Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 951.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nö ist mehr so zum Prokrastinieren. Ich fahr ja bisher noch kaum

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich war drauf und dran, denn Öldeckel zu "verbessern", damit er nicht saut. Gut dass ich das nicht gemacht habe. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Mal was anderes: Bei den TPI sind ja die Öleckel etwas seltsam. Overengineered mit Gewinde und Kniehebelklappverschluss. Dennoch undicht! Eine echte Leistung! Kann es sein, dass der Deckel undicht sein muss? Weil sonst das Öl nicht nachlaufen kann? Wenn dann der Deckel doch mal dicht wäre, würde es dann Motorschäden geben? VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Update Erhard 2Bh Ich könnt ausrasten, aber das ist die traurige Wahrheit im Moment. Ich bin gerade engagiert wegen dem gemeinsamen Hobby mit meinem Sohn. Es handelt sich um Elektromobilität: youtu.be/-hjV4r8Lh9o Ok, wir fahren aber nur national. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Für 160€ könnte man was besseres auf Ebay kriegen. Kommt auf den Zustand von deinem alten FB an, was wirtschaftlich sinnvoller ist. Insgesamt ist das 2002er PDS noch nicht das Gelbe vom Ei, weil die Druckstufe der ersten PDS bei hohen Einfedergeschwindigkeiten zumacht und kickt. Wegen zu enger Bypassbohrung in der Kolbenstange. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mankra: „ Investiere 1x in die Scheiben von http://www.mx-tec.eu/ und Du hast Ruhe. Glaub Erhard hat hier diese Scheiben schon öfters empfohlen. Hab mir vor ca. 2-3 Jahren den ersten Satz geholt, inzwischen fahr ich auf allen Radsätzen diese Scheiben. Bei der Husky gleich neu die Galfer runter und MX-Tec montiert.“ Zitat von Mankra: „Die schwimmende Galfer Scheibe war bei mir nach 100 bis 150BH (weiß es nimmer so genau) stark eingelaufen, sehr dünn, deutlich unter der Verschleißgrenze.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von preload: „Zitat von erhard: „ Nichts verbiegt sich ohne Überlastung VG Erhard“ Mag stimmen, aber diese Überlastung tritt nicht immer so ein, wie du sie dir hier ausmalst.“ Was immer stimmt sind mechanische Grundlagen. Und was auch stimmt ist das mit dem Ausmalen. Mir fehlen völlig die Details, von denen du ausgehst. Also einmal Stackaufbau (Shimdicke/Durchmesser etc.), andererseits die gesamte Konstellation. Meine Annahme OC Gabel Zugstufe. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Es würde ja auch sonst das Moussegel wegsaugen, denke ich.

  • Benutzer-Avatarbild

    Glaub ich definitiv. Ansonsten wäre eine Zweitnutzung als Badeschwamm denkbar, hihi Man könnte mal eine kleine Materialprobe vom Mousse in eine Spritze tun und ordentlich bei verschlossem Spritzenausgang draufdrücken. Dann könnte man beobachten, wie die Probe dabei kleiner wird. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Am einfachsten wäre doch die Mousse Montage in einer Taucher Druckkammer. Bei 10m Tauchtiefe = 2 bar Atmosphäre wäre es nur halb so groß Andersrum hat mir der Jochi Sauer mal erzählt, dass sie bei der Roof of Afrika das Mousse ums verrecken nich montiert bekamen, in der Höhenluft von Lesotho. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von preload: „Ums vorweg zu nehmen; hatte jetzt keine Zeit deinen Beitrag ganz zu lesen... Wäre mir jetzt am Morgen auch zu viel Theorie Der Faceshim verbiegt sich nicht zwingend (nur) durch Überlastung. Wie gesagt fließt durch das MV am meisten Öl, das kann natürlich zu großem Flex führen. Dagegen spricht, dass meist nur der Faceshim betroffen ist und der Rest wenn dann nur marginal verformt ist. Der MV Shimstack hat ja ein paar Sonderheiten, die das Verbiegen des Faceshims bekräftigen. I…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von preload: „Bei mir wird bei jedem Service mindestens das MV zerlegt und der Faceshim getauscht. Die verschleißen recht schnell. (Verbiegen sich) Ob es jetzt nötig ist alle zu zerlegen kann man diskutieren. Wenn XOs verwendet werden sammelt sich im Gap auf jeden Fall mehr Abrieb.“ Wobei verbogene Shims ein Zeichen von Überlastung sind. Das ist dann jederzeit nach dem ersten genügend hohen Aufprall der Fall, nicht nach irgendwelchen Betriebsstunden. Schade, wenns nach 10min passiert. Das …

