Doc Brown Profi Mitglied
  • Mitglied seit 26. September 2012

Beiträge von Doc Brown

    Soweit musste es kommen. Dass wir uns von den Ösis die deutsche Schrift und Sprache erklären lassen müssen.


    Und das Schlimmste: Dass der Ösi auch noch recht hat. :)

    Den wahren Kern außer Acht gelassen, sehe ich das Ganze natürlich eher als Spaß mit Stichelei, einem Augenzwinkern und keineswegs todernst zu nehmen.
    So lang ich aus einem Text die eigentliche Aussage herauslesen kann, ist mir alles recht.


    GZG
    Doc

    Dann gibt es aber noch die 0,5%. Je nach Sektor, eine zu hohe Fehlerquote.

    Und selbst, wenn es erkennbar ist: Dauerkleinschreibung + Satzzeichenlos ist unnötig kompliziert zu lesen und diese Faulheit ist asozial den Lesern gegenüber.


    Tippfehler können passieren, kein Problem, diese vorsätzliche Ignoranz weniger.

    Wie bereits erwähnt, ignorant ist es ohne Interpunktion bzw. Satzzeichen zu schreiben. Das nötigt den Leser sich die Textstruktur selbst zusammenzureimen, der Rest wurde schon gesagt.

    Und da du ja ein Freund von Beispielen bist, da ist ein Mann der sitzt auf einem Pferd unter einem dicken Ast. Er hat eine Schlinge um den Hals. Ein anderer hat gerade die Hand gehoben um dem Pferd eine auf den Arsch zu klatschen. Da kommt ein Reiter angeschossen, in seiner Hand hält er die Begnadigung für den armen Tropf. Völlig außer Atem schreit er: "Wartet nicht, hängen!" Und zack baumelt der arme Kerl an seinem Hals. Nur weil man den Unterschied zu "Wartet, nicht hängen!" so einfach nicht gehört hat. Tja.... ;)


    Doc

    Hm, ich habs 2000 auch so gelernt, bin sonst auch bei dir was die Rechtschreibreformen angeht. Aber hier find ich es zumindest insoweit logisch, als es mit "ä", was ja von "a" kommt, näher am Wortstamm "Stange" liegt. Oder klingt das nur für mich logisch, weil ich als Allgäuer eine Vorliebe für das "Ä" habe? :/ ;)

    Nein du hast vollkommen recht, es ist total logisch: Stange - Stängel ist natürlich richtig. Ich bin nur ein Querkopf und "leide" unter der Nähe von Wien, die sich auch auf Niederösterreicher auswirkt. :D Stur folge ich dem was ich verinnerlicht habe ;)

    Aus dem Zusammenhang lässt sich zu 99,5% erkennen ob die spinnen die Spinnen oder die armen vögeln, insbesondere weil es im Beispielfall heißen müsste " die armen Vögel" weil die Mehrzahl von Vögel in dem Fall einfach Vögel ist ;)

    Das sehe ich viel pragmatischer, weil es mir Wurst ist ob jemand klein oder groß schreibt. Ich lege viel mehr Wert auf meine (!) korrekte Schreibweise und die üblichen Fehler, was nicht heißt, dass ich auch nur ansatzweise in die Nähe der Perfektion komme. Es wurmt mich auch, wenn ich Fehler mache, oft aber auch aus Flüchtigkeit. Fehler wie "seid-seit" oder "Standart- Standard" oder "bißerl-bisserl" (kleiner Seitenhieb auf dich hehe ;) ) stören mich, würde deshalb aber niemanden eine Antwort verweigern. Viel mehr stört mich fehlende Interpunktion. Das nervt erheblich sich die Strukturen aus einem Text herausarbeiten zu müssen. Da kommt es schon vor, wenn auch selten. Also das ich nicht antworte.

    Und, eher seltsam anmutend, gibt es Dinge die ich schlicht verweigere. Das ist ähnlich wie 30 km/h Beschränkungen, die verweigere ich immer dann wenn ich den Sinn nicht verstehe. Und so ist es auch mit geänderten Rechtschreibregeln. Zum Beispiel weigere ich mich "Stängel" (seit irgendeiner Reform korrekt) zu schreiben, ich schreibe es bewusst falsch und schreibe "Stengel". Ganz einfach weil ich es schon 1967 so geschrieben habe und es damals richtig war. Ich schreibe auch das ugs. Wort "Pieks" für Injektion mit ie und nicht wie es korrekt sein müsste "Piks". Einfach deswegen, weil kein Mensch Piks sagt (wie bei der Kartenfarbe Pik) sondern man sagt Pieks. Und wie schon erwähnt ist mir der Duden Wurscht, er hat keine Rechtsverbindlichkeit. Man kann also sagen, ich mach es wie Pippi Langstrumpf ;)

    Schönen Abend and alle!


    Gruß (weil Gruss falsch ist)*

    Doc


    * außer in der Schweiz :)

    Sonst ist da doch tote Hose, oder?

