Online
Q-Trotter Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus Hessen
  • Mitglied seit 6. Oktober 2004

Beiträge von Q-Trotter

    KTM hat an den EXCs schon mid 2004 E-Start - das war meine erste EXC. Die 96er LC4 Supercomp einen Kicker - wegen dem hätte ich das Hobby fast aufgegeben (ok, eig eher wegen dem tollen delOrto Versager)

    Wer weiß, was Suzuki macht - ich nicht.

    KTM bringt auch nicht wirklich jedes Jahr ein neues Modell. Eig ein Jahr größere Änderung, im 2. dann Detailverbesserungen / ersetzte Teile, die nicht so gut hielten, aber dafür nen orangenen Rahmen zum Ausgleich, soweit ich weiß.

    Und dann alle 4 Jahre neuen Motor oder ander größere Sachen. Das mit den 2 Jahren ist ziemlich sicher, das mit dem 4 Spekulation.

    Jedes Jahr neu finde ich auch völlig unnötig, aber verkauft sich scheinbar gut.

    Du meinst den E Starter,über den alle,vor allem Japanerfahrer gelästert haben ? Genauso wie die hydraulische Kupplungsbetätigung?

    Genau.

    Wobei ich noch die Bilder im Kopf hab von Samuli Aro auf KTM, der ein paar Gramm gespart hat, alles ausgebaut und dann mehrfach da stand und kickte und kickte...

    Hab mich auch jahrelang gewundert, dass bei aller Weiterentwicklung und Factory und $$$ die MX Pros da standen nach dem Crash und kickten und kickten und...

    Hier im Forum wurde mir gesagt ohne E-Starter ... :thumbdown:

    Angeblich müßte nächstes Jahr ? wieder ein Evo bei den MX Suzis anstehen ...

    vielleicht sparen sie sich einfach nur das Geld und nächstes ja mit neuem Modell

    + E Start stehen sie wieder auf der Matte. Oder gehst du von aus die Strippen in den Profisport sind bis auf weiteres gekappt ?

    Ohne die Konkurrenz von KTM würde heute alle Japaner noch mit Kickstarter ausgeliefert werden.

    Die anderen haben "eben erst" nachgezogen. K.a. seit wann wer genau.

    Suzuki hat eig seit dem Crashs von 2008 jedes Jahr kleinere Brötchen gebacken, Außer graphics seit Jahren fast keine Änderung.

    Dann fingen Sie, aus dem Sport auszusteigen.

    Kann nicht verstehen, warum das noch jemand fuhr quasi ohne Support und alte Teile.

    Wobei das alles schade ist.

    Mann mann mann..

    ich weiß ich bin spät dran...

    Aber Ich hab noch nicht mal den Pinko-Salto geschafft und jetzt fangt ihr hier an mit Vorderrad-Bremse und hochschalten in einem Sprung??

    Menno!

    Es kommt aber auch darauf an:

    - Wo man fährt. Wo es nicht steinig ist, ist die Gefahr kleiner. Die Bordsteinkante findet sich auf wenigen MX-Strecken.

    - Luftdruck. Je niedriger der Druck, desto höher das Risiko. Unterhalb so pi x Daumen 0,7 wirds meines sehr begrenzten Wissens enger, ich fahr eig immer mehr.

    - Wie man fährt - Wenn man im Steingelände voll drauf hält, steigt das Risiko.

    Ich hab in über 15 Jahren ungefähr 5 Platten gehabt, hatte mal 4mm Schläuche, aber eig immer mitteldicke. Hab halt selten unter 0,7 bar (MX+Enduro+Urlaubs-Enduro), eher ab 0,8

    Damals den 525 RFS Motor bei 160 Stunden nach Hobbyenduriererei geöffnet.

    Hätte man sich sparen können, war alles tiptop.

    So früh? 8o

    Meine erste EXC war ne 2004 450.

    Weil ich damals noch weniger wusste als heute (also fast schon negativ), wurde der Motor das erste Mal geöffnet bei ...

