Kauther Mitglied
  • Männlich
  • aus Niederrhein
  • Mitglied seit 29. November 2019
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Kauther

    Handschuhe sind zumindest beim Enduro Verschleißteile. Hab aktuell die Klim Dakar, glaube seit ~ 2 Jahren, wird bald Zeit für ein neues Paar. Handschuhe kann ich empfehlen, hatte davon A-Stars die waren schlechter.

    Drehmoment halte ich immer ein, bei Schrauben mit Sicherung nehme ich einen alternativen Kleber, aktuell Mannol ansonsten auch mal den von Polo.

    Die KTM-Handbücher sind echt super, die 20€ für die Werkstatt DVD sind auch gut investiert.

    Naja nach den 2:15h Rückstand ging es für Walkner doch nur noch um Etappensiege und evtl. ne Wasserträgerrolle, das hat er aber eben nicht geschafft.

    Außerdem hab ich nicht gesagt das beide zu langsam sind, Walkner steckt aber eher mal zurück (sagt er sogar selbst) als zum Beispiel Price oder Benavides.

    Das soll auch gar keine Kritik sein, purer Speed ist nunmal nicht alles.

    Sunderlands eher „verhaltene“ Fahrweise war bei dieser Dakar ne gute Idee und hätte fast zum Sieg gereicht.


    Alle Fahrer, egal ob Moped, Auto, SSV, Truck oder Quad verdienen einen Riesenrespekt. :thumbup:

    Nachtrag zu gestern: Es gibt im Fahrerlager den Verdacht (vorwiegend von KTM geäußert), dass Honda gestern JBB absichtlich geopfert hat um eine Spur für Brabec und Benavides zu legen. Das jemand, vor allem ein Profi, unbewusst den Tankstopp verpasst halte ich auch für nahezu ausgeschlossen...Falls das stimmt widerspricht das meiner Meinung nach völlig dem Geist der Dakar und wäre unterste Schublade.

    Alles in allem eine spannnende und besonders in der erste Woche abwechslungsreiche Dakar. SA als Gastgeber finde ich immer noch schwer bedenklich, rein vom sportlichen Wert find ich die Etappen besser als in Südamerika, wo oftmals aufgrund des Wetters verkürzt oder gar abgebrochen werden musste.

    Benavides ist auch ein verdienter Sieger, insgesamt war Honda dieses Jahr einen Tacken besser als KTM. Dort sollte meiner Meinung nach fahrerisch was passieren, Walkner und Sunderland fehlt gefühlt manchmal ein bisschen der Speed, Sanders wird sicherlich aufsteigen ins Werksteam.

    Benavides gewinnt vor Brabec und Sunderland, Glückwunsch an Honda und Benavides.

    Insgesamt eine spannende Rallye, gerade bei den Mopeds viel Abwechslung.


    Enttäuscht bin ich von Yamaha, zwei Motorschäden und van Beveren kam nie richtig in die Gänge. Da muss mehr kommen um mit KTM / Honda mitzuhalten.

    Wenn sich die beiden Hondas fetzen könnte Sunderland der lachende Dritte sein. Morgen ist die Königsetappe, die Startposition von Sunderland ist von den ersten 3 die Beste. Denke aber der Sieg geht an Honda.

    JBB sehe ich auch noch mit Chancen, 15 Minuten sind aufholbar.

    Vor ein paar Jahren gabs mal die Idee das Mousse in den Reifen zu verbieten, vllt. könnte das ne Lösung sein. Dann müsste man Speed rausnehmen weil sonst Reifenschäden drohen.

    Wobei bei den Autos hagelt es Reifenschäden, das ist auch nicht pralle. Gestern (?) ist ein Toyota nach ~ 150km gestrandet weil er nach 4 Platten keine Ersatzräder mehr hatte.

    Solche Unfälle wie von Price heute lassen sich einfach nicht verhindern.


    Was mich stört ist der andauernde Teiletausch. Reifen sind natürlich ein Muss, aber zum Beispiel Kolben- oder Kupplungstausch widerspricht meiner Meinung nach einer Marathonrallye. Bei den Autos ist es noch schlimmer, da wird am Ruhetag u.a. die komplette Aufhängung mit Radträger, Bremszange etc. getauscht. Reifen, Bremse (Scheibe+Beläge) + Teile die kaputt gehen sollten getauscht werden, der Rest muss ne Rallye halten.

