Kupplungsqualm Profi Mitglied
  • aus Weißenfels, Regensburg
  • Mitglied seit 25. Juli 2011
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Kupplungsqualm

    Terra Force innen jetzt auch größer

    Etwas größer als der EF07, aber nicht in den 'Sphären' von 6d-ex oder Michelin Enduro Medium - so kommt es mir vor. Mein 6d-ex hatte ich aber auch mal mit 280mm gemessen.

    TerraForce: 280mm


    meine Mitas:

    Mitas EF07 SL 140/80/18 263mm

    Mitas EF07 SL 140/ /18 270mm

    TF 140 grün 277mm


    Hier bewegen wir uns /ich mich offensichtlich schon in deutlichen Messfehlern. Zwischen EF07 ist dünn und 6d-ex ist groß liegen 10mm in unserem Maß 'Länge der Innenisolierung' (oder sowas)
    Maßband rechtwinklig, Maßband andrücken, Ablesepralaxe - da kommen schnell mal 7 mm zusammen :(.
    Sagen wir mal, beim TerraForce sind es ungefähr genau 277,2mm.

    Haben wir da nicht alles was von? 6.000 KwH/Jahr „grün“ erzeugt?

    Für wieviel Geld gibts du den ab? 0 ct wenn du ihn nicht brauchst? 0 ct WENN den Strom jemand anderes braucht, also am Abend aus dem selbst bezahlten Akku. Eine kleine Durchleitungsgebühr fürs Netz um deinen Strom abzugeben kommt bei dir auch auf die Stromrechnung. Refinanzieren willst also auch noch. Und dann nach 10 Jahren? Vielleicht sogar Geld verdienen!
    Wir wollten doch die Umwelt schützen und nicht Geld verdienen.


    Wer geben kann der gebe; ein Genossenschaftverbund aus Solarfläche und feuerfesten Akkustellplätzen. Das Stromnetz als Volkseigentum. Ich schwelge in Nostalgie. Und ich vergaß: Volkeigentum=Unrechtsstaat.

    Interessanter Artikel zur momentanen Situation bzgl. Solar auf Eigenheimen:


    https://efahrer.chip.de/news/w…-firmen-packen-aus_108908

    interessanter Artikel:
    Deutschland hat ungenutze Dächer (toll für Hausbesitzer, Einspeisevergütung abgebaut und Bürokratie ebendieser aufgebaut -> steigert den Willen ungemein)
    Deutsche haben den Wunsch PV aufs Dach zu nageln (ich wünsch mir was, zB das Geld)
    die Auftragsbücher der PV Industrie sind voll (sehr gut, sind auch die Rohmateriallager voll?)

    es gibt keine Komponenten, keine Handwerker
    Mehrwersteuer aussetzten: Subvention von Leuten die 30000Euro übrig haben
    die Netzbetreiber blockieren (oh Wunder, man sägt an ihrem Einkommen)
    Würde, könnte, wenn die Politik nur wollen würden hätten können.


    Mein Neid ist allen sicher, die ein Hausdach ohne Schatten haben und sich im Marschall-Plan Ölzeitalter genug Geld angehäuft haben um sich das Zeug jetzt subventionieren zu lassen und die, Produkte aus chinesischen Arbeitslagern kaufen mussten, es gab ja nix anderes, Klamotten von gut ausgebildeteten HandwerkerMWD aus Bangladesh, die Welt bereits bereitst haben als Flüge schön billig waren. Oh Moment, München New York (zum shoppen) kosten immernoch 420€. Ich muss mal kurz übers Wochenende weg, meine Kerosin futures in eine Armbanduhr tauschen.
    Fair enough

    sammelt sich sowieso soviel Öl und Gemisch im Kurbelgehäuse, dass der Motor damit 5 Minuten Schiebebetrieb bei mittlerer Drehzahl überbrücken kann.

