449 Mitglied
  • Männlich
  • aus franken
  • Mitglied seit 6. September 2017
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von 449

    naja, zu den 250ern !

    die aussies schicken alle 20 jahre mal ein super talent nach amerika. gut ,dieses mal sind es gleich 2 (brüder).

    die japaner alle 40 jahre mal einen. die deutschen sind da ähnlich sparsam.

    ich denke nicht dass die amis das gross stört. die welche kommen, bleiben oft auf ewig dort.

    in amerika gibt es integration. ist in deutschland ein fremdwort und wird auch nicht eingefordert.

    wenn du dir den ken roczen und die lawrence brothers anschaust kommen die schon sehr amerikanisch rüber.

    der amerikaner will unterhalten werden. wer die show liefert ist dem ami ziemlich egal,solange er englisch spricht.

    levi kitchen war bei den 250ern der einzigste der in red bud den laroccos leap gesprungen ist !

    ich bin mir ziemlich sicher dass kenny und die lawrence brüder nie mehr in ihre heimatländer zurückgehen.

    wer top in seinen metier ist hat gute gründe dort zu bleiben,wo das niveau ebenfalls top ist.

    so, dann ist mit 21 jahren bei den youngsters schon ende. das wusste ich nicht.

    der rehberg ist übrigens 2021 schon bei den big boys / masters mitgefahren. zumindest in tensfeld.

    und youngster-cup podium rein in deutscher hand dürfte schwer zu wiederholen sein.

    in der regel stehen da farres,mc lellan und gwerder mit drauf.

    bei den youngsters ist heute ein stern aufgegangen.

    leon rehberg auf platz5. dem prophezeie ich zumindest auf sand weitere gute ergebnisse.

    ein blutjunger bursche der auf KTM 250 unterwegs ist.

    hat aber auch keine scheu davor mit 350ccm bei den big boys mitzufahren.

    In Lauf 3 der Jacobi mal wieder mit ner komplett dämlichen Aktion gegen Guillod, Nutznießer Nagls Max, der dann auch wieder souverän gewinnt :thumb: Und Jacobi kriegt dann direkt nach der Zielflagge noch seine Abreibung von Guillod ^^

    im interview hat jacobi die sache genau umgedreht.

    jacobi meinte guillod hätte ihm während des rennens 2mal unfair attackiert.

    deswegen hat er da in der kurve guillod ausgebremst und gestellt.

    nutzniesser war der max, der beide dann in der kurve überholt hat.

    bei der siegerehrung war zwischen den streithähnen schon wieder alles vergessen.

    sie haben sich die hand gegeben. tixier hatte angeblich noch mit jetlag zu kämpfen und daher nicht ganz vorne dabei.

    der livestream bei den masters ist super und am wochenende gehts nach tensfeld in den sand.

    ende juli bin ich dann in gaildorf als zuschauer selbst dabei.

    wer diese woche masters und ama geguckt hat konnte krasse unterschiede feststellen.

    bei den amis hat man den eindruck dort sind die strecken so breit wie sie bei uns lang sind.

    irgendwie ist das bei den amis viel schöner anzuschauen weil alles flüssiger und schneller vonstatten geht.

    also ich zieh mittlerweile die amerikanischen outdoors der mxgp vor.

    die ami-rennen kann ich mittlerweile auf youtube in voller länge kostenlos sehen.

    zudem sind da die starterfelder voll, und es sind spannende rennen die man zu sehen bekommt.

    einzig gajser ist einzigartig so wie der die rennen kontrolliert und gewinnt.

    so ein klein bisschen beschleicht mich das gefühl dass die europäer den falschen mann in die USA geschickt haben.

    gajser würde auch die amiserie gewinnen, bei den 250ern siehts anders aus.

    ich denke nicht dass vialle und co den lawrence brüdern paroli bieten könnten.

    war übrigens ne top strecke, in high point.

    erst der triple step-up, dann links rum und dann dieser

    riesige triple. da wo sie alle ihre maschinen so schräg gelegt haben.

    beim step-up hätte man ein handtuch hinlegen können und alle fahrer

    wären auf diesen handtuch gelandet. einzig anderson hat den mal übersprungen.

    rückflug mit hündchen.

    was solls, solangs der weber zahlt !

    aber es wäre nett den nique mal auf einen masters mitfahren zu sehen.

    dann würde man wissen wo er leistungsmässig steht.

