Michael S Chef-Moderator
  • Mitglied seit 29. März 2001

Beiträge von Michael S

    Moin,

    ich halte nichts von Filmen zum lernen der Fahrtechnik. klar kann man so eventuell Anregungen bekommen. aber es fehlt jemand der mal von außen drauf schaut und Tipps gibt und korrigieren eingreifen kann. deshalb halte ich einen Lehrgang für besser um die Grundlagen zu lernen. denn Fehler die man sich selbst am Anfang beigebracht hat bekommen man später nur schwer raus.

    Moin,

    also im der Regel sind in den großen Flaschen ab 5kg immer gemische aus Propan und Butan Gas.

    Das sollten dann auch die Geräte können die zum Betrieb damit vorgesehen sind. Weiterhin muss man schauen für welchen Druck das Gerät vorgesehen ist. Es gibt in der Regel Gerät für 30mbar oder 50mbar.

    Man muss auch schauen was das Gerät verbracht. Man kann nicht unbegrenzt Gas aus der Flasche entnehmen den die Flasche kühlt bei Entnahme ab und so bekommt man eventuell kein Gas mehr aus der Flasche obwohl noch etwas drin ist.

    Also auch da bei bei der Wahl der Flasche dran denken.

    Moin,

    natürlich wäre das günstiger für beide Seiten. Aber das wäre dann wohl illegal für den Hersteller. Da KTM für so was mittlerweile zu groß ist machen die das halt so wie sie es machen. Das letzte Moped was mir von KTM einfällt das schon ab Werk nicht gedrosselt kam waren die six days so um 2006 herum. Die gab es aber eigentlich nur für Lizenz Fahrer und den Einsatz im Wettbewerb. Die Kisten hatten noch nicht mal ein Lenk Schloß im Rahmen. war vermutlich ein sx Rahmen.

    Aber heute kann sich das vermutlich kein Hersteller mehr leisten was zu bauen was nicht den Bestimmungen entspricht. was der Händler und Kunden dann damit macht ist ja was anderes. Das ist ja nicht mehr in deren Verantwortung und sie sind dafür nicht haftbar.

    Moin,

    wenn ich das richtig in Erinnerung habe, haben die Stadtwerke in Hannover mal die Idee mit Mercedes zusammen verfolgt mit Reserve Akkus von Smart einen Speicher zu bauen. Ich habe aber nicht verfolg in wie weit das wirklich umgesetzt worden ist.

    auf alle Fälle soll jetzt auf Willen von Rot-Grün hier in Hannover das Kohle Kraftwerke schon in ein paar Jahren abgeschaltet werden. Dabei ist das auch für das VW Werk und die Conti zur Dampf und Energie Versorgung gebaut und versorgt auch einiges mit Fernwärme.

    Bin wirklich gespannt wo der Strom und die Wärme dann in Zukunft herkommen soll.

    okay, im Moment bauen die gerade neben der Müllverbrennung noch eine für Klärschlamm. Aber das sind sicher mal 5-10 km weg.

    Okay, VW baut dort demnächst auch keinen Bus mehr. Sondern nur noch t7 und Elektro Kram.

    Den Bus baut dann ja Ford in der Türkei oder so.

    So schaffen wir das bestimmt mit dem Klima in Deutschland. Alles was nicht gut ist ins Ausland verlagern. Nur womit beschäftigt wir dann die Menschen. Egal, Hauptsache auf dem Papier das Klima gerettet. Hilft zwar dem Klima nicht aber dem grünen Gewissen.

    Moin,

    ich möchte einfach mal eine Antwort wo der ganze Strom in Zukunft her kommen soll.

    Das Auto soll mit Strom fahren, bei Heizen der Gebäude wird der Strom auch massiv gefördert.

    Das ganze dann in Verbindung mit der Forderung die AKW und Kohle Kraftwerke besser gestern als morgen abzuschalten.

    Wenn man mal mit Leuten spricht die im Bereich der Netzbetreiber arbeiten. Dann bekommt man Angst das wir mal ganz schnell für einige Zeit ganz ohne Strom dastehen. Das Netz wird immer instabiler und der technische Aufwand das ganze stabil zu halten steigt. Ich habe letztens von jemand in dem Bereich gehört das die schon schwungmassen einbauen um die Frequenz zu halten und überlegen ob es nicht sinnvoll ist die alten Generatoren der großen Kraftwerke als schwungmassen im Netz zu halten.

