motopunk Mitglied
  • Mitglied seit 26. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von motopunk

    ja wieso startet son 500er mit dekoventil leichter? ;)


    son deko-ventil arbeitet sehr simpel. über eine sehr kleine bohrung wird ein teil des luft-gas-gemisches aus dem motor gedrückt, dreht man den motor langsam durch, passiert nicht viel und man hört es nur zischen, kickt man wie gewohnt, entsteht durch die trägheit genug verdichtung, das es zum motorstarten reicht. sobald das gemisch zündet, wird durch den verbrennungsdruck das dekompressionsventil geschlossen und der motor arbeitet dann ganz normal. vorteil ist leichteres starten gegenüber motor ohne deko. fast jede kettensäge hat mittlerweile so ein ventil. maico ist soweit ich das weiß der einzige hersteller gewesen, wo an den motoren ab 400ccm dekoventile in serie verbaut wurden.


    in amerika gibts den larry wiechmann, der macht deko-ventile auch an cr500 und kx500 motoren. sieht hinterher so aus als wenn das da schon immer war. ich hab drüber nachgedacht für meine beiden kx500 motoren, aber bei den versandkosten die noch dazukommen wird das schon ne größenordnung, die son bischen bohren, alu-schweißen, gewindeschneiden und sandstrahlen nicht wirtschaftlich macht. plus risiko das die zylinderköpfe verloren gehen und bei sachen, die nicht mehr als neuteil lieferbar, ist das sehr gut zu überlegen, ob man das um die halbe welt schickt. eilt auch nicht, weil bisher starten die motoren auch ohne ventil gut. aber ich brauch dazu halt nen hocker für meine kurzen beine :)

    Hat die alte Dichtung die Löcher ebenfalls nicht, oder wie soll ich das verstehen: "mit der alten verglichen ...passt alles,"


    Wenn die alte auch so ist, würde ich Löcherstanzen bleiben lassen.
    Evtl. hat das nichtvorhandensein der Löcher einen Grund. :verwirrt:



    dazu mal nur, nicht alles was in serie gebaut wird hat in der praxis funktioniert und wurde später verbessert... ;)


    bei kawasaki kx 250 und 500 hat die kopfdichtung große und kleine löcher um ne gleichmäßige kühlung hinzubekommen und zwar die kleinen löcher hinten!!
    aber ganz verschlossen auf der auslassseite macht keinen logischen sinn, da der hitzestau vorprogrammiert ist und evtl folgender kopfdichtungsschaden... auf der vergaserseite, wo eh das benzin mitkühlt, ist sowas sehr viel sinnvoller den kühlwasserfluss etwas zu stauen...


    bild vom zylinder wäre jetzt hilfreich



    das ist die auslass-seite, wenn richtig gesehen hab.. da wird der motor immer am heißesten.
    wenn die kanäle in den zylinder weiterführen, nimm ein locheisen und mach die löcher in die dichtung... ist auf jeden fall besser als ein hitzestau dort...



    anzahl der teilnehmer war fürs 1.mal noch sehr überschaubar , aber die stimmung von freitag abend bis sonntag war super... längste anreise uwe häußler aus der nähe von nürnberg.


    die motocross-legende eddy schulz hatte so einige geschichten aus dem ddr-motocross zu erzählen, wie von der originalen schwarz lackierten suzuki, die aufgrund der damaligen regeln mit "SMG"-schriftzügen versehen war,für Sozialistische Motorrad-Geimeinschaft...



    letztes jahr in wietstock war so ein 2zylinder. sehr interessant anzusehen.
    aber gab früher noch mehr verrückte umbauten. 250er cz-motoren mit husqvarna, ktm oder maico-zylindern drauf.
    dann gabs so sachen ne suzuki schwarz lackiert und anstatt suzuki stand "SMG" drauf , für sozialistische-motorrad-gemeinschaft. :cool:


    die russen kamen in wolgast zum ostseepokal mit wostok-motorrädern, die auf den 2. blick dann getarnte montesa´s waren...;)
    aber mein persönliches highlight was ich damals als kind noch selbst gesehen hab, cz125 mit ktm-pleuel und wassergekühltem suzuki rm125 zylinder.



    hat etwas gedauert, aber hier nun die kontaktdaten für die voranmeldung. wir bitten darum das ihr euch bitte bis 5.7 anmeldet, da wir einen überblick benötigen, wieviele teilnehmer es werden, da es auch verpflegung geben soll. die anmelde-gebühr beträgt 25,- und wird dann vor ort bei der anmeldung entrichtet.
    hoffe auf euer zahlreiches erscheinen.


    gruß der-motopunk und die helfer vom mc-schwedt


    diesmal werd ich mir wohl den 500er motor einbauen für den sandacker :yeah: ...
    erinnern wir uns mal an letztes jahr, wo mir jan im 2. lauf nach dem verkackten start die ganze zeit bis zur letzten runde,wo ich endlich überholen konnte, den roten kotflügel von der cr480 vor die nase gehalten hat.. ;) ...


    meine einzige kritik zu letztem jahr: die mädels, die die rundenzählung machen, müssen auch den zieleinlauf mitschreiben! haben die letztes jahr nämlich nicht... warum auch immer... :verwirrt:

    moin jan...
    wollte den em-lauf in schkölen eigentlich auch fahren, aber krieg ich mit meinem schmalen budget einfach nicht hin... :kuck:
    aber würde trotzdem sehr begrüßen, wenn im starterfeld ein paar mehr deutsche namen zu finden wären... :cool:

    moin frank... in wietstock waren aber einige polen und tschechen und dieses deutsch-polnisch ist hauptsächlich nur name, kommen dürfen alle, egal woher... :)


    hoffe doch das du dann auch da bist... :)


    und ich halte das ein wenig für nen fehler nen ambitionierten rennfahrer der nur neue moppeds bewegt mit den klassikern zu vergleichen, sind letztendlich doch 2 paar unterschiedliche schuhe..
    ich selber hätte bis vor 4 jahren auch nicht gedacht, das mal selbst classic-cross betreibe , aber jetzt macht das doppelt soviel spaß, wie mit modernen motorrädern.
    neues motorrad kann ja heutzutage jeder fahren... ;)



    und er hat dir den bauerhof nicht vererbt damit du dann nen kürzeren weg zu uns hättest? ;)


    kann mir direkt vorstellen wie ihr euch da einen gefeixt habt, wo die euch nix tun konnten...:D
    an solchen geschichten siehst aber, das an der grenze nicht alles so verrückt war wie immer dargestellt wird. zumindest hier an der ost-seite . weil wer wäre denn freiwillig von hier nach polen abgehauen? die hatten doch noch weniger als wir hier... sogar jetzt noch, wenn mal rüberfahre ,gibts noch alte bauer zu sehen die mit dem pferd ackern. das kriegst in deutschland nur noch als show-vorführung beim pferde-treffen zu sehen.
    muß dich aber berichtigen. das waren keine vopos = volkspolizei sondern die ddr-grenztruppen, die da überall wache gehalten haben, wie die schießhunde...

    ich hab zwischen cz´s in vaters schrauberbude und an diversen rennstrecken laufen gelernt. u 1. richtige motorrad war auch eine ;) das auch so bischen der grund warum ich die nu nicht mehr selber haben muß.. aber je mehr verschiedene fahrer und motorräder da sind, umso besser. :cool:


    richtig genial wäre, wenn welche von den raren umbauten aus tiefsten ddr-zeiten auftauchen, wie zum beispiel die 125er cz mit wassergekühlten suzuki-zylinder usw. gab ja auch so einige die 250er ktm oder husqvarna-zylinder verwendet haben...

    schön :thumbup: ich weiß nicht ob in Polen schon die klassik szene weit fortgeschritten ist , die wollen mehr die neuen motorräder , die clubs von früher was ja alles staatlich war , sind aufgelöst , die jawas , simson oder cz motorräder findet man in ersatzteilen , oder schrott , letztens habe ich einen jawa 2 takter wassergekühlten motor von 89 gesehen eben aus einem ex club der 80er jahre aus Stettin.



    mein bekannter hat da kontakte zur polnischen mx-szene. bin im moment auch sehr gespannt was dann alles auffährt beim 1. mal.
    schwedt ist ja direkt an der polnischen grenze.
    die wassergekühlten jawas kenne ich z.b. nur von bildern oder als modell.. sowas mal in freier wildbahn wäre doch ein knaller...
    geplant ist auch einige der alten polnischen und ddr-meister und meisterschaftsfahrer auf den platz zu bekommen, wovon einige ja auch mal an der wm teilgenommen hatten.