Micks Mitglied
  • Mitglied seit 20. April 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Micks

    Hallo Forum,
    hier unser Testtage-Kalender.


    Vorab noch einige Anmerkungen:Um den Hickhack mit den neuen Privacy-Normen zu vermeiden, richtet alle Anfragen für Details an unsere zentrale Adresse testtage@betamotor.com


    Die 200er wird bis Mitte Oktober nicht für Tests zur Verfügung stehen, danach muss man sehen.


    Termin PLZ Ort Testtag
    28.07.2018 42477 Radevormwald-Hahnenberg, Strecke des MSF-Krähwinklerbrücke
    11.08.2018 49716 Meppen, Strecke des Enduro Fun-Parks Meppen
    18.08.2018 CH Chevenez/Delemont – Kanton Jura
    17. - 19. 08.18 27628 Wulsbüttel, Strecke Hoope Park
    25.08.2018 06493 Strassberg, Strecke MSC Strassberg, Silberhütte
    01.09.2018 64319 Pfungstadt, MC-Pfungstadt
    08.09.2018 04769 MSC Kemmlitz - Str. d. Friedens, 04769 Sornzig-Ablaß
    09.09.2018 NL Venlo-Blerick, grenznah MGB
    15.09.2018 07570 Pappelweg, 07570 Weida
    16.09.2018 NL Venlo-Blerick, grenznah MGB
    22.09.2018 86165 MC Augsburg - Derchinger Str. 155, 86165 Augsburg
    29.09.2018 14913 Jüterbog, MC Jüterbog
    21.10.2018 23795 Negernbötel
    04.11.2018 29392 Wesendorf, Offroadpark Südheide


    Frank

    Betamotor unterstützt auch in der kommenden 2018er Saison aktive Vereine. Jeder Verein mit einer aktiven Trial- oder Enduro- Jugendgruppe, hat die Möglichkeit an diesem Programm teilzunehmen.Durch eine kurze, einseitige, schriftliche Bewerbung und Vorstellung des Vereins nimmt dieser Kontakt mit einem Beta-Händler auf. Vereine, die bereits an dieser Aktion teilgenommen haben, müssen sich nicht mehr förmlich bewerben.Der Verein hat die Möglichkeit, max. 3 Beta-Trial-Motorräder für Schnuppertrainings zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Fahrzeugstellung erfolgt kostenfrei! Lediglich für Beschädigungen, durch den Fahrzeug-Betrieb entstehende Wartungen oder Verschleiß-Reparaturen, können Kosten entstehen.Bereits ab dem 01.11.2018 kann der Club aus folgenden Fahrzeugen wählen:
    Minitrial Elektro 16 & 20 Zoll
    EVO 80 Junior & Senior
    EVO 125 2T Std., EVO 250 2T Std
    EVO 300 4T Std
    (eine entsprechende Verfügbarkeit der Fahrzeuge vorrausgesetzt)Natürlich besteht für den Verein oder für die Vereinsmitglieder die Möglichkeit, diese Fahrzeuge später zu Sonderkonditionen zu erwerben. Ansonsten übernimmt der betreuende Beta-Partner die Fahrzeug nach Ablauf der vereinbarten Nutzungszeit. Weitere Infos über jeden BETA-Händler.
    Frank

    Im Rahmen der Testtage für die BETA RR-Modelle am 16. und 17. September 2017 in Pfungstadt organisiert die Betamotor SpA zwei Trainingstage für XTrainer -Fahrer und -Besitzer. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist auch offen für Fahrer anderer Modelle und Marken. Crosser sind auf dem Gelände des MCP nicht zugelassen. Hier beträgt die Tagesgebühr EUR 10.-. Geboten werden:


    Zwei Tage (oder selbstverständlich einen nach Wahl) freies Fahren auf 3 verschiedenen Streckentypen = flüssig, technisch oder Trialsektionen jeweils von 10 bis 19 Uhr.

    Trial-Fahrtechnik-Tipps in vorbereiteten Sektionen durch Instruktoren von TRAIL+TRIAL (nur für XTrainer-Fahrer)

    Testfahrten alle RR- und XTrainer-Modelle . Für die Teilnahme an den Testfahrten, bitte Personalausweis und/oder Führerschein mitbringen. Minderjährige können leider nicht testen. Eine vorherige Anmeldung für die Testfahrten ist ebenfalls nicht notwendig!

