GSinIL Leser
  • Mitglied seit 30. Juli 2021
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von GSinIL

    @GSinlL Sehr schöner Bericht!


    "Sollte mal eine in gutem Zustand auftauchen würde ich trotz meines Alters und 20kg mehr auf der Waage wohl zuschlagen, ..."


    Ich glaube, ich würde sogar zuschlagen wenn der Zustand mies ist... Wahrscheinlich sind die Chancen auf italienischen Sites eine zu finden besser. Oder?

    Danke!

    Die Tage mit genügender Zeit um eine Resto zu machen sind bei mir derzeit leider vorüber, zu viel Arbeit und andere Hobbies... :)

    Vielleicht wenn ich in Rente gehe.


    OK, revidiere mein statement: "Sollte mal eine in einigermassen gutem Zustand auftauchen würde ich trotz meines Alters und 20kg mehr auf der Waage wohl zuschlagen, ..."


    Ich hab auch regelmässig Ebay.it und google.it abgegrast, schaut nicht so aus, als ob da viel mehr verfügbar ist.

    Hallo, super Beitrag!


    Ich bin einer der 14 Erstbesitzer der RG50, Erstzulassung in Kempten im Allgäu

    Weiss nicht mehr wann ich sie genau gekauft habe, bin mir aber 99,9% sicher, dass es 1979 war.

    Ich hatte damals eine Zuendapp GS125 die ich mir mit 14 von einem ehemaligen Zuendapp Werksfahrer gekauft habe.

    Kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern, nicht Eddi Hau, sondern ein Kamerad aus Jungholz im österreichischen Allgäu.

    Hab darauf das Endurofahren gelernt, wollte dann aber etwas das ich mit 16 legal bewegen konnte.

    Nachdem ich die ersten Testberichte in "Das Motorrad" und "PS" gelesen hatte, wusste ich "entweder 'ne RG50 oder nix".


    Die meisten anderen Halbstarken waren damals entweder auf Fantic KKRs oder getunten Aprilia Mokicks unterwegs.

    Das absolute Toprad war eine Fantic die Hans-Juergen Abt, dem Sohn des VW und Audi Tuners gehörte.


    Ich konnte mir eigentlich weder ein KKR noch die irre Versicherung leisten, aber glücklicherweise hat mir meine Mutter das Geld geliehen das ich dann über 2 Jahre mit Ferienarbeit zurückgezahlt habe.


    Bin dann mit 2 Kumpeln mit dem Zug von Kempten zu Heuser in Troisdorf gefahren um mir die Maschine anzuschauen.

    2 Tage später bestellt und nach ein paar Wochen warten, hab' ich sie direkt am Güterbahnhof in Kempten vom Wagon heruntergeladen.

    Mit Versicherungskarte und 'ner Vollmacht meiner Eltern zur Zulassungsstelle, die damals das Paradebeispiel für das Gegenteil von Kundenservice und -freundlichkeit war.

    Und prompt, Zulassung verweigert, da angeblich irgendein Dokument/Bescheinigung gefehlt hatte oder nicht in Ordnung war.

    Nachhaus ans Telefon und den Heuser angerufen, habe direkt mit ihm gesprochen und kann mich noch wie heute an seine Antwort in seinem Koelschem Dialekt erinnern: "Gib mer mal die Nummer der ZS, in 20 min. kannst das Rad bei den Idioten anmelden".

    10 Minuten später Anruf von der ZS mit 'ner Entschuldigung, weiss nicht was der Heuser dem Beamten an den Kopf geschmissen hat, aber auf alle Fälle hat's gewirkt, kleinlauter ging's nicht als ich sie dann letztendlich angemeldet habe :)


    War ein sensationelles Krad, und hat mir mehr "im Gelände" beigebracht als alle andern Motorräder zusammen, null Drehmoment bis ca. 6,000 dann wie ein Schlag mit dem Hammer ins Kreuz.

    In der Regel gab' es genau einen Weg in den Steilauffahrten wo Du entweder damit gekämpft hast, dass das Vorderrad hochkam oder aber nicht genug Leistung da war.

    Sobald Du all das in den Griff bekommen hattest, war das Ding fantastisch mit einem Fahrwerk das über jeden Zweifel erhaben war.


    Auf der Strasse gab's absolut nichts das dem Coolness -Faktor der Gori auch nur nahekam, ausser in der Höchstgeschwindigkeit waren auch die Kreidler oder Hercules Strassen KKRs gnadenlos unterlegen.

    Heuser hat mir damals gesagt, dass seine RGs so um die 16PS haben, ob das wirklich stimmte weiss ich nicht, aber vom Gefühl her kann ich mir das durchaus vorstellen.

    HJ Abt, machte auf jeden Fall immer 'nen weiten Bogen ;)


    Leider ist mir das Ding eineinhalb Jahre später geklaut worden.

    Arbeitete damals beim Auf- und Abbau der Allgäuer Festwoche im Zentrum von Kempten und die RG50 verschwand während ich dort gearbeitet habe.

    Ist mir bis heute ein Rätsel wie das Ding einfach verschwinden konnte und nie wieder auftauchte, wenn man mal bedenkt wie selten es war.

    Hab mir dann mit 18 eine KTM GS250 gekauft...


    Ich lebe seit 25 Jahren in Chicago und checke immer wieder mal eBay.de und das Internet nach RG50s.

    Hab' mich wirklich sehr gefreut, diesen Thread zu finden.

    Sollte mal eine in gutem Zustand auftauchen würde ich trotz meines Alters und 20kg mehr auf der Waage wohl zuschlagen, die Gori und meine alte Zuendapp sind die beiden Motorräder, die mir im Nachhinein mit Abstand den meisten Spass gemacht haben.


    Viel Spass mit der Resto und freu mich schon auf Bilder wenn sie fertig ist.


    LG

    GS


    Ps. Werde bei meinem nächsten Besuch meiner Mutter mal in den alten Akten kramen und schauen ob's die alten Dokumente noch gibt...