mike61 Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Nordosten
  • Mitglied seit 13. April 2005
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von mike61

    TTGeorg

    Du musst in D ALLES anmelden was in Richtung Sonne zeigt, Strom erzeugt und mit dem Netz verbunden ist.

    Oder du machst es einfach so! Nennt sich Guerilla Anlage und ist schwerst illegal! Sogar die Nutzung der falschen Steckdose macht dich zum Kriminellen.
    (nur teilweise ironisch formuliert, leider wahr)


    heiopei

    Ich bin mir sicher, dass die derzeitige Wirtschaftsform, wie immer man sie nennen will, alles ist aber NICHT nachhaltig.

    Dann funktioniert sie nämlich nicht mehr!


    Zu gebrauchten e Autos meine Geschichte.

    Habe 2019 einen eGolf gekauft. 4 Jahre alt 55tkm gelaufen.

    Habe nach einem Jahr bei Inzahlunggabe beim Hyundaihändler 4500€ beigegeben.


    Der hat ihn dann für 16500 auf den Hof gestellt. Da steht er seit 8/2020 noch immer,

    jetzt für das was ich bekommen hatte.


    Ich würde kein eAuto mehr kaufen. Geleast habe ich den Hyundai Kona nur, weil er ein tolles Auto ist und

    im Leasing für 3 Jahre 30000km sehr günstig.

    Die Stromkonzerne könnten die Regierung beeinflusst haben!
    Die machen sowas manchmal! Die Purchen!


    Ja, u.U. zahlt man EEG Umlage für selbst erzeugten Strom,
    manchmal sogar MWSt. für Strom den man selbst erzeugt hat.


    ABER ich habe viel zu wenig Kenntnis über die steuerlichen Details. Es gibt allerdings

    viele, die viel mehr wissen.


    Deshalb will ich hier auch aussteigen und verweise alle Interessenten an

    Internetquellen, die sich fachlich und sachlich richtig damit beschäftigen.


    Dort habe ich die für meine Zwecke ausreichenden Infos erlesen und auf Nachfrage, genau wie hier,

    fast immer freundliche und zielführende Auskunft erhalten.


    Sehr gut sind auch einen YT Beiträge! Da können einige die Scheinheiligkeit deutscher
    Energiewendepolitik sehr schön offen legen.

    Ganz ehrlich, mir würde es schon reichen, wenn ich mit meiner PV Anlage nur meinen Stromverbrauch erzeugen dürfte

    und ich das von mir mitfinanzierte Netz als Puffer benutzen dürfte.

    War das nicht mal die Idee?

    Moin Mankra!

    Das PV Thema ist ebenso groß und interessant wie Enduro, bloß mit weniger Verletzungsgefahr, aber auch weniger Spaß!!

    Eine umfassende Antwort auf deine Idee ist zu lang!

    Was dir vorschwebt ist eine Inselanlage.

    Dazu brauchst du eine recht große Fläche und recht großen Akku. Du brauchst ja auch nachts Strom.

    Das geht! Deinen Netzanschluss benutzt du dann nur für einen Zweck - Akkus laden.

    Alle anderen Verbraucher sind an DEINEM PV Netz.

    Damit kann man fast die Anmeldung der PV Anlage umgehen. Ich kenne jemanden, der das gemacht hat. Im Winter wird allerdings recht viel aus dem Netz geladen, weil er wenig Fläche hat.


    Ich bin gerade bei der Inbetriebnahme und Anmeldung einer winzigen Anlage.

    Es ist kurz gesagt zum Kotzen!


    Bei ernsthaftem Interesse musst du zum Fachmann gehen oder dich selbst reinmurksen ins Thema.

    Die Technik ist inzwischen so einfach und preiswert, dass ein mittelmäßiger Heimwerker eine Anlage in ein paar Stunden auf dem Dach und am Netz hat. Und sie ist sicher, auch für das Netz!

    Aber das will hier in D. kein Stromverkäufer.

    Das haben sie auch der Regierung gesagtund die haben dafür gesorgt, dass es so ist.

    Und dass Strom 30Cent/kWh kostet.

    Sie nennen es Energiewende und haben sie uns gewidmet. Danke!

    Hallo Freunde des Endurofahrens!

    Ich finde den reinen Tubliss Beitrag einfach nicht.

    Ich habe heute nach 2900km den MITAS C10 gegen einen MITAS C10 gewechselt.

    Der alte hat noch ca. 12mm Stolle, der neue 16.

    Montieren macht sich ohne das Schlauchgefrickel ja schön.
    Scheint auch gleich dicht geworden zu sein.

    Bin nach wie vor zufrieden.

    Wollt ich nur mal anmerken.

