Matte Mitglied
  • aus OWL
  • Mitglied seit 16. Januar 2003
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Matte

    So schnell gibt es kein Fahrtenbuch. Ein normaler, sich vernünftig verhaltende Endurist wird ein solches Problem eigentlich nicht bekommen. Schließlich wird man ja nicht ständig von irgendwem angezeigt. (Wenn doch gehört man dann evtl. zu den Leuten die unseren Sport ruinieren und hat es dann auch möglicherweise mal verdient...)


    Wir hatten im Bekanntenkreis erst ein mal eine Anzeige über das Kennzeichen bekommen. Die ist dann auch ohne jegliche Probs eingestellt worden.
    Wenn man natürlich immer wieder im gleichen Gelände beobachtet und angezeigt wird, sollte man vielleicht mal nachdenken...


    Letztendlich ist es doch Schwachsinn wenn man Straftaten begeht um eine kleine Ordnungswidrigkeit zu vertuschen.
    Leider sehen das hier aber nicht alle so und daher wundert es mich nicht, wenn sich die Probleme dieser Art häufen...


    Ich habe selber bestimmt schon 5 mal längere Gespräche mit verärgerten Förstern, Schäfern und auch 1 mal mit der Militärpolizei gehabt und nie danach eine Anzeige bekommen.


    Ich denke man muss für sich entscheiden ob man für die Umwelt ein Mitmensch ist (OK, das klappt nicht mit jedem) oder lieber das Arschloch spielt.
    Zu dieser Kategorie gehören meiner Ansicht nach jene Fahrer die zuvor in der Senne den Militärpolizisten der uns dann angehalten hat kurz vorher umfahren wollte. Es hat bei dieser Begegnung ein bestimmt 1/2 Stündiges Gespräch gegeben bei dem der Ton immer freundlicher wurde. Nachher stellte sich heraus das wir keine Anzeige bekommen hatten.



    Gruß


    Matte

    Ich vermute mal einfach das die Mopeds dieser Herren sich einfach vom Fahrwerk und anderen Bauteilen (Gabelbrücke, Rahmen usw.) derart deutlich von unserem Material unterscheiden das Lenkungsdämpfer da einfach nicht notwendig sind.


    Dazu kommt das bei denen ja auch wirklich alles Fahrerspezifisch abgestimmt wird und da niemand - wie oft in der freien Wildbahn - mit falscher Feder, Federvorspannung, Dämpfereinstellung usw. rumfährt.


    Matte

    Zitat von Hardy

    das reicht für Pfützen!



    Jepp!


    Außerdem habe ich schon gesehen dass die Schläuche sich mit Schlamm zugesetzt haben und dann nichts mehr lief (in Schledehausen gab es da so ein paar Kandidaten).


    Schräg Abschneiden ist übrigens nicht schlauer als einen Schlitz hineinzuschneiden und das hat KTM ja sereinmäßig schon gemacht...


    Matte

    Zitat von Michael S

    Moin
    Wenn du dir mal Casis Bild ansiehst dann wirst du feststellen das er nur 2 der 4 Schläuche im Luftfilterkasten hat. Die Wichtigen sind die nach oben aus dem T-Stück gehen die unteren bleiben unten. So kann der Sprit auch immer noch nach unten rauslaufen.



    Korrigiere mich wenn ich mich irre:


    Nach meiner Info gehen 4 Schläche rund herum zur Schwimmerkammer. Diese sind von der Funktion her gleichwertig.


    Man kann das auch einfach mal testen indem man den Bock laufen lässt und die Schläuche abwechselnd in eine Wasserglas hält. Es ist nicht entscheident welche Schläuche zu sind, sondern eher wie viele.


    Gruß


    Matte

    Jau, wenn 2005 nur eine 80/250er drin ist könnte die 92er Feder in der Tat etwas üppig ausfallen.


    Das würde allerdings die Suche grundsätzlich vereinfachen da die 88/250er Federn vermutlich leichter gebraucht zu finden sind als z. B. eine 97/250er die ich mir für meine 100 Kg bei der 2004er gönnen muss... .


    Meine 88er Feder ist jetzt erst mal nicht über (vielleicht später). Ich habe die Härtere Feder noch nicht eingebaut und möchte natürlich erst ein paar Versuche machen bevor ich mich vom Original ganz trenne...