    (Trommelwirbel!)


    1.050 Stunden!

    Händler damals "Jetzt wurde es auch langsam Zeit" . Die Ventile wären wahrscheinlich wenige Monate später durchgefallen. Aber ansonsten war es kein Problem!

    Und ja, einer von 2 Gründe, warum ich dann auch lieber ab 350 fahre, da muss schwerer, alter Mann nicht immer > 8.000 rpm fahren und kann später Revisionieren.

    Hab ich auch so aufgefasst ;)

    Mir tun da die Motoren immer leid, ok ich habs auch schon gemacht

    Mir eher die Reifen...

    Kurz Vollgas sollte dem Motor nix machen. Aber ich glaub nen richtigen Reifen zerstörst du direkt - ich bin damals mal zum Truppen-Übungsplatz. Waren so um 20km, Bin nur ein paar km so 120 gefahren - das war anschließend sehr deutlich sichtbar... Bei 160??

    Wobei ... ggf könnten Anfänger von nehr 450 mehr profitieren ... weil die mehr Kraft untenraus hat ...

    glaub da könnte man sichs anfangs mit leichter tun.

    Du darfst das nicht so absolut sehen. Natürlich ist ne 450er nicht unfahrbar und nat gibt es auch Situationen, in der die einfacher ist als die 250er oder 350er.

    Aber sobald du versuchst, schnell zu fahren, und dann rechts drehst, reißt dir die 450er die Arme raus und macht dich schneller in der Kondi kaputt, als dir die 0,5 sec gebracht haben beim Aufreißen. Oder du machst den Pinko-Salto...

    Das ist schlecht ...


    Falls wieder mal Lust hast aber keine Zeit zum Aufwärmen ... trink ne Kiste Bier ... schadet weniger.

    Hast du grundsätzlich sehr recht:thumbup:. Wobei es ne untere Grenze gibt, wo man sich (mit noch weniger) noch Aufwärmen kann. Also für Joggen und Radeln und auch für Treppensteigen bin ich da nicht sicher.

    Andererseits:
    Gerade Treppensteigen hat für Muskelkater ne fiese Falle: Nicht das hochgehen ist das krasse, sonder da bergab! Und zwar, weil da der Muskel beim verlängern belastet wird - das belastet ihn deutlich mehr als beim Verkürzen/kontrahieren. (Auch im Studio: Für die Extraportion langsam mit Halten Hantel runterlassen).

    So an Schmarren machen dann auch nur Endurofahrer ... ts ts ts :rolleyes:

    Du springst auch echt auf alles an, oder? (ok, ich jetzt und hier auch)

    Mit der Übersetzung wird die Drehzahl an bestimmte Situation angepasst.

    Die Pros machen hinten nen Zahn rein oder raus je nach Strecke, wenn es gerade besser passt.


    Auf meiner Exc hab ich auch mal das 12er drauf gehabt. Rennen bin ich trotzdem im 2 . gestartet.

    1. Unsere (Pseudo-Enduro-Sonderprüfungs-)Vereinsstrecke hat ein paar echt enge Kurven, die exc nen echt dämlichen Sprung zwischen 2. und 3. Gang. Einer zu hoch, der andere zu niedrig. Da ich nicht immer mit schleifender Kupplung fahren wollte, suchte ich da nach passender Übersetzung

    2. Ich (wie viele andere Endurofahrer) fahre sehr gerne Trial-artige Hindernisse (Siehe Schweinfurt-Video8o) Da ist ein sehr kurzer 1./2. Gang sehr hilfreich! (Die Trialer sind noch kürzer übersetzt)

    3. Die EXCs haben 6 Gänge. Selbst mir ultrakurzer Übersetzung benutze ich mind. den 6. hierzulande gar nicht, auch den 5. fast nie - nur im Enduro-Urlaub auf der Landstraße. Warum dann nicht anpassen und mehr Gänge tatsächlich nutzen?


    Immer noch Schmarrn?