Mankra Profi Mitglied
  • Männlich
  • aus Stmk/Österreich
  • Mitglied seit 23. Juni 2010

Beiträge von Mankra

    Moin,

    der ganze Kram soll doch heute auch keine 300.000km mehr halten. Man soll öfter was neues kaufen damit das System weiter läuft.

    Ersetze das "soll" mit "muss" und es kommt eher hin:
    Für die Hersteller zählt natürlich vor allem der Erstkäufer und in diesem Segment der Firmenkunde, meist als Flottenkunde.
    Der Firmenkunde schaut vor allem auf die Kosten, innerhalb der Nutzungsdauer, der Rest ist ihm recht egal.
    D.h. 3 bis 5 Jahre Leasingdauer, ev. mit einem Servicepaket, welches alle weiteren Kosten, außer Tanken, abfängt. Somit kann das Unternehmen mit fixen Monatskosten kalkulieren=Planungssicherheit.
    Über diese 3-5 Jahren und irgendwo 150Tkm bis 200Tkm muss die Karre laufen, der Rest ist mehr oder weniger unrelevant.

    Die Motoren sind heute halt in einem ganz anderen Leistungsbereich wie früher. Ich meine der 1. TDI hatte 1,9l und 90PS, das war damals schon viel für einen Diesel.

    Das stimmt schon, wobei man höhere Literleistungen schon haltbar hin bekommt. Ladermotoren kann man schonender in der Leistung steigern, als Sauger (wo es nur über Drehzahl oder Verdichtung möglich ist, bei gleichbleibendem Hubraum)
    Das Problem liegt in der Tat ehr an der Abgas Nachbehandlung. Besonders stark bei VW. Beim Tx fing es schon beim R5 Motor an, welcher durch den DPF Probleme mit Ölverdünnung zu kämpfen hat.

    Generell ist bei den Trapos das Problem, dass man die Motoren länger auf Volllast betreiben kann, als z.b. im PKW. Im PKW ein 200PS, 2,0er Diesel läuft nur selten länger am Stück mit Vollast (selbst bei Euch kommt es wohl eher selten vor, dass Ihr länger am Stück > 220 fahren könnt), einen Trapo mit bißerl Gewicht fährt man bald mal auf Anschlag.

    Ich bin auch immer noch sehr zufrieden.

    Interessant wären mal Vergleiche zu einem Dalcio (oder wie das heißt), K-Tech, oder auch einem gut abgestimmten CV Fahrwerk.

    Weiterhin werkelt seit dem Frühjahr ein Smartcarb

    Ist zwar ne 300er, trotzdem: Welcher SC mit welcher Nadel?

    Ich hatte deutliche Zeichen von Benzin an den Luftfiltern, das Öl war ausgewaschen.

    Oha, auch nicht gut.
    Wie war das Startverhalten, nachdem das Moped gelegen ist?

    Ich hatte letzte Woche wiedermal das Problem, dass bei längeren Hängen, Vollgas die Leistung abviel. Das hatte ich mit dem Keihin bis jetzt nicht (Beim Mikuni mit dem niedrigen Schwimmerstand kam es schon mal vor, dass die Kammer leerer wurde).
    Vergaser unten aufgemacht, hatte ich wieder kleine, schwarze Kunststoffplättchen drinnen. Ca. 1 bis 2mm Größe.
    Das hatte ich vor 2-3 Jahren 2x, damals noch mit Mikuni und jetzt wieder mal, mit dem PWK.
    Keine Ahnung, wo das immer wieder hier kommt.

    Liegt es ev. "nur" an den Magura Belägen, dass die Magura Bremsen schwächer sind?
    Ev. ist es mit den normalen Brembobelägen oder sonstigen Nachbaubelägen schon besser.

    Und gleich noch Einen hinter her:
    Gegen 20:00 ziemlich Weltuntergang hier, ein schweres Gewitter direkt über uns gestanden, schon einige Blitze mit < 1s runter gekommen bis dann zumindest ein Neben-Blitz vorm Haus in den Strommasten eingeschlagen hat.
    Fi ist natürlich geflogen. Das Gröbste abgewartet, erst später wieder eingeschaltet.
    Scheinbar ne Überspannung ins Netzwerk und in die Sat Anlage bekommen. Zumindest mußte ich schon 4 Switches und das Modem tauschen. Auch mit dem neuen Modem keinen Internet Zugang. Ist zwar eine Hybrid Kabel+LTE Internetlösung hier, aber der Dreck geht nicht ohne Kabelverbindung. Rein über LTE als Backup kann das Modem nicht....
    Weiters hat es zumindest 2 Sat Receiver geschossen. Der 3. Receiver startet zwar, aber auch keinen Sat Empfang. Hat es wahrscheinlich beim Multiswitch oder LNB auch einen Defekt.
    Morgen muss ich noch genauer durchschauen, was es sonst noch Alles erwischt hat. Einen Bewegungsmelder im Gang und der Gefrierschrank zeigt auch komische Werte am Display an....

