Ralf#118 Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus zuhause, wo denn sonst ?
  • Mitglied seit 25. August 2006
  • Letzte Aktivität:
  • Forum

Beiträge von Ralf#118

    ... ich am Donnerstag meinen neuen Hybrid-Wechselrichter incl. Speicher in Betrieb genommen hab und ich jetzt auch nachte "meinen" Strom verbrauche


    .. ich am Samstag in Beuern für dieses Jahr meine ersten Meisterschaftspunkte eingefahren hab. Regen/Match ist halt doch der große "Equalizer"

    Der Donnerstag verging im Fluge und die Strecke machte ja bereits kurz nach Mittag zu. Für uns war das auch gut so, denn es stand ja auch unser "Umzug" an. Bis Donnerstag hatten wir in Carlbad gewohnt (eine riesige, geniale airbnb Butze; mit aberwitzigen pro Tag Kosten), für den Rest der Woche wollten wir deutlich näher an der Strecke residieren. WIr hatten bei Twinpeaks ein Haus gebucht (wieder airbnb, kostete mal glatt nur die Hälfte pro Tag)

    Bei Maps sah das gar nicht so "schlimm" aus, aber Twin Peaks liegt auf fast 1800m ÜNN; vorher noch schnell Einkaufen und dann mit dem Automatik-Transit die Serpentinen in Angriff nehmen. Die Bude war natürlich deutlich rustikaler, dennoch wurde da gefühlt alles per Alexa gesteuert. Nachdem wir uns ne Weile damit gequält hatten, hab ich die Alexa dann erstmal auf Deutsch umgestellt (der nächste Mieter hat sich bestimmt "gefreut" :teufelgri ) Abends waren wir dann noch gut (und diesmal sogar bezahlbar) Essen:


    Twin Peaks – Google My Maps


    Der Freitag ist beim WorldVet für alle Klassen Training auf der kompletten Rennstrecke; ab jetzt "zählst"

    Ich war heute in Sontra, den Termin können wir vergessen, wegen einer Veranstaltung ist an diesem WE Sontra geschlossen !!

    Also doch nach Arco ?



    Ich war da noch nie ! und bin für alle Schandtaten zu haben :teufelgri

    Moped ist halt nicht gleich Moped und selbst Honda ist halt nicht gleich Honda. Vieles kann man sich ja einstellen, aber ein paar Sachen sind so gravierend, die lassen sich nur schwierig "ignorieren". Deshalb hatten wir unsere Lenker incl. Gasgriffhülse (wegen dem Griff) mit in die Gearbag gepackt und gleich mal zur Verwirrung des Moped-Verleihers mit dem Tausch angefangen. Hebel wieder eingestellt (u.a. Fussbremshebel ein gutes Stück höher) und noch kurz an der Gabel rumgedreht, dann raus zur nächsten Trainingsrunde.

    Viel besser, aber auf den langen steilen Bergauf-Passagen hätte ich meinen Gripper-Sitzbankbezug gebrauchen können, bergab dann noch eine Bremse MIT Stahlflex Leitung (und ohne Luft im System), dann wärs fast perfekt gewesen. Egal, muss gehen.

    Zum Fahrwerk, es wird ja überall davon gesprochen, dass die Amis ultrastraffe Fahrwerke fahren. Für die Gabel kann ich das bestätigen, ich muss allerdings auch zugeben, dass ich die Gabel auf den langen steilen Bergab-Stellen mit riesigen Bremswellen ein Stück weit als Sicherheitsgewinn empfunden habe. Der Dämpfer war nach Einstellen der Zugstufe komplett unauffällig.

    Da ich hier fast nur mit der 250f unterwegs bin, musste ich mich jetzt NUR NOCH schnell an die 450er gewöhnen :mx:

    Mein Transit ist BJ 2018 (EZ ist aber 2019)und hat jetzt 55.000km auf der Uhr. Als Teilintegriertes WoMo muss es immer die vollen 3,5t "tragen", braucht im Schnitt (rollt halt viel geradeaus mit Tempomat 110km/h) 10,5l. Bis jetzt war außer Ölwechsel usw. genau NIX dran

    Mein Bruder hätte gern seine 74er Maico mal ausprobiert (letztes Jahr erstanden und über den Winter alles chic gemacht) und ich hätt die CR500 mal wieder bewegt; aber auch keiner von uns steckt die Liebhaberstücke so ohne Not in die Mocke. Ich lass mich aber gerne überzeugen, falls der Wettergott es sich doch noch anders überlegt

    jetzt hab ich euch lange hängen lassen; ich bin einfach viel zu beschäftigt.

    Donnerstag war es dann endlich soweit: Moped fahrn !!! Wir sind zeitig aufgebrochen und haben uns mit unserem Moped-Verleih-Typ direkt in GlenHelen im Fahrerlager getroffen. Im Vorfeld hatten wir ihm unsere Wünsche (Hersteller, Hubraum, Fahrergewicht :glotz: ) übermittelt. Zusätzlich hatten wir von unserem Vereinskollegen (Gigga-Grafics) die passenden Startnummern-Aufkleber mitbekommen.

    Am Donnerstag vor dem WorldVet ist freies Training (also nicht nur für die Teilnehmer des Events), allerdings nicht auf exakt der Strecke für das Wochenende und auch nicht den ganzen Tag; 13:00 Uhr machen die zu und beginnen die Streckenumbaumaßnahmen für das Event. Der Tag dient also sozusagen nur um sich an Moped, Boden usw. gewöhnen zu können.

    Um möglichst viel seat-time zu haben musste jetzt alles schnell gehen; Umziehen, die Aufkleber drauf, Hebelei usw einstellen und FAHREN. Ich hatte es geahnt, nach dem ersten Turn war ich schockiert; schockiert über die Strecke, aber auch schockiert über mich selbst. Ich bin pingelig, ja geradezu pedantisch. Obwohl Moped gleicher Hersteller (und sogar gleiches BJ) kam ich irgendwie mit nix zurecht, Bremse, Kupplung, Gas, Sitzbank, Fahrwerk, irgendwie alles Katastrophe.

    wirklich schlechte Laune macht mir die Wettervorhersage, weil ich eigentlich mit dem Gedanken gespielt habe, mal zu dem Klassik-Klimm-Bimm nach Hamma zu fahren; bei Regen und einstelligen Temperaturen werd ich aber wohl eher daheim bleiben.