gogo Mitglied
  • Mitglied seit 17. Dezember 2004
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von gogo

    Hallo,


    die Vorbereitungen sind im vollen Gange: Am 15./16.10.22 planen wir wieder ein "Vor den Toren Hannovers".

    Die Anmeldung läuft wie gehabt über die Webseite der MSG Hannover. Die Anmeldeseiten werden Anfang September freigeschaltet, das genaue Datum kündige ich hier vorher an.


    Dieses Jahr gibt es eine Neuerung, Offroadscramble meets Vor den Toren Hannovers.

    Am Samstag Vormittag wird ein Lauf der Offroadscramble durchgeführt. Die Anmeldung dafür erfolgt für eingeschriebene Fahrer über die Offroadscramble Seite. Diesmal ohne Gastfahrer, die können an den anderen Läufen teilnehmen.


    Samstagnachmittag und Sonntagmittag dann die gewohnten 3h-Läufe.

    Statt Samstag startet der Kinderlauf am Sonntagvormittag.


    Save the date.


    Gruß GOGO

    Ich muss hier schon ein bisschen schmunzeln. Da ist der CEO wegen der Frisur unglaubwürdig, das Konzept ist zum Scheitern verurteilt, weil ein GP Fahrer die Kiste zu schnell ausquetscht. Die Videos sind alle nur gestellt, die Fahrer dürfen nicht schnell fahren, was man im Video aber nicht sehen würde. Die Tester dürfen nur vier Runden am Stück fahren. Fazit: alles nur eine Luftnummer und zum Scheitern verurteilt.


    Was ich mit nehme:

    Hinter dem Startup stehen erfolgreiche Geschäftsleute, die sich ein erfahrenes Team gesucht haben.

    Nach einer ersten Präsentation geht die Firma in die Vollen und lädt alle führenden Magazine zum Test ein. Keine bezahlten Promofahrer, sondern die Kritiker die darauf geeicht sind, die letzten kleinen Unterschiede rauszufinden und zu kritisieren.

    Ich habe mir verschiedene Videos angeschaut und die Kritiken sind extrem positiv. Besonders das Fahrwerk im Zusammenhang mit dem umgesetzten Elektroantrieb wird immer wieder gelobt.

    Der Tester im hier verlinkten Video sagt von sich ja selber, dass er ein langsamer Fahrer ist, und geht auf die Möglichkeit zur Drosselung ein.

    Ein Vergleich zur 450er Verbrenner wird auch irgendwo gemacht, mit dem Ergebnis, dass die Varg Stark schneller ist.

    Ich muss zu diesem Zeitpunkt nicht rechnen, die echte Laufzeit lass ich mal locker auf mich zukommen. Und vielleicht haben die cleveren Geschäftsleute auch nicht den MXGP Fahrer als Zielgruppe im Visier, sondern ein Klientel, dass mit der dann angebotenen Leistung mehr als zufrieden bis überfordert ist.


    Ich lehne mich mal aus dem Fenster, dass das Ding noch eine echte Bombe wird, und die ganzen Japaner nächstes Jahr alle aus dem Quark kommen und vergleichares anbieten werden.

    Und dann fahren wir alle ganz leise im Kreis, und wir bekommen überall neue Strecken und die ganzen Kinder fahren auf kleinen Motorrädern umher, wo der Papa vom Rand mit dem Handy das Motorrad steuert, und der Motorradmarkt wird riesig, und es kommen ganz viele neue große Sponsoren in den Sport und es wird ganz viel Geld verteilt und alle Leute wollen in Motocrossvereine eintreten...

    OK, jetzt ist es etwas mit mir durchgegangen.

    Die Berichterstattung ist ja leider wieder kosequent nur auf die vorderen Plätze beschränkt. Ich beobachte immer gerne Freddie Noren. Finde seine Youtube-Berichte immer sehr sympathisch und er war dieses Rennen rund um Platz 10 Unterwegs. Soweit ich das gesehen habe, der erste Privatfahrer. Auch im letzten (ersten) Rennen hatte er eine super Aufholjagd.

    Ich versteh schon, dass die Hauptsponsoren ihre Fahrer im TV sehen wollen, aber ich glaube für den Sport und die ganzen Teams wäre es besser, wenn man auch mal bis Platz 15 erwähnt wird.


