Stefan16 Profi Mitglied
  • Männlich
  • 25
  • aus Kärnten, Österreich
  • Mitglied seit 9. Januar 2017
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Stefan16

    Habe heute ein bissel überlegt... Wennst mit der 125er auf der MX Bahn fährst musst den Kolben sicher öfter tauschen, da sehr viel Vollgas im Vergleich zu einer etwas größeren Maschie. Wenn man Enduro fährt, schaut die Sache auch wieder anders aus, da der Vollgasanteil sicher geringer wird...

    Er wird sich halt - falls es ein Viertakter wird - für eine 250er entscheiden die ein paar Jahre auf dem Buckel hat und das können tickende Zeitbomben sein.


    Gebrauchte sind immer ein Risiko und vermeintlich Schnäppchen gefährlich. Hätte in meiner Euphorie selbst fast eine "verletztungsbedingt abzugebene 300er mit 5BH" gekauft. Gott sei Dank hat mich mein Vater zurück gehalten. Es wird halt leider auch viel getürkt und wennst da ein Moped kaufst was in wirklich mehr gelaufen hat als angegeben bist halt der Depp... Ein Facebook Profil Check bringt da aber oft schon Klarheit.


    Und wenn man ganz gewissenlos ist, kann man den Service natürlich als langsamer Fahrer auch völlig sein lassen und die Motoren einfach fahren, bis sie tot sind. Aber das dann nur, wenn man genau weiß, in welchem Servicezustand sich der Motor beim Kauf befindet...also idealerweise ein Neufahrzeug. Ich habe schon öfter drüber nachgedacht, ob das nicht klüger wäre, weil so ein Kolben bei mir sicherlich 20x so lange hält wie bei einem, der es richtig fliegen lässt. Da kostet der Service in Summe wohl mehr als irgendwann ein neuer Motor. Wäre allein schon als Forschungsprojekt interessant, mal rauszufinden, wie lange so ein 144er Kolben / Motor ohne (mechanischen) Service bei einem lahmarschigen Hobbyfahrer hält, bis er das Zeitliche segnet. Dafür müsste man allerdings eigentlich erheblich mehr fahren, sonst ist das Projekt noch nicht beendet und ich bin schon tot.


    Hab ich mir auch schon überlegt... Ich denke in Summe nimmt es sich nicht viel.


    In Summe ist und bleibt es für die meisten ein Hobby. Und ein Hobby soll/muss/darf kosten...


    Ich würde mir an deiner Stelle das holen, was mir mehr Spaß machen würde bzw. mir mehr liegen würde. Auch wennst in dein Moped mal etwas reinstecken musst, wenns dir auf der Strecke ein lächeln ins Gesicht zaubert ist das schnell vergessen :)

    Wie oft brauchst den Waschplatz wirklich, daß dieser in einer Halle sein muß? Da würd ich eher zur nächsten Waschanlage fahren und wertvolle 60m² verplanen.


    Mit dem Geld kannst oft das Auto waschen gehn. Außerdem tuts ein normaler Abfluss dann nicht mehr denke ich mal(Ölabscheider etc.), wennst das machst ohne die Vorschriften einzuhalten, musst ständig in der Angst leben das dir einer ans Bein pinkelt.
    Abgesehen davon würden mir die "Nur kurz das Auto waschen"-Nachbarn auf den Zeiger gehen.

    Ja und es sind sogar 5000er Akkus ;) Regler regelt bei 3700mAh die Motordrehzahl zurück, das passiert zwischen 5 und 6min. Bei 12s(44,4V) setzt man da schon etwas Leistung um.
    Habe auch schon 4000er in unter 3min leer gemacht ;) Waren allerdings 6s(22,2V). Unter leer versteh ich aber das ca. 80% der Akkukapazität entnommen werden, da es darunter schädlich wird. Fliege mit Lipos.
    Im Flug hast aber weniger ein Problem da bessere Steckerverbindung und Kühlluft dazukommt.
    Das mit den aufgehenden Steckern habe ich hauptsächlich beim Laden gehabt. Wenn das Ladegerät eingangsseitig über Krokoklemmen und 4mm Goldkontakte angeschlossen hast, ist bei voller Leistung(=50A Input) schon mal die Lötverbindung aufgegangen.

    Wird das Kabel nicht warm, bei längeren Startversuchen?


    Der neuere 2T Starter zieht wahrscheinlich bis zu 40A, nicht wenig für en 4m² Kabel


    Erfahrungsgemäß(Modellbau) würde ich sagen das 40A fürs Kabel kein Problem darstellen, sondern die Lötstelle hin zu den Steckern. Wenn die Stecker Mist sind und einen hohen Widerstand darstellen, z.B. durch geringe Auflage zwischen Männchen und Weibchen, kanns sein, dass das Lötzinn beginnt sich zu verflüssigen.

