2stroke4life Aktives Mitglied
  • Mitglied seit 25. Mai 2012
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von 2stroke4life

    Danke für die Infos


    Das wird bei dem Alter natürlich ein Risiko aber der Papa will als absoluter nicht-MXer nur den Betrag X rausrücken.
    Aber es ist allen klar dass bei so nem Deal jederzeit was großes verreckn kann. Schrauben muss man auch möglichst rechtzeitig lernen. :D
    Aus meiner Sicht würde ich auch lieber ne 2010er für um die 4k€ als ne 2004er für 2,5k€ nehmen.


    die 2007-2010er bekommst du ab 2300€ (und da muss man garnicht mal lange suchen, da gibt es haufenweise). Die preise sind derzeit ziemlich am Boden, wenn man etwas sucht findet man um 3000€ schon 2013er.
    Für eine 2004er würde ich in keinem Fall mehr als 1800€ ausgeben! (Die Preise beziehen sich auf österreich, wird aber kein so großer Unterschied sein.)

    Was verstehst du unter Dreck? Feiner Pollenstaub oder richtig Sand?


    So grober Sand wie er durch einen Filter eben durchpasst = Also kleine Staub(-sand?)körner.
    Sie ging jetzt recht schwer zu starten, nachdem ich alles zusammengebaut habe, aber wahrscheinlich war das nur wegen Luft in der Benzinleitung oder sowas. Läuft jedenfalls gleich wie davor, Kompression ist auch gleich.


    Also in Zukunft, auch bei Bikes vom Händler lieber selber nochmal alles durchgehen ;)

    Jetzt ist es schon passiert.
    Du schraubst zwar gerne an Deinen Mopedn, aber wenns keinen Leistungsverlust hast, fahr einfach weiter (Ansuagtrakt putzen, ist klar ;) )


    Schrauben tue ich eigentlich überhaupt nicht gerne, sehe das eher als Mittel zum Zweck ;)
    Im Ansaugtrakt war schon ein bisschen sand drin, aber im Vergleich zu dem wie der Filter ausgesehen hat war es doch recht wenig. Werde jetzt noch einen Ölwechsel machen.


    @DocBrown: Den Dreck hat es durch den Filter gezogen, auf der Innenseite war er an 3 Stellen ziemlich Staubig.

    Also mir ist folgendes passiert:


    hab ein neues Bike gekauft, vor der ersten Fahrt natürlich alles geckeckt, Luftfilter war auch (zumindest auf den ersten Blick....) schön eingeölt.
    War dann einen Tag fahren, Luftfilter sah von außen nicht übermäßig dreckig aus. Aber als ich ihn abgenommen habe, ist mir aufgefallen, dass es an 3 Stellen Dreck durchgezogen hat <X Im Ansaugtrakt ist auch etwas Staub zu sehen.
    Ist jetzt natürlich richtig ärgerlich, hätte ihn einfach selbst nochmal richtig einölen sollen.
    Ich kann mir vorstellen, dass beim 4 Takter der angesaugte Dreck hauptsächlich die Ventile + Sitze und den Kolben beschädigt. Leistungsverlust hatte ich aber keinen.


    Sollte ich jetzt Vorsichtshalber den Zylinder ziehen, und mal nachschauen, oder meint ihr reicht es wenn ich den Ansaugtrakt reinige, einen Ölwechsel mach und einfach weiter fahr?

    Den Wapu Simmering kann man tauschen indem man den kleinen Wasserpumpen Deckel abnimmt.
    Die große Kupplungsdeckeldichtung kommt bei dem Motor nicht mit Kühlwasser in Verbindung.


    Hab gerade das Öl nochmal abgelassen, war das Komplette kühlmittel aus dem Kühler drin und dieser schon wieder komplett leer.....


    Weiß jemand wo im Motorblock Getriebeöl/Kühlwasser direkt nebeneinander vorbei laufen? (zwecks fehlersuche?)
    Wenn die Zylinder - Fußdichtung kaputt ist, kann es dann sein dass das Wasser nach vorne in den Als Mechanismus läuft und weiter ins Getriebe?

    Hallo,


    Bei meiner 125er drückt es seit gestern plötzlich aus dem Schlauch (entlüftung?) auf der linken Seite der ALS Wasser mit Öl vermischt raus. Also so grauen "Leim".
    Im getriebe war auch alles voll von dem "Leim". (In der Wasserpumpe war auch etwas).


    Also hab ich dann den WAPu-Simmering getauscht, Getriebe gespült und neu befüllt, Wasser in den Kühler und nun rinnt, wenn der Motor läuft, Wasser aus dem Entlüftungsschlauch der ALS?
    Was kann da noch kaputt sein? Eventuell eine Gehäusedichtung?

    Ist jetzt zwar schon länger her, aber bin grade durch Zufall über den Thread gestolpert. Ist dann ein Fiat Scudo geworden, und es war definitiv die Richtige Entscheidung :)
    Kann ich jedem nur Empfehlen der hauptsächlich ein Bike transportiert (2 gehen auch rein, aber es dauert halt etwas länger) und ein (vergleichsweise kleines) Alltagstaugliches, günstiges Fzg. braucht.

    Alles klar :thumbup: hab ich mir eh schon gedacht


    Noch was: Mach auch gerade bei meiner Hufo den Motor, und das Lager hinter dem Ritzel an der Getriebeabtriebswelle ist lt. Teilekatalog ein "6205 JR C3". Daheim hab ich noch ein 6205 ETN9 C3 übrig, kann ich das einbauen? :verwirrt:
    Zum Begriff "JR" finde ich auf der SKF Website nichts, daher vermute ich dass JR eine interne Bezeichnung von KTM ist, und das genau die gleichen Lager sind.

    Hab mal wieder eine Frage:


    Bin grad dabei einen 250er sx Motor zu überholen, und der hat im Getriebe bei den Losrädern Nadellager und keine Gleitbuchsen. Die Buchsen muss man ja, wenn kein Spiel vorhanden, nicht zwingend tauschen.
    Doch wie siehts bei den Nadellagern aus? Sollte man die Vorsichtshalber auch tauschen oder kann man die wenn sie kein Spiel haben drinnen lassen (ohne schlechtem Gewissen :zunge: )?

    Mit den oben genannten Marken habe ich keine Erfahrung, auch noch nie gehört.


    EBC kann ich nur empfehlen, habe die schon ein paar mal verbaut und hat jedes mal länger als die Originale gehalten.
    Preislich auch sehr günstig

    Ins kühlsystem gehört Leitungswasser (natürlich gemischt mit Frostschutz), es gibt hier einige threads dazu. Ich würd einfach bei geöffneter ablassschraube und abgestelltem Motor ein paar liter leitungswasser durchkippen, um eventuell vorhandenen dreck rauszubekommen.