rob[aut] Mitglied
  • Männlich
  • aus Salzburg
  • Mitglied seit 14. April 2005
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von rob[aut]

    Jedenfalls finde ich persönlich Kanister mit mehr als 10 Liter Kapazität sehr unhandlich.

    Besser 2 mit 10 Liter als 1 mit 20 Liter...

    Bekam heute Info das der Anhänger Ende August/Anfang September geliefert wird.

    Is n VZ 27 als blanke Wurst.

    So einen hab ich auch, 4 Airlineschienen der längs nach drinnen, geklebt und geschraubt (mit Lochblechen an der Unterseite quer zur Fahrtrichtung gesichert). Mit VR Wippen ausgestattet und es passen bis zu 3 Enduros + Zeugs rein.

    Das einzige, das mich an dem Anhänger stört, is, dass das Auf- und Zumachen etwas Action ist, also landet der Spritkanister erst recht wieder im Auto, wenn der betankt werden muss. Deichselbox tut not ;)

    Bermbanger Ich hab eine 4rt aber das hab ich noch nie gehört, wozu soll das dienen?

    Gleichmäßig und im Vergleich zum 2 takter langsam runter treten, dann springt die Kiste normalerweise an, wenn richtig eingestellt wie Sprotte schrieb. Ah ja, genau : Gang raus vorm anstarten

    Ich habe damals mit einer 400er sxc angefangen und habe mich gewundert, warum ich um die engen kurven der exc Fahrer nicht rum komm bei Spurrillen...
    Ich habe Probefahrten mit anderen Mopeds damals immer verweigert, weil ich wusste, dass ich dann nicht mehr auf meine aufsteigen mag. So war es dann später auch und hab mir eine 300er GasGas gekauft :-D


    Meine sxc war sehr unkompliziert und ist sehr gut abgesprungen, auch heiß meistens, bloß wenn sie absäuft, (z. B. nach Sturz) darfst du unter Vollgas mindestens 10 mal kicken, damit du den Sprit rausbekommst und auch wenn sich das nicht übermäßig fordernd anhört, kannst du sicher sein, das ist es. Überhaupt ist für die Strecken, die heutzutage gefahren werden, ein e-Starter unerlässlich. Da stehst du dann nämlich an Stellen, wo du nicht mal halt findest, wenn du ein Bein vom Boden hebst um zu kicken. Wenn nicht, fährst du nicht enduro im Sinne dieses Forums sondern im Sinne von Feldwegen und so.
    Auch ok und dafür ist eine sxc sicher geeignet aber für richtiges enduro zu lernen ist das nix (mehr).


    Frag hier nicht um Rat, wenn du dann doch alles besser weißt und eh der Härteste unter der Sonne bist.


    Merke: Die sxc 540 ist das beste Enduro Motorrad und E-Start ist für Weicheier.
    Im Ernst: viel Spaß mit deinem neuen Moped! :-)

    Die 4 Takter sind ordentlich laut, wenn man rechts dreht (eh klar).
    Meistens tuckert man ja nahe Standgas herum, da nehmen sich die 2 takter ohnehin nicht viel.

    Bei uns am Gelände fahren alle Marken herum, 2T nimmt sich mMn ned viel. Man merkt schon Unterschiede aber nach ein bisschen fahren ist man das gleich mal gewohnt.
    TRRS ist ein super trial Motorrad und ich glaube, ein wenig günstiger als die anderen Marken.
    Ich hatte eine 2.9 sherco und bin auf eine Montesa 4rt umgestiegen (2017er neu, Aktion um 5.790.-), die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich stehe auf die sanfte Kraftentfaltung und das Fahrwerk ist top abgestimmt. Das sagen auch alle bei uns, die damit gefahren sind.
    Traktion ist der Hammer, Gewicht für mich zumindest kein Problem.
    Ich denke, es hat einen Grund, dass fast keine neueren Gebrauchten erhältlich sind.


    Mankra: Salzstiegl?


    Da Du selbst sehr schlank bist, hast wahrscheinlich einen anderen Blick drauf.
    Einen dicken Ärmel hat keiner der Pros, nicht einmal der Knighter.
    Wäre auch Kontraproduktiv für die Jungs.


    Klar ist da kein Bodybuilder dabei aber ich denke, es kommt auch auf die Genetik an, hier
    https://www.mh.co.za/fitness/wade-young-breaks-records/
    Wade Young, der sagt, dass er eher Core Übungen und Ausdauer macht aber trotzdem nMn eher auf der muskulösen Seite ist, wie am Foto zu sehen ist.


    Schon mal über eine Stirnlampe nachgedacht , wäre das nicht das bessere gewesen evt. .
    Kein Kabel und leuchtet dort hin wo du hin schaust.


    Ja, hab ich auch, danke für den Tipp aber manchmal ist mir eine fixe Beleuchtung lieber.

    Ich hab auch so einen Hubständer, ich denke, die verschiedenen Marken nehmen sich nicht viel.
    Das Ding ist so richtig praktisch, von Mopeds über Möbel bis zum geschenkten Ergometer, den ich gerade renoviert habe, hab ich schon alles mögliche drauf stehen gehabt. In Verbindung mit einem Werkstatthocker und so Magnetschalen, die man natürlich auch draufbappen kann, sehr lässig.
    (-) Meiner hat so ein Drehrad zum absenken, das is in der Dosierung a bissi empfindlich, wenn ich zu schnell aufmach, rumpelt das Ding ganz schön schneidig runter.
    Hab aber sogar ich als Grobmotoriker mittlerweile einigermaßen im Griff :-D