    Also ist das Öl im Schiebebetrieb nicht das Problem.
    Beim Tanken von pre-mix ist dann sowieso viel zu viel Öl (1:60 dauerhaft statt ~1:150) am werken, also zumindest kein Mangel

    Ist die Fachwelt sich jetzt einig, ob die Motoren wegen zu wenig Öl oder wegen zu falschem Gemisch Schäden nehmen?

    Bleibt das Luft/Krafstoff-Gemisch:

    Quasi-Saugrohreinspritzung ändert am Fett/Mager Lauf des Motors nix, es kommt immer die selbe Menge Benzin in die Brennkammer.

    wenn du daran was ändern willst, ist eine andere Programmierung der ECU notwendig.

    Du meinst mit "stark verbessungswürdig" die Fahrbarkeit einer TPI im Vergleich zu einer Vergaser Zweitakter

    Ich meine im Vergleich zu meinen Ansprüchen, in meinem Bedarf gegenüber meiner Talentfreiheit, in Anbetracht meines Unwillens gegen den Moped/Motor kämpfen zu wollen, im Vergleich zur immer identisch fahrenden EXC250F'15.

    Ich bin mal ein 2017 EXC gefahren, das ist lange her und war nur 4 Tage aber ich kann mich nicht an zufälliges Stottern oder ausploppen erinnern. Mein Kumpel hat auch eine gleiche EXC250TPI'22, die fährt noch schlechter - daher gehe ich davon aus, dass das so muss.
    Dafür mach ich aber einen anderen Thead auf, ich will hier nicht die SaugrohrINJ kapern.

    Ist die Fachwelt sich jetzt einig, ob die Motoren wegen zu wenig Öl oder wegen zu falschem Gemisch Schäden nehmen?

    Ich lese hier mit weil ich die Fahrbarkeit für stark verbesserungswürdig halte. Zumindest dieses Zufallsprinzip in Teillast.
    Ich werde nie wieder mischen oder Vergaser fahren. (ausser 5 Liter / Jahr für den M541)

    Es ist ehr so wie Steve-o schrieb. Den Motor interessiert es nicht wie schnell das Moped fährt. Allein die Messungen auf dem Rollenprüftstand wären damit unmöglich und würde tausende Tuningfäns ... Göltzschtalbrücke, Seppuku


    Es entstehen 2 Probleme:

    bei Abgasrelevanz ist der Kat voller Sauerstoff, das NOx kann nicht reduziert werden


    und, für die Fahrbarkeit, die Umschaltung zwischen Schub und dem sog. Mindestmoment.
    Schub hat -20Nm; Motor kann nicht weniger als ??5 Nm erzeugen ->ergibt einen Schlag von 25Nm und fährt sich sehr 'spassig', gerade bei leichen Fahrzeugen.

    Das Mindestmoment ergibt sich aus der minimalen nötigen Luft, welche reinkommt um das Saugrohr nicht zu implodieren und dem dazugehörigen Lambda1. Oder wenn man es ausreizt, der Brenngrenze des Motors.
    Mit einer komplzierten Software könnte man den Wiedereintritt aus Schub durch den Zündwinkel reinrampen und so Drehmoment vernichten. Das ergibt aber erhebliche thermische Probleme. Die Überwachung des Schmelzpunktes des Auslassventils/ALS-Klappe wird oft als aufwändiger angesehen als dem Nutzer ein paar Tropfen Bezin zu ersparen. Motorräder haben das in der Regel nicht.

    ob das Probleme geben könnte

    der B1000 hat einen Freilauf

    Ging mir genauso. Als mir das der Verkäufer meiner EXC200 mit ner Spedition erzählt hat. Ich habs dann live gesehen, also den Sandkasten mit der kleinen Schaufel.

    Das war 2015 8) 8) !

    Ich will hier keine juristischen Spitzfindigkeiten diskutieren.
    Auf den hinteren Plätzen, kein Kläger kein Richter



    Bernd K aus H habe ich so verstanden, dass er mit Freunden zusammen fahren will und dann immer mal zu assistieren.

    9.2 Assisting competitors on the track
    - Competitors can assist each other - ONLY when by doing so it keeps the race track from being blocked by them.
    - Competitors must not make competative advantages by assisting each other during the event.



    Ob gut zureden ein advantage ist, sei mal dahingestellt. In der trackinfo von Tag3 wurde das noch mal angesprochen. Diese ist mittlerweile gelöscht. Die Suchmaschine(nvorschau/archive) zeigt aber worum es geht und dass es nicht gewünscht ist:
    Screenshot 2022-08-03 112057.jpg

    mehrere Fahrer die sich gegenseitig helfen

    Das ist laut Reglement sogar verboten, aber vor Ort wird so einiges anders umgesetzt, als es nach aussen wirkt.

    Vielleicht wäre es ja auch sinnvoll zuerst mal als Begleiter/ Mechaniker irgendwo mit zu gehen

    Nein ist es nicht, das ist ein verlorenens Jahr. Was lernst du da? Wo die ServicePoints 2023 waren und wie man diese auf der Strasse erreicht. Zeitig aufstehen und abends lange schrauben kannst du beruftsbedingt bereits jetzt.
    Es ist alles mega top organisiert, alle Leute sprechen English. Es gibt gutes Bier, guten* Kaffee.


    Was ist das persönlich Ziel? Ankommen? Spass haben? Gewinnen? Schnelles als die Kumpels/der Erzfeind aus dem Nachbarverein sein? AIBS finishen? Mal in Gold zu starten? (der Überschläger aus #60 ist an Tag 1vom Start bis zum CP1 (check point1) gekommen). Vielleicht hat er vor 5 Jahren Silber Top10 gefahren und ist von stark angezogenenen Niveau überrascht worden? Keiner weiß es.


    Der eine hat einen Privatschrauber und jeden Abende Massage. Der 16 jähige Crosser bekommt vom Vati gesagt, hier aus dem Auto aussteigen und Gas gaben und von der Mutti den Trinkbeutel gefüllt. Ein Anderer muss noch bis Sonntag arbeiten und verbringt die Nacht mit Anreise.
    Es ist teuer. Geld verschafft Wellness. Ein Video zu schauen und zu denken, den Hang komm ich auch hoch, hat nichts mit dem Geschehen vor Ort zu tun.
    Nur die Goldvideos zu schauen und zu denken ooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhuuuuuuuuuuuuuuuu romaniacs, auch nicht. Es ist nicht der Erzberg. Es ist machbar für jeden der ein 4 Stunden Rennen im Mittelfeld durchfährt. Betonung auf durchfahren, hier geht es um Distanz und die muss man durchhalten. Langsam dauert länger. Die Klassen werden ihrem Ruf gerecht und scheinen sehr fein austariert.
    Bilde ich mir auf mein Atom-finish2022 was ein? Nein. Rumgegurkt bin ich trotzdem.

    Ob einem das einen zweistelligen Prozentsatz seines Jahresgehalts wert ist, mit Alfi Cox mal ein Bier zu trinken, muss jeder selber wissen. Es ist ein scheixteurer Urlaub bei dem man kurz nach 4 Uhr aufstehen muss ^^ .


    Aber nicht nur die Zeitreise nach 2019 war priceless

    photo_2022-08-03_10-32-55.jpg

    So habe ich es auch gehört, es ist über die Jahre alles eine Kategorie hochgerutscht.
    Was für mich als Atomfahrer eine einfache Strecke mit viel Fahrspass bereitet hat - zumindest an Tag 3 und 4.
    Die Asphaltanteile, welche 2020 noch erheblich gewesen sein sollen, haben sich auf 2 km am Tag4 beschränkt. Nach meinem Gefühl 60% mit Bronze zusammen und 80% mit iron. Die letzte Abfahrt von iron war oft nicht dabei. Also meist eine halbe Stunde weniger als iron.
    Durch das Werxwetter, war aber alles auch sehr gut fahrbar.

    gespannt was du zum Atom Track sagst


    Es ist wie so oft sehr schwierig zu beschreiben. Dem Einen liegt dies, der Andere mag die nicht.

    Mein Kumpel hat mir von Dingen berichtet, an die kann ich mich gar nicht erinnern.
    Es ist alles wetterabhängig. Ich fahre unheimlch schlecht im Regen!!! Am letzten Tag4 bin ich nicht einmal gestützt, der Lenker war nicht mal im (noch intakten) Finale am Boden.
    Im Regen hätte ich den Tag4 nicht erreicht und/oder nicht beendet.

    Oder diese Stelle, da haben sie ein paar Überschläge zusammengeschnitten, 300 Fahrer (BIA) sind aber gut drüber gekommen.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das war mal eine Stelle im Rennen. Diese Stellen kamen, aber nicht oft und nicht den ganzen Tag.
    Hier bei 5:45, da muss man grundsätzlich Bock dauf haben, 1 oder 2 mal am Tag.
    YT unterm Baum




    Falls du aus einem konkreten Grund fragt, mit der 85er wirds vielleicht etwas nervig.
    Die Kurzfassung: 4 mal 4:30 Uhr aufstehen.
    Samstag Großlöbichau, wenn man die Hindernisse nimmt und die Steinkante fährt. Und nach der Steinkante die Abfahrt mit Füße auf den Rasten.
    Dann am Sonntag das 3h direkt noch durchziehen. Die Bremswellen bilden die huckeligen Wiesen solala ab. Dann noch ein paar schnelle Stücke über Steinfelder wie in Venusberg oder Döbritz.
    Wenn dann nach 2 Tagen der Wunsch besteht, nochmal zwei Tage so zu fahren, dann steht dem finish nichts im Weg.
    Dafür darf man dann auch dort langfahren, der Hang bei 11:30 geht aber 5 Minuten so, das Ende ist dann aber auch atmeberaubend. Leider was ich 'etwas' des Atmes beraubt um da noch sauber durchzufahren.

    YT letztes Viertel Tag2

    nach Ungarn gibt es neben der Autobahn momentan noch keine Tankstellen

    AUF der Autobahn gibt es noch keine Tankstellen.

    Daneben durchaus, Arad, Deva etc, 1km von der Abfahrt, kein Problem.

    In Ungarn dagegen durfte man nur 20 Liter Diesel tanken. Stehen bleiben, bezahlen und noch mal 20 Liter tanken war aber möglich.

    aus meinem Getrieberechner: (erste Zeile ist die Primärübersetzung)

    EXC250F'17 EXC250F'21 EXC250TPI'20 EXC350F'17 SX250F'15 SX 125'16 SX450F'13 EVO_300_4T'16 ETZ_150 TE300i TE250i VTR SP2 VTR SP2 (inv.) Montesa Cot 4RT 301RR S51 4 Gang S51 5 Gang kurz 10/23 S51 5 Gang lang5 10/24 MS50 5 Gang SR2 "Berg" X-trainer '18
    0,328767123 0,356164384 0,328767123 0,328767123 0,315068493 0,421052632 0,285714286 0,486486486 0,356164384 1,7 0,588235294 0,315789474 0,307692308 0,307692308 0,307692308 0,307692308 0,302325581 0,375
    EXC250F'17 EXC250F'21 EXC250TPI'20 EXC350F'17 SX250F'15 SX 125'16 SX450F'13 EVO_300_4T'16 ETZ_150 TE300i TE250i VTR SP2 VTR SP2 (inv.) Montesa Cot 4RT 301RR S51 4 Gang S51 5 Gang kurz 10/23 S51 5 Gang lang5 10/24 MS50 5 Gang SR2 "Berg" X-trainer '18
    0,328767123 0,356164384 0,328767123 0,328767123 0,315068493 0,421052632 0,285714286 0,486486486 0,356164384 1,7 0,588235294 0,315789474 0,307692308 0,307692308 0,307692308 0,307692308 0,302325581 0,375