Pascal#17 Mitglied
  • Männlich
  • aus Brandenburg
  • Mitglied seit 30. Juni 2014
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Pascal#17

    Ich glaube hier sind bisher nur gaaaaanz wenige ein optimal auf sich abgestimmtes/getuntes Moped gefahren,Fahrwerk wie Motor,dann wüssten sie,wieviel einfacher,sicherer,schneller und für uns Hobbies am wichtigsten spaßiger das fahren ist und keineswegs verbranntes Geld....das sind eher bunte Aufkleber und Schrauben


    Darf ich dazu mal Fragen was man alles auf sich abstimmen kann ? Fahrwerk okay , was kann man denn am Motor machen ? Und was sind günstigere Varianten als der Motor ?
    LG



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Okay ich durfte eben eine SXF 250 2013 Probefahren ich bin begeistert *.* Super leicht, die Kupplung auch sehr leicht (das hatte ich bisher immer zu bemerken bei den Crossern). Und gefühlt viel mehr power ich hab mich sofort wohl gefühlt. Und auch an ein paar Bäumen rumgespielt. Hat auf Anhieb geklappt nicht ausgeploppt gar nix das ist doch ein super Motorrad :D mit dem kann man doch sicher noch Anfänger Enduro und 3h rennen fahren. Und es macht auf der MX Strecke sicher mehr Spaß als meine kleine Husky.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hab mir jetzt mal zum fahren eine 2013er SXF organisiert. Mal sehen ob mir das gefällt. Kann mir wer (auch wenn es dazu sicher einen Thread gibt ) Mal die vor und Nachteile ab Bj 13-15 erläutern ? Welches macht am meisten Sinn ? Sind wichtige Neuerungen dabei ? Ich weiß die Sx ab 16 ist wahrscheinlich die beste aber soviel Geld hab ich doch nicht das Buget liegt bei höchstens 4.5 und das ist eig schon etwas zu hoch . Wie gesagt im Auge hab ich Kawasaki Suzuki und KTM aber bin auch für andere Vorschläge offen. Welche meint ihr ist die beste und warum ? Danke schonmal für bisherige und folgende Antworten
    LG



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hallo,
    Ich melde mich zurück. Mit einem Problem. Dieses Jahr lief nicht wie geplant , wenig gefahren, Verletzung durchs Moped in der Familie, wenig gefahren, und weniger Spaß an den Endurotouren. Kein Geld für Veranstaltungen und und und klar ein wenig Ausrede ist schon dabei z.B. die Freundinn kam dazu und ja bla so wie das manchmal ist lief das letzte halbe Jahr nicht wie geplant aber ist ja auch egal. Mein Problem derzeit ich fahre unheimlich gern MX aber auch gern Hindernisse (ich glaube Endurocross wäre voll meins) jedenfalls gibt es in der Umgebung mehr MX strecken auf denen ich gerne fahre und denke derzeit über einen Wechsel von Enduro auf MX nach. Denn ich denke die 3h Rennen die ich bisher gefahren bin sind auch mit einer MX möglich nur das ich wesentlich mehr auf der MX Strecke trainiere. Endurostrecken sind alle weit weg. Jedoch weiß ich das alles nicht genau und würde gern mal eine Probefahren. Am liebsten wäre mir glaube ich ein Umstieg auf 250f. Auch eine 250f Enduro würde mich mal interessieren da ich entweder beim letzten Service was versaut habe oder so denn ich habe das Gefühl meine kleine möchte nicht so aus der Sandkurve raus wie ich das will. (Finger an die eigene Nase der Fahrer ist schuld) Ja ich weiß aber ich würde es gern mal probieren. Es wäre super wenn ich vllt jemanden auf diesem Weg finde der mir helfen könnte und sich evtl erbarmt mich mal fahren zu lassen. Ich denke auf einen Umstieg entweder auf die große Schwester meiner Husky nach (TE 250) oder Kawasaki oder Suzuki. Ich hoffe ich konnte mein Problem genauer schildern ich bin noch recht unsicher aber habe mir jetzt gesagt wer nichtmal fragt oder es probiert wird nicht schlauer.
    LG Pascal
    Ps. Komme aus der Nähe Brandenburg.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Okay da ich auch maltes angabe ueberschritten habe gebe ich mal nach und bezeichne mich als wartungsschl*mpe es tut mir leid :D
    Es geht also mal weg zum ueberarbeiten oder service mal sehn wies mit dem Geld aussieht ... So dann habe ich mal noch eine frage ich versuche mich grade mit dem einstellen zu befassen um in der neuen saison mal ein bisschen rumzuprobieren... Ich bin jetzt verwirrt mit dem Negativfederweg..
    Undzwar wie man ihn einstellt es steht zwar ueberall soll man einstellen das er passt aber nicht genau wie ... Macht man das anhand der Federvorspannung? Denn auf der Motox homepage steht das sich die aenderung der federvorspannung nicht auf den Haertegrad auswirkt sondern lediglich auf die Kraft die man aufbringen muss um die Federung in gang zu setzen ...aha .. Also heißt das wenn ich das messe und mein Negativfederweg ist mehr als (Standartmaß 100-105mm) dann muss eine neue feder rein ? Hab ich das richtig verstanden ? Weil im großen und ganzen kann man diesen jadann nicht einstellen sondern nur eine andere feder kaufen oder ?
    Danke fuer eure Hilfe LG Pascal