    Das ist noch sehr nett ausgedrückt. Ansässige sagen: "Dort bellen die Hunde mit dem Arschloch und um sechs am Abend werden die Gehsteige eingeklappt!" ^^

    GZG
    Doc

    :dito: und ich bin zertifizierter legastheniker. für gross- und kleinschreibung bin ich in foren zu faul.

    Ich habe gerade nachgedacht, ob es bei dir (Zitat Mankra) "Faulheit oder Ignoranz" oder etwa gar beides ist. ^^ ^^ Ist natürlich als Scherz gemeint. Ich vertrete ja die wenig beliebte Meinung, dass die generelle Kleinschreibung eine enorme Verbesserung wäre und es insbesondere Menschen die nicht Deutsch als Muttersprache haben sehr erleichtern würde. In UK stört die Kleinschreibung niemanden, hehe. Aber man ändert lieber alle paar Jahre verschiedene Schreibweisen und begibt sich mit Änderungen manchmal auf fragwürdiges Gelände, siehe Ketchup, welches nun auch als Ketschup geschrieben werden darf, was ich inkonsequent finde weil wenn schon so (gefühlt) falsch, dann "Ketschap". Aber zum Glück ist der Duden entgegen der landläufigen Meinung ja nicht verbindlich.

    und jetzt völlig ignorant, wünsche ich einen schönen abend ;)


    gruß
    doc

    Ja Pfuggi, das verstehe ich schon, aber als alter Depp will man sich nicht mehr viel ändern. Ich war mit der 200er KTM von einem Freund unterwegs und ich muss sagen, das war richtig geil. Sowas sollte ich mir vielleicht noch zulegen. Allerdings sollte man halt immer den richtigen Gang drinnen haben :) Leider ist meine finanzielle Lage aufgrund notwendiger Reparaturen am alten Körper derzeit etwas angespannt 8o

    Gruß

    Doc

    250er 2T sollen sich einfacher, spielerischer als 300er fahren.

    Und so wenig Power haben sie auch nicht.

    Ich glaube, wenn manche 300er Fahrer, die nur 300er kennen, wüssten wie sich 250er fahren, würden sie wechseln..

    Wer regelmäßig schweres Gelände und Berge erklimmen will oder viel hartes Racing fährt ist vermutlich mit der 300er besser bedient.

    Ich, schlechter Fahrer und alter Mann, hatte beides. Glücklicherweise hatte ich meine 250er bekommen BEVOR ich meine 300er (beides KTMs, eine 17, eine 18) verkauft habe. So konnte ich beide mitnehmen und abwechselnd fahren. Dass die 250er sich viel leichter bewegen lässt kann ich nicht bestätigen, bestenfalls ein bisschen.

    Meine Meinung ist, je schlechter man fährt desto 300. Das lässt sich einfach viel unpräziser fahren und verzeiht jeden Fehler die so ein Gockel (wie ich) macht. Die 250er fand ich sogar schneller als die 300er, speziell wenn da einer drauf hockt der es kann.

    Gute Fahrer 250, Nudeln (wie ich) 300.


    Ist natürlich nur meine persönliche, völlig voreingenommene, subjektive Meinung. Es wird bald jemand auf den Thread aufspringen und dir erklären, dass es einfach nix besseres als eine 250er gibt. :)


    GZG

    Doc

    Edit: Oida! Auf was man heute alles hingewiesen wird.... natürlich HEISST DAS NICHT, DASS ALLE 300er FAHRER NUDELN SIND! :rolleyes:

    Servus Doc,


    was ich in einem Video gesehen habe, hat Walker sen Bremshebel tauschen müssen.


    Grüße

    Hallo Pat, muchas gracias oder vielen Dank!:-) Ich konnte das nicht erkennen, aber das wird schon stimmen.

    Ja war der Tristan. Musste auch erstmal warten bis alle schön über sein Mopped drüber gefahren sind bis er die Möhre wieder aufheben konnte. War auf RedBull TV gut zu sehen.

    Muss mir das aber auch nochmal daheim in Ruhe anschauen. Habens alle zusammen in Unterreit aufm Beamer angeschaut.

    Genau! Man konnte es nicht erkennen. Als allerdings wenige Minuten nach dem Start der Letti auf Platz 1 war haben wir vorm TV schon zu grübeln begonnen wie zum Henker der 49 andere in so kurzer Zeit überholt.

    ...und dann noch der deutsche Kommentar bei Red Bull TV. Da war meiner Meinung nach nicht Kini dabei oder irre ich mich?

    Nein Sven, du irrst nicht :) Kini war glücklicherweise bei RB TV nicht dabei.

    Das habe ich genau andersrum in Erinnerung; Hart hat Letti in der ersten Kurve umgerempelt. Deswegen sagte auch der Moderator, als Letti Hart im Ziel gratulierte, so etwas wie: "Wahrscheinlich sagt er im jetzt: 'Egal, was du machst, ich gewinne trotzdem' ".

    Nö, das hat nur so ausgesehen und fast alle (das inkludiert mich natürlich) haben das Anfangs falsch gesehen, war ja nicht gut zu erkennen...