    Auf der Internetseite von Red Bull gibts auch täglich ab 19:00h Bewegte Bilder, denke die kann man auch nachträglich gucken.

    BB und Brabec schon mit ~17 Minuten Rückstand, bei den üblichen Sekundenschlachten kann das schon ordentlich sein.


    Super finde ich übrigens die Classic Wertung bei den Autos.

    Jacke ist in meinen Augen nie ganz einfach. Wenn die Jacke wirklich dicht ist schwitzt du soviel, dass du von innen komplett nass wirst.

    Hatte bisher verschiedene Jacken, mehrere von Decathlon aus dem Segel-, Kanubereich, aktuell eine von MX24, alle relativ günstig, sind aber bei mehreren Stunden Regen irgendwann nicht mehr dicht. Gewöhnlich sind unsere Ausfahrten eh max. 3-4 Stunden, das geht dann schon. Diese Highend Jacken mit Goretex sind mir zu teuer fürs Enduro.

    Gute Alternative: Softshellweste, hält den Oberkörper warm und die Hitze kann raus. Ist aber eher was für Bilstain und Co, nix für schnelle Sachen.

    Die EnEV (Energieeinsparverordnung, wird immer strenger) wurde ja schon angesprochen. Die muss jeder Neubau einhalten, es sei denn du bleibst unter 12 Grad Innenraumtemperatur. Somit kannst du nicht einfach sagen "das ist mein Bau und ich mache was ich will".

    Bzgl. der Druckfestigkeit der Dämmung: Der Statiker macht in den meisten Fällen auch den EnEV-Nachweiß. Der gibt die Dämmung inkl. Druckfestigkeit vor, die machen das ja auch nicht zum ersten Mal. Für evtl. Setzungen aufgrund von falscher Dämmung ist er dann auch haftbar zu machen.

    Jo mir auch.....ich wechsel mal eben das und das. Am besten noch unter Zeitdruck und im Halbdunkeln. Meist klappt dann irgendwas nicht wie gewünscht und du weißt das man am besten sofort aufhört. Aber nein, es muss dann jetzt fertig werden.


    Ja das kommt mir wirklich bekannt vor. :D:D:D

    Ich gestern zum ersten Mal seit drei Monaten wieder richtig Enduro gefahren bin. Hat mich zwar ein paar blaue Flecken und ne Ersatzteilbestellung gekostet aber es war trotzdem geil :love::love::thumb:

    Die Normale find ich ganz ok. Das Grau gefällt mir aber wirkt irgendwie plump und zu nackig hinten.

    Die Sixdays sieht nach 5 Minuten Photoshop aus, ich finde das völlig lieblos. Hier ne Fahne, da ein Italia Schriftzug, fertig. Warum bemüht man sich nicht mal um ein anständiges Design und warum ist die Grundfarbe immer weiß? Der Höhepunkt der Grausamkeit war die Frankreich Version.

    Es gab genau eine richtig gute SD und das war die México.


    EDIT: Die México hatte auch verdammt viel weiß. Egal damals gab es wenigstens noch richtiges Design und nicht nur Drei Schriftzüge und ne Fahne.

    Eine Katastrophe ist es nicht, trotzdem war das alte Design Welten besser.

    Die Tatsache, dass einfach abgeschaltet wurde zeigt meiner Meinung nach auch das es hier 0 um den eigentlichen Forumsgedanken geht sondern nur um finanzielle Interessen(wie Mankra schon beschrieben hat). Und das passt auch zu meiner Meinung von FC Moto.

    Hallo,


    habe folgendes Problem mit meiner Vorderradfelge inkl. Haan-Nabe aus 2014:


    Die Felge lief bisher in einer KTM EXC 2014. Nun würde ich sie gerne auch in meiner neuen EXC 2017 mit 22mm Achse nutzen. Leider passen die originalen KTM-Hülsen nicht, das Vorderrad hat dann ca. 1cm Spiel.
    Die alten Haan-Hülsen passen nur bei 26mm Achse, ich hatte mir neue Haan-Hülsen bestellt. Leider wurde wohl die Nabe geändert, sprich die neuen Hülsen haben zwar 22mm passen aber nicht in die alte Nabe.


    Kurz: Ich brauche eine Hybrid-Lösung bzw. Reduzierung, 26mm auf der einen und 22mm auf der anderen Seite. Hat jemand einen Tipp wo man das beziehen kann?


    Gruß Julian