    Klar die funktioniert noch wie neu ;P
    Mhh mir wurde gesagt alle 100h mal wegschicken mhh ja ich denke das stimmt alles


    Fuer mich schon haha obwohl mir das mit der ganzen wartung jetzt auch auf den schultern liegt Aber danke das du mir die illusion genommen hast

    Naja das ist erst 1.5 jahre alt ich glaube das ist okay und der schnellste bin ich auch nicht :D Aber danke fuer eure antworten das hoert sich echt gut an und damit ist dann soweit die entscheidung gefallen das es jetzt im winter mal weg geht nur was mich mich noch interessiert ist Ihr sagt ja auf den Fahrer anpassen... Soo ich weiß aber ehrlich gesagt garnicht was mich so stoert weil ich wiegesagt garkeinen vergleich habe. Beim Enduro mit hindernissen usw funktioniert es super ...denk ich. Nur wiegesagt beim mx ist es halt zu weich und ich sollte mit den klicks experimentieren damit es nicht so rumspringt. Aber wie genau oder besser gesagt was machen die Tuner im Fahrwerk wenn ich sage jaa ich zaehle mich mal zur fortgeschrittenen gruppe und fahre hobby rennen (Enduro) auf hartboden trainiere im sand und fahre gern mx.
    Entschuldigung das ich sowas alles frage aber es interessiert mich halt und ich moechte ja dazu lernen .

    Hallo , darf ich mal eure disskusion stoeren mit einer anderen Frage ?:P ich wollte nichts extra einen neuen thread aufmachen desshalb und hab mir gedacht frag ich mal hier rein. und zwaar moechte ich mein fahrwerk machen lassen. Aber hatte vorher noch nie ein gemachtes oder insgesamt noch nie ein anderes ...habe nie an den klicks umher probiert usw. Jetzt erhoffe ich mir einen positiven effekt durch das machen lassen vorallem auf der mx-piste springt sie mir immer aus den rillen (Sandboden) und schlaegt durch. Nun habe ich Doppleee mal geschrieben und die federn die ich grade drin habe sind ok fuer mein gewicht (80kg ohne klamotten )
    Jetzt die Frage merke ich dann ueberhaupt eine veraenderung? Die meisten lassen das fahrwerk doch machen weil sie zu leicht/schwer sind oder ? Koenntet ihr evtll eure erfahrungen mit mir teilen ? Gern auf per PN falls ich hiermit die disskusion stoere/unterbreche ..
    LG Pascal :)

    Ich habe ein Plastik-gefrästes
    Woher bekomm ich bis naechstes Wochenende (26.) noch ein blechschild? Im DMSB regelwerk steht auch was von einer 13x 10.5cm regelgroeße. Aber schonmal danke fuer die antworten !

    Hallo,
    Ich wollte mal Fragen ob die Sportkennzeichen fuer einen DEM lauf bestimmte maße haben muessen ? Ich hatte mal sowas gehoert jedoch habe ich nur eins was 10x10 groß ist . Reicht das ?

    @Mankra naja ausdauertraining mache ich recht viel 3x die woche 1.5 h Joggen (15km) oder manchmal wird das ausgetauscht zu 1.5h fahrradfahren (40km) die tage dazwischen mache ich ein bisschen kraft sachen die ich immer mal wieder neu zusammensetzte / mir neues raussuche und desshalb jetzt mal die freeletics sachen probieren moechte.

    Hallo Freeletics wuerde mich auch mal interessieren hat sich da mal wer diesen coach gekauft ? Ich werde die tage auch die ganzen kostenlosen sachen mal probieren und dann mal schauen hoert sich jedenfalls gut an :D Aber eher als "Sport fuer den Sport " um beim Enduro besser zu werden :D