waldecker Aktives Mitglied
  • aus Down Under
  • Mitglied seit 28. Februar 2005
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von waldecker

    Naja, das meiste ist ja Privatbesitz. Außer den Parks und Stränden gibts wahrscheinlich nicht mehr viel, was tatsächlich "öffentlich" wäre?!

    Im Prinzip stimmt das, aber dieser Rest ist immer noch ziemlich gross-wenn man bereit ist auch mal 1000 oder so km zu fahren um die interessanten Gegenden zu erreichen (bin im Moment 990 km von Zuhause...)

    Tja, wo anders auf der Welt hat man ein anderes (mMn besseres) Verständnis von Park/Natur.

    Diese Parks sind tatsächlich dafür gemacht, dass Menschen sich in der Natur aufhalten dürfen/sollen/können. Unglaublich, oder?


    Allerdings ist auf dem Teil des Planeten die Quote an Vollidioten (noch) nicht ganz so hoch wie bei uns, deswegen funktioniert das dort in den Parks auch noch mit motorisierter Fortbewegung.

    Na ja, ganz so idyllisch ist das nicht, Einschraenkungen und Sperrungen gibt es besonders in Vic an jeder Ecke, aber wenn man weit genug weg von den Metropolen ist geht schon noch ein bisschen was. Und die Vollpfosten gibts hier auch zur genuege, aber wenn die Bevoekerungsdichte relativ niedrig ist ist der prozentual gleiche Idiotenanteil weniger stoerend...

    Mir ist jetzt doch ne aktuelle 701 zugelaufen, Einsatz als 'Wander Enduro', also Tagestouren, Schotterwege, leichtes Gelände etc mit Landstrassen dazwischen.

    Hat jemand Erfahrungen mit der Xplor Gabel, bin sie recht ausgiebig in der KTM 790 gefahren und war nicht besonders begeistert - gibts da value-for money (WP ExplorPro scheidet deswegen aus..) tips fuer kommerziell angebotene Verbesserungen die auch am anderen Ende der Welt verfuegbar sein koennten?

    Und ja, den hier beschriebenen einseitigen Umbau kenn ich, wird aber hierzulande nicht so einfach umzusetzen sein.

    Ich machs so, temperaturbeteich 0 bis 35 C:

    -kurzarm funktiosshirt immer

    -darueber langarm MX fahrershirt wenns etwas kuehler ist (hab den schrank voll mit den dingern) ...

    -fahrrad regenjacke (astars kicker pack jacket) im uswe rucksack immer dabei wenns kalt wird,

    -gore tex langarm shirt wenns regnet , zusammen mit regenjacke wenn richtig kalt

    -ggf softshell weste

    -ggf buff tubular fuer hals und kopf

    Hab aber praktisch immer den uswe rucksack dabei und kann da alles zur not reinstopfen

    Meine Vorschlaege :

    Vergiss das mit dem hard tail und gemischtem Raddurchmesser als Vorbedingung-lieber

    Ausprobieren was gefällt, auch wenns nur kurz ist

    Motor ziemlich egal solange neueste Version

    Batterie 600+wh, dann faehrt deine Frau dir allemal davon...

    Focus jam2 wird von kleinen /leichten Fahrern gerne genommen

    Merida hat fuer jeden was, schaut aber ziemlich macho aus

    Wer einmal Levo/LevoSl probiert hat ist meistens verloren....

    Wenn Fachhaendler dem man Vertrauen kann in der Naehe ist von Vorteil, aber es gibt wohl auch gute Direktversender, du wirst Garantiereparaturen oder Teile brauchen

    Das ist genau das was ich nicht will, zusätzliches Gewicht mitnehmen :-)

    Kann ich mitfuehlen, kostet halt...

    Ist aber wirklich spektakulaer was so ein groesserer akku ausmacht, wenn ich von meinem 700wh levo mal auf mein altes 500 wh Cube umsteige ist der akku gefuehlt in null komma nix am ende. Hat aber halt auch mit den motorkonzepten zu tun, die Moeglichkeit per app die Motorunterstuetzung zu individualisieren hat bei mir den Stromverbrauch deutlich gesenkt bei gleichzeitig erhoetem Fahrspass-und Trainingseffekt

    Was mich viel mehr interessieren würde wäre wo ich einen größeren Akku herbekomme. Mit 500wh muss ich teilweise ohne Unterstützung oder mit ganz wenig fahren um mit den Kollegen mitfahren zu können weil die einfach 625wh bzw. 700wh haben.

    Bleibt nur reserveakku im rucksack, die gaengigen oem akkus gibt's schon mal gebraucht....

    Oder spendier deiner holden ein ebike mit dem gleichen antrieb und "leih" dir den akku(hab ich frueher so gemacht bevor das levo ein Thema war...)

    Bridgestones "bester" hat sich hierzulande den Spitznamen "death wing" schon vor vielen jahren verdient

    Jeder wie er mag. Aber grad bei hochwertigen "analog" - mtbs finde ich es schade wenn die mit nachruest/bastelloesungen verhunzt werden. Das war vor 5 oder 10 jahren noch anders, aber die Industrie hat doch inzwischen allerlei schmankerl im Angebot, man braucht ja nur mal das verlinkte Liteville 301 ce anschauen....

    Bis auf dem E-Antrieb: Liteville baut Top Rahmen, stehen bei mir ganz oben auf der HabenWill Liste.


    Richtig, der Akku darf hier nicht bleiben. Eigentlich schade, solch ein Rad mit solch einem Umbau zu verschandeln.

    Danke fuer den Hinweis- glaube heutzutage braucht keiner mehr ein (legales..)E-MTB selber basteln, gibt doch wahrlich genug Auswahl fuer praktisch jeden Einsatzzweck, und wenn man immer noch nicht zufrieden ist kann man ja noch mit den Komponenten rumspielen...

    (Sagt einer der seinem Basis Levo ueber 60% vom Kaufpreis an "upgrades" spendiert hat:saint:)

    Der Starcross 5 braucht 0.2-0.3 bar mehr luftdruck als vergleichbare Reifen, die Karkasse ist weicher. Habe Anfangs 2 Hinterreifen gemordet mit Holzsplittern durch die Laufflaeche(nicht Seitenwand). Seither nur noch mit Mousse.

    Fahre ihn aber sehr gerne auf meiner FE 350, sehr berechenbar und guter Grip in praktisch allem ausser Schlamm..