ktmcharly Aktives Mitglied
  • Mitglied seit 6. Januar 2018

Beiträge von ktmcharly

    Ich hab auch ne Fenix 6X, voher paar Jahre die normale Fenix 5. Ich hab einfach die MTB App kopiert und in Enduro unbenannt.

    Nachteil ist, dass Connect Alles zum Radlfahren dazu wirft....


    Die Runden-App muss ich auch mal ausprobieren.

    Das will ich vermeiden, daher "Sonstige".

    Findet man dann schneller...


    Ich habe ja auch noch Strava , und dort Stelle ich das auf E-MTB um.

    Allerdings "nicht öffentlich" sonst bin ich sehr viel KOM bei den Abfahrten Downhills mit gegenanstiegrn. Und das wär ja beschissen,

    :D.


    Aber schon interessant diese Segmente.

    Hatte ich viel vergnügen mitin Ligurien und auf Elba. ;)

    Die Runden-App muss ich auch mal ausprobieren.

    macht eigentlich nur beim MX - Sinn .

    Zum Endurofahren habe ich mir wie oben geschrieben einen weiteren Sonstige umbenannt in Enduro, jedoch ohne Lap Zähler.

    Bei mir ist das mit der Uhr möglich.


    Beim Bearbeiten und festlegen der " Sonstige" Einstellungen, kommt ganz weit "unten" im Menü - umbenennen und auch "als Favorit hinzufügen". Wie es bei deiner Uhr ist, kann ich dir nicht sagen. Ich habe die Fenix 6Pro.


    Cool bei umbenennen der Sonstige in deine Wunschsportart wie zum Beispiel MX oder Enduro, ist das bei richter Einstellung in Garmin Connect gespeichert wird wie folgt:


    Ortsnamen, Sonstige, also :

    Buxtehude MX,.

    Oder Buxtehude Enduro

    Find ich praktisch zum suchen von Endurowandern- Trails die man Mal gefahren ist und die man gerne als Strecke an die Uhr senden will damit man diese wieder findet und Nachfahren kann.


    Garmin hat , so finde ich, sehr gut deutsch Bedingungungsaleitungen im Netz.

    Also du macht eine neue TrainigsApp auf: Sonstige und fügst deine Wusnsch Trainingsseiten hinzu:

    ich habe hier:

    • Distanz und Timer und den Lap counter also drei Anzeigen
    • eine weitere Seite ist der Puls
    • die letzte Seite ist der Labcounter und darunter letzte Ruden Zeit

    diese Sonstige , habe ich umbenannt in MX und unter die Favoriten hinzugefügt.

    Musste a bissle rumprobieren....

    Unbenanntlap 2.JPG


    • Die AutoLap habe ich nur auf Manuel eingestellt, (könnte sicher auch auf aus sein)
    • Autopause wenn angehalten ( dann zählt das Training nicht wieter bei Pausen)


    Die LapTaste an der Uhr arbeitet unabhängig von der APP "AutoCounter Lap nach Position) .

    Du bekommst eine eigene Anzeige auf der Uhr für die Runden die du gefahen bist.
    Die Auswertug auf Carmin Connect fürgt eine extra Statistik hinzu.

    Ich habe die F3b Motor Sports geladen, ist aber kostenpflichtig, wenn ich mich recht erinnere 17€/Jahr.


    Einziges Ärgernis, wenn der Start und die Gegengerade zu eng beieinander liegen, wir die Runde oft in große und kleine Runden aufgeteilt.

    Hi Fritz,

    ja die f3b App habe ich auch schon gesehen. Sogar geladen,

    Aber auch wieder gelsöcht. Ich per. finde das Lizenmodel mit 17,-€ / jährlich unatraktiv. So viel ist mir das nicht wert.




    Das alles wird heute auf dem MX Track ausprobiert.

    Gibt es noch weitere Erfahrungen hier mit der Fenix 6 / 7 von Garmin und dem Enduro Spezifischen und MX -Spezifischen Einsatz?

    iq.JPG

    Die oben ,im Eingangspost gennannte App hat gut funktioniert.

    Bei der Einfahrt auf die MX Strecke, habe ich "Aufzeichnung Start" gedrückt , und diese Position wird dann, für das Zählen der Runden verwendet. Hat gesten erst einmal gut funktioniert.

    Ich kann mir gut vorstellen, wenn Startpunkt und Streckenpunkte zu nah beieinadner liegen falsch gezählt wird, so wie Fritz schreibt.

    Für diesen Fall bietet die App die Möglichkeit den Startpunktradius zu verkleineren.


    hier eine beispeilhafte Auswwertung

    lap.JPG

    Ich habe mir, nachdem mein Garmin Edge1000 nach 7 Jahren den Geist aufgegeben hat. (Mein eigenes Verschulden, Display defekt, selbst drüber gefahren), eine Fenix 6 gegönnt.


    Die Garmin Fenix 6 hat jede Menge vorinstallierte Apps für Schwimmen, Radeln, Laufen etc. Die Apps sind auch für diese Anwendungen super.

    Ich bin absolut begeistert, was diese Uhr alles leistet.

    Puls, Geschwindigkeit ; Schwimmbad -Bahnen zählen, Naviagation , Routing usw. Kaum ein Wunsch bleibt unerfüllt.


    Jetzt würde ich gerne eine „endurospezifische“ App über Connect IQ laden. Hat jemand hier im Forum Erfahrung mit einer schönen und guten App?