    Also wenn man das hört fängt man an sich Gedanken zu machen wie man sich selbst Absichern kann um nicht in kalten zu sitzen.

    Gibt ja mittlerweile einige die sich einen Generator zuhause hinstellen.

    Das ist dann auch ganz super für das Klima. in etwar so wie das Audi Dakar Ding.

    Ich möchte gerade von den ganzen FVF Kids mal Lösungen für ihre Forderungen haben.

    Weil Förderung stellen ist einfach. Aber die Probleme auch zu lösen ist was ganz anderes.

    Wobei ich ehrlicherweise auch nicht die patentlösung kenne.

    Das E Auto ist es aber nach meiner Meinung nicht.

    Bei Erstzulassung 03/20 kann es nur ein 19 Modell sein. Modell 20 kam ein Update. Ein zweiter Umgebungsdrucksensor kam hinzu, demzufolge auch ein anderes Mapping. Mich macht es deshalb etwas stutzig, dass das Hardenduro-Mapping drauf sein soll. Weil es erst für die Modelle ab 20 verfügbar ist. Keine Ahnung ob man es trotzdem aufspielen kann. Glaube es gibt dieses auch nur für die 300er....

    Außerdem kamen mit dem Modell 20 andere Plastiks und anderer Heckrahmen. Glaube auch eine andere Umlenkgeometrie Dämpfer/Schwinge (oder 21 :/ ). Der Rahmen ist steifer geworden

    Das 19er Modell ist auf jeden Fall kein schlechtes Moped. Wenn der Preis stimmt, kann man es bedenkenlos kaufen. Wenn es auch nur 5 Bh runter hat, sollte das "Alter" sich im Preis wiederfinden. Ich würde für 18 Monate 2.500-3.000€ Wertverlust einkalkulieren...

    Moin,

    warum soll 03/20 nur ein 2019 Model sein können, die neuen kommen doch immer schon im Sommer vom Vorjahr. Also kann es doch schon ab 08 oder 09 2019 das Modell 2020 sein. Eventuell sogar schon ab 07. Was es nicht ein kann ist ein Modell 2021

    Moin,

    KTM hat damals in fast jedem Jahr mal die Beläge oder stahlscheiben an der Kupplung geändert bzw. anders sortiert. Aber der Korb ist in der höhe nur für die letzten Jahre anders geworden. Also passen da eigentlich die ganzen unterschiedlichen Zusammenstellungen rein. Bei meiner 2006 war dann die etwas Höhere Kupplung drin und die war schon etwas schöner zu fahren. Wobei wirklich Probleme gab es mit der Kupplung eigentlich nie. Ich meine die 2006 hatte damals gut über 200h und noch die erste Kupplung drin. Dabei habe ich eigentlich schon immer recht viel mit der Kupplung herum geklimpert.

    Eigentlich schade das man nicht alles behalten kann. ich hätte heute meine damalige 525 schon gerne noch. zumal es damals noch eine wirkliche SD war und nicht nur anderes Dekor und etwas Zubehör.

    Moin,

    okay, dann sind jetzt also die gedruckten auch erlaubt. Aber da steht nichts von einer verkleinerten Kopie der Originalen Kennzeichens mit dem amtlichen sigeln. Das ist nämlich mal richtig teuer wenn das jemand anzeigt. Also einfach das Kennzeichen passend ausdrucken ohne das amtliche zu scannen.


    also das der eine oder andere Sportkommissar mal gerne dien Larry macht gab es wohl früher öfter und auch heute noch ab und an. Wobei ich persönlich mich da an keine wirklichen Probleme erinnern kann. Allerdingst hatte ich wohl auch glück das ich den einen oder anderen der berüchtigt war vorher schon persönlich gekannt habe. Ist halt manchmal von Vorteil wenn man den einen oder anderen alten Hasen etwas kennt und auch einige die der dann kennt.

    Moin,

    Also Kennzeichen scannen und verkleinert ausdrucken würde ich sein lassen. wenn das der falsche sieht gibt es ärger wegen Änderung/ Fälschung einer amtlichen Urkunde oder so ähnlich.