    Die Streckenmarkierung am Erzberg war wohl noch nie die beste und ist für so ein großes Event auch wirklich schlecht denke ich.

    Sehe ich absolut genauso. Da wäre echt viel Verbesserungspotential vorhanden. Ich bin kein Freund von diesem Grenzgaenger-Quatsch, aber ich hab auf YT ein Video geschaut (dauert 1 Stunde 16 Minuten) da kommt der Herr Grenzgaenger an eine Stelle, da ist die Markierung sowas von geistesgestört, dass es mich wirklich wundert, dass nicht viel mehr Leute sich verfahren haben. Da stehen zwei Markierungen in unterschiedliche Richtungen. Wie der Typ dann die richtige Entscheidung getroffen hat frage ich mich jetzt noch.

    Trotzdem erfreulich, dass es die Veranstaltung gibt, hauptsächlich weil es auch den Fans von Dart und Erbsenweitwerfen zeigt, dass es diesen Sport tatsächlich bei uns gibt.


    Greez
    Doc

    Ja ich auch . Gefreut hat mich auch das Jonny Walker wieder da ist . Was war eigentlich mit Josep Garcia ? Von den hat man irgendwie gar nichts gesehen . Apropos gesehen . Fand die Übertragung richtig mies . Das das da nicht einfach ist Kameras zu platzieren ist schon klar . Aber so war das auch nichts . Viele Streckenabschnitte wurden gar nicht gezeigt Und wenn es mal spannend wurde , wurden aufgezeichnete Interviews eingespielt .

    Ich habe auf Servus TV geschaut und parallel dazu auf Red Bull TV. Immer wenn diese uninteressanten Interviews/wiederholungen gekommen sind, habe ich mich auf RB TV konzentriert. Dort wurde teils Deutsch teils Englisch kommentiert und zum Glück haben die keinen Kinigadner gehabt. Der ist ja eher peinlich.


    Witzig dabei war, das RB TV über den Laptop immer ca. 25 Sekunden hinter der Live-Übertragung her war, das hat auch Vorteile :)
    Leider sind ganz entscheidende Streckenabschnitte nicht mit Kameras abgedeckt und wie immer viel zu viel Übertragungszeit dem (meiner Meinung nach) langweiligsten Stück, Carls Dinner, geopfert.


    Als Walker-Fan der ersten Stunde freue ich mich, dass er immer noch gut dabei ist.

    Weiß man eigentlich welches technische Problem er hatte? Er hat ja in Karlis Steinfeld irgendwas an der rechten Lenkerseite herumgeschraubt.

    Wie auch immer, ich bin froh, dass dieses Rennen übertragen wird und medialen Staub aufwirbelt, denn genau genommen ist der Endurosport hierzulande (also in AT) bei Menschen die den Sport nicht selbst ausüben unbekannter als Unterwasser-Rugby oder Extrembügeln.


    Grettings from Vienna

    Doc

    Hi Steve,

    aus meiner Sicht ist der TF grün etwas ausgewogener als der EF 07 grün. Der EF hat in den Auffahrten gerade zum Hang eine spürbar bessere Traktion als der TF. Sobald du am Hang umsetzen musst und schräg am Hang entlang oder zickzack fährtst ist der TF aus meiner Sicht besser. Der EF07 ist für mich speziell für Waldboden und bei geraden Auffahrten etc. stärker. Ich persönlich finde den TF deswegen besser weil er mehr Bereiche beim Enduro abdeckt. Da ich eigentlich nie wirklich weiß was beim Fahren im Gelände auf mich zukommt, verzichte ich auf individuelle Stärken und nehme lieber was universelles wie den Michelin Medium z.B. mit NoMousse. Wenn der Michelin in bestimmten Passagen an seine Grenzen kommt, reduziere ich den Luftdruck. Bei schnellen Sachen wird der Druck einfach wieder bisl erhöht und gut isses.

    Hi Alex, my friend! Danke, dass du dir die Zeit genommen hast mir das umfassend zu beantworten. Das hat mir definitiv geholfen :thumbup:

    Seh ich gleich: Der EF07 ist mehr auf Schub gerade ausgerichtet, TF bietet dafür etwas mehr Seitengrip.
    Dazu kommt noch, dass der EF07 zumindest auf Lehmboden mit runden Kanten stärker nachlässt. Lehmboden ist die größte Schwäche des EF07.

    Danke Manfred! :thumbup:



    Grüße an euch beide

    S.

    Frage an die Mitas-Fraktion betreffend Mitas Hinterreifen.
    Mein Liebling ist ja der EF07 einfach grün. Ist der Nachfolger, Terraforce, tatsächlich besser, wenn ja wo/wie/warum? Ich bin grad dabei für die ganze Gruppe Reifen zu kaufen, mir wäre der EF recht, will aber vermeiden, dass ich dann das Rumgemeckere höre ob der Terra nicht besser gewesen wäre.


    Danke, Doc