artus Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus Jerichower Land
  • Mitglied seit 16. September 2002
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von artus

    ja Garcia gehört definitiv ins klassische Enduro schließlich sollten die besten gegeneinander antreten und nicht sinnlos in der Wess verheizt werden.

    Heute Tagesssieg für ihn, KTM hätte locker einen Titelanwärter in der GP, wenn sie ihn nur schicken würden...

    hat er, das ist jetzt klar.


    das er ungesehen überholt wurde kann ich mir durchaus vorstellen, im Gebirge geht das selbst auf 100 Metern, hier ne Kuppe da ein Rücken, einer auf der rechten Seite der andere links, kriegst du nicht mit.

    Die Jungs rasen durch den Wald (Tunnelblick), Graham war auf der Jagd, ein unaufmerksamer Moment, einmal nicht aufs GPS geschaut, schwupps bist du 1-200m weg. Vermutlich keine Absicht da auch Jarvis weiß das es leicht prüfbar ist.

    Für off track, genau weiß das natürlich keiner hier...

    An Tag 3 ist Letti als erster gestartet, Jarvis 6min danach. Um cp4 hatte Jarvis zu Letti aufgeschlossen und sie fuhren zusammen. Also müsste off track im ersten Renndrittel gewesen sein. Nur der Veranstalter kann das wissen, die werten die Gps Aufzeichnen aus.

    Sehr schade für Graham...Fehler können aber passieren, an eine Verschwörung oder Stallorder glaube ich weniger...aber wer weiß...

    Ich stell die Frage nochmal anders.

    Hat jemand Erfahrung mit einem Bremsscheibenschutz für die hintere Bremsscheibe. Wenn ja welche Hersteller könnt ihr empfehlen und auf was sollte man achten?

    Welche Materialeigenschaften sollte so ein Schutz aufweisen?

    hallo,


    je nach dem was du machen willst, mäßiger harter Einsatz oder volle Härte (Renneinsatz usw).


    Der Moose sieht eher massiv aus. Mehr kann ich dazu nicht sagen.


    Die günstigsten leichten z.B. für Beta wie im Bild unten sind nicht soo stabil weil der Übergang (diese Verschraubung) Finne/Adapter zu filigran ist, das reicht für einen gewissen Schutz schon aus, richtig krasse Einschläge steckt er nicht weg und biegt sich an die Scheibe ran wenngleich dann trotzdem ein Teil Energie vor der Scheibe abgeleitet wird. Ich habe mit dem Teil seitdem keine Scheibe mehr verbogen, weder in Spanien (nur Steine) noch in Rumänien womit er für mich also doch seinen Sinn erfüllt.


    Einige Kollegen fahren die massiveren teureren Teile wo auch die Verschraubung dicker ist, die Finnen biegt es sehr selten bis gar nicht wirklich weg.

    Soweit meine Eindrücke...



    Screenshot_20201101-074543_Gallery_autoscaled.jpg

    Ja sind einige noch spontan hin, denke auch Klaus Sörensen, langjähriger Chef Trackmanager der RBR.

    Freinademetz hat ja noch im Vorfeld sehr stark geworben um überhaupt paar Leute zusammen zu bekommen....trotzdem alles sehr überschaubar...

    😄

    Ist gerade Mode...

    Peter Weiss fährt Silber, hat aber Gold Level wie er erst vor RBr beim GM und Panorama in der PRO Klasse gezeigt hat.

    Mani Geyenes als mehrfacher Dakar, Gold und Silber Finisher fährt Iron...

    usw

    Aber, jeder will doch gerne mal was gewinnen- oder?😳😀🙈

    eddi ist ex top 10 DEM Fahrer, sehr rennerfahren auch international und im hard enduro, Silber Finisher und immernoch schnell. Da kann man eigentlich den Sieg in der Bronze Klasse fast erwarten...die Vita reicht auch für Silber.

    naja das Adrenalin überspielt alles, da spürt man plötzlich keine Schmerzen mehr und man denkt man kann so wie früher :D

    ich versuche das hinzubekommen zukünftig da keinen Ehrgeiz mehr zu entwickeln ...

    generell keine Rennen mehr (obwohls ab und zu schon kribbelt), Tennisarm chronisch und ne 42 steht da. Nur noch zum Spass haben ab und an mal bei den aktiven Hard Enduro Jungs mitfahren ...

    Selbst Du, bzw. sogar besonders, weils auch dementsprechende Events mitfährst, wirst es kennen, dass man nicht immer sauber auf den Rasten stehend hoch kommt. Öfters mal im Hang umsetzen muss usw.

    gefahren bin.

    ja mit 1,90m erntete man oft neidvolle blicke wenn alle einen schon liegen gesehen haben und dann doch noch die stützen ausgefahren wurden und es auf dem moped irgendwie weiter ging :D

    die rumänen fahren im hardenduro hinten übrigens mehr durchhang als wir wurde mir gesagt, könnte ja für kleinere fahrer auch mal ein test wert sein.

    das die huski hecks da so empfindlich sind wusste ich nicht, bei der beta habe ich mal eins abgerissen, das war nach nem gasklemmer auf ner art mx strecke, kerze nach nem sprung, zu hoch und zu weit. der einschlag war heftig, ich dachte bei mir ist was durch ... -> mrt


    tm ist doch so cross country lastig sagt man immer oder!? zumindest beim hard enduro sieht man fast keine...

    wie brecht ihr die heckrahmen ab?

    wer die kontrolle behält zerstört auch seltenst heckrahmen. daher taugen die kunststoffhecks schon, wers halt nicht anders will und kann soll aluheck fahren!

    zu breites heck weil zu kurze beine - noch ein grund besser fahren zu lernen! :P

    Man merkt einen Unterschied ab 20 im Vergleich zur Generation 13-19 - ich spreche nur über 2T Standart, sollte auch bei den Racing ähnlich sein.

    Mir gefällt es sehr gut, bilde mir ein das sie sportlicher geworden sind.

    Teile der alten Generation passen nicht mehr abgesehen von allgemeinem Teilen wie Kettensatz, Bremsbeläge, Räder, Bremsscheibenschutz hinten ...was mir auf Anhieb dazu einfällt.

    wer macht denn richtig geld mit dem illegalen holzeinschlag - auch nur wenige schweighöfers mit ihren rumänischen handlangern dafür aber richtig viel.


    natürlich verursachen die viel mehr schaden als wir im wald - dennoch gehts hier um uns, schön da wieder als erstes auf andere zu zeigen nach dem motto "die machen aber viel mehr kaputt als wir und darum ist es okay das wir weiter auch viel kaputt machen"


    wer nicht ganz blind mit der enduro durch rumänien fährt dem dürfte sehr wohl aufgefallen sein das das gefahre der letzten 20-30 jahre sehr wohl deutlich sichtbare spuren hinterlassen hat und das es die letzten 10-15 jahre echt überhand genommen hat. Als Beispiele nenne ich dazu mal die Gegend um Arad und Poiana Marului - Borlova ...

    gut er wirkt für mich kleiner auf dem bild.


    ja, das weiche mousse gibts ja schon länger ( 6 jahre bestimmt), gehalten hats nicht immer lange (zumindest nicht bei jedem fahrer), mein letztes weiches mousse ( x grip) war von der haltbarkeit noch vertretbar aber auch nicht besonders gut.


    die tublisser argumentieren das etwas luft eben doch noch etwas besser grippt als softmousse, neulich in rumänien soll das evtl mit ein grund gewesen sein warum gomez von cyprian (mit tubliss) abgezogen wurde bei sau schweren bedingungen ... wurde mir so erzählt.