artus Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus Jerichower Land
  • Mitglied seit 16. September 2002
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von artus

    habe noch mal über suchfunktion nach dem zeug gesucht, da hatte einer ein loch in seinem kunststofftank, das abzudichten sollte mit dem klebt und ... gut gehen. ich werde es einfach mal probieren denn dort wurde gesagt das es benzinfest ist. ob es auch metalle einigermaßen gut verklebt? mal schauen ...


    danke erstmal für die hülfe.

    hallo,


    habe auf der hp mal nachgesehen. das problem ist, das ich den kleber schnellstmöglich brauche und die beiden von würth zur verfügung habe. eh ich mir den von best besorge dauert das zu lange. ich möchte am tank das einsatzstück neu verkleben da es auseinander gegangen ist. das ist ein messingteil wo der schlauch von der benzinpumpe drauf kommt, das steckt in einem stahlteil. daher muß der kleber dauerhaft gegen benzin resistent sein.
    leider steht im beipackzettel nichts über benzinresistenz aber ich glaube hier mal irgendwo gelesen zu haben das klebt&dichtet das aushält?


    hülfe!!


    danke!

    @ rick:


    ja ok, das mit den lagern und den 100h ist klar!
    meine fragen diesbezüglich wurden nun deutlich beantwortet. wenn man halt ein bischen unsicher ist bzw. da weniger ahnung hat fragt man eben besser einmal mehr als gar nicht.

    @ Christian :


    ehrlich gesagt bin ich mir nicht so ganz sicher ob es nun nagelt oder klickert, ich tendiere aber eher zum nageln. eigentlich kann ich die kipphebellager ausschließen da ich meinen ventildeckel mit mechanismus neulich unserem husaberg-händler in md (moto-fink)zur prüfung gegeben habe und der sagte das alles ok ist und noch keine neuen lager fällig sind. (ich vertaue ihm da mal)
    das nageln kommt auch vom eindruck her eher von weiter unten also nicht vom kopf.


    heute habe ich mir eine fe501 modell 99 angeschaut und probegefahren in der hoffnung das die ok ist und was höre ich da aus richtung motor!?
    genau das selbe nageln wie bei mir, immer im takt, je mehr gas desto schneller. nun denk ich mir so hab ich einfach nur pech oder ist diese geschichte mit den pleuellagern doch sehr husabergtypisch? oder waren die vorbesitzer alle unwissend oder zu faul mal was an den kisten zu machen? wie dolle nagelt denn eine berg die technisch voll ok ist? gar nicht? nageln alle bergs wenn die 100h vom wechselintervall vorüber sind?
    auf grund dieses nagelns ist der verkäufer nach meiner ansage (pleuellager neu machen) bis auf 1500 € runter gegangen, klingt ja dann bei dem preis doch irgendwie verlockend.
    aber dann war da noch direkt hinter dem ritzel im motorgehäuse auf der oberseite so eine schweißnaht (sah zumindest so aus) als ob da mal das gehäuse eingerissen war und bei hoheren drehzahlen nahm sie das gas nicht so gut an, verschluckte sich wenn man gas gab. das wars dann auch schon. so, das war jetzt ganz schön viel auf einmal, das mußte ich aber mal loswerden in der hoffnung in dieser sache mit dem nageln noch mal etwas klarheit zu bekommen.

    hallo,


    @ alle die geantwortet haben: danke!


    @ twinshocker: wenn ich den motor auseinander habe werde ich mich dann zwecks pleuellagerreparatur im detail noch mal melden.


    vielleicht kann mal jemand kurz die knackpunkte (das was man halt beim ersten mal garantiert falsch macht) beim husamotor zerlegen schreiben für jemanden wie mich der es das erste mal macht.

    hallo,


    war mit meiner 95er fe600e nun mal beim händler nachdem mir die geräusche aus richtung motor doch etwas zu denken gaben. der meint mit ziemlicher sicherheit sind es die pleullager die dieses harte immer im takt schlagende geräusch (wie ein hartes nageln)verursachen. es könnten beide oder nur eins futsch sein, sieht man erst beim zerlegen sagte er. mich interessieren mal die preise für dieses set mit neuer pleulstange und lagern/buchsen die euch so bekannt sind!? sollte das bei jedem husahändler dasselbe kosten oder gibt es da einen bestimmten der diese teile deutschlandweit am günstigsten anbietet?
    ist es zu empfehlen die alte pleulstange wieder zu nehmen und nur komplett neu zu lagern wenn sie nicht verzogen ist?

    hallo martin,


    ich habe gestern meinen dellorto mal auseinandergebaut und reingeschaut, hat ein paar ablegerungen von altem sprit, halt oxidiert aber nicht weiter schlimm. den wollte ich heute mal reinigen, nur sontags vergaserreiniger besorgen ist wohl eher schlecht, ultraschallbad auch. also suchte ich noch nach alternativen, bremsenreiniger hatte ich auch schon in betracht gezogen, war mir aber nicht so sicher.

