nowayray Mitglied
  • Männlich
  • aus muc
  • Mitglied seit 21. Mai 2003
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von nowayray

    Hast du schon rausgefunden was es war?
    Meine 2009er raucht mittlerweile auch bei Vollast und hohen Drehzahlen und genehmigte sich am Wochenende in der Tschechei beim Endurowandern in 3Bh ca. 0,1-0,25L was mir zu viel vorkommt. Ölstand stimmte da aber.
    Zu Anfang hatte ich den Eindruck, wenn man kalt nur ein wenig zu viel Öl einfüllt kommt es im heissen Zustand über die Entlüftung wieder raus und wird verbrannt.
    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es auch an den Über-Kopf-Umfallern am Berg liegen kann, glaube aber das nach meinen 100Bh ebenso der Kolben, die Ringe oder halt die Schaftdichtungen einfach um sind.

    Welche Handschuhe machen denn keine Falten beim schliessen der Hand?
    Ich hab große schlanke Hände und da muss ich immer die großen Größen nehmen, die machen aber alle Falten an der Innenhand (vielleicht bei der entsprechenden Handdicke dann nimmer, aber die hab ich ja nicht.).
    Palmsavers und Donuts helfen, aber die Palmsavers sind halt auch echt schnell durch und dafür dann schon relativ teuer für das bischen Neopren.

    In Frankreich in der Nähe von Montpellier nach einer 3 Wöchigen Spanientour springt die XR am morgen nicht mehr an. Also angeschleppt, Vergaser geprüft, kein Funke. Der ADAC kam hat mich zur nächsten Honda Werkstatt gebracht, der meinte Lima im Arsch, hat er nicht da. Der ADAC kann mich und mein Mopped in so einem Fall heim bringen.
    Der Kumpel fährt also auf Achse in 24h heim und ich im Nachtzug nach München. Dort Lichtmaschiene gemessen, ok ist grenzwertig, trotzdem, ab zum Wickeln. Alles wieder zusammen, Kiste startet wieder nicht. Zündspule usw. noch mal durchgemessen, nix. Die Lichtmaschiene hatte fast den gleichen Innenwiderstand wie vor dem Wickeln. ?(
    Am Ende wars der Killschalter, den haben wir natürlich zum Schluss gemessen, die Lima hätte schon noch getan.


    Aber im Endeffekt: Von Frankreich nach München auf der AB wär auch nicht besser, billiger und entspannter gewesen... :D

    Ich denke das Urteil ist in erster Linie dazu gedacht die Diskussion über das Thema "Rasen" in der Öffentlichkeit nochmal anzufachen. Bei einem weniger harten Urteil hätte es nicht so viel Resonanz in der Presse gegeben.
    Zurzeit wird ja seitens der Politik über das Strafmaß solcher Aktionen diskutiert. Für alle "Nachahmer" ist es, auch wenn es angefochten wird, zunächst eine gute Abschreckung und festigt die Meinung der Bürger, daß harte Urteile hier angemessen sind.
    Auch ich finde das Urteil durchaus gerechtfertigt, glaube aber auch, dass es später nochmal nach unten korrigiert werden wird.

    Hallo,


    ich verkaufe meinen offenen Motorradanhänger BJ 1983.
    TÜV bis 01/2018. Grüne Nummer, bzw. für Sportgeräte, d.h. keine Steuern.
    Zul. Gesamtgewicht 750kg.
    Vorne habe ich eine Montagemöglichkeit für eine Kiste angeschraubt, die müsste mal wieder mit Hammerit nachbehandelt werden, kann auch entfernt werden. Der restliche Hänger ist verzinkt.
    Steht in München. VB 380€.


    Grüße,


    Mike


    Laut Website leider nicht...
    "Auch bei Koni Dämpfer der 76-Serie mit Chrom Gehäuse ist eine Reparatur meist möglich (bei 76-er mit schwarzem oder rotem Gehäuse leider nicht)."
    Verchromt waren die bei der GS eher nicht...


    Ok, ich habe vor ein paar Jahren verchromte 7618 hingeschickt und habe nicht auf der Website geschaut.

    ...und auch nur unwesentlich teurer :whistling:


    Was ganz gut geht mit der Druckerei sind Urmodelle fürs Silikonformen im Kunstfstoffbereich.
    Es wird ein Modell auf 3D Daten basierend im Drucker erzeugt und händisch nachgearbeitet. Die echten Teile werden dann aus der Silikonnegativform abgegossen. Da kann man dann so ca. 20 Teile abformen.
    Die Geschwindigkeit und die Kosten sind im Vergleich zu einem regulären Prototypen-Spritzgußwerkzeug in den kleinen Stückzahlen nicht zu toppen. Ohne Nacharbeit taugt aber in meinen Augen reiner 3D Druck nur bedingt was da die Oberflächen meistens nicht sehr schön werden.
    Ich denke, dass die 3D Druckerei kein Fertigungsverfahren wirklich ersetzen kann, aber es bietet neue Möglichkeiten für andere Anwendungsfälle, die vorher so noch nicht da waren.

    Es ist schon alles gesagt aber noch nicht von jedem. :P
    Ich war dort 2011, Mopped zugelassen mit TÜV. Nummernschild, nach dem zweiten Tag auseinandervibriert, dann im Kofferaum. Öffentliche Straßen waren eigentlich spätestens beim Tanken dabei. Wenn die Zielpunkte weiter weg sind auch mal mehrere km auf Straße. Auch manchmal an der Polizei vorbei.
    Auf den TÜV würd ich verzichten, aber alles andere wieder so machen. Den möglichen Stress ohne Zulassung würd ich mir nicht geben, egal wo.

    Hast recht. Öffentliche Diskussionen könnte München aber schon zu dem Thema brauchen, nur halt nicht in dem Kontext.


    Gesendet von unterwegs.

    Ich glaube dass Atemdampf nur ein Problem ist. Viel Feuchtigkeit und Wärme kommt auch vom Gesicht durch das Schwitzen. Beschlagen tut die Scheibe - egal welche - nur, wenn sie kälter ist als der Taupunkt des Dampfes bei entsprechender Sättigung in der warmen Luft innerhalb der Brille.
    Was also helfen würde, ist die Scheibe zu heizen, oder halt eine wärmere Luftschicht (Isolation) zwischen zwei Doppelscheiben, somit ist die innere wärmer. Der Sehbrille hilft das natürlich nix.
    Wenn Lufzirkulation hinter der Brille herrscht, dann wird die Luft mit höherer Feuchtigkeit hinter der Brille nach draußen wandern. Ich würde also eher die Brille unten und oben öffnen, damit die Luft in der Brille nach oben entweichen kann und kalte trockenere Luft mit gleicher Temperatur nachströmen kann.
    Soweit die Theorie. :P
    Die Doppelglasbrillen (in dem Fall Scott) funktionieren bei mir seit langem erstaunlich gut. Hilft dem mork aber auch nix und der Dreck aussen bleibt auch noch da... :)