    Matte

    Zitat von Lippo

    Ich meine, es hätte in letzter Zeit entsprechende Urteile gegeben. Wenn der Richter/Staatsanwalt meint, es ist deswegen im falschen Winkel montiert worden um bei der Begehung von Owis oder Straftatbeständen nicht erkannt zu werden, stellt das einen solchen Straftatbestand dar. Gleiches gilt bei vorsätzlicher Verschmutzung. Fragt mich aber nicht nach Aktenzeichen o.ä....:zunge:


    Jaaa, ich habe ja auch verschmutzes Kennzeichen ohne Vorsatz geschrieben. Man sollte sich tunlichst nicht dabei beobachten lassen wie man selber das Kennzeichen unleserlich macht oder etwa mit einem sauberen Moped mit total schmutzigem Kennzeichen rumfahren.


    Das vorsätzliche Verschmutzen müsste eine Kennzeichenunterdrückung sein und wäre dann (wenn ich mich jetzt nicht irre) eine Straftat und ordentlich teuer.


    Kennzeichenunterdrückung kommt in Frage wenn man die erkennbarkeit eines amtlichen Kennzeichens herabsetzt. Hier ist aber der Vorsatz gefordert, ich muss also wollen das mein Kennzeichen nicht erkannt werden kann. Daher scheidet ein lediglich im Gebrauch verschmutztes Kennzeichen hier auch aus.



    Wenn das Kennzeichen am originalen Sportkennzeichenträger montiert war (was ich einfach mal annehme) dann wäre es für einen Richter oder Staatsanwalt schon schwierig zu begründen das der montiert wurde um das Ablesen des Kennzeichens zu verhindern.
    Es sprechen schließlich handfeste technische Gründe für diesen Träger da bei Geländenutzung sonst die Kennzeichen regelmäßig zerstört werden oder verloren gehen (was der Erkennbarkeit ja nicht gerade gut tut...).


    Ich persönlich halte daher auch nicht viel davon das Kennzeichen irgendwie nachweislich zu tarnen.
    Wenn ich ins illegale Gelände fahre nehme ich mir halt zu beginn mal ein Schlammloch vor und bin damit juristisch eigentlich nicht mehr greifbar wenn man danach das Kennzeichen schlecht lesen kann. (Wie gesagt das Kennzeichen ist halt im Gebrauch fahrlässig verschmutzt)



    Im übrigen passiert doch eh nichts weiter wenn jemand das Kennzeichen abliest. Dann gibt´s zwar Post, aber da der Verantwortliche (das ist der Fahrer) nicht feststeht müssen die Dinger dann eh eingestellt werden da der Fahrer ja nicht festgestellt werden kann.
    Schlecht ist es dann natürlich wenn es Fotos vom Fahrer ohne Helm gibt oder wenn einen Zeugen ohne Helm gesehen haben und wiedererkennen können.


    Gruß


    Matte

    Zitat von casicool

    ....die wichtigen schläuche in den luftfilterkasten legen !!!


    Das ist doch mal `ne wirklich blöde Idee!


    Wenn der Bock umkippt läuft mir dann doch der Sprit in den Luftfilterkasten.



    Bei den Schläuchen handelt es sich um einen Schlauch für die Ablassschraube und 4 Belüftungsschlauchen für den Niveauausgleich in der Schwimmerkammer (die sind halt rundrum verteilt). Welche Schläuche sollen denn da "die wichtigen" sein???


    Die 4 brauchen halt einen Druckausgleich und deshalb geht der Motor aus wenn die zu sitzen oder man in einem Wasserloch steht. Die einzig vernünftige Lösung ist also ein Behälter für die 4 Ausgleichschläuche (den Ablassschlauch kann man weiter baumeln lassen). Der Ausgleichbehälter braucht dann aber trotzdem eine Belüftung die man dann aber noch oben in einen sauberen Bereich legen kann (z. B. an den Lenkkopf wo der Tankbelüftungsschlauch liegt).


    Gruß


    Matte



    Hallo!


    Bei dem Gewicht bekommst die Geometrie des Fahrwerkes (Durchhang) nicht mehr passend eingestellt. Ein stärkeres Vorspannen als vorgesehen macht aus dem Moped höchstens einen Springbock (das Heck fängt an zu kicken).



    Folgenden Tipp würde ich zur KTM geben:


    Original sollte eine 88/250er PDS Feder verbaut sein. Die Federrate ist Linear. Es gehören hier keine PDS irgendwas Federn mit progressiver Rate und 260er Einbaulänge rein!