    Direkte Vergleichsfahrten möglich mit dem neuen XTrainer 250 ccm


    Direkte Vergleichsfahrten möglich mit XTrainer mit BPS K9 Gabelkit


    Benzingespräche mit anderen XTrainer-Piloten und allen BETA-Verantwortlichen


    Übernachtungsmöglichkeit im Paddock vor Ort (Toiletten und befestigte Parkplätze vorhanden)
    Bewirtung durch den MC Pfungstadt (nicht inklusive)


    Anmeldung direkt vor Ort bei Ankunft.
    Anfahrtsbeschreibung: http://www.mc-pfungstadt.de/strecke.html
    Rückfragen an: motorraeder@autohaus-schroth.com


    Frank

    Servus,


    die Kupplungen wurden von einem Österreicher entwickelt und vom Prinzip einer bereits bekannten Vorlage nachempfunden. Sogar kleine Fehlerchen sind identisch = Kupplung musste mit einer Tellerfeder vorgepackt werden, um das Ausrückratschen bei belastetem Temperaturhaushalt abzustellen.
    In Deutschland und Österreich sind im Modelljahr 2017 zusammen etwa 800 Bikes mit eben dieser Kupplung über die Theke gegangen. Ich sehe keine Häufung (ich verbrenn jede Kupplung innerhalb weniger Minuten, wenn ich das will...) und ich bin in der Regel der, bei dem Reklamationen aufschlagen. In der Hochsaison der Testtage sind bis zu 60 Fahrzeuge in meinem Fuhrpark, zugegebenermassen recht neu, aber auch hier alles o.b.B.


    In der Tat sind die Kupplungen in 2018 neu, aber der Grund hiefür sind kompaktere Abmasse inkl Gewichtreduziereng und Verringerung der oszillierenden Massen. Die neue Kupplung hat wieder 6 Federn, mal sehen ob man da als Normalo den alten EXC-Trick ziehen und 2 gegenüber rausnehmen kann.


    125er kommt Ende 4. Quartal und soll um 8k kosten. 200er Anfang 2. Quartal 2018 mit EStart und Getrenntschmierung.


    Frank

    Letzter Kenntnisstand:


    Produktionsstart für 11. März geplant
    Vorttsellungsevents für den Handel und Presse ab 12. März
    Wenn der Termin gehalten werden kann, beim Handel in Österreich und Deutschland ab ca. 17./18. März verfügbar
    Die Produktion des 1. Halbjahres ist durch Vorbestellungen der Händler und Importeure ausgebucht. Um nicht missverstanden zu werden: Das heisst n i c h t dass es im Handel keine verfügbaren Fahrzeuge geben wird, sondern dass Händler im Werk über ihre bereits getätigten Vororders hinaus kurzfristig nichts mehr nachordern können.


    Frank

    Nur mal so ne Wasserstandsmeldung von der Messe Brüssel (läuft noch bis zum Wochenende):


    Auf dem KTM-Stand gab es ca. 30 ausgestellte Fahrzeuge, darunter


    3 x Freeride-Varianten ( 2 x E; 1 x 250)


    1 x EXC 450 Six Days


    1 x SX 125


    Alles andere hatte keine wirklichen Stollenreifen. Und das im Kernland es europ. MX....


    Frank


    Ja, und weil das alles in der neueren Zeit soo toll und einfach war, haben alle diese Hersteller ihre 2T Produktion aufgelassen. Zu Zeiten Deiner KDX haben die Dads ihren Blagen noch ne Ohrfeige gegeben, wenn sie den Kolben festgefahren hatten. Heute geht's zusammen zum Justiziar.


    Eine 2T 125er waere ein monopolaehnliches Alleinstellungsmerkmal. Ein Traum fuer jeden Marketingmann. Trotzdem will keiner dran und die letzten haben schon vorm Verkauf aufgegeben. Macht Dich das nicht nachdenklich?


    Frank

    Das ist (zu) mühsam, bei so viel Wunschdenken und so wenig Detailwissen dieses Thema weiterzuverfolgen. Zum Erwerb einer EG-ABE muss der Hersteller erstmal entsprechend grundsätzlich ISO oder TÜV erstzertifiziert werden. Was bei KTM/Hberg/HVA schon mal kein Prob war. Hier durchaus. Dann müsste der Rechtsnachfolger der Boxer SpA (wer auch immer das für dieses Modell in Zuständigkeit wäre) die fremden Rechte an der "alten" EG-ABE abtreten. Danach müsste der "neue" Hersteller vermutlich jede Menge technische Anpassungen an den letzten Stand von EURO 3 vornehmen.