    So ein Sportkennzeichen koste wirklich nicht die Welt und ist normal auch schnell zu bekommen. Wenn gedruckt und lamentiert dann ohne die amtlichen Sigel. Eigentlich sagt das Regelwerk, glaube ich, klar das es ein geprägtes Blech Schild sein muss. Aber so richtig achtet da niemand drauf. Ich habe auch schon Leute mit so einen kopieren Original gesehen. Aber wie gesagt das kann teuer werden.

    Ansonsten ist es wirklich nicht der riesen aufwand das Moped so umzubauen das man durch die abnähme kommt. Ich habe das meist gleich beim neuen Moped gemacht, das schaut man ja eigentlich sowieso noch mal selber durch und wechselt eventuell auch gleich die Kunststoffteile. Ich habe dann den abnähme kram meist immer dran, maximal mal den Klapp Spiegel abgebaut weil der klappert.

    Die Blinker vorne habe ich immer dran, auch schon mal beim TÜV nicht dran gedacht sie nach oben zu drehen. Sogar die FIM reifen bin ich meist die ganze zeit gefahren. Halt um die Dinger auch mal etwas weiter runter zu fahren. Denn für die Veranstaltungen macht man ja ganz gerne mal neue drauf wenn es etwas anspruchsvoller wird.

    Ob man nun die Prüfungen abläuft oder nicht muss jeder für sich wissen. Manchmal geht es halt zeitlich nicht und man schafft es gerade noch so rechtzeitig zur Abnahme. Sprit und Verpflegung muss man halt entweder morgens selbst rechtzeitig zum tankpunkt Bingen oder halt schauen ob man jemand kennt der das macht. Geht beides. Wobei es schon schön ist wenn an den tankpunkten und vor den Sp jemand steht dem man mal die Sachen in die Hand drücken kann. Wobei bei manchen Veranstaltungen sind die Zeiten so knapp das man einfach nur durchfahren kann um das zu schaffen.

    Insgesamt macht mir das fahren der Klassischen Veranstaltungen meist richtig spaß. Wenn man das öfter macht weis man irgendwann auch wo man selbst auf der Etappe ordentlich gas geben muss und wo es etwas lockerer auch passt.

    Das letzte mal das ich Waldkappel gefahren bin habe ich es auch nicht geschafft die Sp anzuschauen. Wobei das Gelände kante ich aus den Jahren davor. Dann noch mit jemanden der sich das angesehen hat gesprochen. Alles kein Problem, nur auf den Hohlweg must du aufpassen. Okay, also los, blöderweise habe ich dann genau den Hohlweg dann doch übersehen und viel zu spät erkannt das er jetzt kommt und mich mit einem ordentlichen überschlag dort verabschiedet. Zum glück ist nichts ernsthaftes passiert. Die Sanis und der Notarzt standen auch gleich daneben und haben sich mich auch gleich angesehen. Mus wohl recht spektakulär ausgesehen haben. Aber in der Zeit in der ich da gesessen habe um mich erstmal zu sammeln und etwas zu erholen sind da noch einige ins straucheln gekommen. Das Moped war auch krumm und ich sowieso schon aus der zeit . So war dann Feierabend und ich bin auch vorzeitig nach hause gefahren bevor sich die Prellungen so richtig bemerkbar machen.

    Moin,

    warum machst du dich schon wieder kaputt.

    Mal schauen ob ich mich für nächstes Jahr noch mal motivieren kann. werde wenn dann aber wohl tatsächlich mal mit Grünen Untergrund starten. Habe ich mich ja bis jetzt immer vor gedrückt und bin in der E3b ganz normal mit der C Lizenz gestartet. Man darf also wenn man will, auch wenn man schon vom alter her Senioren starten darf, in den normalen Klassen nennen. Als ich noch im Training war habe ich mir immer gedacht warum für eine runde weniger das gleiche bezahlen. Mittlerweile bin ich wahrscheinlich froh über die eine runde weniger überhaupt zu kommen.

