Micha#987 Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Saalfeld
  • Mitglied seit 6. Mai 2014
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Micha#987

    beim 3l bin ich mir mit dem Zahnriemen auch nicht sicher, die Absteckwerkzeuge sind aber die gleichen.


    Bei den Wasserabläufe der WSS kommt dazu, dass das Wasser bei den Iveco Motoren teils schon zwischen Nockenwellen steht und dort dafür sorgt, das die Injektoren bzw. deren Schraubverbindungen bösartig festgammeln (deshalb der Tipp mit qualmt es beim Starten, Finger weg)

    Ich glaub spätestens mit dem Facelift wurde die Abdichtung an der wss und die Wasserabläufe verbessert. Das gab's wohl auch Mal als Serviceaktion für besonders schlechte Fahrzeuge. Prinzipiell wären die wo es ein richtiges Problem wäre, schon daran erlegen.


    In dem "neuen" pössl hab ich eine 165ps Citroen. Der ist gegen den 2.3er Ducato 120ps regelrecht lahm und säuft dabei wie verrückt. Dazu hab ich bei 15.000km nun schon das dritte Mal knapp 18l AdBlue aufgefüllt, was auch nicht so ganz an die 30.000km pro Füllung ran kommt...

    Ich hab jetzt seit 8 jahren und 120000 km einen Peugeot Boxer. Ausser Kleinigkeiten nix Problem. Allerdings den mit dem dicken 3-Liter Motor, Der ist von Iveco, soweit ich weiß. Bei den neueren kleineren 2,2 und 2,3 L Motoren soll es bei manchen Probleme geben. Das ist aber unübersichtlich wann und wo welcher Motor eingebaut worden ist. Mal einer von Ford, mal von PSA, mal von....

    Die 2,3l und 3l stammen von Iveco und machen eher weniger Probleme. Der Zahnriemenwechsel ist fummelig aber für jeden der ein Motorrad entsprechend wartet machbar. Eins ist bei den Motoren zu beachten: qualmts beim Starten, Finger weg. War die Ansaugung schon so oft offen, dass die Drosselklappe neue Schrauben brauchte, Finger weg...

    Sonst laufen die problemlos. Rost ist ab 2006 eigentlich kein Thema mehr. Ivecos sind da eher anfällig, oft besser zu bekommen.


    VG Micha

    Ich hab mir vor Jahren auch ein gebrauchtes bmx zugelegt, als ein dirtpumptrack in der Nachbarschaft entstanden ist. Macht gut Laune.

    Neuestes Spielzeug ist ein e-fully für den bikebark und wälder nebenan.

    Ohne Cappuccino läuft nichts ^^

    Ich find die billigen Pump-Aufschäumer allerdings unschlagbar, da brauchts keine Batterie.


    Im Zweifelsfall kannst du dir auch Gabelöl aufschäumen, wenn's schon nicht im Fahrwerk passiert ;)

    Die Steuerkette passt? Nochmal Markierungen geprüft? Nockenwellenrad sitzt fest? Kette ist nicht übertrieben gelängt?

    Hört sich irgendwie nach falschen Steuerzeiten an. Undichte Ventile sind als Fehlerquelle bei den Symptomen auch nicht auszuschließen.

    Nochmal alle Schellen zwischen der Drosselklappe und dem Zylinder prüfen. An der Drosselklappe selbst hast du nichts gemacht? Ansonsten passt evtl. die rückgemeldet Drosselklappenstellung nicht.


    Vg Micha

    Der Gasgriff war schon an meiner 99er verbaut... Nicht sonderlich toll, hat bisher aber passabel abgeliefert und hat soviel Spiel, dass der Sand wieder rauskrümelt, wenn man sich im Rennen mal erdet. Den hab ich jeweils nach dem ersten größeren Einschlag gegen Zubehör ersetzt.

    Die Schweißnähte am Alurahmen sehen bei meiner aktuellen yzf auch ähnlich aus. Bisher ist mir nichts abgerissen. Fahr seit 06 Yamaha Alurahmen. Mittlerweiler ist es das 6. Motorrad. Früher waren die Nähte zumindest besser nachbehandelt.