    Wie immer super zum Zuschauen, wie Tomac überholt. Wurderbares Crossen, wenn Tomac mit Roczen battelt. Völlig ohne Brechstange, einfach sauberes Racing.


    Jett war eine Rakete, selbst wenn die lahmte. Hoffe er hält das durch ohne sich selber auszuschalten. Bei Herlings war das ja ähnlich, der musste sich auch selber schlagen.
    Und Anderson musste hart Kämpfen. Sah ganz schön erschöpft kurz nach dem Rennen aus. Aber Respekt, auch wenn ich kein Anderson Fan bin, hat hart gekämpft.


    Hat wieder Spaß gemacht zu schauen.

    Gab ja auch ein krasses Pfeifkonzert am Ende gegen ihn. Hab ich so die letzten Jahre noch nicht wahrgenommen beim SX.

    Als Ferrandis Craig abgedrängt hatte, wurde auch ordentlich gebuht.

    Barcia geht einfach gar nicht. Wir haben hier viel über die Manöver gesprochen, aber so? Wenn ich Wrestling oder Eishockey sehen will, dann geh ich dahin. Hier will ich den schnellsten Faher sehen. Völlig unverantwortlich jemanden so abzuräumen. Das Verletzungsrisiko ist immer da.


    Verdiente Meister dieses Jahr in allen Klassen. Hat mir viel Spaß gemacht zu schauen.


    Besonders hat mir die nach oben zeigende Leistungskurve von DT64 gefallen. Wenn man irgendeinen Bezug zu einem Fahrer hat (in diesem Fall die Nationaliätt) ist es einfach spannender mitzufiebern. Im Shootout Heat einen 5.Platz zu machen ist ein Top5 Main Ergebnis. Einfach schon Klasse. Leider ging es für Nique nach guten Heat Races öfter im Main nicht nach Vorne. Hoffe für ihn, dass er irgendwo unterkommt oder ein eigenes Privat-Programm auf die Beine stellen kann. Wäre Schade für ihn, wenn das Amerika-Abenteuer für ihn zu Ende wäre.


    Seid ihr bei den Outdoors auch alle dabei? Oder SX only Zuschauer?


    Gruß GOGO

    Abgesehen davon, dass #18 offenbar ein brillianter dominanter Fahrer ist, macht er einfach super Reklame für den Sport, reißt die Fans mit und gibt einfach die besten Podiuminterviews. Was für ein Gewinn für den Sport.

    Und AC gefällt mir als Modeartor auch super. Wäre für mich völlig in Ordnung, wenn er auf Grund der Verletzungen die Seiten wechseln würde. Wäre für mich auf jeden Fall ein Gewinn.

    Tomac wieder unfassabar, von ganz hinten soweit nach vorne zu kommen? Hammer!

    Ich würde das anders sehen mit barcia und boogle.

    Denn für mein Empfinden war barcia schuld,der fuhr Aussenrum und ist in boogle reingefahren ,der allerdings hätte ne blaue Fahne kriegen müssen und innenbleiben ,aber egal der barcia hat's Mal verdient .....meine Meinung ;)

    Beim ersten mal schauen, hab ich das auch gedacht. Hab mir die Szene grad noch dreimal angeschaut. Carmichael spricht noch davon, dass es aussieht, als ob Bogle kurz abgewürgt und dann unglücklich geradeaus in Barcia fährt. Wenn man aber weiß, das er vorher von Barcia weggeputzt wurde sieht es doch wirklich nach Absicht aus. Also nur zu Recht die Strafen. Und um Barcia tut es mir nicht wirklich leid.


    Anders bei Kenny. Und erneut fegt Aderson andere vom Bike. Kenny hat zwar (mal wieder) die Tür sperrangelweit offen gelassen, was aber vermutlich an leichten Problemen am Ende der Whoops lag. War dann aber schon voll in Schräglage für die Kurve und Anderson hält voll mit dem Hinterrad in Kennys Vorderad. Das hat für mich nichts mit hartem Racing zu tun. Das ist Bodycheck Eishockey Manier. In der Situation konnte Kenny auch nicht mehr zurückstecken. Würde mir wünschen, dass so etwas auch sanktioniert wird.


