Thor555 Mitglied
  • Mitglied seit 16. April 2012
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Thor555

    hallo, habe ein problem, kennt jemand solche aufschraubbaren Stahlflexanschlüsse und weis, wo man die herbekommt?


    das Gewinde hat 9,3mm durchmesser und eine steigung von 0,75mm. der anschlußdurchmesser ist 10mm.


    bräuchte ich bis ende der woche und würde mir ungerene unnötigerweise ne komplett neue stahlflexleitung holen müssen.


    Auf dem Anschluß ist B.H eingeprägt.


    war leider verhindert, deshalb diesmal kein video.
    wetter war ja jedenfalls wesentlich besser als letztes jahr. und sonntags ging ja auch noch, problem mit dem lehmboden ist halt, dass er dass wasser nicht aufnimmt und man gleich ne zwar dünne aber sehr schmierige schlammschicht nach kurzen regenfällen hat.


    aber nach n paar runden ist die hauptspur normalerweise wieder trocken.

    Samstag und Sonntag ist Enduro und MX Wochenende beim MSC Odenheim.
    Ob man da noch mitfahren kann weis ich nicht, anmeldefrist ist eigentlich schon rum und über 150 fahrer gemeldet, ein paar sollen aber auch abgesprungen sein.


    am besten schaust mal auf die vereinshomepage und wendest dich an den alex kolb oder den sportleiter.


    aber auch ohne zu fahren, kannst beim vorbeischaun sicher den ein oder anderen endurofahrer aus dem umkreis treffen.


    wenn dir die endurostrecke zusagt, kannst ja auch mal n probetraining hier machen und über ne mitgliedschaft nachdenken.

    Fahr du mal schön mit der offenen Kiste und lass dich mal fein erwischen...


    erwischt werden ist nichtmal n großes problem, fahren ohne führerschein kostet ca. n 1000er.


    blöd wirds erst richtig, wenn einem jemand vom moped in den rollstuhl fährt und dessen versicherung dann nicht zahlt, weil man ohne fahrerlaubnis unterwegs war, da kannst dich dann mit rolli und hut in die fußgängerzone setzten.

    Geht auch in Deutsch und garnichtmal so teuer:


    http://www.wahlspezialkolben.de/index.php/de/



    weist du da nen ca. preis?


    kann den Wahl auch nur empfehlen und habe inzwischen auch einen kolben von ihm verbaut.
    leider war das der letzte vorgearbeitete Rohling den er hatte, sodass ich den kolben für sehr faire 265 euro bekam.
    da er beim nächsten kolben wesentlich mehr arbeitsschritte braucht, da er keine passenden rohlinge mehr hat, wird der aber teurer werden.


    trotzdem ist man mitm wahl sehr gut beraten, ein meister seines fachs der alten schule, hat mich erstmal unter die fittiche genommen und den kolben selbst gemacht und mir alles haarklein erklärt. zwischendurch noch seine meinung über heutige ingenieure und fachidioten kundgetan u.s.w. alles in allem also ein sympatischer bodenständiger typ.

    ich würde auch nichts anderes schreiben.
    trotzdem hab ich mit meiner powerdynamo bisher noch keine probleme gehabt, was hitzeprobleme oder abfallende magnete angeht obwohl mein motor auch von 21 auf knapp 40PS frisiert ist und das moped nicht im schongang bewegt wird.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    sind nicht wir, ganz so spektakulär sind wir noch nicht unterwegs, bin froh, wenn wir annähernd die sprünge so nehmen ohne dabei noch faxen zu machen.


    auf dem foto ist das team bürgler/betschart aus der schweiz, die unter den ersten 10 der WM fahren.


    wir hatten bisher einmal das vergnügen mit denen auf der strecke zu fahren, als sie ein training bei uns besuchten und am sonntag stehen wir vielleicht (vorausgesetzt wir können uns qualifizieren) das erste mal mit denen am startgatter beim DM Lauf in Schnaitheim.

    warum soll das so ein seltenes teil sein?


    klar, im "normalen" mechanikerbereich wird in der regel rechtsgewinde benutzt, bei fahrrädern hat aber eine seite mit radial bewegten teilen (kurbel, pedale) immer linksgewinde, damit sich die verschraubung durchs drehen nicht löst sondern festzieht.


    von daher sollte man so eine mutter eigentlich in jedem gutsortierten fahrradfachgeschäft bekommen, oder zumindest sollten die sowas bestellen können.

    früher war zwar alles besser (also die luft sauber und der sex noch schmutzig), die reifen auf grund von weniger auswahl und geringerer produktionsstückzahlen auch wesentlich teurer, was ein nachschneiden durchaus sinnvoll machte.


    ich halte es heute so, dass ich bei runden ecken (welch paradoxon) einmal den reifen um 180 grad dehe, wenn die ecken dann auch rund sind, kommt der reifen auf den müll, alles andere rentiert sich bei ca. 50 euro/reifen (wenn man heutzutage gelegentlich bei ebay stöbert und mal n schnäppchen, wie neuwertige, noch nicht montierte reifen von privat für 25 euro inkl porto für nen 140/80-18er, macht) eigentlich nicht wirklich.

    Ich habe die Kamera gerne an der Brille, da man so noch die Landschaft mit auf das Bild bringt. Ich vermute mal, bei der Leattbrace Variante sieht man fast nur Lenker und direkte Strecke.


    Ums Gewicht gehts mir beim Helmkauf garnicht, da schaue ich eher auf Sicherheit und Passform. Wenn er dann noch leicht ist, gerne.


