Shark250 Aktives Mitglied
  • aus Hamburg
  • Mitglied seit 25. Januar 2012
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Shark250

    ich für meinen Teil glaube, dass das Kräfteraubende auch sehr davon abhängt, wie man aus dem jeweiligen Drehzahlbereich heraus beschleunigt.... ich empfinde es anstrengender, wenn man aus dem Untertourigen stark heraus beschleunigt, da man so jedes mal das Reißen der Resonanz in die arme bekommt.
    Leichter finde ich hingegen lieber einen Gang niedriger zu fahren und definierter ans Gas zu gehen, positiver Nebeneffekt ist auch das sofortige Ansprechen ála 4t...

    warscheinlich wurde einfach nur dünneres blech verwendet, was dann mit sicken versteift werden musste.... gewicht sparen, wo man kann... leistung kann das jedenfals nicht bringen, oder hat schonmal jemand bei kleinen dellen einen leistungsverlust feststellen können? ....geschickte werbeslogan verkaufen das produkt halt besser

    wenn man den inneren ellenbogen durchstreckt und am scheitelpunkt der kurve zug auf die kette gibt, macht das motorrad es fast von alleine, die richtige blickführung vorrausgesetzt....


    zwischen tensfeld und langeln liegt elstorf, da soll es am wochenende wohl hingehen, vielleicht sieht man sich :thumb: #282



    der Fehler war bestimmt, dass du Luftfilteröl zum Sprühen verwendet hast....

    Danke für die Antwort, da du vermutlich auch ein Kayaba fahrwerk hast, der wie ist das mit der Dämpferstange, die hat ja oben an der Mutter ne art sicherung die man abflexen muss(hab ich in nem video gesehen) geht das gut?


    bring dein fahrwerk einfach zu jemandem, der plan davon hat.... man will sich nicht ausmalen, was passiert, wenn du da irgendwas vermurxt... bei soeinem hobby hat man wohl die 200€ für einen service im jahr übrig

    wie viel muss ein normalfahrer denn fahren, um einmal im jahr einen fahrwerksservice machen zu müssen? :whistling:
    im handbuch meiner ktm ist ein service intervall von erstmalig nach 20h und anschließend alle 40h für das federbein angegeben.... da halte ich ein intervall von 10h deutlich überzogen

    Jens das wäre immer noch das beste Bike für dich:)
    Die vom Kurzen bin ich in vellahn vor 2Jahren gefahren und war sofort eins mit ihr,dagegen war meine damalige 14'ner exc300 ein Klotz.
    Und ich bin hin und hergerissen ob 2020 wieder ne tpi/250f/350f oder ne 150iger mir ins Haus kommt


    Gruss Roland


    definitiv! bin auch immer noch am liebäugeln... aber meine 250er läuft einfach zu gut :D
    ... irgendwann wird es evtl mal auf eine 150er hinauslaufen

    Da die Vernebelung von 2t-öl sich deutlich schwieriger gestaltet als die von Benzin, ist es eine Vorsichtsmaßnahme, mit der man nichts kaputt machen kann.
    Das zusätzliche Öl macht sich im Kraftstoff nicht bemerkbar und wirkt sich somit auch nicht auf die Funktion der Einspritsdüsen aus.
    Einzig Zündkerze und Auspuffdämmwolle könnten etwas schneller den Geist aufgeben... aber das würde ich einem Fresser aufgrund von geringfügigem Ölmangel auf jeden Fall vorzeihen.
    Auch wenn der Motor, aus welchen Grüden auch immer, zu mager laufen sollte, birgt ein wenig zusätzliches Schmieröl etwas Sicherheit.

    das vorderrad wird ja auch nicht geklemmt.... die messung macht doch nur sinn, wenn alle schraube der gabel, sowie der brücke gelöst sind und alle bauteile nur gesteckt sind, da sonst eine eventuelle verspannung zu einem fehlerhaften messergebnis führen würde.


    aber da das messergebnis ohnehin nur aufschluss darüber gibt, dass irgendwas krumm ist, aber keine aussage macht, woran es genau liegt, hätte ich sowieso alles zerlegt und einzeln vermessen.
    dabei kommt es nicht auf den 1/10mm an, sodass man es auch mit einfachen hilfsmitteln selbst hinbekommt.