    Gruß ins Gelände!

    Ich glaube, dass viele Menschen, die sich vor den Umweltkarren spannen lassen, oder sich über eine Stromleitung in Sichtweite beschweren, die Zerbrechlichkeit der europäischen Stromversorgung

    nicht kennen.

    Ja, die Holländer dürfen das Netz als Puffer benutzen.

    Einfach, unbürokratisch!

    Diese 70% Abregelung! Schwachsinn.

    Wo sind eigentlich die Vernünftigen in diesem Land?

    Alles wird hingenommen.

    Und die Grünen spinnen einfach vor sich hin.

    Gerade haben sie die Wölfe sehr gern und schalten die modernsten Wärmekradtwerke der Welt ab.

    Und nachts Windräder, weil die Kleine Hufeisennase in den Propeller fliegen könnte.

    Was soll man dazu noch sagen..........?

    Achtung!

    Ab 100kwp wird es technisch, genehmigungsrechtlich und steuerlich nochmal sehr tricky

    Die Netzbetreiber wollen dich ja eh nicht wirklich, aber dann bist du nur noch der Erbauer, den Rest steuern SIE.

    Da hilft nur Anlagen auf verschidene Personen zulassen.

    PV ist so eine SCH...... wegen der Kompliziertheit, dass man ein Extraforum eingerichtet hat.

    Photovoltaikforum.

    Würde es echte grüne Politik in D geben, dürfte man wie in Holland seine PV Anlage ei fach in die Steckdose stecken.

    Hier gibt es 1000Formulare, unmögliche Steuerregeln und Kriminalisierung ab der 1. eingespeisten Wattstunde.

    Sie schreien nach grüner Energie aber der kleine Mann darf nix abhaben vom Kuchen.

    Das ist primär!

    Komme gerade von 50km Benzin enduro Tour.

    Als vor ca. 150 Jahren die Verbrennergeschichte begann,gab es ja auch viele

    Skeptiker. Das war und ist auch jetzt gut so.

    Ich habe auch einen KONA.

    Wie vorher schon gesagt, ich hab mit allen elektrischen Fahrzeugen

    nur Spaß und sie reichen für fast all meine Zwecke.

    Daran hat vor 10 Jahren noch niemand gedacht.

    Energiebilanz und finanzielle Belange sind mit Sicherheit fragwürdig.

    Aber ist das nicht jede Technik? JA!

    Ja, man kann sich dazu tausend Geschichten ausdenken, die nicht funktionieren.

    Ich fahre aber sehr selten auf der Autobahn und im Winter schon mal gar nicht.

    Fast alle Nachteile der eMobilität sind zig mal rausgekramt.

    Insbesondere dann, wenn sich jemand zum eAuto freut.

    Solche Leute treffe ich auch ab und zu persönlich.

    Macht nichts!

    Moin Jungs!


    Die theoretischen Aspekte des eletrischen Fahrens sind immer wieder interessant zu

    zu lesen.

    Ich freue mich nur an den angenehmen Effekte beim Fahren.

    Leises Auto, ich brauch nicht tanken! Nur PV laden zuhause!

    Und die Surron macht auch Spaß.

    Ich erwarte, dass auf dem Elektromotorradsektor in nächster Zeit noch einiges aus China

    kommt.

    Ich bin inzwischen einige Male gefahren.

    Auf meiner Crossbahn von Ca. 700m kann ich 20 Runden in 30 Minuten fahren.

    Durchschnitsgeschwindigkeit 30km/h.

    Dann ist der Akku auf 10% und ich auch!

    Strecke hat 1/3 Sand.

    Ich bin eigentlich überhaupt kein Crosser.

    Aber mit dem 60kg Teil macht es mir viel Spaß.

    Sehr schönes Training für mich.

    Hallo!

    Suche für das RaceChrono Rundenzähl und Auswertungsprogramm Leute mit mehr Wissen als ich es bisher habe.

    Ich kann:

    An Aus

    Strecke festlegen.

    Start Ziel festlegen

    Start Stopp

    Mir die Auswertung ansehen.


    Ich kann aber keine Runden einstellen. Die werden immer Null angezeigt.

    Muss ich die pro Version kaufen? Ist ja nicht teuer!

    Okay!

    Würde in dem Fall auch mit dem Sensor an eine siin volle Messstelle gehen.

    Vielleicht da, wo auch der Einschraubsensor sitzt.

    Na mal sehen.

    Temperaturanzeige hab ich schon gefunden.

    ERGÄNZUNG

    Habe Mini Thermoschalter mit 70 und 90°C Einschalttemperatur gefunden. Stückpreis 2,40€

    Werde ich mal ausprobieren.



    mike