mx-doctor Mitglied
  • Mitglied seit 1. Juni 2003

Beiträge von mx-doctor

    Okay... die normalen EXC`s haun mich jetz net so vom Hocker... SIXDAYS Chile schaun gut aus! Besser als die Froschschenkel Edition vom letzten Jahr auf alle Fälle ;)

    Also meine hat jetzt 65h drauf, bisher alles top. Kein leistungsverlust, Kolben u Membrane will ich bei 75h kontrollieren bzw. wechseln!
    Kenne mindestens drei bis fünf Mopeds die mehr Stunden haben, auch alle ohne Probleme (außer Öltanks). Ein Kollege mit seiner 250er ca. 85h aktuell; ein bekannter aus`n Verein ca. 120h auf seiner 300er und wir waren bei nem Enduro Urlaub in Kroatien, der Veranstalter dort hat mehrere TPI`laufen und auch selber eine, alle so um die 120-150h, bisher nur Kolben gewechselt, also top!

    wuddy: die Luftgabel ist "schön" progressiv finde ich... fährt generell höher vorn und daher bekommt man die Schläge nicht so hart wie bei ner Open Cartridge. Zum Durchschlagen habe ich die Gabel noch nie gebracht, weder beim Springen ins Flat nach Extrem Hindernissen, noch auf der MX Strecke, top! Was man brutal merkt beim Ansprechverhalten ist der 2018er Luftkolben und Änderungen beim Luftdruck! Das Ansprechverhalten ist vlt. nicht ganz so sensibel wie bei ner perfekten Enduro Gabel, aber dafür kann sie halt auf der MX Strecke wesentlich mehr!
    Rebound haben wir bei meinem Dämpfer auch straffer abgestimmt, der is serienmäßig ziemlich soft.

    Okay... auch mal was zum Fahrwerk bei meiner TE 250 i ...
    Ich hab mittlerweile eine WP Luftgabel in meinem Bike die ich günstig im Netz gefunden hab. Gabel ist vom Luftkolben her auf 2018er Stand und hat ein FX 350 Setting drin. Ich muss sagen das ist eine der besten Gabeln die ich je gefahren hab, auch besser als früher auf Enduro umgebaute Closed Cartridge Gabeln. Kann super easy mittels Luftdruck von Enduro auf Cross Country oder MX angepasst werden! :)
    Den Dämpfer hab ich auch auf das FX Setting machen lassen und eine Nummer härtere Feder... passt top und harmoniert super mit der Gabel muss ich sagen!
    Mit dem eh schon traumhaften Handling der 250er, einem Motor der super fahrbar ist und einen nicht überfordert, und dem Fun den der 2-Takter mit sich bringt ein absolut geiles Bike muss ich sagen!
    Probleme bisher leider der undichte Öltank und der fehlende Wake Up Stecker, aber das wurde von meinem Händler eh auf Garantie abgewickelt :thumbup:

    Ich hatte das Problem bei meiner Husky auch... schlimmer sogar noch denke ich.
    Hab dann bei meinem neuen Seitenteil doppelt so dicke Isolierfolie drunter geklebt und den senkrechten Steg der am Auspuff ansteht weggeschnitten, seit dem keine Probleme mehr :thumb:

    Ich würde auch mal ernsthaft mit dem Händler reden und ne vernünftige Fehler Diagnose verlangen! Die Story mit der ALS halte ich auch für etwas weit hergeholt. Würde stark auf die Ölpumpe tippen, aber das kann ja leicht überprüft werden bzw. würde ich sie nach dem zweiten Schaden sowieso getauscht haben wollen! Und wenn`s nur rein prophylaktisch ist... Den transparenten Schlauch von der Pumpe zum Drosselklappenkörper habt ihr schon kontrolliert ob der noch drauf bzw. dicht ist? Da gab`s anscheinend auch schon welche die ab waren?!?

