Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 990.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wer hat dazu Erfahrungen ? Lohnt das? Merkt man die 2 mm +/- denn? Ich denke man spürt das, aber es sind keine Welten. Weniger Versatz macht das Fahrzeug spurstabiler. Der entscheidende Wert ist der Nachlauf, (bzw. Nachlaufhebel) des Vorderades gegenüber der Steuerachse. Wenn man sich die Steuerachse bis zum Boden verlängert denkt, so kommt diese vor dem Kontaktpunkt vom Vorderrad auf den Boden. Der Wert (ca 100mm) addiert sich aus Anteilen von Steuerwinkel (ca 180mm, Gabelbrückenversatz(ca-20mm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich sag mal so: Jetzt ist das TPI Motorrad seit 18 Monaten auf dem Markt. Na klar gibts da eine Lernkurve beim Hersteller. Aber dafür ist der 2t endlich stubenrein. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist eigentlich zu erwarten, dass es die Knödel eindrückt. Dort ist die Last auf den Schaum hoch und die enthaltenen Gase unter entsprechend hohem Druck. Das Gas diffundiert daher bevorzugt von dort weg.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ist klar, der Text stammt vom Übersetzungsprogramm. Aber mir ist die Aussage nicht klar. Ist es nun gut oder schlecht? Wenn der nach 70km demontiert wohl schlecht, oder? Auch das Wort Instabilität deutet darauf hin. Generell erschließt sich mir der Sinn der großen Knödel nicht so ganz. In den Zwischenräumen wird die Karkasse des Reifens nicht gestützt. Macht das wirklich Sinn? Bei einer stabilen Karkasse wirds egal sein, aber bei einem EF07? Was meint ihr? VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Pustefix1: „Zitat von erhard: „Na dann schaun wir mal wie es mir ergeht. Hab nun auch so´n Ding: 2019er TE 250 i. Danke für die vielen Info´s hier, es hat mich nicht abgehalten! VG Erhard“ Dann wünsche ich Dir viel Spass und bin mal sehr auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt. Warum 250 und nicht 300?“ Ich erwarte mir vom 250er Motor deutlich mehr Handlichkeit. Das bringt mir auf den engen Enduro Rundkursen die ich hauptsächlich befahre mehr als der antrittsstärkere 300er Motor. So habe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von twinshocker: „Zitat von erhard: „Die Luftunterstützung hat den Nachteil, dass das auch die Front hebt und damit der dynamische Durchhang in den unbrauchbaren Bereich kommt. Also müsste man für brauchbare Fahreigenschaften gleichzeitig immer die Federvorspannung verringern, was aber auch nicht beliebig geht........“ Deshalb sind ja die Stahlfedern aus der Zeit tendenziell eher weich. Wenn das zueinander passt hast du eben eine kombinierte Feder aus Gas und Stahl die aber deutlich progre…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Luftunterstützung hat den Nachteil, dass das auch die Front hebt und damit der dynamische Durchhang in den unbrauchbaren Bereich kommt. Also müsste man für brauchbare Fahreigenschaften gleichzeitig immer die Federvorspannung verringern, was aber auch nicht beliebig geht. Aus heutiger Sicht: Lieber härtere Federn suchen. Es muss nur der Durchmesser