ugr|dual Profi Mitglied
  • Mitglied seit 2. April 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von ugr|dual

    Was hat Carmichael eigentlich gegen Roczen?! Ständig kommen irgendwelche sinnlosen Kommentare von wegen : deCoster ist bald mit der Geduld zu Ende, 3. Saison - langsam muss mehr kommen, sollte vielleicht was an seinem Trainingsprogramm ändern und auch bei Twitter schreibt er immer wieder dummes Zeug über Roczen!?
    genialer Crosser, aber als Kommentator wird er mir bei jeder Übertragung suspekter


    Carmichael hat schon mal genau so Zeugs geredet, damals als bei DeCoster/Suzuki einer die halbe Saison nichts gerissen hat. Zum Ende der Saison hin war es dann auch aus.


    Glaube nicht das der das böse meint, er kennt nur die DeCoster Strategie mit den ganz wenigen Leuten die ganz viel erreichen sollen auswendig. Große Starterfelder mit einem mitunter bunten Mix haben andere.


    Muss alles nix heissen, blabla halt. Ken fährt gigantisch gut. Tomac ist allerdings kaum zu schlagen wenn er sich nicht selber zerlegt oder irgendwelche groben Fehler macht. Ich finde der ist der Klasse eigentlich schon entwachsen.

    unter sehr sandigen und staubigen bedingungen habe ich gute erfahrungen mit dem dust cover gemacht. ob trocken oder geölt.


    im reinen sand und trocken wird der sandkuchen-effekt deutlich abgemildert. wenn man evtl. eh nicht wechseln will weil falscher ort für sowas, dann ist das eine sehr sinnvolle sache.


    wenn es viel staubt und geölt kann man das wechseln des filters deutlich herauszögern.


    wirklich nötig ist das cover nicht. aber für das was es kostet das anzubringen ist der return sehr gross finde ich.


    die alten luftfilterkästen waren aber viel schlimmer. die 350er ist ja wirklich zivil. da fliegt deutlich weniger dreck aus dem radkasten rein.


    Mein Bruder und ich haben einen Opel Corsa B mit 60PS. Kann man damit einen 750kg Anhänger + 1 Motorrad einigermaßen gut transportieren? Ich denke mal Berg auf auf der Autobahn könnte das kritisch werden? Was meint ihr?


    auf jeden fall vor der fahrt die handbremse kontrollieren. falls es in die andere richtung losgeht... :biggrin:


    so einen offenen moped hänger kannst du mit allem ziehen. richtige berge hoch muss haltr mal runtergeschaltet werden. aber auch da denke ich nicht das du unter 80 fallen würdest.


    Zitat


    Ach und darf ich mit dem Corsa überhaupt einen 750kg Anhänger ziehen?


    die 750 sind nur das zulässige gesamtgewicht (oder ladegewicht) des hängers!


    wenn dein auto z.b. nur 550 ziehen darf, so erreichst du die nichtmal mit 3 exc drauf.

    habe die 13:52 durch 12:49 ersetzt da es mir etwas zu lang war. ausserdem kleineres kettenrad da mit stahl-ring.


    die original übersetzung ist schon ok. ob man das ändert ist total subjektiv.


    bin neulich mal 125 gefahren damit. ist schon recht unentspannt, aber noch weit entfernt vom rev limiter.

    hatte beide steifel, erst die srs und dann die normalen.


    passen tun sie beide gleich gut finde ich. aber die srs sind schon etwas anders gebaut. und sie bauen von der sohle her höher auf finde ich, jedoch nicht nachgemessen. das srs system ist eine witzige idee, aber die schrauben sind völlig verrottet bis man da mal rangeht. die srs stiefel haben keine extra stahlteile vorne. dafür ist dort irgendwas mit plastik massiver gemacht, wenn ich mich recht erinnere. die sohle der nicht-srs stiefel finde ich für offroad deutlich besser.


    für enduro würde ich dir empfehlen die srs nicht zu nehmen! für supermoto hingegen undbedingt die srs.


    keine gewähr auf garnix. stiefel aus unterschiedlichen jahrgängen. im zweifelsfall selber schauen.