    Das alles müsste, ich wiederhole mich, im Eiltempo passieren um dann noch irgenwo ~ 12 Monate zur Vermarktung zu haben. Vertriebsnetz muss auch noch aufgebaut werden.


    Zudem ignorierst Du völlig die Problematik hinsichtlich Garantie, die an jedermann verkaufte Alltags 2T immer haben.


    Zudem ist es Fakt, dass HVA nach Übernahme durch BMW zu keiner Zeit schwarze Zahlen geschrieben hat. Was den Schluss zulässt, dass auch die 4,5 k für die alte WRE in Zukunft wishful thinking sein werden, weil da ne Neukalkulation fällig werden würde.


    Frank

    Unter Husqvarna war der Preis Für die WRE 125 um die 4500 Euro (2012).
    Bis Euro 4 kommt, dauert noch. (Deiner Logik zufolge hätte Beta auch keinen Xtrainer mehr gebracht.-) ))



    Falsch: Unser Xtrainer ist bereits homologiert und geniesst somit zumindest nach heutigem Kenntnisstand einen Bestandsschutz bis Ende 2017, für bestehende Läger ggf. mit den bisher bei solchen Übergängen erteilten Ausnahmegenehmigungen noch länger. Und ist ab Februar lieferbar.


    Für neu zu erteilende Homologationen gilt EURO 4 vermutlich schon ab Ende des Jahres. D.h,eine SWM müsste wie auch immer, bis zum Jahresende durchkonstruiert und durchhomologiert sein. Je länger das dauert, desto unwirtschaftlicher wird das Projekt.


    Frank

    Ist die Xtrainer wirklich eine Innovation?
    Die RR 300 wiegt 104KG die Xtrainer 99+0,6l Öl=99,6KG also 4,4 KG weniger. Ich hätte mir was nahe der Freeride 250R mit 92,5KG gewünscht.
    Die Bodenfreiheit ist mit 320mm auch nicht üppig. Gegenüber der Freeride mit 380mm einfach zu wenig.
    Ich möchte mir ein neues Moped kaufen und schwanke zwischen Xtrainer und Freeride 250R.
    Vielleicht sollte ich noch die ersten Testberichte abwarten, bevor ich mich entscheide. Im Moment ist für mich die Freeride vorne.



    Die XTrainer ist keine Innovation sondern das Resutat einer Marktanalyse. Mit dem Vorteil, dass wir uns das andere Produkt in Ruhe anschauen konnten und dessen Bugs vermeiden wollen. Wenn Du die "Trialgene" an der FR gut findest, kauf eine.


    Wir haben absichtlich den Leichtbau der FR nicht kopiert, sondern setzten auf den Original-Enduromotor und Enduro-Ergonomie. Da ist die von Dir gewünschte Gewichtsersparnis bezahlbar nicht zu realisieren. Dafür bekommt der Kunde 10 PS mehr, erwachsene Bremsen und Kupplung, einen vernünftigen Luftfilter. Kicker kann nachgerüstet werden. Die im Gegensatz zur FR vorhandene, wirkungsvoll einstellbare Auslassteuerung bringt die XTrainer im Hinblick auf Laufkultur, Leistungsentfaltung und Fahrbarkeit deutlich in eine andere Liga.


    Frank

    O.k. mit den Typenbezeichnungen bei HVA hab ichs ned so. Aber sinngemäss gilt meine Aussage auch für die 2T. Das passt weder ins Produkt- (alte Kamellen) noch ins Preisportfolio (niedrige Preise). Ein vermutlich in eher kleiner Auflage produzierter 2T müsste auch > 4 k kosten.


    Ausserdem hat es mehrere sachliche Gründe, warum es ausser Sportenduros keine 125er 2T mehr gibt. Dazu gehören
    - schwierige Homologation bei adäquater, alltagstauglicher Leistungsentfaltung (EURO 4 nahezu unmöglich)
    - Massig Ärger mit den Anwälten der Väter, deren Kids die Dinger kaputtgetunt haben
    - die Frage: Wer liefert die (faktisch nicht mehr existenten) Motoren?


    Wir haben nach kurzer Analyse unser entsprechendes Projekt eingestampft - und mit der 4T in Deutschland die Zulassungen verdoppelt.