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von frezno: „ Zitat von ktm_liebhaber: „oder reicht es im Normalfall, wie ich es bis jetzt handhabe, Öl raus, Öl rein, fertig?“ Du solltest die Gabel schon zerlegen und sauber machen. Nur so bekommst du den ganzen Dreck (vor allem unten an der Drockstufe) raus.“ Die Rohre innen reinigen bringt mitunter auch ordentlich Belag/Abrieb hervor, der an den Rohrinnenwänden haftet. Zumindest bei meinen Marzocchis war es so. Da musste man allerdings mehrfach mit einem Lappen richtig abreiben, damit …

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Ich denke Bleedshims werden dann kompliziert, wenn das Ventil in beide Richtungen Shimstacks aufweist. Dann drückt es im Rückwärtsbetrieb auf den Bleedshim und schliesst den Querschnitt. In der Racetech Suspension Bible wird von solchen Konfigurationen abgeraten, weil sie letztlich "komische Dinge" tun. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hab gestern die original KTM Huski geschlossenen Hebelschützer verbaut. An der 2019er Huski. Plug and Play schaut anders aus! Die offenen Handschalen konnten zwar verwendet werden, aber nur mit einiger Modifikation per Dremel. Was eher noch nervt, jetzt sind die Gelenke von den Magura Brems und Kupplungshebel ungeschützt. (vorher waren ja die Halterungen der Handschalen ein gewisser Schutz vor direktem Dreck. Hab mir erst mal mit Stücken vom Fahrradschlauch beholfen. Gibts da passende Gummit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Ich habe Jeanjean so verstanden, dass sein Midvalve nur eine Rückschlagklappe ist. Einfluss ist nur dann, wenn diese nicht weit genug öffnen kann, also restriktiv wirkt. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von wuddy-ktm: „..... Bei den bleed-shim Erhard hast du einen kleinen Denkfehler. Der Umkreis ist irrelevant. Entscheident ist die Portgeometrie. Nur der Umkreis der vom Port freigegeben wird ist entscheident. Und das ist bedeudent weniger.“ Das ist schon klar, mit der Portgeometrie. Aber dann stimmt was mit der Rechnung nicht. Eventuell bildet die die Ports falsch ab?. 1,25mm*mm liefern nicht so ein Ergebnis. Egal. Jedenfalls ist das keine gute Sache mit der Dämpfung die entsteht. Viel zu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von wuddy-ktm: „Habe mir mal die Mühe gemacht anhand eines WP BV-Kolbens die drei unterschiedlichen Abstimmungen (single-stack, bleed-shim, bleed-hole) durch zurechnen. Bleed-shim und bleed-hole haben den gleichen Querschnitt von 1,25 mm^2“ Klasse, endlich mal jemand der was rechnet! Wie beurteilt man nun die Kurven? Ich versuche es mal. Zunächst ist der Bereich sehr weit gewählt. 0-20m/s Dämpfergeschwindigkeit. Die interesssanten Bereiche liegen eher bis 5m/s. Daher sind die extremen Unte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von Jeanjean: „Lift am an der "midvalve" ist gemessen 0.65 gerechnet 0.8 mm. Ich habe noch nicht herausgefunden, woher der Unterschied kommt. Und es stimmt das, egal ob bleed shim oder Bohrung, die Leckage (oder bleed oder bypass oder wie man es nennen will) überwiegend in der Zugstufe wirkt, und kaum in der Druckstufe, da die in Anbetracht der Federkonstante der Rückholfeder so wie so offen ist. jeanjean“ So ist es, zumindest bei Midvalve mit Rückschlagventil in Druckrichtung. Der Klickei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von frezno: „Bleedshim/-bohrung hin oder her, nicht zu vergessen ist der passende Lift am Midvalve!“ Ja, da muss man vorsichtig sein. Der Querschnitt am Midvalve muss immer einen gewissen Faktor größer sein als am Basevalve. Das gilt für Druckstufe. In der Zugstufe muss das Basevalve eine Mindestöffnung im Vergleich mit dem Basevalve haben. Hab mir eine Formel dafür hergeleitet. Alle Auslegungen prüfe ich darauf. Damit ist Kavitation physikalisch auszuschließen. VG Erhard P.S.: Das ginge a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von wuddy-ktm: „https://www.shimrestackor.com/Physics/Fluid_Dynamics/fluid-dyn.htm Da steht es beschrieben. Punkt 11“ Daher stammt es also. OK, dazu würde ich sagen, das spielt keine Rolle bei den typischen Größenverhältnissen an unseren Fahrwerken. Das wird man sofort feststellen, wenn man es nachrechnet. Mit Shim Restacktor zum Beispiel. Aber es sind natürlich Dimensionierungen denkbar, wo der beschriebene Effekt auftritt. Auf alle Fälle eine tolle Aufstellung von Effekten im Shim Restac…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von wuddy-ktm: „Die physikalischen Hintergründe kann ich nicht erklären. Es ist aber so. Bei Wurzeln kommt es drauf an mit welcher Fahrgeschwindigkeit diese überfahren werden. Bei sehr langsamen trailartigen Fahren kann man es so machen, dann wird die HS nicht erreicht. Eine schwammige Zugstufe fühlt sich bei langsamen Fahren auch weicher an, da schneller wieder der ganze Federweg für den nächsten Schlag freigegeben wird. Aber absolut nichts für schnelleres Fahren.“ Das kann sein, wenn es …