    Die passende Feder für dein Gewicht sollte die 92/250er Version sein. Die wird übrigens gerade hier angeboten (es wird zwar eine 03er Feder angepriesen, aber auf dem Foto kann man die Beschriftung erkennen und da steht wenn ich richtig geschaut habe 92/250 drauf):


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…ame=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


    (Nein, ich bin nicht der Verkäufer. Ich habe nur selber gerade eine Feder für meine 100 Kg gesucht und gestern auch gefunden...)


    Gabelfedern müssen nicht unbedingt getauscht werden, hier kann man den Durchhang über Vorspannhülsen korrigieren. Ein Tausch ist nur notwendig wenn das Möpi bei höherem Tempe instabil wird oder beim Anbremsen zu weit eintaucht.
    Probleme mit dem Durchschlagen löst man eh nicht mit der Feder sondern der Ölmenge, der Ölsorte oder mit der Abstimmung der Shims (Gabeltuning).


    Grüße


    Matte


    PS: Sehr hilfreich sind die Infos von KTM Sommer!



    Hallo!


    Ein im falschen Winkel montiertes Kennzeichen stellt keinen Kennzeichenmißbrauch dar. Für einen Kennzeichenmissbrauch müsste schon ein Kennzeichen das nicht zu dem Fahrzeug gehört (oder auch ein entstempeltes Kennzeichen) montiert werden...
    Ein lediglich verdrecktes Kennzeichen kostet (ohne Vorsatz) nur 15 oder 20 Euro.


    Es dürfte sich hier um einen Verstoß nach der StVZO handeln (Kennzeichen muss in bestimmtem Winkel montiert sein). Dann ist man dann bei einer einfachen Ordnungswidrigkeit die um 35 - 50 Teuro liegen dürfte.



    Das Entdrossel des Mopeds ist zunächst mal Erlöschen der Betriebserlaubnis und dürfte etwas teurer werden. Das ist aber auch nicht so problematisch wenn keine weiteren Tatbestände wie fahren ohne Fahrerlaubnis (bei Stufenführerschein) dazu kommen.


    Steuervergehen oder Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz liegen hier nicht vor (das Fahrzeug ist doch zugelassen und versichert (?), es wurde lediglich eine Verpflichtung gegenüber dem Versicherer verletzt und damit ist das eine Vertragsrechtliche Angelegenheit).


    Was man sich auf jeden fall Sparen sollte, sind die Kosten für ein Gutachten. Üblicherweise bekommt man eine Vorladung - oder eine sonstige Möglichkeit sich zu äußern.
    Da macht es dann ggf. Sinn die Änderung zuzugeben bevor man sich die Kosten für ein Gutachten ans Bein bindet. (Es sei denn man ist ohne Führerschein unterwegs gewesen. Dann braucht man eh besser einen Anwalt...). Wenn man die Untat einräumt ist der Sachbearbeiter normalerweise zufrieden und rückt den Bock wieder raus. Dann muss man sich nur noch beim TÜV die ordnungsgemäße Drosselung usw. bestätigen lassen und dann ist - abgesehen vom Bußgeld und Punkten - ist alles wieder gut.


    Wenn also der Führerschein kein Problem darstellt dann bringen alle juristischen Spielereien nur zusätzliche Kosten die man sich sparen sollte.


    Im übrigen ist es nicht unbedingt Sinnvoll mit Begriffen wie Beschwerde oder ähnlichen Ausdrücken um sich zu werfen. Sollte man mit einem erfahrenen Kollegen zu tun haben fängt der dann höchstens an zu lächeln...


    Gruß


    Matte

    Zitat von wernardo

    Zum Problem der trotzdem zu schwachen Batterie bei extrem oftmaligen Anlassens:
    Wie weiter oben schon vermerkt ist eine Yuasa 4 AH ( YTX5L-BS)auf jeden Fall nicht schlecht im Gegensatz zu den 3,5Ah Originalen. Sie hat die gleichen Grundabmessungen, ist aber nur etwas höher (ca. 2cm). Mit 2 Plastiklaschen lässt das Batteriefach aber problemlos "tiefer legen".
    Eine 6 Ah Delo von Louis (CT6B-3) hat die genau gleiche Größe wie die Yuasa 4 Ah. ( 112x71x104/ anders als im Katalog abgebildet!!). Ist aber kein Markenprodukt und ich weiß nicht ob sie wirklich "länger durchhält".
    Muß erst auch mal probieren.



