hitch Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus .SZ (CH)
  • Mitglied seit 5. April 2017

Beiträge von hitch

    Evtl.wäre der Gang zu einer mechanischen Werkstatt einfacher. Bei den Normalienhändlern zahlst sicher Mindestmengenzuschlag oder musst grad 3m kaufen. Der Mech hat sicher noch ein Reststück Vergüter oder Werkzeugstahl und eine Filiere herumliegen.


    Gruess
    hitch

    Gute Laune, weil ich soeben meine Stockberg - Endurorunde das erste mal mit dem MTB abgefahren bin. Läck mer am Ar... Höhenmeter haben auf einmal eine ganz andere Dimension bekommen ^^
    Und es war so ruhig :) abgesehen von meinem Gekeuche ;)

    Pinien sind schöne Bäume
    Der Wein wird auch immer besser
    Mehr Co2 = mehr Pflanzenwuchs
    Zu Ötzis Zeiten hatte es weniger Gletscher
    (Der Kerl hat sicher einen Hemi gehabt)


    Wo ist das Ironie-Emoutschii?? ^^

    Wenn ich mir die letzten paar Seiten hier durchlese .. bin ich schon erstaunt , wieviele auf den Klimaschwindel reinfallen .


    Kein Wunder, bei so einer dermassigen Propaganda.


    Wenn heutzutage ein Eichhörnchen Durchfall hat, ist es todsicher wegen dem menschengemachten Klimawandel.

    Ich hab mich mal bei einem anderen Anbieter MX Academy (Chris Möckli ) schlau gemacht:
    Normale Schäden in der Miete enthalten (Handgriffe, Plastics, Hebel)
    Andere Schäden : nicht enthalten.
    Mietmotorräder sind alle neuwertig.


    Also ähnlich wie bei diesem hier.


    Gruess
    hitch

    Wieso macht das keinen Sinn? Ist doch geil also macht es Sinn. Früher sind wir sogar mit 125, 250 und 300 2t KTM auf der Strasse, und praktisch nur auf der Strasse rumgesaut. Gut, da war ich etwa 18kg leichter. Dafur auch etwa 18kg unvernünftiger. Aber die Sache mit den eingetragenen „Leistungen“ ist natürlich unschön.


    Kann ich 100% bestätigen. Aber da interessierte uns der komische kw-Eintrag im Brief null. Es gibt nichts cooleres als mit einem leichten Einzapfer herumzubrettern :)
    Jetzt ist aber leider nicht mehr früher und je nach Gebiet sind die Cops auch nicht so tiefenentspannt.
    Darum empfehle ich eine gemässigte SUMO.
    Neben der Husa, die echt der Hammer ist, möchte ich die Sugi 400 DRZ und die KTM LC4 mit high Flow Motor , 625 SMC und die 660 SMC vorschlagen. Letztere ist richtig brutal, aber auch sehr rauh und nur für echte Männer, no e-start. Mit denen hat man eher gute Karten bei einer Kontrolle, da nicht umgebaut.


    Auch die 690er smc wäre ideal, dort hatte es aber gewisse Jahrgänge, bei denen der Kopf störungsanfällig war. Also Vorsicht bei gebrauchten 690ern..


    Gruess
    hitch

    Was ist eigentlich mit Privathaftpflicht?
    Der TE hat das Eigentum einer Drittperson beschädigt; da greift doch diese Versicherung??
    Rechtlich gibt's da wohl nichts zu rütteln, der Schaden muss beglichen werden.
    Den Namen des Veranstalters Preis zu geben... ist IMHO nicht so gut, wenn auch emotional nachvollziehbar.


    Gruess
    hitch

    @huskycrosser
    Hast ja recht. Bin selber sehr viel in diesem Forum gewesen, als ich noch Strassen-KTM hatte und Anfangs war es auch tiptop....
    Aber ich mach jetzt den Satz nicht weiter, denn ich finde es nicht gut, in dem einen Forum über andere Foren zu "lästern".


    Anyway, ich finde die 790er ist insgesamt ein grosser Wurf, vor allem die @R finde ich richtig gut. Ich könnte mir sogar vorstellen, mal eine zu kaufen. Aber dafür fehlt leider die Kohle :)


    Gruess
    hitch

    Jungs, Ihr müsst nachsichtig sein, da sind ne Menge, die - wie soll ich es diplomatisch ausdrücken - einen anderen Hintergrund haben als die Meisten hier in diesem Forum und/oder noch nie eine KTM besessen haben und darum die Basics noch nicht ganz begriffen haben.


