Mario_cf Leser
  • Männlich
  • aus Tübingen
  • Mitglied seit 6. September 2019
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Mario_cf

    Das sehe ich etwas anders, Gewichtheber oder diese Strong Man Teilnehmer tragen auch sehr oft einen Gurt, damit die Wirbelsäule gestützt wird und da kein Wirbel "herausspringt". Die sind auch nicht untrainiert.

    Ein Gewichtheber-Gürtel funktioniert aber auch nur, wenn du das Valsalva-Manöver ausführst. Also Bauchatmung und Mund-Nasenöffnungen schließen. Wenn du das nicht machst, sitzen die Gürtel echt ned doll.


    Prinzipiell guter Gedanke, aber würde nur mit dem Bauchdruck gegen den Gürtel die nötige Unterstützung bringen. Daran wirste im Sprung, besonders wenn er schief geht, kaum denken. Ebenso bezweifle ich, das vertikal wirkende Kräfte auf die WS somit abgedämpft würden.


    Hier gilt dann schon was Mankra gesagt hat. Belastest du dein Bewegungsapparat nicht genügend (Bsp. durch regelmäßig wirklich sauber ausgeführtes Kreuzheben, Rudern usw.) , führt das unweigerlich zu beschleunigtem Abbau und sinkender Widerstandskraft. Genau deswegen macht man ja Krafttraining. Da geht´s nicht immer nur um Optik :)

    Kennt sich jemand mit der Auslegung des Motorkühlsystems beim Renault Master aus?
    Ich habe jetzt schon des öfteren festgestellt, dass mein Master bei niedrigen Außentemperaturen auf einer Stecke von ca. 12-15km sehr schwer die 90°C Wassertemperatur erreicht bzw. sie erreicht aber nicht dauerhaft hält.


    Hab ich evntl. ein defektes Thermostat oder ist das Kühlsystem einfach nur so hoch dimensioniert, dass es bei einem leeren Bus zuviel Kühlleistung aufbringt?


    @Perego dein Sohn fährt doch auch ein Master, konntet ihr schon mal so etwas in der Art feststellen?


    Kannst du einfach prüfen, in dem du an den Schläuchen direkt am Kühler die Temperatur fühlst. Wenn die beide schon bei 40-50°C Kühlwassertemp.(lt. Anzeige) warm sind, ist dein Thermostat defekt. Läuft immer auf großem Kreislauf und kann somit die Kühlwassertemp. nicht mehr richtig regulieren.

    Wenn du schon so vieles versucht hast, wage mal einen Test in die Nahrungsergänzung.


    Ich denke hier an ein hochwertiges Magnesium aus verschiedenen Quellen - schau mal Edubily nach. (- Bisglycinat, Citrat, Carbonat). Du kannst auch nur auf Mag-Citrat gehen (das wirkt allerdings ab ca. 600mg REINES Magnesium abführend - nicht auf nüchternen Magen nehmen!). Du hast ansonsten durch eine solche Ergänzung noch zusätzliche Vorteile, wie erholsameren Schlaf und eine gewissen Grundanspannung lässt auch nach und und und.


    An zweiter Stelle steht Kollagen - Hydrolysat (auch Edubily - bitte hochwertig, da Gewinn von gesunden Kühen hier sehr wichtig ist), was viele unter Gelatine kennen. Ich machs hier ganz, ganz kurz......Nährstoff für deine Gelenke und das Bindegewebe.


    Ich stehe in keiner direkten Verbindung mit diesen Produkten. Allerdings kenne ich mich auf diesem Markt sehr gut aus und weiß, wie sehr man von hochwertigen Supplements profitieren kann. Es gibt sehr viel schwarze Schaafe in diesem Sektor!!!


    Richtig angewendet, kann man da ordentlich was für den Körper rausholen.


    Man darf hier keine Verbesserung von jetzt auf nachher erwarten. Nimm das mal über 50-90 Tage und schau was sich alles verbessert hat. Das wäre mein Vorschlag.


    Eventuell den Körper mal auf Triggerpunkte untersuchen bis in den Rücken rein. Ordentliche Sportmassagen (ja, die gibts auch im seriösen Thai-Massagestudio für gutes Geld).


    Gutes Gelingen.