mrhorsepower Aktives Mitglied
  • aus Worms
  • Mitglied seit 7. Oktober 2017

Beiträge von mrhorsepower

    Ich habe absolute Hochachtung vor dem, was hier wie im vorliegenden Fall einige in der Lage sind, zu machen. Da kann ich nur staunen. Wenn man fragen darf:

    Steckt da ein beruflicher Hintergrund dahinter oder alles im Laufe der Zeit selbst angeeignet?

    Ich stand auch vor der Frage und finde für seltenen Gebrauch Schlagschrauber mit Kabel nicht verkehrt. Klar, das Kabel stört, aber das tut ein Luftdruckschlauch auch, und einen Akku muss man ständig aufladen.

    Hallo,

    zum Kleben von LKW Planen gibt es ja, soweit ich weiß, 3 Verfahren:

    - Kleben mit Heissluft

    - Kleben mit Kleber

    - Kleben mit speziellem Klebeband.


    Weiß jemand, ob eines der Verfahren den anderen hinsichtlich Haltbarkeit oder Handhabung überlegen ist?

    humanVTEC Sind es jetzt 7 oder 70 bh?

    70 ist glaubwürdig bei dem Kilometerstand.

    Eigentlich immer aufschlussreich ist ein Blick auf die Kontaktstellen von Stiefel und Motorrad, sprich Zündubgsdeckel, Kupplungsdeckel, Rahmen /Rahmenschutz, Fussrasten, Schalthebel, Fussbremshebel. Wenn das praktisch neuwertig ist, sollte es das Motorrad auch sein, denn hier zeigen sich recht früh erste Gebrauchsspuren. Klar, das könnte ein hinterhältiger Verkäufer alles tauschen, aber ob sich das finanziell lohnt?


    Ich persönlich würde keinen Anlass sehen, innerhalb der ersten 70 bh die Schwinge auszubauen. Weder bei meiner RMX 450 noch bei meinen Excs war sas jemals ein Problem, und die hatten alle 150 bh oder mehr.


    Wenn Sie gut läuft, mach dir keinen Kopp. Das mit der Bremse kann nur eine Lappalie sein, und für einen 450er Motor, aber auch für die Lager sollten 70 bh gar kein Thema sein.


    Wenn du magst, stell doch mal Bilder ein, dann hat man einen besseren Eindruck.

    Hinzu kommt: Man kann sich ja gegen eine geringe Gebühr recht anständige Trainingspläne zB fürs Rennradfahren besorgen, angepasst an die eigenen Leistungsbereiche.

    Die gehen dann aber davon aus, dass du nur Rennrad fährst. Intensives Endurofahren ist allerdings von der Belastung her zumindest laut meiner Fitnessuhr durchaus vergleichbar mit GA1 Radfahren. Wenn ich mich also 3 Stunden im Wald in GA1 Bereich austobe, wird das in meinem Rennradtrainingsplan ja zunächst nicht berücksichtigt.

    Ich hatte mich da 2021 mehrere Monate in eine Stuation manöveriert, in der ich viel trainiert habe, trotzdem bzw gerade deswegen ging die Leistung in den Keller.

    Je nach Zustand und leider auch Alter sollte die Regeneration nicht unterschätzt werden. Ich habe seit meinem ( sanften) Wiedereinstieg ins Rennradfahren die Erfahrung gemacht, dass man aufpassen muss, dass nicht plötzlich alles ( Beruf, Familie, Enduro, Rennrad, Krafttraining) zu viel wird und der Körper ausbrennt.

    Insofern finde ich deinen Plan, zunächst GA1 zu betreiben, gar nicht verkehrt. Wenn du das regelmäßige Training gut wegsteckst, kannst du dieses ja, je nach Sportart (Laufen? Radfahren? Falls Radfahren, kauf dir einen Wattmesser, das ist deitlich genauer als Puls) durch kurze Intervalle mit intensiverer Belastung ergänzen.


    Höre auf jeden Fall auf deinen Körper, statt sklavisch einen Plan abzuarbeiten. Klar sollte man mit Struktur trainieren, aber immer mit Augenmaß.

    Die Crf 250 L ist wohl ein Motorrad, mit dem du zunächst nicht viel falsch machen wirst.

    Ich hatte nie eine, wollte aber vor 2 Jahren ein weiteres Motorrad für den Alltag mit etwas Geländetauglichkeit und kam so auch auf die Crf 250L.

    Wenn ich mich recht erinnere, hat diese im Gegensatz zur neueren Crf 300 L auch ein verschraubtes und kein verschweisstes Rahmenheck Mir persönlich wäre im Offroadeinsatzeon verschraubtes Heck sehr wichtig. Es spricht also viel für die Crf 250 L.


    Ob der Spagat zwischen offroad- onroad mit nur einem Motorrad langfristig gelingt, ist eine andere Sache.

    Mir diesen ganzen sogenannten Dual-Sport Motorrädern hast du irgendwie nicht Fisch, nicht Fleisch, aber gerade das kann am Anfang ja goldrichtig sein.