    Leider fehlt Kenny irgendwie der Biss um sofort wieder anzugreifen. Erst die letzten zwei Runden hat er auf Plessinger aufgeholt. So sehe ich ihn leider nicht auf Meisterschaftskurs.


    Insgesamt ein spannendes Rennen. Ich freu mich auf nächste Woche.

    Im Finale hat Barcia Anderson von den Rädern geholt, und im Heat auch schon Musquin. Der Typ macht immer weiter so..

    Ach komm schon, Anderson hat jahrelang Leute fast ausschließlich per block pass überholt. Ich hab mir nur gedacht, trifft den richtigen.
    Generell gefällt mir "sauberes" Überholen ala Roczen, Tomac usw. aber deutlich besser. Wann immer Kenny einen block pass probiert hat, hat er selber gelegen. Ähnlich bei Musquin. Können die einfach nicht (was ich aber gut finde).

    Ich fand mal wieder super spannende Rennen. Was haben mir die gefehlt.

    Ich bin immer wieder erstaunt wie alle auf Friese rumhacken. Ich habe von dem ewig keine schiefen Sachen gesehen. Stattdessen ein unwahrscheinlich guter Starter. Da könnten viele mal ins Starttrainig gehen. Irgendend ein Geheimniss müssen die Smartop-Leute haben. Auch Alessi und Brayton haben überproportional gute Starts gehabt.


    Kai Haase finde ich seeehr erstaunlich. Wie man sich mit sowenig Vorbereitung "mal eben" für die Nightshow qualifiziert, Hut ab. Das er im Heat Race fast als Letzter losfährt war nun wirklich nicht seine Schuld. Da lag jemand im Weg. Ganz so schlecht ist er ja gar nicht aus dem Gatter gekommen, nur seine Linie war leider blockert. Und das er im LCQ abgeräumt wird war auch Pech. Bin gespannt, was er bei den nächsten Rennen reißen kann.


    Und ein super Abend für Nique. Letztes Jahr noch Probleme mit dem Qualifying und jetzt P9? Wie geil ist das denn?
    Hat man in den ersten zwei Runden ganz kurz Zeit um zu denken"P5 Start, noch vor Gareth! Ist das cool!!!"? Hoffe das stärk seinen Deal bei Club MX und er bekommt mehr Unterstützung.


    Oh ich freu mich schon auf nächste Woche!


    Gruß GOGO

    Fernandez ist 4. geworden im 1. Lauf....Gajser nur 8. durch die Strafe für sein peinlich dummes abkürzen nach dem Start in der 1. Kurve :kuck:

    Na dann schau noch mal richtig. Der wurde fast abgeräumt, da war keine andere Möglichkeit außer von der Strecke runter. Nach der Kurve wäre er als zweiter wieder raufgefahren, hat aber erst noch welche vorbeigelassen. Und innerhalb von 0,8 Sekunden genau zu zählen, wie wiele man vorbei lassen muss, wenn die vor allem alle nebeneinander fahren ist wohl nicht sooo leicht.


    Also hat die Schützenhilfe dem vermeintlichen Meister auch noch Punkte abgenommen . Klasse Strategie !! ;)

    Die Schützenhilfe ist doch voll aufgegangen. Gajser ist die ganze Zeit vor ihm gefahren und er hat schön in den den Top 10 mitgespielt. Das Gajser hinter ihn versetzt wird, war doch so nicht abzusehen.

    Und das er auf Anhieb so unter die Top 10 fährt? Hut ab.


    Fand das Rennen super spannend. Was sagte der Kommentator? Mitte der 80er war die WM zuletzt so eng am Ende der Saison.


    Gruß GOGO

    Was ist da eigentlich bei den Starterfeldern los? Das die bei Überseerennen nicht voll sind ist klar, aber bei den 250er 20 Starter, bei 450er 30 Starter für ein Rennen in Europa ist schon echt wenig. Oder habe ich da was verpasst?

    :/


    Gruß GOGO

    Nach allem, was in den letzten Jahren so war, ist Ken eine unfassbar starke Saison gefahren. Die massiven Leistungseinbrüche ab Rennmitte des letzten Jahres hat er hinter sich gelassen. Dieses Jahr fehlte mir an einigen Stellen etwas Biss. Aber sonst sehr stark. Zweiter mit guten Abstand zu den folgenden Plätzen.

    So wie ich Ken Fan bin, mag ich Webb nicht, aber auch ihm muss ich Respekt zollen. Taktisch sehr clever gefahren (z.B. als er Kenn beim Start abgedrängt hat und dafür den Holeshot hat sausen lassen), immer bis zum Schluss da. Gibt es irgendeinen anderen Fahrer, der soviele Rennen in den letzten zwei Runden entschieden hat? Das macht es natürlich für uns Zuschauer auch spannend.

    Und ich muss eingestehen, dass Webbs Linien einfach krass sind. Während Ken immer wieder die Innenspur offen lässt, kann Webb die inneren Linien besser als alle anderen nutzen.

    Und dann hat er einfach aus das nötige Quentchen Glück dabei. Es kam nie jemand dazwischen, der ihn wirklich aufgehalten hat. Und mit seinem anfangs auch durchaus aggressiven Stil hat er es nie mit den anderen Kandidaten wie Barcia oder Anderson zu tun bekommen. Vielleicht hätte Ken da mal etwas Preisgeld ausloben müssen für Schützenhilfe.


    Ich finde die Rennen mit einem Deutschen einfach etwas spannender. Daher habe ich mich auch super über Herrn Thury gefreut. Zum Glück ist er heil geblieben und hat für eine Rookie Season ordentlich abgeliefert. Wobei der Leistungssprung zur Spitze schon erstaunlich und super spektakulär war. Welche Adjektive ausser angstfrei und schmerzbefreit passen noch auf die Jungs?


    Ich hatte großen Spaß beim Zuschauen und freu mich schon auf die Outdoors. Wäre super, wenn Nique noch eine weitere Saison finanziert bekommt.


    Gruß GOGO

    Moin,
    wir wollen im Verein Kindermotorräder anschaffen. Dem Zeitgeist geschuldet wären uns E-Bikes am liebsten.
    Angedacht ist eine Palette im Vergleich zur PW 50 (Sitzhöhe 475mm), 50SX (Sitzhöhe 684mm) und 65SX (Sitzhöhe 750mm).

    Was gibt es dafür vergleichbares mit E?
    SX-E5 mit 665mm (reduzierbar auf 615 und 560 mm) -> 5095€ =O

    HVR 50.4 Mini (580mm)

    HVR 50.4 (630 mm)

    HVR 50.4 Pro (685mm)


    Die Trialer von OSET sehe ich eher als Ergänzung, da die Kids darauf nicht sitzen können. Sitzen halte ich für wichtig für die kleinen, auch besonders für Kurventechnik.


    Was gibt es noch auf dem Markt?

    Da tummeln sich natürlich diverse China Geräte für wenige hundert Euro. Taugt davon irgendwas?

    Infos zu wechselbaren Akkus wären noch interessant, da die Geräte im Vereinstraining ein paar Stunden durchlaufen sollten.


    Wer hat Erfahrungen mit HVR? (Diesen Beitrag habe ich gesehen Elektro-MX für Kinder)



    Gruß GOGO

    Leider wird es dieses Jahr kein „Vor den Toren Hannovers“ geben.


    Die wechselnden Regelungen durch die Corona-Pandemie und die weitere Planungsunsicherheit hat uns leider zur Absage veranlasst. Für ehrenamtlich Tätige ist solch eine Veranstaltung einfach zu viel Arbeit und verursacht zu hohe Kosten, um dann womöglich kurzfristig abgesagt werden zu müssen. Tut uns selber weh, hoffen wir auf das nächste Jahr.


    Eine Sache bleibt: Die Gelände dürfen außerhalb unserer Veranstaltung nicht befahren werden! Wer das trotzdem tut, gefährdet die Genehmigung für kommende Veranstaltungen.


    Und um das noch deutlicher zu sagen, „der Baggerfahrer/Kranführer/Torwächter hat mir das erlaubt“ oder „da fahre ich schon immer“ oder „stört doch keinen“ zählt alles nicht. Die Besitzer der Gruben und damit meinen wir nicht die Pächter, dulden kein Fahren!


    Diese Besitzer sind es, die uns die Erlaubnis erteilen. Und diese Besitzer sind es, die uns (genaugenommen Wunni) ansprechen, wenn dort trotzdem gefahren wird.


    Nochmal: Lasst das!



    Gruß GOGO