Stollencruiser
  • aus 77815 Bühl
  • Mitglied seit 22. November 2019
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Stollencruiser

    Hallo Jacky,
    die ersten 200km, fast ausschließlich im Gelände, habe ich erfolgreich absolviert.
    bevor ich jetzt Romane schreibe über meine Erfahrungen mit der neuen Sherco 125 ty classic, stelle ich erst die Frage ob es jemand hier draußen überhaupt interessiert ?

    danke Krumbi,


    wenn die Probefahrt nächste Woche meine Erwartungen nicht erfüllt werde ich vermutlich auf die 4ride zurück kommen.
    ich brauch einfach ein gewisses Quäntchen Power und würde mich dann lieber ans Kicken gewöhnen. von der Idee finde ich die 4ride super. sie wirkt auch keinfalls gebastelt.
    ich denke das ich damit nicht viel falsch machen kann.
    feedback folgt

    Hallo, würde mir gerne die Sherco 125 TY Classic zulegen!
    Bin mir aber jetzt schon sicher das es nicht lang geht bis ich mir mehr Leistung wünsche.
    Daher bin ich noch etwas unschlüssig.
    Tuning wäre für mich die Lösung.
    (bitte keine Diskussion über legal/illegal)

    Hat bereits jemand Erfahrung mit dem verbauten 125er Minarelli-Motor?
    Ziel wäre ca. 15 statt den lausigen 8 PS.
    Es gibt verschieden Kit`s mit Hubraumvergrößerung evtl. noch Krümmer und Vergaser.

    Hintergrund:


    Eigentlich hatte ich gerne eine Maschine mit einem 200-300ccm 4-Takter aber die 125er Sherco ist tatsächlich die einzige Trialmaschine mit 4-Takt/E-Starter/80kg/mit tauglicher (abnehmbarer) Sitzbank incl. Zusatztank (zusammen ca. 4.5 Liter)/
    günstig/Straßenzulassung/ca. 80cm Sitzhöhe.
    Wenn jetzt noch der Motor ca. 15 PS brächte, wäre die Sherco für mich das Ideal.


    Nächste Woche darf ich einen Vorführer testen. Vermutlich werden mich die 8 PS nerven.



    folgende (leichte) Bikes kamen bis dato in Betracht:


    - Honda 4ride: getestet und für gut befunden. Doch bestehe ich auf E-Starter und die Sitzhöhe war für mich schon unangenehm hoch.
    - GAS GAS Randonne 200 (wird nicht mehr gebaut) mit 180ccm Minarelli 4-Takt Motor -> evtl. gebraucht kaufen
    - GAS GAS Contact hat einen 2-Takter mit 1:50 -> eher nicht (reagiere allergisch auf 2-Takt Sound)
    - Beta Alp; fehlt mir die Leichtigkeit die ich für anspruchvolleres Gelände brauche.
    - KTM Freeride: war mir zu sehr Enduro -> nix für Trialparcour


    Möchte ein bisschen Einsteigertrial auf Vereinsgelände (nur fun-orientiert) machen und Landstraßen-Kurzstrecken in der Freizeit bewältigen, ohne den Verkehr zu behindern.


    Bin dankbar für jeden Tipp!

    Hallo Jacky, würde mich interessieren ob Du die Hubraumvergrößerung realisiert hast und wenn ja, mit welchem Kit und ob es sich gelohnt hat.
    Vielleicht hast Du auch zusätzlich noch einen anderen Krümmer und Vergaser verbaut?


    Grund, würde mir gerne die Sherco 125 XY Classic zulegen und ich bin sicher das es nicht lang geht, dann wünsche ich mir etwas mehr an Leistung.

    Eigentlich hatte ich gerne eine Maschine mit einem 200-300ccm 4-Takter aber die 125er Sherco ist tatsächlich die einzige Trialmaschine mit 4-Takt/E-Starter/80kg/mit tauglicher (abnehmbarer) Sitzbank incl. Zusatztank (zusammen ca. 4.5 Liter)/günstiger Preis/Strassenzulassung/ca. 80cm Sitzhöhe.
    Wenn jetzt noch der Motor ca. 15 PS brächte, wäre es für mich das Ideal.


    Nächste Woche darf ich einen Vorführer testen. Vermutlich werden mich die 8 PS nerven.


    Im Voraus besten Dank!


    p.s. - vielleicht haben noch weiter Mitglieder Erfahrung mit diesen Minarellimotoren (luftgekühlt).


    folgende Bikes kamen bis dato in Betracht:

    - Honda 4ride: getestet und für gut befunden. Doch bestehe ich auf E-Starter und die Sitzhöhe war für mich schon unangenehm hoch.
    - GAS GAS Randonne 200 (wird nicht mehr gebaut) mit 180ccm Minarelli 4-Takt Motor -> evtl. gebraucht kaufen
    - GAS GAS Contact hat einen 2-Takter mit 1:50 -> eher nicht
    - Beta Alp; fehlt mir die Leichtigkeit die ich für anspruchvolleres Gelände brauche.


    Möchte ein bisschen Einsteigertrial auf Vereinsgelände machen und Landstrassen-Kurzstrecken in der Freizeit bewältigen, ohne den Verkehr zu behindern.