mork Profi Mitglied
  • Mitglied seit 25. Februar 2011

Beiträge von mork

    Ich lese das forum fast ausschließlich mit tapatalk und da sehe ich keine schwarzen Lettern. Ich werde wohl nachher mal den Rechner anmachen. ..

    Hast recht, das geht gar nicht. Hab mich deshalb auch für ein Handy entschieden, bei dem man den Akku raus nehmen kann.



    Ich habe mich nach dem bisher gelesenen auch gewundert, aber ich habe auch nur schlechtere reifen zum Vergleich gehabt.

    kleiner Nachtrag: Verschleiß war nicht wirklich sichtbar. Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man das die Kannte etwas abgerundet ist.
    Und: Der Reifen hat sich trotz Reifenhalter etwas auf der Felge gedreht so das das Ventil jetzt etwas schief steht. Also entweder einen zweiten Stopper oder Mousse oder mehr Luftfruck...

    capo


    Hier der versprochene Bericht zu meinem neuen Mitas C10 Ice/Soft:
    Gelände war Wald,mit ein paar Wurzeln und sandiger Erde (es hat vorgestern Geregnet) außerdem etwas tiefer Sand bei Auffahrten und ein bisschen hohes Gras/Wiese mit viel Wasser und auch ein paar Meter Straße. Zuvor bin ich letztes Jahr einen MotoZ und Pirelli MT43 gefahren und danach einen spontan in Polen gekauften CST Reifen (Typ müsste ich nachgucken) der meiner Meinung nach für gar nix taugt. Gestern ca 100Km gefahren.
    Jetzt zu dem Mitas:
    Die Stollen sind super weich, man kann sie ca um 90° verdrehen. Montiert ist ein Schlauch, gefüllt mit ca. 0,6 Bar. Die Stollen sind sehr hoch, also nix FIM etc.
    Losgefahren sind wir auf relativ weichen Feldwegen und Wiesen, dort hat der Reifen wunderbar Grip gehabt und traumhaft vorwärts geschaufelt. Besonders gut gefallen hat mir dabei das er auch bei Fahrten quer zum Hang schön die Spur gehalten hat. Mit den zuvor gefahrenen Reifen ist die Karre einfach weggerutscht.
    Richtig Laune hat der Reifen dann bei Auffahrten im weichen Waldboden gemacht. Das war teilweise unglaublich. Es war easy möglich Anzuhalten und am Hang einfach wieder anzufahren. Der Grip war so gut das die Karre einfach gestiegen ist bei zu viel Gas. :biggrin:
    Auffahrten mit weichem tiefem Sand waren auch sehr gut machbar. Der Klassiker war, mit zu wenig Schwung in die Auffahrt rein und dann kurz vor dem Ende stehen geblieben. Mit dem Mitas konnte ich mehrmals eine Auffahrt zu ende Fahren, einfach weil der Reifen weiter geschaufelt hat. Nicht schön für den Hang, aber was solls :).
    Auf den Straßenmetern war der Reifen unauffällig und hat das Gefühl vermittelt auch dort ausreichend Grip zu haben. (ganz im Gegensatz zu dem CST)
    Insgesamt der beste Reifen den ich bisher im Gelände gefahren bin


    @Sucram
    Sag Bescheid wenn Du sowas in einem eigenen Fred haben willst.