    Ich hatte früher mal so einen Aufkleber am Moped, "mein Moped Fahrt auch ohne DMSB" da hat der eine oder andere schon mal die Nase bei der Abnahme gerümpft. Fan von dem laden bin ich sicher nicht. Aber ohne wird es sicher immer schwerer Veranstaltungen außerhalb von festen Strecken genehmigt zu bekommen. Aber genau das macht ja den reiz bei den Veranstaltungen im Rahmen der DM aus. man fahrt halt nicht nur auf einer permanenten mehr oder weniger kurzen runde im kreis. Sondern man fahrt mal ganz legal durch Wälder und über Felder. Natürlich ist die Runde nicht bei jedem lauf gleich schön und Attraktiv. Aber es gibt schon ganz schöne Runden die mir zumindest dann ordentlich spaß gemacht haben.

    Moin,

    zumal diese 94db ja nur gewählt werden um den Kritikern etwas die Luft zu nehmen, die werden aber nur bei etwas erhöhter Leerlaufdrehzahl ;) gemessen.

    in Wahrheit hat jede aktuelle Sportenduro irgendwas um 110-112db bei Vollgas am Begrenzer. Denn so wird bei etlichen Veranstaltungen schon seit Jahren gemessen. Seit Jahren sind die erlaubten werte bei Cross und Enduro übrigens gleich, halt die 112db.

    Moin,

    Einen Hund mit Absicht anfahren, nee das geht mal überhaupt nicht. Aber ob die Geschichte stimmt, wer weiß.

    Ich habe mich vor Jahren mal in Rumänien vor einer uns verfolgenden gruppe Hunden auf die Nase gelegt. Habe irgend was im Gras übersehen. die ficher sind ganz einfach stehen geblieben und haben geschaut ob der erfolgreich gestellte Eindringling sich noch bewegt. Nachdem bei mir die erste Panik verlogen war und ich mein Moped wider aufgehoben hatte und die Knochen sortiert Moped angeschmissen und langsam weitergefahren.

    In einem anderen fall ist aber auch schon mal ein Hund so blöd vors Moped gelaufen das der Fahrer nicht mehr ausweichen konnte und ihn mit dem Vorderrad erwischt hat. Der Hund hat sich dann einmal gekugelt und ist von dannen gelaufen.

    Wenn sie anfangen in die Stiefel beißen zu wollen hilft manchmal halt nur zurück zu treten.

    An besten ist es aber wenn man den Hirten sieht sich mit dem zu verständigen und ihm eventuell auch eine Kleinigkeit zu schenken. Dann ruft der die Hunde schon zur Ordnung. Wobei die zum teil auch nicht zimperlich mit den Tieren umgehen.

    Moin,

    also bei mir ist das Blinker und Licht zeug einfach immer am Moped. Bin aber auch einige zeit regelmäßig bei Enduro Veranstaltungen gefahren. Und natürlich schauen die bei der Abnahme nach Licht und Blinkern. Über den sinn kann man sich jetzt streiten, aber die Regeln sind hat so. Wenn ich da fahren möchte muss ich mich dran halten oder einfach wo fahren wo das nicht Bedingung ist. Aber bei den Klassischen Enduro Veranstaltungen geht es nun mal über normale Straßen und somit ist man im Bereich der STVO unterwegs. Da sind Blinker und Licht schon mal nicht schlecht.

    Also gerade Waldkappeln ist eine der schönen Geländefahrten. Ich weis nicht wie lang die Runde aktuell ist. Ich weis noch ein Jahr hatten wir eine über 90Km runde und für 3 runden 8h Soll Fahrzeit.

    Das war schon ganz nett auch wenn etliches an waldautobahnen dabei war.

    Der WSC scheint ja wirklich nett gewesen zu sein. Ich hoffe auf eine Wiederholung und das ich es dann auch zeitlich geregelt bekomme.

    Moin,

    Verschwörungstheorien sind schon was tolles ;)

    Also wenn der eingeschleust ist, dann weiß das wirklich niemand.

    Ich wünsche allen die dabei sind viel Spaß und Laßt die Knochen heile.

    Ich schaffe es leider nicht.

    Moin,

    mir hat es beim letzten mal waschen fast alle Filter zerlegt. Alles KTM also twin air mit Bio Öl. Die Filter sind aber mindestens 5 Jahre alt gewesen und etliche male gewaschen und haben dann lange Dreckig in einer Tüte gelegen.

