nefton Mitglied
  • 105
  • Mitglied seit 9. November 2020

Beiträge von nefton

    Bei den alten Kisten kann das keiner. Weder der Händler noch sonst jemand. Die alten EFI Steuergeräte loggen das nicht mit.


    Auslesen der Stunden über den Diagnosestecker geht erst ab:
    -EXC 4T 2017 bis heute
    -EXC 2T 2018 bis heute (ab TPI)


    So die Info von verschiedenen KTM Händlern. Das die im Werk können weiß ich nicht...

    sorry das war ein link

    Noch eine Anmerkung. Der Flammpunkt hat, soweit ich weiß, überhaupt keine tribologische Bewandtnis. Er wird von Gesetzes Wegen angegeben, damit der Umfüller, Händler usw. weiß, ob er das Gefahrgut ins Ex-Lager stecken muss oder nicht.


    Entscheidend ist später die Betriebsviskosität. Und die ist, weil es im Motor recht Warm ist, dann deutlich höher als in der Flasche. Eben weil die Verdünner verdampfen.

    Der Flammpunkt eines Öls sagt nichts über die thermische Oxidationsfähigkeit/Resistenz aus!

    Es sagt nur aus, das sich ab 110°C oberhalb des Öls eine Dampfwolke befindet die mit einer gewissen Energiemenge entzündbar ist.

    Deswegen sagt das aber noch lange nichts darüber aus ob das Öl brennt und bei welcher Temperatur.

    Niedrige Flammpunkten deuten immer nur daraufhin das niedrig siedende KWs als Lösungsmittel (Verdünnung) eingesetzt werden, Und in Konsequenz das Öl dann ein niedrigere Viskosität hat.


    Ich fahr seit meinem Reiber auch nur noch Cross Power, bezweifle aber das es einen rationalen Grund dafür gebe.

    Klar. Beim Zabel wird Zylinder anstatt in Demi Wasser in Weihwasser getaucht....

    meine Unterhose knattert auch ab und zu... Aber bin ich deswegen ein Motor vom anderen Stern?

    Außerdem hast du eine riesige Oberfläche gegenüber dem kleinen Arbeitsgasvolumens und der kleinen "Kolben"fläche. Was tendenziell sehr schlecht ist, weil viel Wärme durch die Wand geht und eben nicht gerichtet impulsmäßig vom Kolben (hier Zapfen?) als mechanische Arbeit abgeführt werden kann.

    Bei 25k 1/n macht das wegen der Viskosität vielleicht einigermaßen dicht. Da ist sicherlich richtig viel Luft/Spiel zum Gehäuse vorhanden, weil sich das Ding ausdehnt, das Lager Luft hat. Bei 25.000 u/min möchte ich nicht wissen, was der kleine Zapfen an "Fliehkraft" produziert usw. In meinen Augen nette Spielerei aber nichts was Zukunft hätte.

    pasted-from-clipboard.png

    Nett, aber recht unwuchtig schätze ich mal. Eher was fürn Wackerstampfer

    Die Dichtung, die das ohne Reibung und mit guter Abdichtung stirnseitig und gegen das Gehäuse schaffen, müssen auch erst noch erfunden werden.

    Der Wankel hat die selben Probleme....

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Moin,

    ich habe Axel gestern Abend eine Mail geschrieben, als ich noch in der Werkstatt war und 2 Bilder mit dem Riss im Steg angehängt. Er hat sich gerade gemeldet. Ich soll ihm jetzt Zylinder und Kolben zusenden. Der Riss ist auf jeden Fall nicht nur in der Beschichtung, sondern läuft auf beiden Seiten schon ein Stück weit in den Steg hinein. Das konnte ich jetzt mit bloßem Auge schon sehen ohne eine rot-weiß Prüfung zu machen. Wenn ich jetzt halt den Zylinder hinschicke, verstreicht wieder Zeit und irgendwann ist dann halt das eine Jahr um. Und dann wird es halt wieder schwerer vom Kauf zurück zu treten usw. Weiß jetzt nicht so richtig was ich machen soll :(

    Mfg Markus

    In welche Richtung ist der Riss gewandert?