    Ja hab ich so gemeint, hast richtig verstanden.
    Sehr gut, freut mich :)


    Nein hat auch vorne keinen größeren Spalt.
    Auf das mit der Glasplatte habe ich so gar nicht gedacht, gute Idee danke.
    Habe den Membrankasten ja nun schon auseinander gebaut, bei mir macht es einen Unterschied, wie ich die Membrane montiere, also scheinen diese auch nicht plan zu sein. Mir kommt auch vor, als würde es einen Unterschied machen, wie man den Abstandshalter einbaut(längs um 180° gedreht).

    Habe heute zum ersten mal den Vergaser, sowie Membran ausgebaut. Hauptsätlich um den Schwimmerstand einzustellen und das Membran zu kontrollieren.


    Nun habe ich eine Frage zum Schwimmerstand. Habe den Schwimmer jetzt so eingestellt, das ab dem Zeitpunkt wo er die richtige Höhe erreicht den im Bild rot markierten"Spriteinlass" (wie ist die richtige Bezeichnung dafür?) nicht mehr weiter noch oben drückt. Der Schwimmer lässt dann noch weiter weiter nach oben drücken, der Spriteinlass bleibt in der Position gleich. So richtig? :rolleyes:


    Membran scheine ich ein gutes erwischt zu haben. Rechts und links außen sogut wie kein Spalt, in der Mitte bis zu 3/10 Spalt siehe Fotos. Im rot markierten Bereich habt ihr das Plastik bearbeitet oder? Wahrscheinlich werd ich mir aber ohnehin ein VForce4 holen...


    Danke schonmal.


    Frohe Ostern noch ;)

    Bei der Husa 450 ccm 4 Takt die ich heute Probegesessen habe warens auf jeder Seite vom Fuss noch 20 cm zum Boden, Hoda CRF 250 selbes Problem.
    Ne 125 er Yamaha 4 Takt heute ging nur ganz knapp einseitig auf Zehenspitzen.


    Schrittlänge habe ich übrigens 75 cm gemessen, falls relevant.


    450 ccm mit 4T sind wohl auch etwas gut gemeint am Anfang ;)
    125 ccm als 4T wahrscheinlich bald mal zu wenig, aber ich bin sowieso ein 2T Fan ;)


    Mit 75cm Schrittlänge hast aber lange Beine, bin 1,80 und habe ca. 80cm Schrittlänge. Wobei die Schrittlänge fürs Moped fahren sowieso irrelevant ist.

    Hallo Fabienne :)


    Willst grundsätzlich nur MX fahren oder auch mal Enduro?
    Beim MX kann man die Höhe vom Bike eher vernachlässigen bzw. ist's nicht so schlimm,
    beim Enduro ist Bodenkontakt mit den Füßen oft notwendig bzw. hilfreich wenns mal nicht so klappt...


    Interessant ist hier sicher auch, mit welchen Leihbikes du unterwegs warst und wie du mit diesen Zurecht gekommen bist. :mx:


    Aber, bei einer 24MX Aktion einen USW Rucksack mitbestellt und muß sagen, fürs Endurofahren wesentlich besser:
    1: Die X-Gurtführung, mit dem einen Zentralverschluß nimmt das Gewicht von den Schultern, die volle Bewegungsfreiheit, ohne Zug auf die Schultern bleibt vorhanden.
    Hier gut zu sehen, was ich meine: http://14761-presscdn-0-15.pag…0219-IMG_6974-780x520.jpg


    Eine Frage... hast du da den Rucksack mit mehr als 3lVolumen oder ? Die gibt's ja von 3-16l Volumen. Mit 9l sollte man wahrscheinlich schon gut mit 3l Trinkblase sowie etwas Werkzeug zurecht kommen? :)


    Letztens sah ich jemanden, der hat die GoPro am Kinnbügel montiert. IMHO ein guter Platz, nur das Gewicht der Cam hat einen recht langen Hebel bis zur Mitte.


    Ist eigentlich einer der Gründe warum ich ohne Cam fahre. Außerdem gibts durchaus Stellen wo die ganze Scheiße dann im Gebüsch hängen bleiben kann, sicher nicht angenehm, wenns dir dann den Kopf verdrecht, passiert aber wohl eher bei seitlicher Montage.


    Ein weiterer Grund warum ich mir die Cam spare ist, das ich das Gefühl habe ohne Cam wirst eher toleriert von den Leuten, da du mit der GoPro am Hirn sie ja praktisch auch aufzeichnest und sie somit störst.
    Abgesehen davon verleitet es wohl auch dazu beim Fahren zu übertreiben, man will ja gute Aufnahmen.