    Was ich bereits gefunden habe, ist ein Widget das die Rundenzeiten und Rundenzähler automatisch über Position aufzeichnet. Genaus das was man bei Rundkursen gerne hat, oder?


    Um das zu sinnvoll zu verwenden, habe ich mir auf der Fenix eine App erstellt unter->

    Trainigsapps -> SONSTIGE, die ich in "MX Enduro" umbenannt habe, und mit Trainigsseiten meiner Wahl ausgesetatet. (Zeit, Time, Geschwindikeiten / Ab -Austieg, Puls usw)

    Die Laps Seite dazu installiert. Und zu den Favoriten hinzugefügt.


    Das alles wird heute auf dem MX Track ausprobiert.

    Gibt es noch weitere Erfahrungen hier mit der Fenix 6 / 7 von Garmin und dem Enduro Spezifischen und MX -Spezifischen Einsatz?

    iq.JPG

    • bei mir wird es leider nix,
    • passt gar nicht rein,
    • so gerne ich dabei gewesen wäre.

    -> zu viel Urlaub den ich nehmen müsste, und am Samstag muß ich fit sein, für ein konspiratives Enduro -Treffen.

    Da darf ich mir keine Schwäche erlauben, 8)


    Jedoch , ein mini WSC hatten wir ja auch schon dieses Jahr mit Ralf#118 und Bernd K aus H an der Schwarze Pfütze bei Schweinfurt , dieses Jahr.
    Wünsche euch ein schönes WSC - Light!

    Bitte bebildert ;)

    Wer billig kauft, kauft zweimal.


    Das MX24 Zeugs war bei mir nach ein paarmal fahren igendwie durch und lapperig.

    Also ausrangiert.


    Den USWE hat schon top Details und der Tragekomfort ist hervorragend.


    Auch nicht schlecht ist der OGIO

    Da habe ich den ganz Kleinen.


    USWE für Endurowandern, passt das Minimum Werkzeuge rein und nochder Windstopper+ Geld und Handi


    Der OGIO nur für "im Kreis fahr " Wettbewerbe, Trinkblase drin. Mehr nicht.

    Falls dein Kompressor, den du verwendest zu wenig Volumen hat, (wie meiner mit nur 8l) dann reicht der Druck über die Zeit für das Rausdrücken aus dem Felgenbett nicht aus.


    Mein Nachbar hat einen mit was weiß ich, ja 30l,da bekomme ich meine Mousse immer viel besser rausgedrückt.


    Den Reifenhalter gegebenfalls mit ORing abdichten. Dann sollte es klappen.

    Hi trialero,

    Finde ich gut, :thumb:

    Wenn es terminlich bei mir passt, komme ich dazu. Mrhorsepower hat ebenfalls Interesse geäußert.


    Ich würde auch einen Tag (den Freitag) Urlaub dafür nehmen.

    Schweyen ist prima.

    Camping möglich

    Sanitäre Anlagen zumindest vorhanden

    Verpflegung je nach Laune des Betreibers gesichert.

    Freue mich....

    Verloren habe ich noch keine Sohle, aber aus der Lasche oder Nut ist mir die Sohle auch schon gerutscht.

    Wenn dann die Sohle so vorgelöst eine "Angriffspunkt" für den Boden oder das Gelände bietet, zieht man diese doch recht leicht duch duch die Stifte / Pins durch, und weg ist sie.

    Beim Kleben hast du halt das Probelm, mit dem gewollten Austausch.


    Ist bisher nur einmal vorgekommen, dass sich die Sohle gelöst hatte.


    Mein Schwager ist Schuster, Ich würde mir von Ihm etwas Sohlenkleber draufmachen lassen. Aber nicht zuviel, sodass ein Austausch der Sohle immer noch gut machbar ist.

    Oder Patex ?

    Übrigens , habe ich es auf das Titelbild vom IGE Film geschafft :thumb: :thumb:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    UPDATE:


    km-Stand 7500

    BH laut Kombiinstrument 331h


    Nach dem Urlaub Lufi gewechselt und den Radsatz umgesteckt...und ab nach Niederwürzbach zum Samstag IGE--Jedermann 2h Rennen und dann am Sonntag der 3h Lauf.


    Beide Rennen liefen echt gut bei mir.


    Samstag mit einer abtrocknenden Strecke, zum Schluss fast schon mit Staubentwicklung, dann am Sonntag , nach nächtlichen Wolkenbruch mit sehr schlammigen Verhältnissen am Start um 09:00Uhr.

    Zum Ende des Rennens einsetzender Regen.


    Der Extremen - E50 mit dem Soft Mousse war die richtige Entscheidung.


    Der Kolben hat schon wieder 70h.

    Allerdings viel getuckere im Urlaub auf Elba und In der Toskana im April.


    Gestern und heute dann Pflege der TPI

    1,5 h gemäßigtes Kärchern !!!

    Man war die Kiste eingesaut...

    Getriebeöl neu, Griffe müssen neu.

    Der Gasgriffschalen - Halter hat es verbogen, muss neu.

    13 Ritzel neu. Hier und da ein Tropfen Öl.


    Dann das Mousse vom Urlaub, rein aus Interesse, gecheckt. War noch gut feucht.

    Habe noch einmal frisch Silikonfett drauf und wieder rein.

    Die Qualität des Metzeler Medium Mousse ist wirklich sehr gut und sehr haltbar.