Jokai68 Mitglied
  • Männlich
  • 53
  • aus Obrigheim
  • Mitglied seit 21. Juli 2020
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Jokai68

    Hallo, hat jemand Erfahrungen mit einer Alu-Auspuffbirne?

    Und gibt es jemanden der so etwas anfertigt?https://motocrossactionmag.com/amp/forgotten-motocross-tech-aluminum-two-stroke-pipes/

    Gruß Jörg :)

    okay, ist also kein aktuelles Modell.

    Ich frage nur weil ich mich aktuell nach einem Jethelm umschaue und nicht sicher bin ob die neuen mit den alten Helmen von der "Form/Passung"vergleichbar sind...

    Danke für die Info und den Link :thumb:

    Hintergrund zu der Frage ist eine Umrüstung bei der ich die originale Felge mit einer anderen Radnabe zusammenbringen wollte, was aber aufgrund der Speichenanordnung nicht funktioniert hat. Hab aber mittlerweile noch eine andere komplette Felge bekommen die wiederum eine andere TC-Nr. hat --> daher die Frage.... ?(

    Gruß Jörg

    Natürlich gehören zu einer Änderung der Natur-Nutzung auch an diese Situation angepasste Vorgaben in Bezug auf die Haftungsfragen im Schadensfall bzw. versicherungstechnische Punkte. --> Schilder für Verbote gibt`s ja auch an allen Stellen.....

    Man kann davon ausgehen, daß es keine generelle Nutzungsmöglichkeit in freier Natur geben wird, aber jedes Zugeständnis das man erreichen könnte wäre schon ein Pluspunkt auf den bauen kann.--> ja , das ist schon Wunschdenken, aber ohne wird man ja depressiv........

    Vielleicht sollte man auch das Bild eines durch das "Geläuf" rasenden Offroaders durch einen sich in und mit der Natur bewegenden Naturfreund 8) propagieren um den Erholungsfaktor und nicht den Sportanspruch darzustellen.


    * Und bitte nicht gegenseitig anschießen, jeder hat seine Ansichten und Verständnis zu der Thematik, die nicht unbedingt in so einem Beitrag verständlich werden*


    --> Ziel sollte doch sein, eine größere Nutzungsmöglichkeit unserer Offroader zu erreichen.

    Wir sind uns doch denke ich einig, dass so wie die aktuelle Berichterstattung geführt wird dies nicht den Tatsachen entspricht bzw. zu einseitig ist.

    Kann man das zumindest in der Offroadwelt streuen und überlegen ob man dazu eine Aktion machen könnte. Ich denke da an eine Protestaktion wie sie aktuell auch von den Motorrad Strassenfahrern gegen das Sonntagsfahrgebot geführt wird.

    Dies wird medial zur Kenntnis genommen und dadurch auch in die Bevölkerung projiziert.

    Ich denke man sollte zumindest mal die Hand heben und ein paar Sachen klarstellen.

    Zu meinem Beitrag mit der Beschreibung "Wandel der Gesellschaft" hatte ich die Politik im Sinn.

    Hier wir gelogen, betrogen und Ahnu g hat sowieso keiner mehr ( bestes Beispiel Trump). Hier werden Entscheidungen getroffen und das gemeine Volk nickt das noch ab.

    Und so ein Auftreten stelle ich mir für die Darstellung unserer Interessen vor.

    Mag sein das, daß überzogen ist aber mit der "Kopf in den Sand-Technik" erreichen wir nichts.

    Der Bericht ist ja schon mal ein positiver Punkt für den Betrieb einer Crossstrecke. -->Danke Zynismus für deine Recherche. Gibt es die Möglichkeit diese Info hier irgendwo abzulegen?

    Wie mrhorsepower treffend beschrieben hat fehlt es an einer objektiven Berichterstattung über die aktuelle "Zerstörung" der Natur durch die wirtschaftliche Nutzung.

    Wo sind denn hier die Fridays for Future-Aktivisten ( ich verkneife mir den Begriff "Schulschwänzer" 😉)?

    Ich für mich kann jedenfalls sagen, daß es mich ärgert als Umweltsünder dargestellt zu werden obwohl ich mehr für die Natur mache als viele dieser selbsternannten Umweltschützer und ich es nicht einsehe mich irgendwelchen vorgeschobenen Argumenten unterwerfen muss.