    Bis jetzt hat das Fahren doch immer deutlich entschädigt... Ob die 125er jetzt wirklich eine Enduro ist oder doch nur eine MX mit Licht würde mich dann auch interessieren.


    VG Micha

    Mir ist im letzten Jahr (eigentlich vorletzten Jahr) die hu durch die Lappen gegangen. Hatte gemeint ich hatte mit der Womo Zulassung eine neue HU gemacht... Ist mir beim einmotten bevor wir zwei Monate auf Elternzeitreise sind aufgefallen... Also 14Monate drüber als wir zurück kamen. Mein Prüfer meinte dann, dass ich eigentlich drauf zahlen muss, was er jetzt Mal unter Kundenfreundlichkeit verbucht. Er hatte mir die Eintragung für die Alus 10 monate zuvor ja auch auf ein Auto ohne HU gemacht :whistling:


    Geht also auch ohne. Bzw. Ist mein Prüfer echt nen cooler Typ :thumb:

    Habe einen bekannten, der seine TM auch auf Brembo umgerüstet hat (im Nachgang), da im die Nissin Zange zu "bissig" war.

    An die Richtung hab ich noch nicht gedacht :S


    Die Dosierbarkeit bei 270mm Scheiben ist zumindest für MX in Ordnung.


    In Summe löst die TM aber durchaus einen "Haben-Will"-Reflex aus. Schönes Moped!

    8-9 Jahre, 1,30m+.


    Bei uns ohne Drossel weil vorher Pw50 und Sx50 gefahren wurde. Dort habe ich aber jeweils anfangs gedrosselt.


    65er sind ja zu schalten, glaube da könnte man auf Drosseln verzichten. Die fahren ja nicht los und ziehen sofort das Schaltschema bis in den 3,4,5 ausgedreht hoch.

    Danke für die Rückmeldung. Dann wirds wohl langsam Zeit für eine Fuhrparkerweiterung. Der Knirps meiner Schwägerin hat plötzlich doch wieder Lust am fahren gefunden. Die PW50 ist nun halt eher ein pitbike, dass er mittlerweile echt ausquetscht, obwohl die für ihre Verhältnisse eher sportlich ist. ich beobachte Mal den weiteren Interessenverlauf und gehe über den Winter im Zweifelsfall mal auf die Suche.


    VG Micha

    Da hier doch der ein oder andere Mx-Vater sein Unwesen treibt: ab welchem Alter setzt ihr die Kinder auf die 65er? Bzw. wie nehmt ihr anfangs Leistung raus?

    Wenn das so ist wie du beschreibst, wechsel den Betonbauer...

    Bei meinen Projekten sind das immer zugekaufte Leistung, weswegen ich nicht mit Fachwissen glänzen kann. Es ist aber schon nicht unüblich die Lager einzubetonieren. Die 50cm langen Stummel sind quasie die Schubknagge gegen horizontale Lasten. Wenn er das gut definiert hast kannst du die sogar mit einem höherwertigen Beton nach dem Rest gießen und so besser für den Stahlbau ausrichten.


    Eins habe ich beim Thema Bau gelernt: nur weil jemand etwas schon lange macht, heißt das nicht dass er automatisch gut ist.


    VG Micha

    Die Bewehrung muss der Prüfstatiker entsprechend der Bewehrungspläne abnehmen bevor der Beton gegossen wird. Entweder bist du schnell, der Prüfstatiker oder sein Handlanger haben keinen Bock oder du müsstest noch eine Revision der Pläne nachreichen bzw. nachgenehmigen.


    Alles zu dem Zeitpunkt übern Haufen zuwerfen ist da nicht unbedingt die günstigste Entscheidung. Für was die Träger sein sollen erschließt sich mir allerdings auch nicht, wenn er nicht zufällig Kopfplatten für deine Hebebühnensäule rangesetzt hat.


    VG Michael