OgelDerEchte Mitglied
  • aus Saarland
  • Mitglied seit 1. April 2020
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von OgelDerEchte

    Offtopic: Verlasse dich mal nicht zu sehr darauf. Wie du es drehst und wendest, du fährst da illegal. Und auch die Feldjäger können irgendwann mal auftauchen. Oder der wildgewordene Jäger, alles schon dagewesen (ja, auch auf dem Truppenübungsplatz).

    Ich fahre hier mit welchen die doppelt so alt sind wie ich und habe auf dem Gelände welche getroffen die da schon seit 40 Jahren drauf gehen. Hier ist alles in Ordnung 😃 Ich kanns mir zu gut vorstellen was der ein oder andere bei euch erlebt hat. Ich bin ja selber viel in Wäldern unterwegs wenn ich zu erschöpft bin fahre ich nurnoch in Wäldern spazieren.. da hab selbst ich schon einiges in der Zeit erlebt. Ich bin jo auch nicht umsonst von Vollcross auf Zugelassene umgestiegen obwohl diese 15 kg mehr hat....


    Im nachhinein bereu ich es auch nicht

    Vielen Dank Erhard probiere ich mal bei der nächsten Attacke. Die Endgeschwindigkeit brauch ich eh nicht, wenn ich schnell fahren will stell ich das Offroad Spielzeug in die Ecke und setzte mich auf das Japanische tiefflieger Monster 😃


    Auf dem Panzergelände gibt es offenes Gelände sowie auch sehr viel enges. Alles loser Untergrund, das man auf dem Feld und auf Schotter fährt wie auf ner normalen Straße ist mir bewusst.


    Edit : und nein das Ding hat seine volle Leistung ich bin mir jetz sicher die Übersetzung ist es was mich nicht zufrieden stellt. Das Panzergelände ist nur mein Spot , weil es ein Riesengelände ist das sogut wie vor meiner Haustür ist, hier trainieren viele Crossfahrer.


    Ist schwer ein Bild davon zu machen hier ist für jeden was dabei, ich kann nur dazu einladen, falls jemand im Saarland ist mich mal zu kontaktieren.Ist ganz genial hier die Polizei darf nicht drauf und die Bundeswehr ist nur 2 Wochen im Jahr* hier und lässt das Gelände ansonsten verkümmern...

    Ich fahre damit ausschließlich Offroad, kann von hier auch nur jeden zu meinem Spot einladen solange ich noch im Saarland wohne. Es macht schon ne Menge Spaß und klappt auch immer besser... habe jetz seit paar Monaten 3000 km Offroad Erfahrung gesammelt, ich bin förmlich meine halbe Freizeit auf dem Panzergelände....

    Die Übersetzung wäre mir garnicht aufgefallen was könnt ihr mir raten? werde ich bei der nächsten Attacke gleich ändern.


    Die 540sxc hat ne Menge Power aber man merkt auch das sie etwas schwerer ist. Ich hab kein Problem mit dem Gewicht vom fahrerischen her aber sie konnte mehr ausrasten. Ich bin von der Straße einfach zuviel gewöhnt mit meiner zx10r....

    Entweder durch eine andere Übersetzung bin ich zufrieden oder ne 2 Takter mit selber Leistung muss her

    h bin bei mittlerer Geschwindigkeit im 3. unterwegs und es kommt unverhofft ein Loch, kleiner Graben, was auch immer. Da geb ich kurz Gas, entlaste das Vorderrad und fahre einfach drüber.

    Was machst du an der selben Stelle bei gleichem Speed im 2. ? Gar nix, du knallst mit dem Vorderrad ins Loch.....

    Ich glaub wir reden von anderen Dimensionen, das was du im dritten machst, lupfe ich im 2. mit der Kupplung. Ich kann mir mit meinen erst halbjährigen Erfahrung die ich wegen Corona fast jeden Tag pflege nicht vorstellen das es noch viel schneller geht. Auf einer Crossstrecke weißt du ganz genau was kommt, da würde ich so fahren wie du beschreibst.Aber Enduro ist so ne Sache vorallen kommen diese Löcher wirklich öfter als man glaubt.... meistens muss ich auch " einen Gang runter schalten" weil ich wieder der einzigste bin der Nachmittags aufm Bike sitzt statt vorm Fernseher zu sitzen.Wenn ich in der Pampa alleine stürze hab ichs geschafft:|

    Ich vermeide zu hohe Gänge generell beim Endurofahren, bei meiner 540er ist meistens der 2.Gang drin. der geht dann bis 80 oder bissjen mehr. Natürlich dreht die dann verdammt hoch aber ich versuch immer so schnell es geht zu fahren, wenn ich dann nen hohen Gang drin habe stimmt Leistung nicht und der Auslauf ist zu Hoch.Den 3.Gang benutz ich wenn ich entweder weiß was kommt oder die Stelle so weit ersichtlich ist das ich weiß ich kann hier schnell fahren. Natürlich könnte der Vierte her statt der 3. und der Dritte statt der zweite, jedoch geht mir die Agilität verloren und ich musste vorrausschauender fahren, wegen der fehlenden Motorbremse die schon sehr effektiv ist. Der Adrenalinpegel muss bei mir oben gehalten werden:D Es ist auch so meine bevorzugten Spielplätze sind alle Sandig und wenn du hier mit niedriger Drehzahl fährst wirst du instabil.


