449 Mitglied
  • Männlich
  • aus franken
  • Mitglied seit 6. September 2017
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von 449

    Ich durfte den Hang mal aus nächster Nähe betrachten und kann bestätigen, dass er brutal steil ist. Das kommt auf dem Bildschirm nicht annähernd rüber.

    Runterrollen kann man mit Sicherheit fast überall, aber mit ordentlich Geschwindigkeit ist das schon eine ganz andere Hausnummer.

    so kurze 8 bis 10 meter steil hat man ja öfter.

    aber so lang, so steil, wie in reutlingen ist schon was besonderes.

    30 meter ?, 40 meter ?

    ist wirklich spannend, 3 fahrer innerhalb von 10 punkten abstand.

    ich würde es febvre gönnen, der wirkt so sympathisch,so positiv.

    herlings ist mir zu siegesbesessen und gajser hat mehr als genug pokale

    zuhause rumstehen.

    wieviele rennen stehen denn noch aus?

    und wenn simon längenfelder in der endabrechnung in die top ten kommt, dann wäre das fantastisch.

    Also in der Cameraeinstellung aus Enduro Sichtweise ist das jetzt nicht wirklich " steil " . Da haben wir hier im Revier sicher steileres Geläuf . Wir fahren da aber auch bei weitem nicht soooo schnell wie die MX Jungs runter .

    allerdings. das ist schon ein unterschied ob ich einen steilhang runterfahre oder runterspringe. wenn der reutlinger steilhang schon so legendär ist frag ich mich aber warum niemand einen steigungswinkel

    dazu weiss. oder in diesen gefällwinkel

    naja, andersrum kennen wir das ja schon.

    dieser rothaarige crosser( mit fällt gerade der name nicht ein)

    aus den USA hat auch gedacht er kann die MXGP aufmischen.

    ist aber nix draus geworden. karrierhöhepunkt längst überschritten.

    so ähnlich sieht das bei cairoli auch aus.

    top 10 trau ich cairoli noch zu, top 5 wird schon schwer,

    aufs treppchen habe ich starke zweifel.

    aber interessant ist so ein euro/usa vergleich allemal.

    ich hab noch was zum reutlinger steilhang gefunden,

    bei 3 minuten 10 etwa.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    es gibt aber irgendwo in den weiten und tiefen von youtube

    noch ein motocrossvideo wo näher auf den reutlinger steilhang

    eingegangen wird. da wird erzählt dass in den 50- und 60er jahren

    noch alle fahrer runtergefahren sind. ferner kommt auch max nagl zu wort der den steilhang gerne mal andersrum fahren würde. also hoch.

    ich meine mich auch noch daran zu erinnern dass die kombination

    steilhang-grosse natursteinplatte fiel.

    im von mir eingestellten video bei 15.45 ist aber nix von einer

    solchen steinplatte zu erkennen.

    ich muss aber zugeben dass mir die minivariante steilhang/natursteinplatte in triptis vollkommen ausreicht.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    bei 15.45 sieht man ganz gut die steilheit des hanges.

    wenn man oben an der hangkante steht ist er aber nochmal

    deutlich steiler. irgendwann hab ich mal gehört dass im steilhang

    auch noch eine grosse natursteinplatte liegt.?!? auf der man landet.

    gibt es in triptis auch. ministeilhang und sandplatte auf der man

    landet.ist immer schattig dort und deshalb immer feucht.

    ist aber trotzdem nicht rutschig.

    so wie ich das verstanden habe ist roczen noch nicht mal gestürzt.

    ihm ist einer in den fuss gefahren, beim start,in der ersten kurve.

    ein 3. gesamtrang ist ein sehr ordentliches ergebnis für ken.

    jetzt kann man nur hoffen dass er nicht lange verletzt ist.

    wie schon weiter oben erwähnt ist kenny der beste allrounder zur zeit.

    niemand ist gleichermassen stark wie er im supercross und outdoor.

    ich bin stolz auf unseren kenny und wünsche ihm alles gute.

    Naja Reutlingen ist der übliche steinige Acker wie überall auf der Alb ;)

    zumindest vor dem 1. rennen sah die strecke aber echt gut aus.

    ich liege mit leicht verdrehten knie im bett und war beim livestream

    ständig dabei.ich freu mich auch schon auf morgen und ende der woche

    fahr ich selber wieder.und der teufelskerl max fährt mit gebrochenen rippen wieder allen davon. die masters fahrer sind den steilhang fast bis ganz runter gesprungen. in den 60er jahren sind sie noch runtergefahren. ich war noch nie in reutlingen, aber da muss ich mal hin.

    schon allein wegen den steilhang.

    Sorry, aber das seh ich teilweise anders.