    Bevor man da was "tieferlegt" kann man auch gleich das (wirklich nicht teure) originale Batteriefach der 05er EXC einbauen. Die hat wieder die alte (größere) Batterie der EXC bis 03 bekommen...


    Matte

    Zitat von toby.cs@gmx.de

    welchen tank hast du denn konkret mit der 18L-Tank-Sitzbank kombiniert? Dass die Schrauben am Kühler unten nicht ganz reichen dürfte nur bei TopSpeed stören. Aber der interessiert ja eher nich so...



    Hallo!


    Weil der 18 l Tank sich an den Kühlern etwas abstützt werden diese schon mal etwas nach vorne gebogen.


    Wenn man dann den kleinen Tank montiert muss man entweder die Kühler bei der montage der Spoiler etwas nach hinten drücken oder (einfacher) erst den Spoiler am Kühler festschrauben und dann am Tank montieren.


    Passen tut das aber.


    Gruß


    Matte

    Hallo!


    Folgendes Problem:


    Ich habe mir stärkere Gabelfedern besorgt.


    Sowei mir bekannt ist, wird die Länge der Gabelfedern durch Vorspannhülsen zunächst an die Länge der Gabel angepasst damit diese auf 0 mm Vorspannung kommen (sie sind wohl etwas kürzer als die Kammer). Hierbei werden mögliche Längenunterschiede der Federn ebenfalls ausgeglichen.


    Wer kann mir das korrekte Maß der Kammer sagen? (Mit anderen Worten: Wie lang muss die Feder inklusive Vorspannhülsen sein um 0 mm Vorspannung zu erreichen?



    Gruß


    Matte



    ???


    Passt nicht? Quark!


    Es gibt genau 2 Sitzbänke für die 2004er und zwar die Sitzbank für den großen (MXC Version) und die für den kleinen Tank (OK die gibt es auch noch mit dem Sixdays Bezug).


    Ich habe eine MXC für die ich zusätzlich einen kleinen Tank mit entsprechender Sitzbank habe. Beide Tanks passen mit der richtigen Sitzbank auch einwandfrei!
    Wenn da also Probleme auftauchen wurde entweder der Tank nicht richtig montiert oder es wurden möglicherweise Kabel falsch verlegt, so daß Steckverbindungen genau über dem Verbindungsstück des Rahmenhecks liegen und die Sitzbank deshalb da nicht richtig sitzt. Einfach noch mal richtig überprüfen.



    Gruß


    Matte

    Zitat von Steve J

    Und um mit der SXC halbwegs ordentlich durch's Gelände zu kommen musst du die Übersetzung ändern, damit erlischt die Betriebserlaubnis wieder...


    Genau das gilt auch für die EXC. Die ist auch nur mit dem Straßenkit und 15:45 (glaube ich) zulassungsfähig. Sobald man die mitgelieferte Wettbewerbsübersetzung montiert ist es vorbei damit...


    Bei der SXC hatte ich eine Übersetzung von 15:50 montiert (Original 16:40). Mit dieser Übersetzung wird dieses Moped in Amiland direkt ausgeliefert.
    Bei der MXC fahre ich z. B. 14:52.


    Bei der SXC ist die eingetragene Leistung wenigstens so hoch das man in der Versicherungsklasse bis 50 PS landet und laut Fz-Schein gut 120 fahren kann. Damit fällt man dann auf der Landstraße nicht auf.
    Wenn man aber mit der EXC mit über 100 rumfährt, ist doch sofort klar das etwas nicht stimmt. Mein MXC hat eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von unter 100 Km/h!


    Die EXC geht zwar auf der Straße nicht direkt kaputt. Aber es ist doch ziemlich unsinnig wenn man schon nach zwei / drei ordentlichen Straßenausfahrten den nächsten Ölwechsel planen muss. Das Moped ist dafür einfach nicht gebaut worden.


    Gruß


    Matte

    Zitat von Baloo

    @ Matte
    Sehe ich das richtig das du die EXC Kühlerprotektoren NICHT an der
    SXC dran hast?


    In unserer Garage stehen eine SXC (03), eine 525 MXC (04) und eine 450 EXC (03).


    An der SXC waren CRD Kühlerschützer montiert die grundsätzlich baugleich mit den CRD Schützern für die EXC sind. Diese Teile sind schlichtweg Schrott und wurden wieder demontiert!