    Kennt jemand eine gute Alternative zur Contour, welche man an der Brille bzw. seitlich am Helm befestigen kann, aber nicht so dick aufträgt, wie die GoPro und co.?



    ich war von meiner wahl (150 euro) angenehm überrascht und macht bessere aufnahmen als ich vermutet hätte, reagiert schnell und gut auf unterschiedliche lichtverhältnisse (licht/schatten), aufnahme entspricht nahezu exakt dem eigenen blickfeld, HD1080 30 fps, HD720 60 fps, ton ist in ordnung bzw. besser als der vieler anderer actioncams, 32 GB mini sd reicht für 8,5 std. aufnahme, ein akku in größe eines handyakkus (3,7V 1200 mA) hält im winter 90 min. bei daueraufnahme, 150min. bei gelegentlicher aufnahme, im sommer 120 min daueraufnahme und 180 min unterbrochene aufnahmen.
    die cam technik stammt aus dem hause HAMA, nur das gesamtkonzept ist nicht jedermans sache.


    hier n video vom letzten samstag, am ende bei den bildern der teams kannst ja mal bei der startnummer 55 schaun, ob du die cam erkennst.


    https://www.facebook.com/photo…vb.100002626674953&type=3

    die eine halle wird ja wohl von nem speditionsunternehmer gebaut. keine ahnung wie groß dessen unternehmen ist, aber n absoluter finanzieller schuß ins blaue wird es sicher nicht sein.


    irgendwie wird er da schon unternehmerische vorteile draus ziehen und hat wahrscheinlich auch nen notfallplan (vielleicht halle als lager und unterstellplatz für speditionsfahrzeuge.....)

    thor: ich kann mich halt mit der Brillenvariante nicht so ganz anfreunden... Ne gescheite Lenkermontage wär mir am liebsten... Nix für ungut!


    schon klar, wollte nur sagen, dass mir deren HD720er modus mit 60 bildern ausreicht, da mehr meine hardware am rechner eh nicht schafft.


    wenn du videos mit Full HD und 60 bildern am computer bearbeiten möchtest, wirst an der anschaffung eines leistungsstarken desktoprechner kaum vorbei kommen.


    ich hatte jetzt das glück, dass mein elektronikerbruder mir einen rechner aus restteilen zusammengebaut hat, 2,4 quadcore prozessor 1024MB Grafikkarte und 8GB RAM, hochgetaktet und wassergekühlt.


    muss den bei gelegenheit mal einrichten und schaun, was der so kann.


    leider kostet so n rechner normalerweise halt n paar euro wenn man keinen elektronikverrückten in der familie hat, der die ganzen komponenten eh nur in der schublade rumliegen hat.

    klingt n bisschen danach, als ob du aus angst/respekt das gas zu früh zu machst.
    wenn du das gas kurz vor absprungkante wegnimmst oder ganz zumachst, reicht die motorbremse schon, um das hinterrad soweit abzubremsen, um das moped vorne absacken zu lassen.
    kenne das vom gespann, wo einem n 700ccm einzylinder richtig ausbremst nur zu gut, nur landet man dann nicht auf dem vorderrad, sondern geht vorne über.


    entsprechend gebe ich beim absprung immer nochmal gas oder wenn ich schon recht schnell bin, lasse ich es mit gezogener kupplung übern sprung laufen, damit das hinterrad keinesfalls ausbremst.


    ein beschleunigendes hinterrad in der luft senkt das heck, ein abbremsendes/still stehendes (kupplung gezogen/hinterradbremse in der luft) senkt die front.


    deshalb achte ich immer darauf beim absprung zug aufm hinterrad zu haben, da im schlimmsten fall hinten runter immer noch besser ist als vorne über.


    in deinem fall, würde ich sagen, ist deine grundgeschwindigkeit mit der du die sprünge angehst schon zu hoch, da du dabei nicht wirklich das moped unter kontrolle hast.


    ich würde dir empfehlen, erstmal n gutes stück langsamer anzufahren und dann kontrolliert über den absprung nochmal etwas zu beschleunigen um erstmal zu lernen, wie sich das moped dann verhält.


    wenn du dann das moped sicher kontrollieren kannst und du mit beiden rädern gleichzeitig oder dem hinterrad ein kleinen tick früher aufsetzt, kannst damit anfangen, wieder etwas schneller anzufahren und dich meter um meter an die komplettlänge heranzutasten, ohne ein all zu großes risiko einzugehen.

    ob der rechner im büro viel besser geeignet ist, ist fraglich, im normalfall haben die auch keine all zu leistungsfähigen Grafikkarten, müssen im normalfall ja nur word, exel oder n internetbrowser schaffen, da reicht sogar ne 16MB karte.


    ich bin mit meiner brillencam nicht zuletzt deshalb so zufrieden, da im 1280x720 modus 60 bilder pro sekunde gemacht werden und ne höhere auflösung, also 1920x1080 full HD meine hardware schon nicht mehr packt im videoschnittprogramm zu verarbeiten.


    meine hardware ist zwar nicht mehr die neueste, aber hat sicher mehr leistung als dein lappy.


    2,7GHz Dual prozessor, 4GB RAM, 256 MB Grafikkarte, die sich noch 1GB vom RAM abziehen kann.


    wenn du vernünftig videos in Full HD schneiden willst, solltest dir nen brauchbaren Desktoprechner holen, also ca. 2,2-3,2 Quadcore Prozessor, 512 MB GraKa, 8GB RAM sollten schon sein.

    so wie das auf der homepage aussieht (tat es auf der offroadpark im südwesten ja aber auch), scheint es so, als ob da alles bereits unter dach und fach ist.


    naja, bis zum angestrebten baubeginn im mai ist ja nicht mehr lange hin, mal gespannt, wie sich das ganze noch entwickelt.