Ralf#118 Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus zuhause, wo denn sonst ?
  • Mitglied seit 25. August 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Ralf#118

    mir hat mal wer (ich glaub es war ein Fahrlehrer) erklärt, das Motorräder mit tiefem Schwerpunkt bei gleicher Kurvengeschwindigkeit mehr Schräglage erfordern und deshalb ein besonders tiefer Schwerpunkt für schnelle Kurvenfahrt eher kontraproduktiv wäre. Klang plausibel, aber ob das wirklich stimmt, kann ich nicht sagen.

    Fürs Handling soll aber eher eine maximale Massenzentralisation von Vorteil sein (was ja beim Crossen wohl wichtiger ist)

    also mein aktueller Skoda in 5 Jahren 120tkm draufgefahren; nur Inspektionen; sonst nix, davor hatte ich einen Polo mit zum Schluss 300tkm auf der Uhr; für viel Geld abgefrackt (und der hatte auch nix, noch nicht mal messbarer Ölverbrauch); kann also eure VAG Probleme nicht zwingend nachvollziehen.

    Aber: die heute "typischen" Autofahrer richten ihre Kisten durch das ganze Kurzstreckengezuckel incl. Kinder in die Schule, dann Brötchen kaufen usw. sowie nur 80 auf der Landstraße und 90 auf der Autobahn schlicht hin. Dann noch kein Hubraum, zu wenige Zylinder, Turbo und Kompressor und 17 Abgasreinigungseinrichtungen. So kann das nicht funzen, so'n Toaster muss auch mal richtig hergenommen werden.

    Um etwas herzustellen muss man Produktionsanlagen haben

    eigentlich wollt ich hier nix mehr schreiben, aber..

    das ist genau die Argumentationskette der großen Energieproduzenten. In der Zwischenzeit wissen wir aber, dass diese sehr zentralistische Vorgehensweise grundlegend FALSCH ist (EE: Stromerzeugung so kleinteilig und dezentral wie möglich, zusätzlich so lokal wie möglich).

    Nachdem die Preis-Ermittlung mal in den Focus gerückt ist, sieht man auch genau, wie sehr wir beim Preis verarscht werden. Nirgends ist der Strom so teuer wie in D und nirgends machen sich einzelne auf Kosten der Allgemeinheit so extrem die Taschen voll.

    Und jetzt bitte nicht wieder mit dem schlechten Wirkungsgraden argumentieren. Alles ist effektiver / besser, als Abschaltung oder Runterregelung.

    Kurze Rückmeldung aus Sontra. Bedingungen sind durchaus OK, klar, es ist kalt und windig, aber die Strecke ist für den nächtlichen Regen nicht halb so schlammig wie befürchtet.

    Eines finde ich jedoch "schwach". Vom WSC ist ausser mir NIEMAND da !

    ich lass mich überraschen, die haben ja letztes Wochenende (natürlich extra nur für den WSC) die Strecke komplett bearbeitet. Der Regen konnte bestimmt gut einziehen und ich träume von Werksboden 8o

    Ich mach auf jeden Fall Bilder von den "Bedingungen", damit sich alle Nicht-Teilnehmer schön ärgern (oder freuen) können. Eines bleibt sicher:


    Ich bin natürlich ab Freitag Abend bis Sonntag da.


    Wir sehen uns !

    Wenns am WE regnet wäre das natürlich schei....


    ich lasse mir aber grundsätzlich nicht von Wettervorhersagen die Vorfreude aufs WE vermiesen.

    Die Strecke kann durchaus Wasser vertragen und ist auf einer Anhöhe (und der Untergrund gefühlt geschottert, sodass das Wasser auch schnell wegsickert)

    Fahrerlager ist asphaltiert, zur Not grill ich die Wurstsemmel einfach unter der Markise, hol mir noch ne Kiste Bier im Ort oder bestell mir ne Pizza oder .....

    So, hier noch ein paar letzte Infos zum kommenden WSC Wochenende.


    Austragungsort ist wie im letzten Jahr Sontra: MSC Waldkappel-Breitau (husarenring.de)

    Das Tor zum asphaltierten Fahrerlager ist am Freitag Abend geschlossen aber nicht verschlossen. BITTE aber nach der Einfahrt wieder zumachen, damit es verschlossen aussieht. DANKE

    Alle Infos zur Streckennutzung findet ihr auf der Website. Wir sind NICHT exklusiv auf der Strecke, vielmehr findet dort regulär öffentliches Training statt. Unter das Motorrad muss im Fahrerlager eine benzinfeste Matte untergelegt werden und im Fahrerlager bitte nur Schrittgeschwindigkeit fahren. Ich bin natürlich ab Freitag Abend bis Sonntag da.

    Alles andere ergibt sich spontan, alles kann, nix muss, die ungeplanten Partys waren schon immer die besten !

    und die Info für die noch unentschlossenen: Laut Fratzenbuch würde dieses WE die Strecke frisch präpariert: Regen 🌧 sei dank - MSC Waldkappel-Breitau e.V. im ADAC | Facebook

    Freitag abend auf der Hinfahrt hat es bereits noch im Hundsrück angefangen mächtig zu regnen. In Belgien waren die Straßen feucht, die Kuhweide (Parkplatz) war aber nicht sonderlich nass. Nachts hat es dann auch dort ausgiebig und zeitweise auch stramm geregnet.

    Anmeldung und technische Abnahme war problemlos, als kleines Frühstück gab es Cafe und Croissants. Viele Mopeds, viele Quads und auch viele Sidebysides am Start. Bei den Mopeds natürlich hauptsächlich der Enduro-Mainstream aber auch einiges außergewöhnliches. z.B: Candilever XT550, KDX250, aber auch zwei aktuelle Tenere und eine KTM790er. Ich war der einzige mit einer CRF450L, Vielleicht auch deshalb war das Interesse groß.

    Die Runde war knapp über 100Km lang und eher "anspruchsloses" Feld- und Wald-Wege Geballer. Eine sehr gute Veranstaltung für Anfänger / Einsteiger. Wegen des Regens waren natürlich alle Pfützen randvoll, wirklich schlammig war es dennoch nirgends.

    Ebenfalls im Preis enthalten dann noch ein leckeres Mittagessen (halbes Hähnchen mit Apfelkompott und Pommes) und ein Getränk


    PXL_20220910_101138485.jpg