    KTM und Loctite 243: never ending Love ;)

    Ich hab ihre Rede gehört
    Blabla
    Rhabarber Rhabarber
    Hucki Blascht
    .
    .
    Ah ja, ganz wichtig : Wörter wie "Digital" "Friede" und "Klimawandel" verwenden; dann klappts auch mit dem Vorsitz.


    Wenigstens hat sie noch nicht Ischias ^^


    Waaaaa schon wieder off topic

    Hier ein langer Artikel zum Thema: "Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?"


    https://www.golem.de/news/co2-…n-irrweg-1907-142336.html


    Ist kein unparteiischer Bericht, hat aber IMHO gute Ansätze. Eines aber wird von den Befürwortern nur vage oder gar nicht beantwortet: wieviel zum Abbau geeignetes Lithium hat es eigentlich auf unserer Erde? Klar, ich kann auch guuugln, aber diese Zahlen sind doch nur Schätzungen; Befürworter sagen: nahezu unbegrenzt. Gegner sagen es langt für 10mio. Fahrzeuge. Wenn Letztere recht haben, wird sich die Li-ion Technologie ziemlich schnell verabschieden.


    Das bedeutet dann für die Fahrzeughalter, dass Sie ihren E-Fahrzeugen wohl nur unter grossem finanziellem Aufwand einen neuen Akku spendieren können; oder sind diese E-Mobile gar nicht dafür gedacht, länger als einen Akku - Life cycle betrieben zu werden??

    Ungebremste Zuwanderung ist sehr wohl ein grosses Problem. Wer dies nicht erkennt, steckt den Kopf schon sehr tief in den Sand. Selbst Obama hat dies erkannt; unter seiner Führung wurden mehr illegale Migranten ausgeschafft als bis dato unter Trump. Aber ich höre jetzt auf gegen die Windmühlen anzurennen, es geht ja eigentlich um den E- Antrieb hier :)


    Gruess
    hitch

    [quote]


    ..
    Aber mit der Demokratie und den USA gebe ich dir Recht. Die sind das beste Beispiel für Wasser predigen und Wein saufen. Hauptsache überall Demokratie predigen, aber selbst noch ein absolut veraltetes Demokratie-System haben, in dem ein es einfach mal möglich ist gewählt zu werden, indem man weniger Stimmen hat, als die Konkurrentin. Wahlmänner machens möglich. Hat für mich nichts mit Demokratie zu tun. Da brauchen wir noch nicht mal in Deutschland oder Europa rumheulen in Bezug auf "zu wenig Demokratie" und "meine Stimme bewegt eh nichts" ;)


    @LouSmoke


    Was ist denn für Dich ein modernes Demokratie - System?


    Weisst Du, in den USA zählen nicht nur Stimmen, sondern man versucht, auch nach Regionen zu gewichten, damit die Menschen aus bevölkerungs- und wirtschaftsschwachen Gebieten nicht einfach übergangen werden; sonst würde ja nur der Wille z.B. des Kanton Zürichs (CH) oder Californien und dem industriellen Norden (USA) durchgesetzt werden. Ob dieses System mit den "Wahlmännern" gut ist, lasse ich mal aussen vor. Ein Zweikammer - System (USA) ist aber sicher zehnmal besser als eine repräsentative Demokratie wie Ihr es habt.


    Übrigens: in einer echten Demokratie ist nicht automatisch alles schlecht, was Rechts ist und alles gut, was Links ist. Dies ist in DE total abhanden gekommen.


    Gruess
    hitch

    Aha jetzt kommt das obligatorische Trump - Bashing. Von Reportern eines Landes, das immer noch +85% seines Energiebedarfes aus fossilen Brennstoffen gewinnt.
    Ich möchte klarstellen, dass ich Trumps Energiestrategie NICHT gutheisse, aber jeder kehre vor seiner eigenen Tür, da hat er genug Co2 dafür. .
    Ah ja und natürlich der Hinweis, dass die Mehrheit der Amis stumpenhohl sind, has Du voll die Chekung, ey


    So und jetzt Vollgas^^