    4 genutzte Gänge.....also quasi Netto

    Ich hab hier ne China 4 Takter 125er womit ich meiner Schwester das Motorrad fahren ein wenig beigebracht habe, die hat nur 4 und ich persönlich für mich selber habe keinen Grund für so einen kleinen Motor gesehen. Jeder hier hat mir abgeraten von der 450er oder der 540er, ich bereue es nicht im Gegenteil ich will mehr Leistung jetz nach 3 Monaten.

    kann es sein das ihr im Flachland wohnt? ^^ bei mir im Saarland und Frankreich fahr ich meine 540er im 2. gang im Begrenzer vielleicht auch mal im dritten in hohen Drehzahlen aber mehr ist da nicht. Also wenn das tacho 3 Stellig anzeigt kann ich mir beim besten Willen nich mehr vorstellen noch einen hochzuschalten und drauf zu setzen. Aber kannst mich eines besseren belehren ich fahre ja erst seit paar Monaten Offroad ^^

    Ähhhh bist du dir sicher das die 5 Gänge hat:D also ich hab jetz 3 Motocross Maschinen gehabt und alle 3 von 125 bis 540ccm 4 Gänge. Ich wüsste auch nich wieso man einen 5. Gang bräuchte im Gelände^^


    Ansonsten wenn du ohne Kupplung schaltest will der fünfte nich rein außer die Drehzahl genügt.


    Vielleicht mal kuppeln , wenns hängt 4. Gang wieder kurz kommen lassen und nochmal versuchen.


    Schon im Stand Probiert?

    Kann ich nur bestätigen allerhöchstens nen Gelbes die blauen sind immernoch sau gefährlich

    gut ich bin viel neutraler eingestellt ,dann will ich euch mal sagen wies is. Die Amgs sind wirklich zu überhören in einem täglichen Stadtbild, vorrausgesetzt der Pott wurde nicht komplett leergeräumt,wenn ich meine Kawasaki zx10r starte übertönt das schon jegliches Auto -> Straight Pipe und das darf sie sogar : über 100db im Fahrzeugschein.

    Eure Crossmaschinen vorallem die 2 Takter sind zwar nicht lauter aber das Geräusch is einfach sehr hell ,schreiend ,polternt ,ballernd und knatternd. Das ist das was den Leuten viel mehr aufn Sack geht.


    Für mich persönlich find ich alle Art von Sound geil, solange Nachts ruhe ist warum beschweren? Das sind doch sowieso die geilsten die in ne Stadt ziehen und ruhe fordern aber das haben wir im alten Forum schon alles durchgekaut.....

    Hallo Leute.

    Nachdem die 540 sxc endlich angemeldet ist und ich auch sehr viel damit fahre leider das erste Problem: Vor einigen Tagen konnte ich mit gezogener Kupplung im ersten Gang noch locker irgendwohin schieben, jetz blockiert es( man muss dazu sagen ist davor kaum bewegt worden) .... sobald ich einmal in den Starter leicht trete kann ich sie schieben aber auch dort merkt man Widerstand.


    Wenn ich sie aufm Hauptständer starte un den ersten Gang reinmache dreht die ganz normal.Sobald ich die Kupplung ziehe dreht sie aber normal weiter. Mit gezogener Kupplung kann ich dir Hinterradbremse betätigen ohne das die abstirbt, mit stirbt sie ab.


    Da ich von alten Crossmaschinen keine Ahnung habe wollt ich hier mal Fragen bevor ich übereifrig die Kupplung wechsel, habe gesagt bekommen es wäre möglich bei solch alten Dinger das das Öl die Lamellen leicht verklebt wenn es öfter genutzt wird.


    Außer der Möglichkeit am Lenker hab ich nichts gefunden irgendwas einzustellen und diese ist wie ich es bei allen Mopeds einstelle ,nicht press eingestellt sondern mit nem halben Centimeter Spiel.


    Was sagt ihr? Die Karre hat erst 10 Tausend gelaufen und wäre ärgerlich wenn ich nach so kurzer Zeit wieder dran schrauben müsste

    okay also Kuppeln im Stehen ist kein Problem aber Schalten muss ich wohl dann üben


    edit: mir hat mal jemand gesagt man könne bei ner Cross bei gewissen Drehzahlen ohne Kuppeln schalten. Sowas kenne ich nur von Schaltautomaten die man verbauen muss , kann mir jemand dazu was sagen?

    So Leute nachdem ich meine 540sxc nach einem langen hin und her endlich angemeldet habe komme ich von dem Teil nicht mehr runter seit Tagen,auch entgegen vieler Meinungen merke ich zu meiner 450er sx die ich dafür eingetauscht habe kaum Unterschied (den Kompromiss mitm Kennzeichen geh ich dafür jedesmal nochmal gerne ein)außer das ich jetz nen Kennzeichen habe und mich in Grauzonen bewege statt abhauen zu müssen


    Habe mich jetz im Panzergelände auf Wüstenstand , auf nem Kohle-abbauberg und ein wenig im Wald ausgetobt und würde gern eure Meinung zu meinen Erkenntnissen(Korrigieren erwünscht falls falsch!) und Fragen hören..


    - Das mit dem Hinstellen beim fahren hab ich kapiert jedoch wann unterscheide ich zwischen Hinsetzen und Hinstellen?

    Ich hab die Erfahrung das ich eigentlich fast nur stehe!(und das sitzt auch soweit) Jedoch würde ich gerne noch das sitzende in der Kurve beherrschen und auch selbsständig unterscheiden können.


    - Ich bin normalerweise Knieschleifer und habe gemerkt das die Cross Technik das komplett umgekehrte ist, auf der Straße sitz ich locker aufm Bock schwinge mich in die Kurven


    Auf der Cross benutze ich nur drückende Technik und versuche grade sitzen( Ich nenne es mal die Fahrschultechnik, weil man dort auch sich kaum in die Kurve legt) zu bleiben, vorallem habe ich es als effektiv empfunden meine Beine um den Tank zu "klammern" und natürlich hau ich das Bein Richtung Vorderrad am Tank entlang raus, benutze es im Gelände Notfalls um mich abzufangen


    -Meine Angst vorm wegrutschenden Hinterreifen habe ich schnell verloren war nur ungewohnt als Straßenfahrer, meine Fahrtechnik beinhaltet aber vorallem im Wüstensand -> Gas/Nullstellung/Gas/Null/Gas/Null(hoffe ihr versteht was ich meine) Ich spiele also ganze Zeit mit dem Gas statt wie auf festerem Untergrund das Gas zu halten etc....

    Mein Gedanken dabei ist das ich so vermeide das mir der Arsch bei zuviel Vollgas komplett weggeht ich aber auch keine Stabilität einbuße ,weil die Karre sich immer rausgräbt ausm Sand


    -Schalten im Stehen?!?!?!

    mehrmals kam es schon vor das der erste und zweite Gang in den Begrenzer gegangen ist ich aber stehe, ich hab mich dann eigentlich kurz hingesetzt und dann geschaltet. Wie schaltet ihr in solcher Situation? im stehen angewöhnen? oder nehmt ihr euch nen persönlichen Favoriten als Gang z.b 2. Gang und nehmt dafür in Kauf untertourig unterwegs zu sein?


    - Ich hatte ne ziemlich bremslige Situation, mir ist einmal die rechte Hand verkrampft, hat sich angefühlt als wäre der Lenker fest:D:D:D auf dem Video kontrollier ich auch noch vor Schock ne Minute lang ob die Lenkung freigängig is und hab mitm Reifen nen halbes Loch im Sand gebuddelt^^^^^^ bis ich verstanden hab das meine Hand verkrampft ist ^^


    Nun ist es aber so das ich eigentlich nen ziemlich trainierter Kavensmann bin und auch fast 10 Jahre harte Arbeit bis zuletzt im Stahlwerk hinter mir habe also dagegen wirken kann ich noch kaum, gewöhnt man sich dran? gibts da irgendwelche Tricks um gegen zu wirken?






    ansonsten fällt mir da jetz nix bin noch ziemlich am experimentieren aber macht auf jeden Fall süchtig und ist was ganz anderes als auf der Straße:thumb:

    Für solch eine Einschätzung bräuchte man Hochauflösende Bilder. Ich erkenne auf diesen aber keine Starke Abnutzung und Riefen also was solls, mir ist dieses Stundensystem schon von Anfang an ein Dorn im Auge gewesen bei den Offroadern.....vorallem , weil meistens kein fester Zähler verbaut ist....


    Musst halt damit rechnen geflaxxt zu werden aber ich sag ma so Motorteile sind ersetzbar oder ^^

    Der Besitzer hält sich da raus :D Da is nur der Opa der früher selber geschraubt hat dessen Meinung mich verunsichert;( gut also jetz sind wir schon 3 zu 1 :P

    Ich hätte kein Problem damit es zu tauschen aber wozu wenn es nicht nötig ist?