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Zitat von wuddy-ktm: „Der Unterschied zwischen Bleed-Shim und Bleed-Hole (selbst bei gleichem Querschnitt) liegt darin, das der Bleed-Shim über den gesamten Geschwindigkeitsbereich direkten Einfluss hat. Das Bleed-Hole nur im untersten Bereich, da das Öl mit zunehmender Fließgeschwindigkeit dieses nicht mehr passiert (da im rechten Winkel zur Fließrichtung).“ Das kann ich nicht nachvollziehen. Warum sollte das so sein? Generell ist der Vorschlag von Preload als einziges nachvollziehbar, also Fac…

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles rund um's Fahrwerk

    erhard - - Technik allgemein

    Beitrag

    Nein. Ich finde genau deshalb bleed Bohrungen viel besser. Da sind auch die Toleranzen erheblich genauer. Mit den bleed shim hast du schnell so viel Querschnitt offen, dass die Klickeinsteller völlig wirkungslos werden, denn das sind ja auch parallel dazu "bleeds" Was bezweckst du mit den bleeds? VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    KTM 2017

    erhard - - Motorräder und Zubehör

    Beitrag

    Zitat von erhard: „Wie lange halten eigentlich eure Schuhe?“ Ich meinte die Leute mit den extra aggressiven Fußrasten

  • Benutzer-Avatarbild

    Hat schon jemand den SX Kopf auf einer TPI verbaut?

  • Benutzer-Avatarbild

    KTM 2017

    erhard - - Motorräder und Zubehör

    Beitrag

    Wie lange halten eigentlich eure Schuhe?