passen. Die Länge wird per Vorspannhülsen eingestellt, so dass grob 5mm+-3mm Vorspannung im komplett ausgefederten Zustand rauskommt. Jeder Fahrwe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Na dann schaun wir mal wie es mir ergeht. Hab nun auch so´n Ding: 2019er TE 250 i. Danke für die vielen Info´s hier, es hat mich nicht abgehalten! VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Na ja der Dreck kann eigentlich nur Abrieb von der Pumpe sein. Also von deren Kohlebürsten. Dieser Abrieb ist halt farblich sehr intensiv. Das wirkt optisch eben sehr stark im Vergleich mit eher weissem Dreck. Wie stark die Beladung des Filters ist wäre eher entscheidend. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ktmcharly: „Zitat von twinshocker: „Ich glaub nicht dran daß das ganze so grenzwertig ist daß die Ölsorte entscheidet ob der Motor mehr oder weniger lange hält.Also ich bin der Meinung wenn es ein Hersteller nicht schafft daß sein Motor mit handelsüblichen Markenölen funktioniert sollte er sich ein anderes Geschäftsfeld suchen, ganz einfach.“ Mal ein Frage, an die, die eine andere Ölsorte benutzen... Bel RAy ; Castrol ,ect....Was spricht denn dagegen, genau das vom Hersteller empfohlen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zur Ölviskosität und Sorte: Im Huski Handbuch wird nur die Spezifikation (Jaso FD) angegeben und kein spezieller Hersteller. Wäre die Viskosität für die Pumpe ein Problem, würde sie an kalten Tagen nicht arbeiten können, denn da wirds nochmal erheblich zäher. Habe aber nicht den Eindruck dass sich bei kaltem Wetter Schäden häufen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von mork: „Oder anders: wenn du das Moped mit der rechten Hand bei Laune halten kannst während dem bergabfahren, dann ist es kein Spritmangel.“ Kann man so nicht sagen, die Hauptdüse saugt woanders und von tiefer an als die Leerlaufdüse. Allerdings würde es dann auch nix bringen die Ansaugung der HD zu verbessern, man müsste die Ansaugung der LLD verbessern. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mankra: „Zitat von erhard: „Auf deutsch: Die Bearbeitung an der Schraube beschränkt sich nicht aufs Löcher bohren, es wird noch sichergestellt, dass es eine Nut gibt“ Doch, die Nut ist schon vorhanden, siehe Bilder “ Ich hab nur die Bilder, da sieht es so aus, dass die Nut (Gewindefreistich) für die vorhandenen Löcher zu weit oben liegt. Die Löcher würden somit von dem Material oberhalb der O-Ring Nut abgedeckt. Aber das kannst du besser sehen, du hast die Teile vor dir. Ich frag mich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mankra: „ Der O-Ring + die Kante, dachte ich, deckt die Bohrungen ab. Aber wenns vorbei fließt, dann machts schon Sinn. Vielleicht heilt man damit das Absterben steiler Bergab.“ "The drain bolt holes connect to the outer holes in the bowl. The drain plug has a groove filed in it to act as a feed. This all ensures a good fuel feed to the main jet, similarly for the plastic splash guard." Auf deutsch: Die Bearbeitung an der Schraube beschränkt sich nicht aufs Löcher bohren, es wird noch …