    Christian T


    nunja, da hast du recht. es kommt sicherlich auch darauf an ob das teil im wettbewerb bewegt wurde oder nur hobbymäßig, so oder so ob es gut gepflegt wurde. ich scheine da etwas glück gehabt zu haben, meine 600er hat nur hobbyenduro gesehen und davon nicht so viel, so sieht es zumindest aus, wissen kann man das ja nie.

    hallo,


    wenn man das hier so liest macht das einem wenig mut wenn man selber eine 95er fe600e besitzt, oder ist 3 jahre jünger irgendwie besser und was anderes? ich fahre nur wald und wiese damit und dachte halt so für den anfang reicht das erst mal. bis jetzt läuft sie auf jeden fall gut, der freilauf war schon beim vorbesitzer defekt.

    Hallo,


    habe mir vor einigen wochen eine 95´er fe 600e mit defektem E-Starter gekauft. Mein Husaberg- Händler
    sagte zu dem Defekt das dieser in seiner Art und Weise typisch ist für Husaberg, d.h. der Anlasser selber geht noch, aber der Mechanismus im Motor ist hin so das der Anlasser bei laufendem Motor mitdrehen würde.
    Das 97´er Modell ist eigentlich fast das gleiche wie das 95´er, ok, kleine Änderungen gab es wohl immer.
    Erst ab dem 00´er Modell ist wohl einiges stark geändert worden. Daher passt die aktuelle Optik auch nicht ohne weiteres (schweißen) an die 97´er. Ansonsten hab ich wie es scheint auch nur typische Husaberg-Probleme wie:


    -Kipphebel, Kipphebellager
    -Sartverhalten Kalt/Warm mäßig
    -man muß halt ein bischen mehr basteln und einige Arbeiten einmal öfter erledigen als bei anderen Kisten
    -gaaanz schön viel Power


    Wie schon gesagt findest du aber über die Suchfunktion genügend Material zu Husaberg hier im Forum!!
    Ein engl. Manual vom Modell 99 kann man unter http://www.husaberg.web-page.net/ herunterladen.


    Bitte um Verbesserung falls etwas nicht ganz stimmt!


    Achso: Sorry das ich was gesagt hab was vielleicht schon irgendwo steht!


    MFG

    hallo,


    ich hatte einen autoendschalldämpfer aufgetrennt und die wolle entnommen. habe nun aber doch weiße wolle besorgt und reingestopft, war mir dann doch zu unsicher ob da nicht doch irgendwas schief geht mit der autowolle. falls es doch funktioniert ist es auf jeden fall sehr günstig da alte enschalldämpfer umsonst zu bekommen sind.


    mfg

    hallo,


    ich hatte mir einen alten endschalldämpfer von meiner autowerkstatt geholt und aufgetrennt (das zu den kosten für diese wolle)!
    der inhalt erinnert eher an wärmedämmwolle, also mineralwolle. die meisten endschalldämpfer von pkw´s sind aus stahl oder edelstahl, der vom moped aus alu, könnte also doch probleme wegen der unterschiede hinsichtlich abgaszusammensetztung und -temperatur geben.
    den rest wolle den ich aus meinem endtopf genommen habe war so ein weißliches weiches zeugs, sticht auch nicht so wie wdw!
    vielleicht weiß ja noch jemand etwas zu dieser problematik.


    mfg

    hallo,


    ok, ein moped ist natürlich auch ein kfz ...,


    darum ging es mir hier nicht. ich meinte natürlich von einem auto-(4räder)-endschalldämpfer! ok?
    man könnte halt meinen dämmwolle=dämmwolle, aber es scheint eben doch unterschiede zu geben hinsichtlich auto und moped.
    ich wollte die autowolle für eine 4-takter nehmen.


    mfg

    hallo,


    kann man die Endschalldämpferdämmwolle von Kfz- Endschalldämpfern auch für einen motorradendschaldämpfer zum stopfen nehmen?
    wer weiß etwas dazu?
    worum handelt es sich bei der für motorrader angebotenen wolle? (was für eine art von wolle ist es, steinwolle, mineral ... ????)


    mfg