    so aus den stegreif raus würde ich erwarten dass er gewinnt.

    na also, manchmal läuft es doch mal optimal. dieses mal für ken.

    einen gefühlt schnelleren tomac immer wieder abgeblockt

    und in der letzten runde schmeisst sexton seine honda hin.

    gratulation, ken ! für einen der "done" war, war das eine grosse leistung !

    bei den 250ern alles as usual. jett gewinnt,hunter phänomenal und

    jo shimoda jetzt erneut der mann mit den schnellsten rundenzeiten.

    wenn jo es mal schafft sturzfrei zu bleiben wird er demnächst

    endlich mal gewinnen.

    ich denke nicht dass rocsen noch das potenzial hat

    schneller zu werden. dafür ist er zu alt und durch viele

    komplizierte verletzungen gehandicapt.

    ein sexton kann durchaus noch schneller werden.

    der hat seinen zenit eventuell noch gar nicht erreicht.

    wenn alles optimal läuft kann rocsen ein rennen gewinnen.

    aber wann läuft für einen schon alles optimal ?

    so sehr ich rocsen mag, ich würde kein geld mehr auf ihn wetten

    dass er nochmal einen titel gewinnt.

    ganz grosse show von jo shimoda, er war der schnellste mann heute

    bei den 250ern. sein sturz im 2. lauf hat eine bessere platzierung verhindert. ja und jett, einfach unglaublich, dieser bursche.

    wenn er sich nicht verletzt, wer soll ihn schlagen ?

    cairoli und dungey erzielen beide achtungserfolge auf KTM.

    ist das der anspruch von KTM ? im motocrossland nr. 1, den USA ?

    Der Tony ist einfach geil :yeah:


    Und ich wette, dass er 2/3 des Fahrerfelds sowas von vorführen wird. Und sollte das Wetter schlecht sein, zeigt er den ganzen Schönwettercrossern wie es geht.

    das wäre dann bei 40 startern etwa platz 13 !

    da seh ich cairoli dann doch deutlich weiter vorn.

    aber man muss schon zugeben dass das ein genialer schachzug

    von KTM war. nachdem sie kaum noch siegfahrer unter vertrag haben

    zaubern sie mal eben 2 altmeister aus dem hut.

    einer davon sogar aus europa, wo jeder 2. ami nicht mal weiss wo das liegt. gewinnen werden die zwei altmeister zwar auch nix, aber

    hauptsache KTM bleibt im gespräch. so geht marketing ! bravo,KTM !

    die cross-mädels müssten nur einen anruf beim gleichstellungsbeauftragten tätigen. dann wäre ganz schnell platz

    und zeit auch für mädels bei den masters.

    ein kleine umbenennung der serie wäre dann aber noch nötig.

    wie dürfte sich dann die schnellste frau eigentlich nennen ?

    ADAC,masters and mistress ! ?

    Die Mädels sind nicht wirklich gut auf einige der Organisatoren von den Masters zu sprechen,da gabs vor (glaube 2) Jahren den Versuch den Ladies Cup auszubooten,ging aber komplett daneben,die Mädels hielten zusammen (Danke Lare :) )

    okay, mir fehlt da der blick hinter den kulissen.

    ladies cup, ich schätze mal 300 zuschauer.

    masters, in gaildorf sind bis zu 15 000 leute da.

    wie wäre es denn den ladies cup beizubehalten,

    und die mädels bei den masters mitfahren zu lassen ?

    wie letztes jahr ! wenn der max nagl mitfährt, gewinnt er auch.

    ekerold wiedererstarkt. scheint sich jetzt auf racing zu konzentrieren.

    ich bin der meinung dass den ladies bei den masters auch

    eine klasse vorbehalten sein sollte.

    die 125er, die youngsters und masters fahren mittlerweile 3 rennen

    pro wochenende, da könnte man doch die ladies irgendwie

    dazwischen schieben. in zeiten der geschlechtergerechtigkeit

    eigentlich zwingend geboten.

    es gäbe dann sowieso nur eine ladiesklasse, ab 14 jahren,freie

    hubraumwahl.

    Ist auch ne ziemlich öde Strecke, wie ich finde. Zumindest zum Zuschauen.

    der stefan ekerold hat gesagt dass die strecke für sandverhältnisse

    recht eng ist. gleichzeitig aber sehr tiefsandig.

    entsprechend sieht das dann langsam, unflüssig und unspektakulär aus.