  • Benutzer-Avatarbild

    Gibts denn 2019 ein neues Sportfahrermap? Soweit ich weis zumindest für die 250er, denn da gab es 2018 kein Sportmap. Generell: Gibt es irgendwo eine Versionsliste der Mappings (300?/250?, sind Huski KTM immer gleich?)? Ich finde das wird langsam unübersichtlich. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja mei, wenns der Mechaniker vom Jarvis empfiehlt könnte eher was dran sein. Das schöne an der Modifikation ist die Risikobetrachtung..... VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Ursprünglich sind die Löcher wohl nur zum vollständig(er)en Ablassen des Sprits gut. Die Hauptdüse saugt doch aus der Schraube, oder? Dann bringt es in Extremsituationen möglicherweise etwas, wenn da der Sprit seitlich nachrinnen kann. Normalerweise ist das Kraftstoffniveau weit genug drüber. Man müsste dich mal diversen Höhen von Schwimmerstand und Rand der Schraube rausmessen, um das zu beurteilen. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Heretic: „.... Empfehlung? auf meiner 250er EXC hab ich den Metzler Sixdays Extreme. der geht ganz gut. kommt der aber auch mit dem Drehmoment der 500er zurecht? Danke“ Ja klar, warum denn nicht. Wenn Du viel durchdrehen lässt, hält er kürzer, so wie jeder Reifen. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von *banause*: „Nicht sehr schön aber mit Sicherheit dichter als orginal. 0,6mm Dichtungspapier.“ Wie gut/schlecht lief eigentlich dein Vergaser mit der deplatzierten Dichtung? Berichte bitte, ob es besser geworden ist. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Jeanjean: „Ist es eine KTM-sprzifische Dichtung? Im Mikuni meiner italienischen Husqvarna (gleicher VMXX 38) kann ich mich nicht errinern, so was gesehen zu haben. Dabei haben ich noch vor Kurzem der Schieber gewechselt. jeanjean“ Beim Schieberwechsel kommt das auch nicht zum Vorschein. Ich weiß nicht wie es bei Mikuni ist, bei Keihin sind es extra Schrauben mit Mittelpin, da man da nicht öffnen soll. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Thema Grenzgänger: https://www.ksta.de/nrw/-grenzgaenger--gesucht-motocrossfahrer-machen-riskante-stunts-im-naturpark-24403506 Man kann geteilter Meinung sein über die Schäden an der Natur und Gefährdung der Tiere und Menschen, wie es in dem Artikel dargestellt ist. Fakt ist, dass Grenzgänger die Sargnägel für einen verträglichen umweltbewussten Endurosport im öffentlichen Raum sind. Wir versuchen uns so zu verhalten, dass man sich mit uns und unserem Sport abfinden kann, wenn man ein bischen to…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich würde hier den kompletten Kettenkit wechseln. Vermutlich ist die Kette gelängt. Dadurch passt sie nicht mehr zur Teilung der Zahnräder und "schwimmt" nach aussen und springt dann über. Hoffentlich findest Du einen Lieferant! Kettenlängung beurteilen siehe: https://www.tippscout.de/motorrad-kette-ritzel-verschlissen.html Zitat " Ziehen Sie mit der Hand die Kette vom hinteren Ritzel weg. Durch Ziehen an der Kette prüfen Sie, wie stark der Verschleiß ist. Je verschlissener die Kette ist, umso m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hatte am Keihin an gleicher Stelle ein Problem. War auch nicht einstellbar dadurch. Dürfte allerdings eher vom Vorbesitzer verursacht gewesen sein. Wenn das bei Mikuni in Serie vorkommt, ist das schon schwach. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von erhard: „Alles Käse das neue Gelumpe! Ohne Wasserkühlung wäre auch besser, da müsste man keine suboptimalen Schützer dafür dranbauen, vom Kühlerlüfter ganz zu schweigen. Auch Mist sind die 2Takt Birnen. Vieleicht baut ja mal wieder jemand eine Honda XR. Da gibts nicht mal leere Batterien! VG Erhard “ Als hätt ichs geahnt! https://magazin.baboons.de/news/technik/7919-die-legende-ist-zurueck-honda-xr Sorry für Off Topic

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Mankra: „........... Das hier ist von einer 2T 66339-17353322-1625412974140918-3361361385774863169-n-jpg IMHO würd ich auch einen Aludeckel empfehlen (Outsider, X-Grip, EE).“ Na komm, da war dann wohl kein Kühlwasser mehr drin oder?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von twinshocker: „ ....Euch ist schon klar daß solche Gabeln generell unter recht ungünstigen Bedingungen (Staub, Dreck, Schlamm.....) betrieben werden ?“ Ja, daher kommen aber auch die gelegentlichen Probleme. Solange der Dreck auf den Rohren noch nass ist, kann er abgestreift werden. Wenns antrocknet kann es Probleme geben, wenn der Dreck besser haftet als der Abstreifer schafft. Dann machen die Dichtringe noch ein bischen den Job, aber geben irgendwann auf. Am schlimmsten ist, wenn am s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es ist wie immer, Ausnahmen gibt es wo einem irgendwas die Socke killt. Hatte ich aber schon lange nicht mehr. Hauptproblem ist die Seite der Bremsscheibe wenn die Socke zu lang ist und sch dermassen staut, dass die Wellen an die rotierende Scheibe kommen. 2. Problem ist Verrutschen am Aussenrohr. Ich demontiere den original Plastikring, damit Platz ist zum Gabelschützer und fixiere den Socken mit Schlauchschelle auf die als Schleifer Stückchen von Teflonschlauch gefädelt sind. Und am obersten E…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das ist alles relativ. KTM hat sicher geschaut, dass die Systemkosten möglichst gering sind. Da werden also nur die notwendigsten Leistungsdaten erreicht, wenn sonst die Kosten betroffen sind. Man kann auch sagen da wird wirtschaftlich gedacht und der Zweck ist nun mal Geld verdienen. Der PowerCDI ist halt Perfektionist. Obs die Perfektion braucht sei dahingestellt. Zumal dafür rund 1000€ fällig werden.... Ich denke KTM wird (wie bisher auch) die nächsten Jahre immer ein wenig nachbessern und so…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Heretic: „deshalb nach dem kärchern immer mit einem lappen und gabelöl die Gabelrohre einreiben. :thumb:“ Oder Socken fahren und nix tun müssen...