    Frank

    Da Ihr unsere regionale Tageszeitung vermutlich nicht lest:


    Kurz vor Weihnachten ist Kurt Musch, der Vater von Rolf Musch verstorben. Die Nachricht über seinen Tod ist traurig, birgt aber auch ermutigende Aspekte, da Kurt noch Anfang Dezember seinen 101. (in Worten: einhundertundeinten) Geburtstag feiern durfte.


    Ich habe Kurt noch so vor Augen, wie ich ihn (vermutlich bei der Geländefahrt Eppelheim 1974) als Betreuer und bereits älteren Herren kennengelernt habe: Grauer Arbeitskittel, Schiebermütze, Klemmbrett und den Chronometer mit der Kordel um den Hals. Da Rolf und ich in dieser Zeit beide für den MSC Heidelberg-Wieblingen starteten, kam es vor, dass Kurt seine Zeit als Betreuer auch an solch talentfreie und nutzlose Gesellen wie mich verschwendete.


    Da Rolf seine aktive Karriere schon recht früh beendete, sahen wir uns nur noch sporadisch und in den letzten Jahren gar nicht mehr. Allerdings habe ich mir bei meinen Besuchen im KTM-Laden immer berichten lassen. Daher weiss ich, dass er bis zuletzt in den eigenen vier Wänden lebte, bis in die hohen Neunziger noch auf bekannten Strecken Auto fuhr, E-Mails schreiben konnte und sein Leben und sein Umfeld genauso akribisch managte, wie früher unsere Sollzeiten.


    Wie immer bei solchen Nachrichten beschleicht mich das Gefühl, dass wieder einmal eine Ära im Leben zu Ende geht. Wir erinnern uns die Tage gerne an alte Zeiten und denken an Rolf und die ganze Familie.


    Frank

    "Was von SWM noch schön wäre : eine 125er auf basis der WRE 125 und eine Wandertrial mit luftgekühltem 125 / 230 motor und Design wie klassischitalienische Trials. "


    Natürlich darf man sich zu Weihnachten was wünschen, aber


    1. Der Original-Yamaha 125 LC Motor und vor allem dessen Wirkung auf den VK ( >4 k) passen weder ins Preis- noch ins Produktportfolio.


    2. Wer heute noch an eine Homologation von AC Motoren drangeht, müsste das sofort tun, sonst riskiert man Verluste. Ich gehe heute davon aus, dass diese Motoren mit EURO 4 ausgedient haben. Und das ist ab 01.01.2016, spätestens aber ab 2017 Sache.


    Frank

    Heute auf der Stasse zum Wald (in dem ich nicht natuerlich nicht fahre): Bei konstanter Drehzahl ruckelt meine FR. Wenn ich Gas gebe ist alles gut, aber sobald es etwas gleichmaessig gehen soll ist das grausig.
    Vergasernadel steht auf 3 u Duesen (wie auch Motorrad -zumindest vorher-) sind sauber.


    Das machen alle grösseren Zweitakter ohne Auslasssteuerung.:teufelgri


    Spass beiseite, wollte Euch mal über die FR meines italienischen Bruders im Geiste, Angelo, berichten. Ist ein kurzer Auszug aus der ital. Zeitschrift ENDURISTA, Heft Nov./Dez..Wichtig/interessant ist hier vor allem die dort aufgeführte Liste der angebauten Zubehörteile:
    Öhlins TTx 44 EUR 1.350
    Marzocchi USD Shiver 45 EUR 1.830
    Gabelbrücke aus dem Vollen EUR 370
    Montagekit Gabel EUR 132
    Bremsleitung vorne angepasst EUR 65
    Brembo EXC Bremsanlage vorn EUR 265


    Handgemachter Auspuff (Scheiben) von DRP (der Typ ist so genial wie verschroben) EUR350
    Kalotte überarbeitet von DRP EUR 250 (Anmerkung: 41 PS aufm Prüfstand)


    Bremsanlage hinte komplett EXC: EUR 260
    Brembo Kupplungshydraulik EXC: EUR 245
    Tubliss vorn EUR 110
    Titan Raptor rastenEUR 230
    Bremsbedal hinten Alu elox EUR 85
    Cyra Handschützer EUR 45
    Kettenführung TDM EUR 100
    div. eloxierte schrauben und Stopfen EUR 60
    Alu-Motorschutz EUR 85


    Macht zusammen EUR 5.832


    Das Bike ist Guidemotorrad in http://www.viamaggio.de


    Frank

    "MV - Sehr großer Name, Geld wurde immer wieder aufgetrieben (Harley und jetzt AMG) und die Italiener geben alles, wenns um Mopepds geht."
    MV hat seinen Erzeugern bis heute kein Geld gebracht, es finden sich aber aufgrund des wirklich mächtigen Images immer wieder Leute, die da Geld versenken. Den Mann, der das für HD managen sollte, kenne ich persönlich. Hat frustriert aufgegeben. Für mich ist das erst ein Erfolg, wenn man über mehrere Jahre schwarze Zahlen schreibt.


