artus Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus Jerichower Land
  • Mitglied seit 16. September 2002
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von artus

    ein bekannter hat spikes dieser bauart mit gehärteter spitze drauf, die halten natürlich länger als einfache schrauben. wenn man aber nur offroad bleibt gehts auch mit passabler haltbarkeit mit schrauben.

    Spikes

    das wird definitiv besser funktionieren, wird sich fast wie normales fahren anfühlen und dir sicherheit geben.

    ich fahre wenn es hier mal richtig winterlich wird mit schnee usw meine selbst gebastelten low budget spike reifen. spikes sind grundsätzlich schon sehr geil, eis, baumstämme und jegliches holz was rumliegt wird plötzlich dein freund, man hat gut grip und viel mehr sicherheit und letztlich mehr speed als ohne. das funktioniert aber nur bis 15 maximal 20cm, ab dann bräuchte man dickere spikes um noch ordentlich vortrieb zu bekommen.

    auf sehr steinigen oder felsigen böden macht es wenig sinn da das nur die spikes frisst.

    klar gehts auch ohne spikes, aber mit ist schon ne andere nummer.


    Spikes RR200

    schönes rennen (so miniromaniacs), war ich vor jahren auch 2x, bin aber nicht mehr up to date. tracks waren in jeder klasse damals schon eher anspruchsvoll ...

    3500 sind wohl realistisch wenn man anreise und wirklich alles richtig berücksichtigt, mit helfer (kann man nur jedem raten der irgendwelche ambitionen hat) sowieso!


    es gibt nichts besseres nach 6-8h auf der karre ins ziel zu kommen, den haufen dem helfer in die hand zu drücken (der geht dann waschen, dreht wechselt reifen, biegt alles gerade usw) und ab ins hotel/pension in die dusche/bett :D

    weil gefragt wurde ob alles getauscht werden kann und ob überhaupt die rahmennummer notiert wird ... also könnte man ja plastics wechseln aufs zweite moped und gut ist.

    was soll das bringen... wenn man die karre permanent komplett verbiegt kommt man bei RBR nicht weit, da nützt ein 2. 3. 4. Moped im Paddock auch nichts wenn man das ziel nie sieht.

    ich habe den alten würth auch noch neben meinem nedo, beide nedo empfänger die ich habe funktionieren auch beim würth, eigentlich müssten doch alle empfänger für rot auch auf jeglichem roten laser funktionieren!?

    Sonderprüfungen oder Crossprüfungen sind doch in der Regel immer zum "schnellfahren" gemacht. Die typischen Enduroelemente hat man dann idealerweise auf der Etappe.

    Die sogenannten Extremtests in der EM mal ausgenommen .

    eigentlich gibt es heutzutage idealerweise mehrere Arten von Sonderprüfungen beim klassischen Enduro - Endurotest (der dann technischer und etwas langsamer ist), Crosstest (wie bekannt Ackerschleifen oder Crosstrecke etc) und Extremtest mit Elementen aus dem Hard-Extrem Enduro und Superenduro.... so stelle ich mir das vor, sieht in der WM auch meist so aus was ich aus dem Videomaterial entnehmen kann.


    Zschopau kann das alles bieten aus eigener Erfahrung, Woltersdorf glaube auch...

    TKO


    bitte Romaniaks zu Romaniacs ändern :thumb:


    besonders beeindruckend finde ich Billy Bolt - er ist wohl derzeit der kompletteste Offroadfahrer der Welt auch wenn er bei den Romaniacs nicht an Letti heran kam (da war ein Sturz gleich im Prolog).

    Der Typ fährt sogar ohne spezielles Training in der Enduro GP aus dem Stand mal auf nen 5. Platz, in der E2 war das sogar P3 (Italien dieses Jahr Tag 1).

    täuscht, in gold waren mind. 4 deutsche, letti, leon hentschel, marc wulff und philip scholz.

    silber auch einige, bronze auch usw.


    in den klassen unter gold ist das immer so eine sache mit den gewinnern, manchmal hätten die locker eine klasse höher fahren können wenn man die abstände sieht oder weiß welches niveau sie haben ... aber manch einer nimmt lieber den pokal als in silber oder gold "nur" das finish...


    aber das kennt man ja von jedem dorfrennen ;)

    Orthesen meine ich fahren viele, Panzer oder Hemden wenige. Ich muss selbst zugeben das ich oben "ohne" auch besser fahre im hard/extrem enduro. Ich fühle mich freier, luftiger, beweglicher, energiesparender ...

    dann sollte es zur Bewehrung noch weitere Angaben geben, ja eigentlich einen Bewehrungsplan für die Körbe mit Köcher...

    Ohne einen Fachmann dürftest du dich da etwas schwer tun, gibts einiges zu beachten (Lagesicherung und Aufschwimmen aber du hast ja einen Betonbauer an der Hand, das ist genau sein Ding, das sollte er dir problemlos umsetzen können)

    Und schau erstmal die komplette Statik durch...evtl klären sich da noch einige Fragen.

    So viel zum Thema "ist so nicht machbar"

    😄