ktmcharly Profi Mitglied
  • Mitglied seit 6. Januar 2018

Beiträge von ktmcharly

    So nun heute ab 10.55 Uhr bis 11,55 Uhr flog die Sicherung gleich 3 x raus . War in der Werkstatt und habs immer klacken gehört .

    Hab nun mal 2 Phasen getauscht . Mal sehen obs nur der Automat ist oder doch gar das Netz .

    Des weiteren mußte ich gestern feststellen da mein 10 Jahre alter Wechselrichter , noch ohne App Schnickschnack auch keinen Strom mehr abgibt . Laut den LEDs kommt Strom vom Dach , Netz ist auch da , nur die LED vom Netz blinkt ganz hektisch . Es kommt aber keine Fehlermeldung . Wenn ich eine Sicherung vom Netz weg nehme wird sofort gemeckert . Aus und einschalten bringt nix .

    Bei nem Kumpel der schon seit Ewigkeiten PV hat , hats wohl auch einen WR zerlegt .... :cursing:

    meine zwei Wechselrichter, haben nach 10Jahren und 11 Jahren Einsatz,

    von heute auf morgen den Dienst quitiert, im Abstad von einem Jahr.

    Erst der kleine mit 5KWP und dann der große mit 8KWP. Die Elektronik unterliegt auch einem gewissen "Verschleiß", sagt mein Insatllatueur. Damit rechnet halt keiner.

    Waren in Summe fast 5000,-€ inkl Installation.

    Weil ich am Sonntag richtig gut Endurofahren war.

    Dabei hat es mich seit langem Mal wieder richtig zerwürfelt an einem technisch anspruchsvollen Hang.

    Das Heck hat sich verabschiedet.


    Gute Laune deshalb,weil ich weiterfahren konnte, die Sitzbank stabil war und ich das Heck im Anschluss Zuhause mit Kabelbinder angenäht habe.

    IMG-20240407-WA0003.jpg

    meine ist so:

    Wusste gar nicht, das es innen eloxierte gibt. Ist auf jeden Fall gut zu wissen. Ich denke, man sollte bei der Auswahl der Brücke unbedigt darauf achten, das innen Alu ist, unbeschichtet. Meine Xtrig ist aus dem Jahr 2019 oder 2020. Vielleicht wurde der Fertigungsprozess vereinfacht.

    Am Ende geht es wie so oft darum, bei der Fertigung Geld zu sparen.

    Kann mir vorstellen, dass das nachträgliche bearbeiten der Klemmfläche aufwändig war.



    br.JPG


    br.JPG

    Ich habe die Probleme mit der Seriengabelbrücke meiner HQ FC 450 auch, wenn ich ungeschickt hinfallen. Letztens erst MXBZ, tiefe Rillen in der Kurve , ich Abflug und alles leicht verzogen. Relativ Sandig.

    Bin dann einfach weitergefahren, und habe dann im Fahrerlager mit Hilfe eines Pfostens alles wieder gerichtet.


    Habe auch eine Xtring Brücke an der Enduo, könnte nicht behaupten das die eine besser oder schlechter klemmt. Manchmal wundere ich mich auch, bei welchen kleinen Kipper im Sand die Brücke verzieht.

    Glaube das gerade Sand hier ordentlich auf das Rad und Lenker wirken...

    Da kommen vermutlich mehrere Sachen zusammen.


    Ohne es geschehen zu haben:

    Falsche Grundhaltung beim fahren, deshalb werden Arme zu stark gefordert und müssen alles ausgleichen was durch falsche Position beim Beschleunigen und Bremsen ausgelöst wird. Beim bergauffahren zu weit hinten ect...


    Da hilft auch noch so viel Fitness- Training nicht, erst wenn die Position stimmt und man auch während der Fahrt entspannen kann, wird es besser.


    Was mir hilft ,nach dem fahren,

    Unterarme dehnen und lockern, ein paar entspannte Übungen.


    Und klar, am Anfang der Saison ist immer etwas schwierig den Flow zu finden

    Heute mit Bernd H aus K wunderbar Endurieren war im eigenen Revier, also privaten Steinbruch. Dabei alles bestens befahrbar war und wir ideale Bedingungen hatten.


    Danach gepflegt ein Bierchen.

    Hallo Zusammen,


    wie lässt sich der Seitenständer einer Husqvarna FE 150 MY 2023 um einige mm kürzen?

    Wollte hier nachfragen ob es eine einfache Methode gibt und ob jemand damit Erfahung hat .

    Evtl. gibt es sogar kürzere Ständer aus dem Zubehör?


    Hintergrund;

    das Fahrwerk einer HQ FE150 wird aktuell um 30mm tiefergelegt, vorne und hinten, für einen blutigen Fahranfänger.

    Jetzt kann ich mir vorstellen, das der Seitenständer zu lang ist um das Motorrad sicher abzustellen.

    Da ich das Motorrad mechanisch "betreue" sowie den Fahrwerksausbau und Einbau vornehme, stellt sich mir die Frage, welche Möglichkeiten gibt es?


    Gruß

    Solange die Autos noch auf einen Parkplatz passen, sind sie nicht zu groß :D.


    Oder ins Parkhaus. Ich weiß ja nicht wie das in Paris ist, aber solang ein SUV auf einen Parkplatz passt nimmt der doch nicht mehr Platz weg als ein kleines Auto.

    Wozu muss der dann mehr bezahlen? Oder stehen die Kreuz und quer...?


    Schon ein Grund mehr, für mich generell, Großstädte zu meiden.

    ...weil ich jetzt Samstag und Sonntag richtig geil zum Endurofahren gekommen bin.


    Hatte es hier auch schon geschrieben....dem heutigen Spaß sind einige Stunden Streckenpflege voraus gegangen.


    Um so schöner war es, das heute im Gegensatz zu gestern alles deutlich besser abgetrocknet war und ich mich an meine schweren Auffahren versuchen könnte.


    Und siehe da...nix verlernt 😜

    Die Verbote und Einschränkungen gab es früher auch schon.

    Und ich habe das Gefühl, früher war es schlimmer mit den Fahrzeug Kontrollen.


    bin früher im Alter von 15 - 22 Jahren so 1980, ständig angehalten und kontrolliert worden.


    Mein Mofa wurde beschlagnahmt und zur Leistungsmessung, meine Fantic Caballero 50ccm wurde beschlagnahmt und zum TÜV, war aber alles okay, und dann mit mein VW Käfer war es auch nicht angenehm. Dies und das nicht eingetragen.


    Wie oft mussten wir auf den illegale Crossstrecken abhauen.


    Ich kann mich an sehr zu unangenehme Situationen auf dem Truppenübungsplatz in Crailsheim und Ellwangen erinnern mit Polizei und vollem Programm.

    Panzer okay aber ein ziviles Zweirad mit jugendlichen Fahrer, kriminell.