    Moin,

    ich habe Axel gestern Abend eine Mail geschrieben, als ich noch in der Werkstatt war und 2 Bilder mit dem Riss im Steg angehängt. Er hat sich gerade gemeldet. Ich soll ihm jetzt Zylinder und Kolben zusenden. Der Riss ist auf jeden Fall nicht nur in der Beschichtung, sondern läuft auf beiden Seiten schon ein Stück weit in den Steg hinein. Das konnte ich jetzt mit bloßem Auge schon sehen ohne eine rot-weiß Prüfung zu machen. Wenn ich jetzt halt den Zylinder hinschicke, verstreicht wieder Zeit und irgendwann ist dann halt das eine Jahr um. Und dann wird es halt wieder schwerer vom Kauf zurück zu treten usw. Weiß jetzt nicht so richtig was ich machen soll :(

    Mfg Markus

    Nein. Wie auch bei den anderen beiden malen hemmt, dass nun alle Fristen. Wenn es eine erhebliche Reparatur ist, wovon man auch in diesem Fall ausgehen kann, beginnt die Gewährleistungsfrist von Neuem.

    Ich würde dem Zylinder ein Schreiben beifügen, in dem du den Mangel noch mal anzeigst. Ich würde das so ca. schreiben (keine Rechtsberatung)



    wie bereits mündlich vereinbart und Ihnen vorgeschlagen, übersende ich Ihnen nur den Zylinder nebst Kolben zur Nachbesserung des Motors mit Nummer...

    Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Mangel handelt und bitte Sie diesen unverzüglich jedoch spätestens bis irgendeine Frist zu beheben.


    Der guten Ordnung halber weise ich sie auch nochmal darauf hin, dass bereits zwei erfolglose Nachbesserungsversuche stattgefunden haben.

    Nachbesserung 1: Datum Defekt , Grund, Erhalt

    Nachbesserung 2: Datum Defekt, Grund, Erhalt


    Insofern behalte ich mir das Recht vor, vom Kauf ursprünglich am ....... zurückzutreten. In diesem Fall würde ich Ihnen den gesamten Motor zu meiner Entlastung unverzüglich zusenden.

    Korrekt müsste es bei Gefahrenübergang sein. Bei Lieferung "Frei Haus" oder ähnlich also mit Erhalt der Ware.

    Der Motor wurde zwischenzeitlich doch schon mal repariert oder?. Wann war das?


    Ich würde ne Farbeindringprüfung machen, um zu sehen wie weit der Riss geht. Evtl. ist nur das Nikasil gebrochen.

    Die Spraydosen gibts im gut sortieren Klempnerladen oder bei Amazon.


    Wenn der Riss in den Steg läuft, würde ich den Zylinder aussortieren. Mag sein das man das noch schweißen kann, mir würde das trotzdem nicht gefallen.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das mit der Beweislast betrifft die Gewährleistung. Die läuft bei jedem Händler/Kunden Deal mit Neuware über zwei Jahre. Dabei muss der Händler die ersten 6 Monate beweisen, dass die Ware beim Kauf i.O. war. Danach gibt es dann die Umkehr der Beweislast, heisst ab dann muss der Kunde beweisen, dass die Ursache für den Schaden schon beim Kauf vorlag

    Das stimmt in meinen Augen nicht!

    Sobald man einen Mangel rügt hemmt das die Gewährleistungsfrist.

    Auf die Nachbesserung hast du, sofern sie gelingt, dann wiederum die vollen 2 Jahre Gewährleistung (das ist nicht 100% sicher, aber ich würde sagen, nachdem der Motor führ mehrere hunderte Euro repariert wurde, kann man davon ausgehen, dass es so ist und nicht als Schönheitskorrektur zu bewerten ist.)

    Ergo, muss er in meinen Augen im Moment gar nix beweisen, es sei den es sind seit der letzten Nachbesserung tatsächlich mehr als 6 Monate vergangen.

    Spielt am Ende auch keine Rolle, weil die Nachbesserungsversuche nicht geklappt haben, kann er einfach vom Kauf zurücktreten.

    Ich denke da wirds schwer für den Verkäufer zu beweisen, dass er den Motor ohne Bedienungsanleitung, falsch eingesetzt hat.