    An den beiden EXC sind die KTM Powerparts Kühlerschützer aus schwarzem Stahlrohr montiert und die sind echt klasse. Diese passen bei beiden EXC Tank Versionen (original oder 13 Liter).


    Ich habe nie versucht EXC Kühlerschützer an der LC 4 zu montieren. Allerdings könnte ich mir vorstellen das dies vielleicht auch passen könnte, da ja bei KTM viele Teile baugleich sind...



    Gruß


    Matte

    Hallo!


    @ Claus: Ich meine die von CRD.



    @ Aynchel:


    Stimmt nicht!


    Wir haben die an Silkes 03er 450er EXC (abwechselnd mit originalem und mit 13 l Tank) und an meiner 04er MXC (hat original den 13 l Tank) montiert und es passt ohne das geringste Problem.


    Es macht allerdings Sinn die Gummipuffer (sind diese Tank-Befestigungsrollen) die beim 13 l Tank an den Kühlern unten verschraubt sind, mit Unterlegscheiben etwas weiter nach außen zu verlegen damit der Kontakt zu den Schützern erwas geringer wird und keine Scheuerstellen entstehen.



    Gruß


    Matthias


    Hallo!


    Also ich habe von der SXC auf die 525 MXC gewechselt und kann dazu nur eines sagen: Letztendlich kommt man mit beiden Mopeds ungefähr gleich weit.


    Der Vorteil der EXC ist das größere Drehzahlband, man kann sich besser darauf bewegen weil sie schmaler ist und sie ist leichter.
    Aus diesem Grund geht alles etwas leichter bzw. ermüdungsfreier und auch einen Tick schneller.


    Deshalb mach die EXC auch mehr Spass, aber man braucht sie nicht!


    Dazu kommt der erhöhte Wartungsaufwand...



    Gruß


    Matte

    Na, der 40 KW Eintrag rettet vielleicht wenn man mit 150 geblitzt wird und das dann erklären soll. Ansonsten ist er wirklich absolut wertlos weil das Moped eben einfach zu laut ist.
    Ich denke die beste Variante ist einfach im Straßenverkehr leise und unauffällig zu fahren.


    Es gibt wirklich nur eine problemlose Möglichkeit das Moped legal auf offene Leistung zu bringen:
    Umbau der entscheidenden Teile auf die Enduro Variante. Dazu gehört der Endschalldämpfer, der Mikuni Vergaser mit EPC, das Sekundärluftsystem (ab 2004)...


    Leider ist es dann mit der Legalität schon wieder vorbei wenn man die Übersetzung kürzt. Dadurch hat das Moped dann mehr Drehzahl und ist dann einfach wieder zu laut.



    Zum Thema Übersetzung: Für reinen Geländeeinsatz fahre ich 15:50, ansonsten kann man schnell auf ein 16er Ritzel wechseln.


    Den Alukäfig für die Kettenführung demontieren die Werksfahrer zwar, aber da zählt im Wettkampf jede Sekunde bis der Bock wieder fährt und da ist ein verbogener Alukäfig halt die Katastrope.
    Für mich ist das sekundär, ich will einfach mein Material nicht kaputt fahren. Deshalb habe ich den Alukäfig angebaut bzw. nicht abgebaut.



    Gruß


    Matte

    Jo, das Sieb muss drin sein. Ansonsten ist da schon mal gar nichts mehr legal dran.


    Wenn der Topf doch original so leise ist, dann wüsste ich gerne mal aus welchem Grund die Mopeds denn überhaupt gedrosselt sind???


    Fakt ist, dass der Endtopf die Geräuschmessung nur mit dem Sieb - und auch dann nur bei maximal "Viertelgas" - schafft. Genau deshalb auch die Drosselung über den Gasschieberanschlag.



    Gruß


    Matte

    Hallo!


    Ich habe kürzlich einen gebrauchten schwarzen Tank von einer EXC 520 SX (müsste Bj. 2002 sein) erstanden da ich einen kleineren Tank für meine 2003er MXC haben wollte.


    Der wäre zu verkaufen da er mir doch zu klein (tatsächlich nur 6,7 Liter Inhalt) ist.


    Ich habe keine Ahnung ob dieser Tank wirklich passt, kann aber bei Interesse mal nach einer Ersatzteilnummer suchen...


    Bei Bedarf schicke eine Private Nachricht.



    Gruß


    Matte