    Normalerweise wasche ich im Eimer mit der Hand vor und dann kommen die nochmal in die Waschmaschine.

    Moin,

    Dabei war das immer die Prüfung in der ich auch mal Leute überholen konnte.

    Ich bin für dieses Jahr raus. Mal schauen ob ich mich für das nächste Jahr motiviert kann. Dann wohl das erst mal mit grünem Untergrund für die Nummern

    Moin,

    zum Thema wärme fällt mir das Letzte 24h Rennen ein das ich mitgefahren bin. Pfingsten war soweit mir bekannt das wärmste Wochenende in 2014. Ich bin in einem Anflug von Größenwahnsinn das ganze als 2er Team gefahren. Also musste jeder 12h fahren. Das ganze bei über 30°C im schatten. Ging so bis Mitternacht sogar ganz gut und weil das Moped vom Kollegen auch noch geschwächelt hat und er auch etwas mit der Wärme kämpfen muss bin ich am Anfang ehr etwas länger gefahren. Aber am Sonntag war dann der Akku schon ziemlich leer. Montag war aber alles wider in Ordnung, denn zu der Zeit war ich einigermaßen fit und bin ziemlich viele Veranstaltungen gefahren.

    Moin,

    Druck kann man sich eigentlich nur selber machen, außer man lässt sich von außen unter druck setzen. Bei einem Training steht der Trainer ja nicht mit der Dachlatte an der Strecke sondern versucht jeden nach seinen Möglichkeiten zu fordern und fördern.

    Klar dauert es bei dem einen länger bei anderen geht es schneller eigene Blockaden oder Ängste zu überwinden. Was habe ich gebraut bis ich das im Zweifel Gas drin hatte. Den in vielen Situationen ligt man mit gas zu und bremsen fast zu 100% auf der Nase. Mit Gas kann man sich hingegen oft doch noch retten. Klar klappt nicht immer und ist auch nicht immer und überall das richtige, aber doch öfter.

    Ist halt auch immer eine Sache der Erfahrung und des Trauens etwas zu machen weil einen jemand sagt das es dann besser geht.

    Moin,

    also wenn ich so an mein eigenes 1. richtiges Training denke. War bei DVZ und auch bei Dirk in der Gruppe. In Tensfeld dann Dirk irgendwann, jetzt geh doch endlich mal noch vorne in den Kurven. Ich war der Meinung ich wäre schon weit vorne, als ich das dann auf dem Bild gesehen habe, verdammt, fast mittig auf dem Moped. So kann selbst Wahrnehmung und Wirklichkeit voneinander abweichen. Heute weiß ich das ich nicht wirklich gut und schnell bin und gerade wenn ich länger fahre und die Kraft nachlässt immer wider in die in den Anfängen sich selber beigebrachten Fehler rutsche. Deshalb so früh wie Möglich ein Training machen und sich zeigen und erklären lassen wie man was am besten macht.

    Ich bin über die Jahre bestimmt schneller geworden und dinge die früher nur mit glück geklappt haben gehen heute meist ohne Probleme. Aber ich habe dabei eine total bescheidene Technik und verschenke so haufenweise Kraft und auch tempo.

    Wobei ich das Fahren halt damals nicht auf einer Strecke gelernt habe Sonden in irgend welchen Sandkuhlen und auf Feldwegen. Da wahren dann auch wenige die es einem mal gezeigt und erklärt haben wie es richtig geht.

    Deshalb etwas Geld in die Hand nehmen und das eine oder andere Training besuchen. 40min um die Strecke rollen ist bestenfalls etwas für die Kondition. Schlimmstenfalls schleift man dabei aber seine Fehler so richtig gut bei sich selber ein.

    Moin,

    also ich meine als ich damals mal eine untere Gabelbrücke krumm gefahren hatte hat die Gabel auch geknarzt. Die war dann aber so krumm das man das ganze nicht wirklich entspannt und gerade zusammengebaut bekommen hat. Ich gehe ja mal davon aus das das ganze alles sauber und fettfrei in den Klemmungen der Gabelbrücke ist. Beim Lenker natürlich auch.