    Mir kommt bei dem "Versuchsaufbau" mit dem Heizlüfter leider immer die Brandkatastrophe von Kaprun in den Sinn. Sorry, wollte hier nicht den Spaß verderben, nur bisschen zum "uffbasse" anregen, damit nix passiert. Wenn ich mir das so vorstelle: Viel Platz ist ja in der Büchse nicht, insbesondere wenn mrhorspower vorne drinsitzt. Es wurde schon in meinem Volvo Kombi eng bei der Anreise zum wsc. Kann mit gar nicht vorstellen das du da reinpasst. Dach ausgebeult oder Dachluke?

    Gibt übrigens noch mehr die da nen Motor im Winter hinten drauf haben:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Du hast Recht, es wird eng. Sollte aber gerade noch passen. Einige Menschen mit 2 - 3 cm mehr Körpergröße falten sich irgendwie noch in die Ape.

    Der Heizlüfter soll selbstverständlich so platziert werden, dass er erreichbar und abschaltbar ist.

    Bei dem heute bestellten Gerät handelt es sich um einen Walter Inverter Stromerzeuger mit 1000 Watt Nennleistung. Dieser wird mit Benzin betrieben und kommt daher hinten auf die Pritsche, wo er fröhlich vor sich hintuckern soll.

    Weil die Ape nur 200 kg Nutzlast hat und eine Trial bzw auch mal die 300er TPI transportieren soll, habe ich mich heute entschieden, den weiter oben abgebildeten Einhell Stromerzeuger ( 2 kW, aber 48 kg) durch besagten Walter Inverter ( 1kW, aber nur 13 kg) zu ersetzen.

    Ich vermute, dass die Spaltmaße der Ape die Durchführung eines Kabels erlauben, mittels dessen im Innenraum ein Heizlüfter mit 800 Watt vom Generator aus angetrieben wird.

    Also absolut unabhängig vom Antrieb der Ape. Ich nehme den Stromerzeuger einfach auf der Pritsche mit und lasse ihn laufen, das ist der simple Plan.

    naja, die Ape ist so langsam, dass man mit einem 50m Kabel eine Weile fahren könnte.....


    Problematisch bei der Ape sind wohl eher ständig beschlagende Scheiben im Winter, da hilft eine Mütze wenig.


    Übrigens gibt es Elektroleichtkraftfahrzeuge mit sogenanntem Hybridmodul, bei denen, wenn der Akku leer ist, ein benzingetriebener Generator die Kiste wieder lädt.

    So kam ich auf die Idee.


    Habe aber heute morgen den Aldi- Inverter mit 1000W Nennleistung ergattert, der wiegt nur 13 statt 48 kg, und 1000 Watt reichen mir für einen kleinen Heizlüfter. War nach 2 min online ausverkauft.


    Der große Generator kommt also wieder weg.....

    Moin,

    Ich glaube das ist jetzt auch nicht so dramatisch. Denn es wird zwar in Ministerien usw. Die Heizung auf 19°C runter gedreht und dem mitarbeiten angeboten ein Laufband am Arbeitsplatz zu testen und es gegebenenfalls sich selbst zu kaufen wenn sie frieren. Aber zur gleichen Zeit gibt es noch genug öffentlich Gebäude wo die Heizung mit total blödsinnig Einstellungen laufen und am Tag schon die ausenbeleuchtung an ist. Also da wäre mit konsequent handeln sicher einiges zu holen. Da muss man dann aber sicher auch die eine oder andere defekte Regelung reparieren lassen und auch sonst einiges ändern.

    Aber anders Thema.

    Wobei mir einem Aggregat auf der ladefläche einen heizlüfter betrieben ist auch schon ein Ansatz der an ineffizients ganz weit vorne dabei sein dürfte.

    Bei uns an der Schule kann niemand im Gebäude, sondern lediglich "die Stadt R." ( wer immer das auch ist) die Heizung regulieren. Die scheint daran aber gar kein Interesse zu haben. Daher ballert die Heizung in vielen Räumen so sehr, dass wir ab Oktober dauerlüften, damit die Schüler sich nicht vor lauter Kopfschmerzen direkt in die Heizung erbrechen.

    Wenn morgen die Polkappen wegschmelzen, liegt es also nicht (nur) an meinem Aggregat

    Heizlüfter, Wasserkocher & Waffeleisen dürfte die Frequenz allerdings ziemlich egal sein ^^


    PS:
    Du bist natürlich nicht der einzige in der Geschichte der Menschheit, dem in der Ape kalt geworden ist:
    https://www.casa-moto-shop.de/…uer-original-Auspuff.html

    Die Wärmetauscher sollen bei den kleinen 2T Motörchen kaum was bringen. Eine Dieselstandheizung verbraucht ebenfalls fossile Brennstoffe, ist mit einer entsprechenden Box nicht günstiger in der Anschaffung als das Aggregat, ich muss Löcher durch die Ape bohren und sie ist nicht so universell einsetzbar wie das Aggregat.

    So bekloppt wie es zunächst klingt finde ich die Sache mit dem Aggregat gar nicht.

    Was auch daran liegen mag, dass es ja meine Idee war 8)