engl Profi Mitglied
  • Mitglied seit 18. Mai 2005
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von engl

    Cybergun angeschaut? Lotto 😂


    Rechnerleistung ungenügend

    Wird mit neusten Grafikkarten gemacht. Rtx 3080 und so

    wenn ich mir das so anschaue, dann ist das recht unbekanntes Terrain. Da ist ja meine Erfahrung weiter. ;)

    Die beschränkt sich darauf, dass ich 2010 5000€ in Bitcoin investiert hab und 2011 mit 100% Gewinn abgezogen habe, weil ich nicht an die Zukunft glaubte. Also nur für den Fall, dass jemand jammern will, weil er nie eingestiegen ist.

    Hallo, wer ist denn bitte von euch fit mit Kryptowährungen und dem Tauschhandel damit?

    D.h. wer macht das selbst schon seit ein paar Jahren?

    Update:


    Mein Sohnemann und ich haben die Kiste wieder zusammengebaut.

    Mit neuen Ringen und Ventilschaftdichtungen.


    Wegen dem Wetter noch nicht wirklich gefahren, aber sie ist auf den ersten Drücker angesprungen und raucht absolut nicht und riecht auch nicht nach Öl im Abgas. ( Wie vorher)


    Voller Erfolg.
    Vielen Dank euch fürs helfen!

    Danke.

    Es kommt ne Autohebebühne rein, Mauer aussen rund rum, Sandwichdach drauf.

    Höhe max 4 Meter.

    Und Montag hab ich nen Termin in der Gemeinde.

    Mal sehen; wenn die das so absegnen, bau ichs einfach. Und wenn nicht, sehe ich weiter.


    Ich werd wohn jetzt ne 25er Bodenplatte ohne weitere Fundamente machen c25 30, Q257 unten, Q188 oben. Dann kann ich die Hebebühne hin machen, wo ich will.

    Hallo Freunde,

    bei mir im Garten will ich eine Werkstatt für Motorräder und angeschlossen eine Garage/Werkstatt für Autos bauen.

    Grundfläche ist etwas verwinkelt wegen der Grundstücksfläche und etwa 10 auf 13 Meter , wobei ein Eck ausgenommen ist.

    Der Boden ist Isartaltypisch Kies. Darauf Bergkies ca 50 cm, verdichtet.


    Es soll eine Bodenplatte darauf kommen sa 25 cm dick, armiert.

    Als Gebäude bin ich noch nicht sicher ob Holzständerbauweise oder gemauert.


    Was mich nun beschäftigt :

    Die einen Quellen* sagen, ich brauch ein Streifenfundament aussen rund herum, die anderen sagen, dass ich keins brauche.

    (* Quellen sind Internetseiten, Maurer, Schreiner, Zimmerer aus dem Bekanntenkreis)


    Wasser kommt keines unter mein Fundament, der bodenlos tiefe Kies verhindert Feuchtigkeit unter der Platte.


    Kann mir jemand fundiert sagen, wie die Expertenmeinung ist?

    :)

    Danke

    Ich muss mal was richtig stellen!

    Maico hat in den 1970ern mit Auslassteuerung experimentiert.

    Alle wie der TE geprüften Maschinen hatten ALSteuerung, allerdings so getarnt, dass man es nicht erkennen konnte

    Die Taktik ging auf und noch heute glauben manche die beschriebenen Sachen.

    Nicht alles glauben, was man irgendwi ausgräbt!

    Wie entfernt man am einfachsten die Ölkohle auf Zylinderkopf und Ventilen?

    Noch 2 Monate und da wären Diamanten runter gefallen!


    Gibts nen Trick oder einfach klassisch abschleifen? Evtl am Ventil abdrehen?

    Vielen Dank für die Antworten.

    Also: Ringe im Kolben haben kein Höhenspiel.

    Ventile in den Führungen haben kein fühlbares Spiel in irgendeiner Richtung.

    Ventile und der Bereich unter den Führungen ist tatsächlich ölfeucht.

    Die Dichtungen hatte ich beim Kawa Händler als Original gekauft. Vielleicht lagen die schon seit ewig rum. Oder ich hab sie tatsächlich beim Einbau geschrottet. Ohne kopfausbau ist das auch gar nicht so leicht.

    Der neue Dichtungssatz ist von Athena komplett. Der sollte taugen.


    Wie seht ihr die Kolbenringe?


    Dann tun wir mal neue Kolbenringe und Schaftdichtungen rein und hoffen, dass es dann besser ist.