    Gibs doch zu, du wolltest den hier machen, gelandet und gleich in den Stoppie ;)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Man muss ja kleine Börtchen backen, die Leute mit großer Fresse sind meistens die, die gleich bei der ersten Kurve absteigen.
    Aber gut du hast mich erwischt :lol: ;)

    weil ich heute das erste mal auf einer MX-Strecke(Eckfeidl) war :thumb: Hat Spaß gemacht, hab dort auch gut Erfahrung gesammelt 8o


    Gleich beim ersten Table mal geschaut was die Gabel so hergibt :rolleyes:




    Bin insgesamt in 4h ca. 2h auf der Strecke gewesen. Technik und Einschätzung der Lage ist dabei spürbar besser geworden. Den ersten Table der Strecke hab ich zum Schluss einmal geschafft, auch wenn mir dabei das Vorderrad eigentlich ein bisserl zu hoch gekommen ist, den zweiten hab ich mehrmals geschafft :thumbup:


    Wenn Training an erster Stelle steht, speziell Kondi kann man dort schon schinden. Bei wenigen Minuten Rundenlänge hält sich IMHO der Spaß in Grenzen.
    Lieber eine Stunde länger fahren, und dafür Spaß beim Mopedfahren. Italien kenn ich mich nicht aus, aber Lenti sind immer viele Kärntner oder die CC Strecke in Sveti Martin ist zum Trainieren auch ne geile STrecke.
    Als WochenendAusflug ist auch Tapolca zu empfehlen: 2 MX Strecken, ca. 30min Enduro Runde (net schwer, aber perfekt als Trainingsstrecke), kleiner Trialpark, Sanitäre Anlagen mit Dusche, Strom fürs Campen.


    Ja stimmt schon. Das Ding ist halt alleine wohin zu fahren, speziell zu Beginn ist halt immer ein bisschen blöd. (Hilfe bei Technik, Stürzen, Werkzeug, Spaß im Allgemeinen.) Leider fährt in meinen Freundes bzw. Bekanntenkreis niemand Enduro. Bin sozusagen der einzige der auf das fahren gekommen ist und sich dieses geile Hobby auch leisten kann/darf. Einzig meinen Bruder hab ich infiziert, ist aber leider erst 14, blödes alter... Aber auf der Trial macht er sich schon ganz gut :)


    Gute Entscheidung, IMHO die schönste Serie hier in AT. Pramlehen und Ötscher kann ich Dir auch schwerstens empfehlen.


    Werd mich dann nach dem ersten Rennen entscheiden, im Moment ist soweit ich mitbekommen habe sowieso nur die Anmeldung für den Schwarzlhof offen.


    ch plane wieder, alle ÖEC Rennen. Bin leicht zu finden, Avatar ist am Busheck zu sehen. Schätze, Danny wird sich auch wieder dazustellen.


    Man sieht sich :prosit:

    VERD geht in eine ganz andere Richtung als alle Serien in Österreich oder gar ACC. VERD geht eher Richtung HardEnduro, sprich schwere Auffahrten und eher niedriges Tempo.


    Danke für deine Einschätzung! :)


    Ja, siehe oben.
    Gutaring ist fein zu fahren, aber die kürzestes Runde. Ötscher hat z.B. sicher eine 3x längere Runde


    Reicht für mich zu Beginn sicher :rolleyes:


    Danke für deine Tipps! :thumb:

    Dann sieht man sich vl. mal! ^^ Hab mich dieses Jahr auch das erste mal für den ÖEC angemeldet! :) Mal sehn wies so ist.. Sollen ja ganz gute Strecken sein..
    Schwarzlhof ist ja nicht mehr so lang..

    Jo Schwarzlhof bin ich auch am Start :thumb:


    Und genau für Fahrtechnik ist Spielberg die falsche Strecke. Ist einfach kacke dort.
    Entweder Betonhart oder Schlamm ohne Ende.
    ÖEC wird dir gefallen, nehme an du fährst in Guttaring mit?
    ACC bin ich auf deine Erfahrung gespannt. Gerade als Anfänger ein sehr stressiger Rennmodus. Geht mehr Richtung MX als Enduro.


    Hmm könnte natürlich auch in den Verd Park fahren...
    Am 8. April bin ich bei den Jungs von Allout Enduro Union am Tag der offenen Schranke :D
    Jo Gutaring ist fix, soll laut einem Bekannten Recht fein sein. Sieht man sich dort?
    ACC mach ich eig. Nur um das ganze Prozedere bissl kennen zu lernen, hab mir schon Videos auf YouTube dazu angeschaut... Was soll ich sagen? Sich da anzumelden war mehr ne Schnellschussaktion...Jung und dumm halt :whistling: Egal, werd ich auch überstehen :thumbup:



    Ich glaub ich werd mir das mit Spielberg nochmal überlegen :/


    Heut geht's auf alle Fälle mit der Trial raus 8o

    Puh, da gibts schönere Strecken/Runden als Spielberg. Vor allem von Kärnten aus hast du ja Italien/Kroatien nicht zu weit, da solls ja richtig feine Sachen geben? :D
    Von Spielberg war ich auch eher enttäuscht.. :/


    Grüße!


    Als Anfänger reicht mir das erstmal um Erfahrung zu sammeln :D Sicher gibts schöneres, aber erstmal will ich an meiner Fahrtechnik, Kondition etwas arbeiten :/ Hab mich heuer auch schon für ein ÖEC, sowie ein ACC Rennen hier in der Nähe angemeldt um ein bisserl rein zu kommen :thumb: