Doc Brown Profi Mitglied
  • Mitglied seit 26. September 2012

Beiträge von Doc Brown

    Die OP selbst ist nix Großes, ein Standard Eingriff.
    Nervig ist nur das Timing, mit Ende April wirds noch nix sein mit Mopedfahren. wird eher August werden....

    Positiv bleiben ;-) Ich weiß, es ist schwer, kämpfe selber gerade mit einigen ärztlichen Verboten, aber ich versuche es trotzdem nicht zu ernst zu nehmen...

    Du schaffst das und hast auch noch viel Zeit ;-)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ja, ich überseh es immer wieder: Gewicht bleibt halbwegs gleich, aber verteilt sich mit der Zeit ungünstiger......

    OP Termin ist fixiert: 10.02.21.
    7 bis 10 Tage nur mit Krücken, gar keine Belastung.
    Bis 6 Wochen mit Krücken, geringe Belastung.

    Alles Gute! Du schaffst das schon, Ende April sitzt schon wieder im Sattel :thumb:

    Okay. Da hast du für einen bestimmten Typ von Vergaser recht. Das war aber auch gar nicht des Pudels Kern. In den allermeisten anderen Fällen liefert der Choke aber einfach nur mehr Benzin. Auf welchen Weg er das tut ist mir zweierlei.

    Ist mir alles recht, für mich war des Pudels Kern, dass es falsch ist, dass ein Motor mit Vergaser mit Choke nur schneller läuft weil der Vergaser falsch eingestellt ist. ;-)

    Bei Vergasern, klar wird über den Choke eine zusätzliche Leerlaufdüse dazugeschaltet und liefert dann mehr Sprit. Wenn der Vergaser richtig eingestellt ist, dann dürfte er im Kaltstart mit Choke nicht höher drehen, wenn doch ist die Leerlaufdüse bzw. die Einstellschraube zu mager.

    Beim PWK wird über eine Bohrung zusätzlich Luft zugeführt und die Startdüse (die kleine neben der LLD) liefert dadurch mehr Sprit. Es wird also mehr Luft und mehr Kraftstoff bei geschlossenem Schieber geliefert. Beim Mikuni TMX dürfte es ähnlich sein, aber da habe ich die Bohrung des Chokes noch nicht genau angesehen.

    Soweit es Keihin PWK und Mikuni TMX Vergaser betrifft läuft der Motor bei gezogenem Choke - auch bei korrekt gewählter LLD und richtiger Einstellung - auf jeden Fall schneller. Liegt also nicht and der von dir genannten, falschen Einstellung.

    Kann ich ebenfalls bestätigen, bei meinen Hosen verabschiedete sich beim 1. mal Waschen das Leder an der Innenseite. Zum Nachfetten bin ich garned gekommen.....

    Neues Leder einnähen lassen, hält seit paar Jahren. Also da ist die Qualität einfach unglaublich mies geworden.


    Würde ich jetzt kaufen müssen, ich würde auf Acerbis setzen.....

    Habe auch sehr gute Erfahrung mit der relativ unbekannten Marke Hebo und gute mit Alpinestars gemacht.

    Sehe ich auch so. Dabei hat meine erste Fox 180 (um 90.- reduziert gekauft) jetzt 9 Jahre auf dem Buckel. Hab dazwischen zweimal eine neue 180 gekauft. Eine war nach dreimal fahren am Arsch offen (Naht durchgewetzt) und eine nach ca. 6 mal fahren.
    Der Kollege hat den teuren Fox Stiefel und hat beim zweiten Ritt gleich einmal die geklebte Sohle verloren.


    Irgendwie haben die stark nachlassen wie man aus allen Ecken hört...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Er wird für KTM Italia fahren...


    Andrea Verona:
    "Ich bin sehr glücklich, Teil der KTM-Familie geworden zu sein. Ich hatte das Ende eines Zyklus erreicht und mein Ziel war es, ein Team zu finden, das mir Garantien sowohl auf der technischen Seite als auch in Bezug auf die Gelassenheit des Teams bieten konnte, und ich bin überzeugt, dass ich die beste Wahl getroffen habe. Ich werde in der E1 mit dem 250er 4-Takter antreten und kann es kaum erwarten, mit dem Training zu beginnen. Wir werden noch viele Tests machen, um die besten Lösungen für meinen Fahrstil zu finden, aber ich bin glücklich mit den Entscheidungen, die ich getroffen habe".