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Kerzenbild sagt sowieso nur etwas aus über den letzten Betriebszustand. Ist wie Kaffeesatzlesen wenn man nicht gezielt vorgeht. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von leislauer: „Wär mir zu hell , also zu mager .“ So ist das halt bei TPI im Standardmapping. Da ändert auch Öl im Sprit nix dran, weil es die Luftzahl nicht ändert. VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Elektrodenabstand wirkt recht groß auf dem Bild.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Crossi77: „......... Weiss einer ob es jetzt für 250 schon ein Sportmapping gibt?“ Ja gibt es!

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, steht hier schon irgendwo. Wurde ausführlich besprochen. Ist gar nicht lange her. Für alle, die die TPI zu mager finden und ausserdem gerne mehr Schmierung hätten: Eine Möglichkeit das Mopped fetter zu machen und ausserdem mehr Mischöl einzudosieren ist das Sportfahrermapping.(Quelle GST Berlin) VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    So läuft das doch immer. Und ich finde das auch nicht schlimm. In anderen Foren gibt es jedoch gesperrte "pinned" Beiträge mit dem gesammelten Wissen. Vieleicht möchtest Du das zusammenstellen? VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Doc Brown: „ Reine Polemik lieber Erhard Du weisst selbst deine Vergleiche hinken schlimmer als Captain Flint mit seinem Holzbein. Jaja, die XR650, hatte ich auch, kein Estarter und keine Batterie. Da lernt man das Ankicken. Was für eine sture Sau, aber wer das antritt, der tritt alles an :thumbsup:“ Schiff ahoi, harr harr I like! Dachte allerdings mehr an die XR400. Eventuell fürs Extremenduro kombinieren mit einem Kühlerlüfter Gebläse wie beim Eicher Bulldog

  • Benutzer-Avatarbild

    Alles Käse das neue Gelumpe! Ohne Wasserkühlung wäre auch besser, da müsste man keine suboptimalen Schützer dafür dranbauen, vom Kühlerlüfter ganz zu schweigen. Auch Mist sind die 2Takt Birnen. Vieleicht baut ja mal wieder jemand eine Honda XR. Da gibts nicht mal leere Batterien! VG Erhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Es gäbe sicher Möglichkeiten der Ölflussüberwachung. Ich würde da ein Überdruckventil einbauen (z.B. 50mBar, muss aber erst noch richtig ausgelegt werden) und wenn der Überdruck (gemessen mit Differenzdrucksensor) nicht da ist, ein Warnsignal an den Lenker. Dazu müsste geprüft werden, ob die Pumpe auch gegen den Überdruck korrekt fördert, usw.. Und am Schluss kann man auch ein Signal am Lenker übersehen oder man macht sich nur verrückt, weil auch das dann wieder Fehler produzieren kann. Das ganz…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von mrhorsepower: „So sieht der Spass übrigens aus...“ Habe jetzt nicht alles gelesen. Nach Foto wär ich nicht (sehr) beunruhigt, wenn das bei einer frischen Gabel anfangs so aussieht. Defintiv undicht ist erst, wenn unten Öl über die Gabelfaust läuft. Einfach mal eine Weile fahren und dann urteilen. VG Erhard P.S.: Ich würde Öl in der Menge eh nicht bemerken. Ich fahre meist Neoprensocken und die werden nur zum Gabelservice demontiert. Habe damit seit 15 Jahren null Probleme!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von suseldackel: „Hallo Gemeinde! Ich bin Jahre lang immer 2Takt EXC`s gefahren, habe mich 2018 zu einer 350er hinreisen lassen, will 2019 aber wieder auf 2Takt wechseln, da ich mit der 4Takter nicht richtig klar komme. Kann mir einer kurz und knapp sagen, ob es sinnvoll ist sich für die kommende Saison eine 2019er 300er EXC anzuschaffen oder sollte ich lieber noch warten, bis KTM die Probleme mit der Einspritzung/Getrenntschmierung in den Griff bekommen hat. Sagt mal was... ?(“ Es gibt ge…