erhard Profi Mitglied
  • aus östlich von München
  • Mitglied seit 9. August 2001
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von erhard

    Bei der X-plor und der anderen "Errungenschaften" 4cs war der große Vorteil die Einstellbareit nur von oben. Hilft aber wenig, wenn das Grundsetup schwächelt. Ansonsten ist das schon gut.


    VG Erhard

    Ich sage zu dem Thema lieber nichts mehr.
    Ich setze meinen Aluhut auf und lese gespannt mit.


    Das böse Erwachen der Schlafschafe kommt noch.

    Und doch schon wieder zu viel gesagt. Du teilst die Welt in Kluge mit Aluhut und Deppen aka "Schlafschafe" ein. Wir müssen von dieser Spalterei wegkommen.

    Ich bin jetzt erst mal gespannt, was unsere Volksvertreter tatsächlich für Beschlüsse fassen, die können wir ja dann in gewohnter Weise kontrovers reflektieren ;-)

    Oder auch nicht, ich denke die Corona-Thread-Ampel bei den Admins färbt sich schon....



    VG Erhard

    @Rennspritpabst

    Das offenbart die längst vorhandenen Probleme der Welt durch den Turbokapitalismus.

    Sind ja noch immer kleine Fische von denen wir hier reden.

    Wenn man liest, inzwischen nur noch 26 Menschen besitzen so viel, wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung (vor 10 Jahren immerhin noch rund 400) wird klar was für ein Ungleichgewicht durch die heutige globale Struktur geschaffen wurde und wird.

    Eine Riesenaufgabe für die Menschheit, das geht so nicht!

    https://de.statista.com/statis…fte-der-weltbevoelkerung/

    Das ist doch eh blos Unterhaltungsindustrie. Also die arbeiten da und jemand gibt ihnen Geld dafür. Ich darf auch arbeiten, also wo ist der Unterschied?

    Und Staatsmillionen - ja mei - wo nicht? Das gehört immer angeprangert. Ob Fußball oder BER usw..

    Ich verstehe ja den Unmut, aber es bringt meistens nix. Finger auf andere zeigen, Neid und Missgunst machen nur unglücklich.


    VG Erhard

    Wenn der Fußball nicht läuft, wäre das dann besser?


    Eigentlich nicht. Aber was soll das mit allen Sportstätten? Ich könnte nicht verstehen, warum ich nicht zum Trial oder Enduro, MX gehen soll. Es ist im Freien, und selbst wenn sie 15m Abstand wollen, könnte selbst der gewahrt bleiben.


    VG Erhard

    Bravo Preload!

    Die Quintessenz von allem wie ich es auch sehe. Vieles kenne ich nicht aus erster Hand, ich bin ja nicht die Stiftung Warentest ;-)

    Was OC und XPlor angeht, da kann man wirklich sehr gute Ergebnisse rausholen.

    Die X plor kann recht einfach wesentlich verbessert werden durch ein einstellbares Basevalve rechts, wobei die Shimabsimmung im rechten Basevalve extrem verstärkt werden sollte, so dass man die Druckstufe links sehr offen fahren kann. Kostet dann weit unter 50Euro für Teile und sehr wenig Arbeit.


    VG Erhard

    KYB ist closed Cartridge in hochwertiger japanischer Qualität und anerkannt eine der besten CC. Die gibts in der Form schon lange und ist ausgereift.

    Nicht wie bei KTM, wo man die gute Closed Cartridge nicht mehr macht, sondern immer wieder neue Lösungen, die nicht so recht ausgereift sind und/oder preiswert herstellbar. Und dann parallel über WP einen nach dem Kauf zum teuren Upgrade zwingt.

    Eigentlich hatte KTM schon vor 10 Jahren gute Gabeln als open Cartridge und closed Cartridge.


    Ja mei....

