Brutus Mitglied
  • Mitglied seit 4. April 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Brutus

    Das die Akzeptanz steigt nur weil man halbwegs leise und emissionsfrei unterwegs ist wage ich zu bezweifeln . Muss man sich nur mal in der Mountainbike Szene umhören . Die haben die selben Probleme .

    in freier Wildbahn, gut möglich.


    Aber bei den Bike Parks ?

    Ich habe den Eindruck, es gibt immer mehr davon, damit die (wintersport) Infrastruktur auch im Sommer Rendite bringt.

    Das mit dem Einsatzgebiet ist tatsächlich so eine Sache, mir ist keine Motocross Serie in Deutschland bekannt, wo man mit Elektromotorrädern starten darf.

    warum nicht eine eigene MX Serie? Und auf eigenen Strecken - das ist ja die Idee, dass man wieder neuen Strecken aufmachen könnte anstatt immer mehr zu schliessen!


    "As motocross riders and fans, we knew that the sport was in a chronic state, and we are losing tracks in Europe every week. It felt like motocross was going backwards while the potential for innovation with electric mobility is going quickly forwards. Our motivation was born out of frustration with the scene and the need to contribute something that would help our world and our surroundings."

    250F und gut. Vollkommen unkompliziert zu fahren und man hat schnell persönliche Erfolge.

    Ich kann das nur bestätigen. Ich habe heuer wieder angefangen, erst 125er 2T, danach 250F.

    Im direkten Vergleich: die 250F fährt viel, viel einfacher.


    Wie eine 2T 250er fährt, möchte ich gar nicht wissen.

    Heute das FW wieder montiert und 2 neue Reifen montiert +

    Auslassschieber entsifft . Da zu ne Frage und Hinweis.


    Frage ... unter der Membran war dicke Siffe ... wie bitte kommt die da hin ?

    Über den Schlauch vom Auspuff oder innen am Schieber hoch ?

    ich kenne die Antwort nicht, aber ich habe den Eindruck, dass bei unserer (sx65) die Brühe sogar am Deckel der Auslassteuerung aus tritt.


    Nun, es gibt soviel Dreck vom Auspuff dort, dass die Quelle nicht so eindeutig zu bestimmen ist, bzw. mehrere Quellen...

    die 12zoll Reifendemontage & Montage hätte ich nicht am Freitag der 13. machen sollen...


    das habe ich dann eingesehen und zumindest für die Montage Hilfe gesucht, in der nächsten MX/Enduro Werkstatt.


    Leider war's auch da der 13. und Freitag...

    "brandeneue" Modellen: der XX/XE Rahmen ist 100% baugleich mit dem der YZ.


    Wird schon ewig von Yamaha so gebaut und scheint auch zu halten.


    Es fahren jedenfalls weltweit ziemlich viel von diesen Dingen herum.

    Bei meiner 310er ist die Batterie auch in so einem Halter.

    Der ist aber nur reingelegt, wird von der Sitzbank gehalten und die Kabel sind lang genug daß man die Batterei zum Luftfilterwechsel nebenhin hängen kann .

    ja, die Kabel bei der Fantic sind dafür ein paar cm zu kurz. Die Verlängern wäre vermutlich die einfachste Lösung um die Luftfilter-wechsel-aktion zu beschleunigen.

    Die Batterie-Lösung ist etwas komisch, allerdings kostet es dann doch nicht sooo viel Mühe beim Luftfilterwechsel um die Batterie zu entfernen (2 Batteriekabel und 2 Schrauben).


    Sogar die XEF250 auf den Bildern der Presse-Vorstellung hat grausame Schweißnähte, anscheinend normal bei Yamaha.