ktmcharly Aktives Mitglied
  • Mitglied seit 6. Januar 2018
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von ktmcharly

    Grundsätzlich kann ich zu dem Termin auch.

    31.07. - 01.08.

    Wohnmobil steht bereit!

    Wenn jetzt noch die Strecke bereit steht und Wetter mitspielt, dann geht's los.

    Wie geschrieben, ich komme.!

    Wenn beruflich etwas dazwischen kommt, was sehr unwahrscheinlich ist, bin ich dabei!!


    Die bisherigen Termine wären alle okay für mich.

    Sontra klingt gut. Kenne ich nicht und bin heiss drauf.


    Neunheim wäre bei mir vor der Haustür , bin im Club.

    finde ich auch, die France war grässlich.

    Mir gefallen die weissen Plastiks mit lieblosen bunten Grafiken einfach nicht.


    Die Standard. Modelle sind doch ganz ansehnlich.

    Das WESS Model mit dem grau gefällt mir gut.

    Ich bin schon seit über 25 Jahren im MC Windsberg Mitglied und wohne auch nicht weit weg.

    Aber den ersten Table traue ich mich immer noch nicht ganz zu springen. Vielleicht „ziehst“ du mich mal 449. 😉

    Genausowenig trau ich mir den Heckentable. Früher mit dem Gespann alles kein Thema aber heute.... da hab ich irgendwie Zuviel Respekt vor dem worst case.

    Da würde ich gerne mitkommen :)
    Evtl dürfen ja bald wieder Gast-Fahrer usw ....

    Genial, so eine Strecke.

    Ich haben meinen Verein vor kurzem gewechselt, weil die eine (Trainings)-Strecke hingeschoben haben die

    a) keine Fehler verzeiht

    b) keine Entwicklung für. Fortgeschrittene zulässt wegen a)

    c) Anfänger völlig überfordert und Sau gefährlich ist wegen a)


    Jetzt, bei meinem neuen Club hat es genau so ein Table. :P:thumb:

    Stimme dir zu. Meine drei neu KTM habe ich bei ein und dem selben Händler gekauft.

    Ich denke genau so wie du.

    Wollte mit meinem Post nur aufzeigen was usus ist.

    ich kann allem hier nur zustimmen...


    Da gibt es aber auch noch ein weiteren Aspekt, der nicht mit dem Alter zu tun hat:


    Die Beschäftigung mit der Technik einer Rennmaschine, der Geruch nach Benzin und Öl. Der Sound ob 2T /4T, das Gefühl des Abendteuers , die Vorfreude auf einen Trainingstag oder Endurourlaub, das Treffen von Gleichgesinnten und das vergessen des Alltags.

    Das alles gewinne ich auch dazu, unabhängig von meine fahrerischen Level.

    Ich habe noch nie erlebt, das jemand belacht wurde nur weil er langsam fährt.


    Ich ziehe meinem Hut vor einem meiner Freunde, der im 62 ten Lebensjahr noch MX Lehrgänge besucht,, weil er besser werden will.

    Und für ihn zählt das oben geschriebe mehr wie der 20m Table den er vermutlich nie mehr springen wird aus Respekt vor seiner Gesundheit :thumb:

    find ich gut :thumb:

    Das ist schon besser als bei KTM /HQ.

    Ich habe schon drei neue Enduros gekauft und ich wurde noch nie gefragt, ob das Motorrad bei / vor / während der Abholung auf mein Gewicht eingestellg werden soll?

    Ich wurde auch noch nie nach meine Gewicht gefragt.
    Die Mattighofer Produkte sind mittlerweile schon Massenartikel. Individualisierung auf den Fahrer ist für die Händler aufwendig. Die verkaufen lieber die Hochpreissingen Strassenboliden für 15k€ aufwärts + Koffersets evt.

    Dazu kommt der Preisdruck auf die Händler vom Käufer über Internetrecherche und überregionales Kaufverhalten.

    So war es zumindest noch bis vor 2Jahren. Oft ists doch so , gekauft wird dann da wo das Motorrad am billigsten ist. Egal was der Händler bietet. Muss sich jeder an die eige Nase greifen.

    Ich denke man kann alles, unabhängig vom Alter anfangen.

    Das Alter ist doch nur eine Zahl.

    Viel wichtiger ist das biologische "Alter".