    Kunststoff-Rahmenschützer verschleißen mit der Zeit. Den orig. Schutz hab ich nach ca. 200BH tauschen müssen, da fast durch geschliffen.
    X-Grip hat Kunststoffschützer, welche seitlich weiter hoch gezogen sind. Hab ich jedoch schon 2 durch geschlagen.
    Die oft empfohlenen AXP keine Erfahrung.

    Dowatek hat Varianten, wo die Birne auch mit geschützt wird. Sind jedoch ca. 1,5kg schwerer.

    Von EnduroEngenierung gibt es gute Aluschützer, welche seitlich weiter hoch gezogen sind.


    Kupplungsdeckelschützer keinen vollflächigen aus Kunststoff. Die Wärmeabfuhr ist schlechter. IMHO auch keinen halben Kunststoffschützer. Ausschließlich Alu.
    Den Outsider hab ich nach ca. 300BH durch geschlagen. Ist jedoch auch schon ziemlich dünn geschliffen.
    Hab jetzt einen von EnduroEngenierung, welcher etwas dicker ist.

    Zündung gibts wohl nur aus Kunststoff. Hab ich nix montiert, dürfte man eher selten aufschlagen und wenn es doch passieren sollte, kann man normal weiter fahren, da kein Öl ausrinnt.

    Maciag Offroad hat mir wieder einen GS für 25% auf Alles gemailt.

    Scheinbar wenn man früher 1x bestellt hat, dann gibt es diese "Wir vermissen Dich" Gutschein.

    Es werden morgen wahrscheinlich der Einreisestopp von 14 Drittstaaten aufgehoben ( https://orf.at/stories/3171727/ ) , Bosnien ist aber nicht dabei.
    Das ist zwar nur eine EU-Empfehlung, jedes Land kann individuell entscheiden, Österreich wird wohl keine zusätzlichen Länder freigeben.
    Im Gegenteil, scheinbar wird es morgen sogar eine Reisewarnung geben: https://orf.at/stories/3171766/

    Irgendwo hab ich gelesen, dass Bosnien Ausländer ohne driftigen Grund sowieso nicht ins Land läßt.

    Rein vom Hörensagen letztes Wochenende: SLO will diese Wochen die Grenzen wieder schließen. Dies dürfte den Durchreiseverkehr jedoch weniger treffen.


    So fein die Bosnia auch ist und so gern ich fahren würde: Bei einer Reisewarnung, usw. werde ich es heuer wohl eher auslassen....

    Dachträger: Nein:
    Wegen Länge schau auf Reimo.com, bzw. bei einem Campinghändler liegen die Kataloge auf. Da sind die Längen aufgeführt.
    Bei meinem L4 (bei Euch in DE als L5 bezeichnet) sind es 360 bis 400cm.
    Ich schätze, das Maximum ist ne 250cm Markisse.

    Hat jemand eine ahnung wie lange es bei ktm dauert wenn ein e-teil nicht lieferbar ist?

    Geht um den zylinderflansch meiner 350er..

    Wie Andere schon schrieben, gibt es eine geschätzte Lieferzeit. Wobei diese derzeit, Corona bedingt, nicht immer hält.

    Wie kann man bei der 4T den Zylinderflanch beschädigen?

    Ich denke eher es interessiert ihn nicht, in the USA.

    Wie viele EXC,s fahren da aus den Baujahren, vieleicht lohnt es einfach nicht?

    A habens den weltweiten Markt im Auge, deshalb gibts auch für fast alle anderen EXC Motoren Schwungmassen.
    B haben die XCW Modelle den gleichen Motor, als die EXC, sind nur ohne Straßenzulassung. Und davon gibt es schon eine gewisse Anzahl.

    Was mich irritiert ist der kleine Zusatz unten:

    Das war ja das Thema:
    Steahly führt nur eine Schwungmassen für die SX und XC Modelle, nichts für die XCW und EXC Modellen.
    Klar, ist der orig. Schwung anders. Wenn es eine einfache Lösung für die EXC gäben würde, hätte Steahly dies wohl im Programm.