    Benelli - wenn sie an der Qualität arbeiten, wirds vielleicht doch noch was - die Chinesen haben Geld, aber hmmm
    Darüber sprach ich oben schon. 17 Motorräder verkauft in Deutschland von Januar bis September.


    "Morini - der Name hat nicht den Klang der ganz großen"
    Ich war beim angeblichen "Relaunch" im Sommer 2012 als Augenzeuge im Werk mit dabei. Kannste getrost vergessen. Typische Italiener halt.


    "Indian - keine Frage, da steckt so viel Kohle dahinter und die Produkte passen"
    Victory läuft ausserhalb der USA nicht. 328 Zulassungen in D von Jan. bis Sept. im Vergleich zu HD mit 10.470 Stück. Da braucht man was anderes. Ob Indian (da gab es vor ca. 15 Jahren auch schon mal nen gescheiterten Neuansatz, wenn ich mich recht erinnere) das wird ( 161 Zulassungen), kann man erst in ein paar Jahren sagen.


    "sollte es nicht heissen "entscheiden musste" wegen den namensrechten?"
    Sherco hatte da doch dasselbe Problem wie alle anderen oben auch. Kein Werk der Liste oben ist der originäre Besitzer der Namensrechte, also zahlen vermutlich alle. Die spanischen Franzosen haben sich dagegen entschieden, die Marke Bultaco weiter zu nutzen oder haben sie weggenommen gekriegt. Das ändert aber nichts an meiner Kernaussage.


    Frank

    Ohne zu weit OT gehen zu wollen.


    1. EFI ist für Enduromotorräder (MX ist ein anders Thema) nicht absolut erstrebenswert, wenn es nach unseren Prüfständen geht.


    2. BETA RR 350 EFI 2015 hat grad im MOTORRAD Nr. 26 die Motorenwertung im Vergleich mit KTM/HVA/Sherco gewonnen.


    Zurück zum Thema. Die Wiederbelebung alter Marken war bisher zum Großteil ein Flop. Beispiele:


    Maico aus Holland....
    Fantic = nette Motorräder, aber kein Vertriebserfolg, ist dem Vernehmen nach grad jetzt nochmal weiterverkauft worden.
    SWM = erster Versuch mit Flattrack-Prototypen (was sollte der Quatsch eigentlich?) auch erfolglos
    Ancilotti = nach Prototyp aufgegeben
    Greeves = nachPrototyp aufgegeben
    Ossa = Zwangsfusion mit GG


    Das Bultaco Revival wurde genau dann erfolgreich, als man sich für eine e i g e n e Identität entschied (Sherco). Montesa hat nen komplett anderen Background.


    Frank

    O.K. Chinesen und Italiener zusammen giessen die alten BMW-Husqvarna neu auf und ergänzen die Palette mit Café-Racern, die von China Triebwerken befeuert werden. Diese Gemengelage wird sich nach meiner Meinung im Alltag mittelfristig nicht bewähren. Da muss man schon etwas mehr investieren, mein ich.


    Meine italienisch/chinesische Lieblingsmarke auf der Strasse bringt es in Deutschland grad mal auf 17 Zulassungen von Jan. bis Sept. Und das mit einem Produkt, das wirklich fetzt.....die zumindest können es einfach nicht besser.


    Frank

    Ein Hauptgrund dafür, dass die Etablierten -und damit auch wir- jetzt gerade nix Neues bringen, ist die für 2016 angekündigte Schadstoffnorm EURO 4, die noch nicht bis ins letzte Detail ausformuliert ist. Weiter ist noch nicht ganz klar, wie es da mit 2T weitergeht. Wer also schon Produkte auf dem Markt hat, die akzeptiert sind und auch funktionieren, wartet besser noch nen Moment.


    Vertigo muss jetzt kommen, klar. Strategisch ist die Position, falls man denn erwägt, die Fahrzeuge zulassungsfähig zu machen, ein Nachteil, weil jetzt nochmal für maximal 25 Monate nach EURO 3 homologiert und das auch bezahlt werden muss.


    Frank