  • Benutzer-Avatarbild

    Man kann schon in die Gemischbildung eingreifen, wenn man Gemisch fährt. Laut Wuddy ist genug Öl im Kurbelgehäuse. Dann scheint es ja eher am Brennraum zu hängen. Mit 1:150 Gemisch verdopple ich hier sogar die Ölmenge und erzeuge einen Nebel, wie es die Getrenntschmierung gar nicht kann. Das gelangt vermutlich auch sogar in den Kurbelbereich, weil die Einspritzung ja nach unten gerichtet ist und im 2T die Spülgasströme sowohl vorwärts als auch rückwärts laufen. Das liegt am Konzept Hochleistungs…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von felixxx: „So wie ich das kenne werden (beim Diesel) werden die Nadeln durch den Druck bewegt,das E-Ventil macht nur eine Bohrung frei die den Druck auf die Nadel freigibt. Das Schließen folgt dann per Feder. IMO muss sich die Nadeldynamik bei Dampfblasen vor Injektor ändern, ob der Injektor Benzindampf oder Benzin sieht kann Nadeldynamisch niemals das gleiche sein“ Das ist richtig für 2000bar Diesel Common Rail. Es ist ein Servosystem, wobei der Aktor nur indirekt die eigentliche Venti…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von felixxx: „Ich kenn den inneren Aufbau der Düsen nicht. Aber ich meine, die sind so ausgelegt, dass der Druck im Medium die Nadelöffnung unterstützt. Wenn da wirklick Dampfblasen existieren sollten, kann könnte die Düse auch deshalb nicht wie gewünscht arbeiten. Es müsste mal jmd. einen druckfesten, transparenten Schlauch aufstecken und beobachten ob etwas passiert. Ich glaube, dass das (Wärme?) Abschirmblech am Moped von C. Web schon aus gutem Grund angebaut ist.“ Wenns Druck unterstüt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mankra: „Zitat von erhard: „Das bedeutet, manche Wandbereiche werden besser mit Sprit benetzt, andere besser mit Öl. Vor allem, wenn die Einspritzventile nicht ordnungsgemäß zerstäuben und ein wenig umherpissen. Solch ein Kraftstoffstrahl kann dann die Zylinderwand entlanglaufen und den schwachen Ölfilm abwaschen. Das könnte erklären, wieso nur selten einzelne Maschinen zu Fressern oder erhöhtem Kolbenverschleiß neigen.“ Das von Dir beschriebene Problem gibt's bei Direkteinspritzern. D…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von felixxx: „.......Was ist wenn sich Dampfblasen bilden und deshalb zu wenig eingespritzt wird, es folgt ein abmagern und ZACK FEST. ....“ Ich denke da passiert nix, weil bei 3,5bar schon mal erst viel später Sprit verdampft und weil so eine Dampfblase aufgrund geringer Dichte sehr flott durch die Düsenlöcher geht. Mehrere hundert mal schneller als flüssiger Sprit. Siehe Bernoulli Gleichung, die hatten wir schon. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Pumpe hatten wir hier schon mal in Bildern. So wie das aussah fördert die pro Puls einmal ein konstantes Volumen. Vorausgesetzt der Puls ist ausreichend lang und die Wartezeit so dass die Feder den Kolben zurückdrückt ist auch lang genug. Somit ergibt sich kein Einfluss aus der Viskosität, zumindest, wenn es nicht extrem zäh wird. Ich gehe schon davon aus, dass das bei KTM richtig ausgelegt wurde. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Da ich gerade Zeit habe, hier mal eine neue wirre Theorie über mögliche Effekte durch TPI. Ich kann mir gut vorstellen, dass Öl und der später anderswo eingespritzte Kraftstoff verschiedene Wege durch den Brennraum gehen. Das bedeutet, manche Wandbereiche werden besser mit Sprit benetzt, andere besser mit Öl. Vor allem, wenn die Einspritzventile nicht ordnungsgemäß zerstäuben und ein wenig umherpissen. Solch ein Kraftstoffstrahl kann dann die Zylinderwand entlanglaufen und den schwachen Ölfilm a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von scorpa250: „Zitat von friedrich renner: „Man braucht also ein Öl mit exakt der Viskosität des Motorex? Und bei allen anderen passt die Fördermenge nicht, egal ob größere oder kleinere Viskosität?“ Dabei hat doch der Sauer gesagt, das dass System so entwickelt wurde, dass man kein spezielles Öl benötigt und jeder das weiter verwenden kann, was er bis jetzt verwendet hat.“ Da ich den Jochi (Herr Sauer) persönlich kenne vertraue ich der Aussage. KTM Talk hat auch nicht immer sinnvolles, n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von fuel: „Hier mal was vom ktmtalk: A friend is doing some tests in the TPI oil pump of his bike.He discovered that using diferent oils the results were rather conclusive. Using Motorex or a similar oil with the same viscosity 56 at 40 °C mm²/s the oil pump in each impulse releases one drop of oil. Using a lower viscosity oil:Putoline MX5 viscosity 33.70 at 40 °C mm²/s the oil pump needs several impulses to release one drop of oil. Using an higher viscosity oil: Castrol A747 viscosity 178…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Enduro66: „Habt ihr den Michelin Enduro Medium schon getestet ?“ Ja, ist aber nicht überragender als andere. Ein Metzeler SixDays geht ungefähr gleich gut. Der Michelin ist innen größer, also beim Mousse beachten. Zudem rutscht der Michelin gerne in die Felge bei zu kleinem Mousse. Also von der Felgenschulter ins Tiefbett. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von schimi: „Zitat von Mankra: „Mal rein praktisch...... 14.000g Luft zu 1.000g Benzin vs 14.000g Luft zu 993g Benzin + 7g Öl, welches ebenfalls aus Kohlenwasserstoffen besteht und zum Brennwert beiträgt...... Da dürften Flatulenzen des Fahrers auf die Ansaugluft größere Auswirkungen haben. Verklebungen sind nur bei 2T öl auf Rizinus Basis zu befürchten. Die Meisten Schäden entstanden während der Saison.“ ... das stöchometrische Mischungsverhältnis und den Vergleich zwischen dem Energiegeh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Heretic: „Es bringt doch aber nichts wenn da die paar Tropfen Öl im Benzin die komplette Schmierung bei Ausfall der Bauteile übernehmen sollen...... Oder eine 350er 4t :-D“ Das haben wir hier doch schon mehrfach diskutiert. Natürlich kann es nicht den Totalausfall kompensieren. Es geht vielmehr um Erhöhung der Überlebenschancen bei kurzen Aussetzern, wo kein Warnlämpchen angeht. Finanziell glaube ich auch eine zusätzliche Ölbeimischung gerade noch stemmen zu können Wie gesagt, kann auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Heretic: „Wenn es nötig wäre , hätte es KTM vorgeschrieben.“ Wohl kaum, denn das wäre ein Armutszeugnis. Lieber bei gelegentlichen Schäden alles unter dem Teppich halten. Dass die Ölzufuhr ihre Macken haben kann wissen ja auch Beta Kunden. Das KTM Ölsystem ist glaube ich auf einem vergleichbaren Qualitätsniveau wie das von Beta. Wenn ich die Berichte über Ölprobleme und Kolbenfresser, die durch Ölprobleme entstanden sein könnten zusammenzhle von Beta und KTM, dann bin ich nun mal begrü…