    Was heist mit einer - ich hab ja oben geschrieben was ich alles probiert habe. Fakt ist, daß obwohl es theoretisch egal wäre wo die Dämpfung entsteht es in der Praxis wieder einmal anders aussieht. Der Konus braucht einen konstanten Gegendruck vom BV damit er funktioniert.


    Michael

    Da ist was dran....

    Wenn zwei Ventile gleichzeitig öffnen kann sich das aufschwingen. Allerdings öffnet auch dein Standard BV eigentlich immer, oder hast du es versperrt?


    VG Erhard

    Folgt aus einer Betrachtung zum Beispiel der steilsten Rampe, die man gerade noch konstant hochfahren kann und dem Wheelie am Kipppunkt in der Ebene.

    Bedingung für Kipppunkt ist, dass der Schwerpunkt genau über dem Auflagepunkt des Hinterrades auf der Fahrbahn ist.


    Man möchte zunächst meinen, man kann eine ebenso steile Rampe mit konstanter Geschwindigkeit und bei gleicher Körperhaltung gerade noch rauf fahren, wie der Kippwinkel in der Ebene vorgibt.


    Das stimmt aber nicht, man würde am Hang nach hinten kippen.

    Denn an der Steigung ist der Auflagepunkt des Hinterrades auf der Fahrbahn nicht der gleiche, sondern weiter vorne. Das Motorrad muss also bergauf etwas flacher gehalten werden, damit der Schwerpunkt über der Auflage erfolgt und nicht dahinter.


    VG Erhard

    Hmmm, im Grunde ist das egal, ob das Öl im mid oder basevalve rausgeht. denn es geht bei beidem in den gleichen Aussenbereich (Die Cartrige ist über die Löcher oben mit dem Cartridgeaussen verbunden.)

    Hast du wirklich dein Conevalve mit einer Basevalve Modifikation gemeinsam getestet?


    VG Erhard

    Hab gute Laune weil das erste Rennen heuer ansteht - Clublauf Augsburg mit der "großen" Waldrunde


    Sonst noch wer da vom Forum?


    Jetzt gibts einiges zu tun, Mopped wählen, Wetter beobachten, Reifen wählen, Kleinkram vorbereiten.


    Strategie:

    2h durchfahren mit altersgerechter lowspeed ohne anhalten, dazu Camelbag mit 2 Powergel auf 1,5l Wasser hat immer gut gefunzt.


    Bin gespannt, Wetter soll ja ganz OK werden, Regen am Do Fr, dann trocken und Rennen am Sonntag.


    VG Erhard

    Wenn ich mir das so ansehe, ist die schwächere Feder gebrochen. Ich halte diese für überlastet, weil sie wohl vollständig komprimiert wird, während die "große" Feder noch im gesunden Arbeitsbereich bleibt.

    @ Drehwurm - schon mal dran gedacht im X-plor cone Midvalve nur die eine robuste Wavespring zu verbauen und das gewünschte Öffnen bei lowspeed durch das Basevalve (mit float) zu erreichen?

    Ist angenehm zu tunen, weil man da nur den Holm umdreht und das Basevalve ohne Öl Ablassen und Luftkammer einstellen (was wiederum Gabelfeder ausbauen bedeutet) modifiziert.

    Kannst ja sogar eine Wavespring im Basevalve zum Shim abstützen nehmen...


    VG Erhard

    Gyro eher nicht - weil das im engeren Wortsinn ein Kreisel ist. Dieser ist kardanisch aufgehängt und seine Rotationsachse bleibt immer im Raum in der gleichen Richtung stehen. Die Richtung zum Bezugssystem wird von Winkelsensoren erfasst.

    Die heutigen Sensoren im Chipformat detektieren die Drehrate, welche aufintegriert dann den Drehwinkel ergibt.

    Im Menschen drin gehts nochmal anders, durch räumlich getrennte Beschleunigungsaufnehmer, denke ich.


    Klugscheissermodus wieder aus (und ohne Gewähr, da nur aus dem Gedächtnis fabuliert)


    VG Erhard