    Nique ist eigentlich reiner SX-Fahrer inzwischen und hatte durch Corona in Europa keine Möglichkeit mehr irgendwo Rennen zu fahren. Und sicherlich war es schon lange sein Traum beim SX in Amerika an den Start gehen zu können. Denke die beiden Punkte war dann initial für alles weitere. Er und die Weber-Werke machen das aber richtig gut, das muss man sagen.


    MXGP ist sicherlich kein Thema für ihn gewesen und wird es auch nicht mehr sein. Die Outdoors hätte er jetzt gerne mitgenommen, wären ja aber eh nur ein paar Rennen gewesen für ihn.

    okay, den punkt muss ich dir lassen.

    da die europäer unfähig sind eine supercrossserie aufzuziehen,

    schielt der eine oder andere europäische SXspezialist schonmal neidisch

    über den grossen teich. sollte er rübermachen muss er spätestens

    nach einen jahr eingewöhnungszeit erfolge vorweisen.

    da bin ich ja mal gespannt wie niques 2. saison verläuft.

    MXGP fahren dürfte auch nicht teurer sein als nach amerika auszuwandern und dort irgendwo zu fahren.

    MXGP fahren haben schon viele probiert ohne jetzt zu den allerschnellsten zu gehören. damit lockst du kaum jemand hintern ofen hervor.

    nach amerika auswandern und dort unter "ferner liefen" mitzufahren

    ist allerdings neu und interessant.

    ich bleibe dabei, die idee dazu kam von den weber werken.

    nique thury ist zwar professioneller motocrosser, aber nur von gnaden

    der weberwerke.

    ergebnisse sind zweitrangig, entscheidend aber sind ausführliche

    und regelmässige videoclips bei youtube.

    und letzteres kann er ja richtig gut, der nique.

    ich finde jett fährt permanent in einer anderen welt.

    der junge ist unglaublich schnell und unglaublich werbetauglich.

    jett lawrence ist ein geborener sieger.

    Kenny mit ner unfassbaren ersten Runde: Von 6 auf 1 u.a. an Sexton, Tomac und Ferrandis vorbei!

    ken wollte es heute wissen. der ist auf angriff gefahren.

    war kurz auf platz 1, fiel dann aber zurück. ken und die meisten hier

    sind sich wohl im klaren darüber dass er nur noch über sturzpech

    von ferrandis meister werden kann.

    ken wird sich anstrengen müssen den 2.platz zu halten,denn tomac

    scheint sich mit anstand von kawasaki verabschieden zu wollen.

    und ne teamorder scheint es bei honda nicht zu geben.

    sonst hätte sexton KR nicht noch im 2. lauf überholt.

    naja, dann hätten sie auch in gaildorf fahren können.

    die gaildorfer waren mal pleite und brauchen entsprechend geld.

    da werden sie sich jetzt ärgern, die gaildorfer.

    Sagt mir nix … kenn nur max, tom, nique und kai … und ganz wenig andere noch aus DE/EU … und mehr interessiert mich jetzt auch nicht so sonderlich.


    Welche Erkenntnis sollte einen denn ereilen

    nach kucken des videos abgesehen das wohl einer schnell fährt und der andere noch schneller. :/

    die erkenntnis dass es gewaltige unterschiede gibt.

    ein schneller mx-clubsportler nimmt uns 12 sekunden pro runde ab.

    dem wiederum nimmt ein mastersfahrer 10 sekunden pro runde ab

    der profifahrer nimmt den mastersfahrer 8 sekunden pro runde ab.

    unterm strich braucht ein profifahrer 3 bis 4 runden um einen

    hobbyfahrer zu überrunden.

    die lawrencebrüder sind übrigens einige jahre die masters gefahren.

    bis 2018, dann sind sie nach amerika übergesiedelt.

    Und das auf einer frisch präparierten Strecke. Wenn die fertig ist, sieht das ganze noch extremer aus.

    übrigens, wer sich die strecke genau angeschaut hat wird ein novum

    feststellen. hab ich so auf einer deutschen strecke noch nie gesehen:

    hackschnitzel

    dieses video hat eigentlich nix mit den masters zu tun.

    das besondere daran ist dass man dabei das erste mal mit

    den lawrence brothers mitfahren kann.

    die langsameren fahrer dürften in etwa masters niveau haben.

    trey canard mal ausgenommen.

    der unterschied zwischen jett / hunter und den rest der gang

    ist aber beachtlich. zwischen schnellen fahrern und sehr

    schnellen fahrern besteht ein riesiger unterschied.

    dieser unterschied ist auch hörbar, an der gasstellung.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    die bleiben in den rillen am gas.

    dadurch bleiben sie in der rille und gasgeben soll ja das bike

    stabilisieren.