    Alles unter 0,5 Liter Öl pro Tankfüllung ist eine Besserung 🙈.

    Hallo Jungs/Innen,

    ich hab mir 1989 eine KLR650 gekauft ud ca 42000 km drauf gefahren.

    Vor 2 Jahren hat sie mein Sohn , als er 18 wurde, wieder raus gezogen und ist seitdem ca 10000 km gefahren.

    Sie braucht inzwischen immer mehr Öl, was sie auch sichtbar verbrennt.

    Letzten Winter haben wir die Ventilschaftdichtungen gewechselt, ohne den Kopf zu demontieren (Druck durchs Zündkerzenloch).

    Dies brachte nicht viel Abhilfe.

    Nun haben wir für diesen Winter neue Ringe und nen Dichtsatz bestellt.


    Der Kopf ist nun ab und die Ventile haben viel Ölkohle drauf. Der Kopf selbst hat im Brennraum zum Zylinder hin so gut wie keine Ölkogleablagerung. Nur im Bereich der Ventile ist viel Ölkohle ( ist das normal?)


    Beim Vermessen hab ich die Ringe selbst gemessen. Innerhalb der Messtoleranz meiner elektronischen Schieblehre sind die Abmessungen gleich. Unterschiede nur beim Abstreifringen, s.u.


    Ringspaltmass ist : ist/Verschleissmass: in mm


    1 0,55/0,7

    2 0,30/0,9

    Öl1 0,9/1,0

    Öl2 0,75/1,0 (Neu 0,15)


    Also eigentlich alles im Rahmen.


    Jetzt die Frage : können die Ölabstreifringe in dem Zustand so viel Öl durchblasen, den Kopf nicht verkohlen und die Ventile schon?


    Andere Lösung wäre, dass die Ventilschaftdichtungen bei der Montage beschädigt wurden.


    Aber mir gehts jetzt mal um die Kolbenölabstreifringe.




    Danke

    Christof

    Hallo,

    Uns ist eine 97er 610er zugelaufen.

    Empfohlen wird 20w40 vollsynthetisch.

    Vollsynthetisch ist mW nach Herstellervorgabe. Aber die Viskosität?


    Meine Frage an die Leute, die schon etwas länger mit einer 610er gefahren sind und Erfahrungen mit verschiedenen Ölen haben:

    was haltet ihr für das beste?

    Danke


    Bitte keine Forensuche! beiträge von Beitragssammlern! Is öde!

    Ich kenn nen Jäger, der begeistert ist von den Singletrails, weil das Wild auf den Wegen so schön ins Visir läuft.

    Mit so einem Jäger kriegst du ALLES genehmigt.


    Nur mal so zum Nachdenken über Sinn, Unsinn, Gründe, Lobby und so!

    Alter Thread, immer aktuelles Thema.

    Ohne alles gelesen zu haben:

    - auf dem Hinterrad landen: ist eine gute Technik, um die Landung weicher zu machen, aber nicht immer zu empfehlne. Wenn man einen Table gut und richtig lang springt, nicht nötig und gefährlich. Auf der Landeschräge mit Gas auf dem Hinterrad zu landen kann leicht zu Sturz Nach hinten runter mit schwersten Wirbelsäulenverletzungen führen.

    - alles was vor oder hinter der Landeschräge landet, ist ein „Unfall“ und muss mit einer Rettungsaktion gelöst werden.

    Zu kurz: meist landet man vor der Kante und springt dann unkontrolliert wieder hoch und landet dann irgendwo. Dass man da Angst kriegt vor dem nächsten Mal, ist klar.

    Auf dem Hinterrad und Abfangen geht.


    Zu lang und im Flat landen: Hinterradlandung kann abfedern. Wenn das Bike und die Knochen halten, aber meist auch unproblematisch, wenn man die Nerven behält und mit Spannung landet.


    Ein Sonderfall ist der (versehentliche) schrägeAbsprung. Die daraus resultierende schräge Landung kann ins Auge gehen und mit einem Sturz enden, wenn sich das schräge Hinterrad in den Boden bohrt und ein Highsider resultiert.
    Ausweg: wenn man merkt, dass man schräg aufkommt: Bremsen, damit das Vorderrad nach unten bringen und auf dem Vorderrad zu landen. Dann kann man etwas bremsen u d das Hinterrad kommt sanft auf den Boden und reisst das Motorrad nicht um. Klappt wirklich!😜