    Wenn ich mein Geburtsjahr nicht wüsste...

    Wie würde es euch gehen? Ich fühle mich viel jünger als mein Alter vorgibt ,welches im Ausweis steht!


    Ich sehe das auch so....

    Es gab doch schon immer diese (nicht falsch verstehen) Bewegungdeppen in der Schule die waren meist gut in Mathe und Physik. Dann gab es immer auch schon diese Ehrenurkunde-bei-Bundessjugenspiele Typen....


    Und jede Menge Menschen die in einer Schnittmengen zwischen den beiden Extremen liegen.

    Wichtig ist , du musst es dir zutrauen und "wollen"wollen.

    Dann kannst du alles Anfangen.

    Klar ist auch, du solltest realistische Zielvorstellungen haben. Und Zwischenziele abhaken können.

    Also nicht mit "ich will den 20m Table"springen, sonder ich will die Strecke sauber und geschmeidig 1/2 Stunde fahren können.

    Ich schildere mal meinen Werdegang als Späteinsteiger auf 2 !!! Stollenbereiften Rädern:

    Dieses Jahr werde ich 53 und hoffe ich kann noch sehr lange fahren weils einfach geil ist !!!

    Ich will draußen sein, Leute treffen die ich mag, fahren und mich mit der Technik auseinander setzen. Thats my life.

    Das war mein Wort zum Sonntag. ✌️

    C U @ the track

    Der Bernd in Action ...Filmchen (Eingestellt mit seiner Gehnemigung) habe ich letzte Woche von ihm gedreht, und das tempo fährt der Herr, mal so einfach 30 - 40 min am Stück durch. :mx::respekt:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das ist normal.

    Stell dir den Kupplung Hebel für dich passen ein.

    Im kalten Zustand kann ich keines meiner KTM / HQ je mit eingelegten Gang schieben.


    Wenn das Öl richtig schön heiss ist, geht es besser , jedoch auch mit hohen Widerstand.

    Rückwärts schieben oder Ziehen, ist schon sehr anstrengend und ich habe immer das Gefühl das noch keine 100% Trennung da ist.

    Ist auch nicht so wichtig im normalen Endurofahrbetrieb und auch unschädlich.

    Es gibt nur wenige Situationen wo das stört.

    Vielleicht kann ktmcharly etwas über seine Impressionen schreiben wenn er Lust dazu hat.

    By the way: Gemelli Suspension ..

    gerne, ich bin nicht der Erfahrenste in Sachen Fahrwerke, aber der (positive) Unterschied zur "Standard WP Vorne / Hinten der HQ450 " ist deutlich spürbar.

    Mein Eindruck beider FW (ich durfte die 350 F und die TPI300 von Bernd fahren und bin dann innerhalb von wenigen Sekunden auf meine gehüpft um einen frischen Eindruck zu bekommen.


    Die Gemelli FW liegen vereinfacht gesagt satter auf der Strecke. Ich bekam deutlich weniger kleine Schläge auf die Handgelenke.

    Auch hatte ich weniger "Lenkerflattern" beim beschleunigen auf der einen langen Geraden die leicht zerbomt ist. Dieses Entlasten des Vorderrad mit dem leichten Lenkerflattern, was jedoch kontrollierbar ist, wenn ihr wisst was ich meine.

    Und beim beschleunigen nach dieser 180 Grad Kurve im Sitzen bergauf mit den großen Löchern , die du im Sitzen fahren musst weil das Aufstehen etwas schwer ist direkt nach dieser engen Spitzkehre bekomme ich mit dem Gimelli Dämpfer viel weniger schläge über den Sitz ab, und das beschleunigen ist viel besser weil der Dämpfer das Motorrad einfach irgendwie besser am Boden hält. Meine hat hier immer so eine Art Packing - Effekt ! danke Erhard habe ich von dir gelernt :)

    Ich war jetzt nicht unbedingt schneller, aber auf jeden Fall hatte ich ein erhöhtes Sicherheitsgefühl und weniger gefühlte Ermüdung im Unterarm mit dem Gimelli Fahrwerk.

    Und das obwohl ich mit 73 kg nackisch , sicher einig kg leichter als Bernd bin.

    Ich würde das Fahrwerk so 1:1 für MX übernehmen. :thumb: