Martin Kemmeter Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Bickenbach
  • Mitglied seit 20. Februar 2002
  • Letzte Aktivität:
  • Ungelesene Beiträge

Beiträge von Martin Kemmeter

    Letztes Wochenende war Stark in Odenheim mit drei Exemplaren zum Probefahren. Ich hatte den Spaß ja schon in Pfungstadt (dem Besitzer, falls er mitliest, sei nochmal gedankt) und bin sehr beeindruckt.

    Zu den Betas könnte ich nur beitragen, dass die ab 2010 verbauten eigenen Motoren (vorher die KTM RFS) grundsätzlich sehr robust sind, die Moppeds BJ 2010 - 2012 vom Bodywork m.E. etwas "wuchtiger" als die Jahrgänge danach und mich meine 2013er 350 nie im Stich gelassen hat. Aber keine Markendiskussion, die Wettbewerber bieten auch klasse Geräte.


    Grundsätzlich würde ich bei einem Budget bis 4500 überlegen, ob ich nicht nach was Neuerem schaue und den Transport irgendwie organisiere. Ebenso der große Hubraum, ich bin da weg von...

    Ich hätte ein gebrauchtes Mousse X-Grip EH-1 abzugeben. Es hat ca. 60 Stunden drauf, ist dementsprechend etwas geschrumpft, Umfang ca. 280 mm. Für 140 eher nichts mehr (evtl. geht’s in einem kleinen 140 wie dem Mitas EF07 noch), sonst eher für 120 tauglich. Für Selbstabholer in Bickenbach für lau.

    Ohne Gewähr für Vollständigkeit und mit der Bitte um Korrektur/Ergänzung durch das Schwarmwissen: 21 gab es Änderungen am elektr. Lademanagement, 22 an der CDI und der Kupplung, 23 Traktionskontrolle und längerer Krümmer. Aber der Grundmotor ist m.W. unverändert.

    Lüfter ist nicht serienmäßig, aber m.E. auch nicht zwingend notwendig, natürlich abhängig vom Einsatzprofil. Die 4T-Motoren sind schon recht robust, meine 21er 350 hat aktuell knapp über 100 Stunden, meine vorherigen 18er und 13er 350 laufen bei ihren neuen Besitzern m.W. mit inzwischen deutlich mehr Stunden weiterhin. Ich kenne auch etliche Kollegen im Umkreis, die auf den 4T ordentlich Stunden haben ohne Probleme - Beta ist hier im Rhein-Main-Gebiet recht stark vertreten.

    Ja, man möge mir verzeihen - und, da off topic. gerne auch direkt wieder Schluss mit der Diskussion um die Netzabdeckung - aber der allgemeine Tenor geht mir allgemein oft zu sehr in Richtung "alles schlecht, nichts funktioniert, das Land steht vor dem Zusammenbruch". Nicht dass ich Mike, den ich hier im Forum als sehr konstruktiv wahrnehme, sowas unterstellen möchte!

    Sorry, aber die Behauptung, eine LTE-/4G-Netzabdeckung (nicht 5G!) sei heutzutage was Besonderes und nur in Metropolen vorhanden, ist nun wirklich nicht korrekt. Es gibt noch weiße Flecken und wenn man in einem wohnt, ist das Kacke und ein berechtigter Grund zur Klage, aber grundsätzlich liegt die LTE-Abdeckung lt. BNetzA bei 4G bei 96,99 %; keine Netzabdeckung gibt es auf 0,31 % der Fläche.

    Nette Bilder und ab ca. 8:50 auch Aussagen zur Reichweite, wie immer natürlich stark vom Fahrstil/Gelände abhängig:


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Beta-eigenen 4T-Motoren ab 2010 sind eigentlich recht robust, aber das gilt für die halbwegs aktuellen Modelle des Wettbewerbs genauso. Da würde ich keine "Markendiskussion" aufmachen. Die Beta 4T RRs 2020 bis 2012 sind m.E. bzgl. Ergonomie ein wenig "fett", ab 2013 (da war der kleinste Hubraum dann auch die 350) deutlich schöner. Es gibt da aber auf dem Markt wahrscheinlich wenig vernünftige Angebote in Deiner Preisrange.

    Eine 400er Beta Bj. 2007 hatte ich nach meiner ersten "echten Sportenduro" (2004er Husa 450) und das war die beste Entscheidung meines Endurolebens. Das Ding war so entspannt zu fahren im Vergleich zu der 450er...

    Beta hat bis einschl. Bj. 2009 die RFS-Motoren verbaut, dann kam der eigene 4T-Motor. Der Wechsel bei KTM von RFS auf die neuen Motoren war m.E. Bj 2008.

    Bei einem Budget von 3 - 3,5 K würde ich auf die alten Huskies verzichten...

    Die Stormbee bin ich mal kurz auf der Micky-Maus-Strecke in Pfungstadt gefahren, das Fahrwerk ist sicher nicht auf dem gewohnten Sportenduro-Niveau, aber den Motor fand ich schön zu fahren. Ist natürlich eine Umstellung, aber sowas im Fahrwerk meiner 350 könnte ich mir schon vorstellen.