    Bitte unbedingt Erfahrungsbericht-da ich nach Kreuzbandriss wieder in 2 Monaten fahren anfangen darf und ASTERISK steht oben bei der Auswahl


    habe die ultracell nun eine ganze woche lang durch rumänien geschleift.


    vorher natürlich ausführlich eingestellt, angepasst und so. und auch ein paar stunden benutzt um zu schauen ob es wo drückt oder stört.


    einstellbarkeit der anschläge und der formen ist simpel, werkzeug dabei. die anleitung ist recht halbgar, sich ein paar videos ansehen ist eher hilfreich wenn man keine ahnung von den asterisk dingern hat.


    verpacken und transportieren ist mit etwas aufwand verbunden. teile trennen, schnüre ganz einziehen und arretieren. dauert mal 5 minuten. ist dann aber auch platzsparender und sicherer verpackt als wenn man orthesen einfach so wie sie sind wo reinstopft.


    das rein/raus bei den ultracell mit dem schnappverschluss und dem boa system ist für mich optimal gelöst. die schnappverschlüsse habe ich nicht mehr benutzt und nur noch mit dem boa auf/zu gemacht. das beste daran ist, das sich das jederzeit von aussen durch die hose nachjustieren lässt. alleine schon deswegen halte ich das system für absolut überlegen und es würde mir auch nix ausmachen, wenn ich da mal ein ersatzteil kaufen muss.


    die extra halterung am stiefel habe ich nicht montiert und den clip an der orthese unten entfernt, würde sonst stören. das deckt alles das mitgelieferte werkzeug ab.


    ich weiss nicht was manche meinten das die ultracell am stiefel oben drücken würde. vielleicht war es nur das mit dem clip. weil sie gehen auch nicht weiter rein als andere orthesen. und der boa knopf unten ist nicht im stiefel, da drückt also nichts.


    fahrgefühl mit den ultracell hat mir sehr gut gefallen. gutes gefühl an den knien seitlich, nicht zu sehr aufgebaut. kein verrutschen. habe die original strümpfe benutzt. würde aber auch mit allen anderen gehen, z.b. auch lange unterhose.


    man muss etwas aufpassen das man das boa system nicht zu sehr anzieht. das ist leicht. da kann man sich ein paar striemen von den polstern holen, die dann doch zu arg drücken und in der kniekehle quetschen. das hat man aber schnell raus.


    für den transport würde ich mir noch änderungen wünschen. so sind im auseinandergebauten zustand die bänder der schnappverschlüsse recht exponiert. muss man aufpassen das man nichts kaputt macht. sowas lässt sich bestimmt besser lösen.


    alles in allem für den preis, für mich, ein gutes produkt. würde sie wieder kaufen. die anpassbarkeit und die verstellbarkeit auch angezogen unterwegs sind für mich die wesentlichen features. einmal benutzt, will man einfach keine mit klett mehr.


    vor dem einsatz habe ich mir diese neuen alpinestars carbon dringer angesehen. die kommen aufs gleiche geld für ein paar. aber sind beiweitem nicht so massiv. und haben 4 x klett. dafür sind sie deutlich leichter. wenn gewicht eine rolle spielt, sollte man genau hinschauen. die asterisk sind sicher nicht bei den leichtesten am markt dabei. aber sie sind spürbar leichter als die ortema xpert.

    alessi ist der mit abstand professionellste trollo im ganzen AMA zirkus. :D


    die art und weise wie er sich vor dungey behauptet hat, fordert vom hintermann das maximale mass an toleranz.
    ich glaube andere hätten ihn mal wieder von der bahn geschoben. aber dungey macht sowas nicht, egal wie bunt er es treibt. das weiss der alessi auch, darum hats auch geklappt.


    beachtlich trotzdem und auch sehenswert wie gekonnt er die lines dichtmacht. da zeigt sich ein gewaltiges mass an erfahrung in genau dieser lebenslage.


    bin gespannt auf die 2. läufe.