    Ich würd auf alle Fälle eine ab 2016 nehmen... da gab`s auch beim 350er Motor deutliche Updates im Vergleich zu 2015.
    Technik ist bis auf das Rahmenheck ident wie KTM (und die 4-CS Gabel `16 bei den Husky`s, KTM`s schon mit Luftgabel)... ich kenne einige denen das Husky Heck besser taugt, weil angeblich etwas komfortabler. Mir taugt`s nen Tick besser wegen dem Bein-/Knieschluss.
    Ich würd aber versuchen auf alle Fälle eine mit Luftgabel zu kriegen, die is deutlich besser als die 4-CS und kann mit wenig Aufwand auf Stand 2018 gebracht werden, dann hast du eine Top-Gabel!

    Bzgl. Mappings der neuen TPI`s...
    War am WE bei meinem Händler und hab mir ein neues Mapping für die 250er geholt. Soll angeblich besser starten... hatte da zwar bisher auch nie Probleme, aber ich werde berichten ;)
    Hab ihn bei der Gelegenheit gefragt ob`s für meine 250er auch ein Sportfahrer Mapping gibt oder kommen wird, aber dazu konnte er mir leider noch nix sagen.
    Er sagte aber dass das Sportfahrer Mapping für die 300er allen Kunden die`s bisher getestet haben sehr gut getaugt hat, egal welches Fahrlevel, von Anfänger bis Expert! Er spielt das auf alle neuen Bikes drauf die er jetzt ausliefert :)
    Außerdem meinte er bei den Huskies mit dem Mappingschalter ist beim Sportfahrer Mapping die zweite Stellung (2) das komplette Standard Mapping, nicht nur ne "softere" Zündkurve. Somit hat man da eh beide Mappings immer drauf!
    Bei den KTM`s dann wahrscheinlich eh wie früher mit dem Kabel unterm Tank auszuwählen.

    Fix wissen wir es erst wenn`s die Stecker dann mal gibt aber vorstellen könnte ich mir es schon. Muss ja nur die ECU "aufwecken", den Rest wird die dann machen (erkennen dass Drosselklappe > 5Sek. offen steht bei Motor aus > Ölpumpe antakten)?

    Mein Händler hat`s mir so erklärt: der Händler macht das mit OBD mit seinem Diagnose Computer falls nötig (ist auch nicht bei Neufahrzeugen notwendig, da die ja im Werk auch schon mal auf nem Prüfstand gefahren werden), der Kunde kann das mit dem "Wake Up" Stecker machen falls ihm irgendwo in der Wallachei mal das Öl ausgehen sollte. Der "Wake up" Stecker wird aber ebenfalls am Diagnosestecker eingesteckt. Is quasi nur ne Brücke ;)

    Also ich hab seit zwei Wochen meine Husky 250 i und muss sagen mit Abstand der beste Zweitakter den ich je hatte!
    Wenn die früher auch so gut funktioniert hätten wäre ich zwischenzeitlich nie auf 4-Takter umgestiegen.
    Mein Händler hat mir das so erklärt dass die Öllampe nur angeht wenn der Ölstand im Tank zu niedrig ist (ca. 1/3 des Tanks meinte er). Man könne aber lt. Husky den Benzintank auf alle Fälle noch leer fahren wurde ihnen bei der Schulung gesagt. Und so steht`s auch in der Bedienungsanleitung.
    Wenn die Ölpumpe nicht geht denke ich wäre das doch eher ein Fall für die gelbe EFI Kontrollampe oder? Muss ich meinen Händler nochmal fragen ;)
    Ansonsten kann ich mich nur den positiven Erfahrungen anschließen: Ansprechverhalten ein Traum, Anspringen bisher super, Verbrauch merklich weniger beim Endurieren (auf der Cross Strecke denke ich eher weniger), nix mehr mit mischen und eindüsen, absolut genial!
    Bisher haben sich die Arbeiten auf Luftfilter wechseln und Getriebeöl wechseln beschränkt, ich hoffe das bleibt so :)
    Am WE ist wieder ne Ausfahrt geplant, ich werde weiter berichten...