andistahl Mitglied
  • Mitglied seit 10. Februar 2010
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von andistahl

    Danke für das Feedback.

    Scheint dann wohl eine schlechte Charge zu sein die hier Australien abverkauft wird :(

    Der Reifen auf dem Bild ist schon ein Ersatz den ich auf Garantie bekommen hatte, beim ersten sind die Stahldrähte nahe der Felge gerissen!

    Einen hab ich noch zum runterschrubben, dann lass ich wohl die Finger davon


    Gruß

    Mike

    Hoffe das ich hier nicht zu weit vom Thema liege, aber hat jemand schon mal das Schadensbild wie in den Photos gehabt?

    Irgendwelche Ideen was da passiert sein kann?

    (Ich hab ja schon viel kaputtgemacht, aber das ist was neues)


    Metzler MC5 110/100 18, gefahren mit Mousse.


    Es schaut aus als sich ob der Gummi sich auf der Innenseite aufgelöst hat und nur die Fasern zurückgeblieben sind.

    Schaden ist nur auf einer Seite und nur an der Reifeninnenseite, aber rundherum

    Oberflächliche vom Mousse ist unbeschädigt, kein sichtbarer Abrieb über normale Gebrauchsspuren hinaus

    Keine Schäden an der Außenseite sichtbar


    Reifen hat geschätzte 250km wäre aber noch ok gewesen.

    Ich wollte ihn drehen, deshalb habe ich es gemerkt (und jetzt natürlich beerdigt)


    20220819_120056.jpg


    20220819_120045.jpg


    Gruß von downunder

    Mike

    ..... aber hierzulande sind Regen oder Schnee echt die Ausnahme. U

    Da wage ich aber doch Einspruch zu erheben ;)

    Momentan sind bei uns ja Überflutungen fast ein Quartalsevent und Schnee hast Du ja im Moment in Deiner Gegend wohl auch nicht gerade wenig, oder? :/


    Als ich angekommen bin vor über zwanzig Jahren war Australien "a hot and dry country" :saint:

    Momentan ist fast schon Etikketenschwindel wenn ich mir den Wetterbericht von unserer Westküste anschaue :(

    Und scheisskalt ist auch noch =O

    Gruss vom (durchgeweichten) downunder

    Mike


    PS: sorry, hat nichts direkt mit dem Thema zu tun, aber ich musste mal meinen Frust ablassen. Das Wetter ist gerade wirklich Mist

    Ich bin sowas von gespannt.

    5C4F2BCE-3493-4CC4-BC7B-0FFC56D39FCE.jpg

    interessant, bei uns in downunder behaupte einer die Maschinen "in stock" , also fertig zum Abholen zu haben?

    Stark Future Motorcycles - Australian Electric Motor Co
    French built off-road Electric Motion motorcycles are now available in Australia. Book your test ride or explore the 2022 range online, or in store.
    australianelectricmotorco.com

    Ist leider in Bribane, leider zu weit für mich zum Vorbeischauen

    Gruss von downunder

    Mike

    Nur eine Idee aus meiner Erfahrung:

    Laden mit 13.4 Volt ist nach meiner empirisch erworbenen Meinung nach zu niedrig.

    Auch eine Bleibatterie braucht mindestens 14V um nennenswert geladen zu werden, bei Lithium brauchst meistens14.2V. (sagen die Hersteller nicht ich ;) )

    Alle meine 5 Moppeds haben Lithiumstarterbatterien und über 14.2 V Ladespannung -> alle Batterien sind mindestens drei Jahre alt und ich hatte, keine Ausfälle bisher. Und das ohne externes Ladegerät.

    Freund von mit hat eine ältere Husaberg mit 13.8V Ladespannung.

    Er erneuert die Batterie einmal im Jahr wegen Totalausfall und muss auch mit einer Neuen vor jedem Ausritt nachladen, sonst bleibt er u.U. stehen.


    Gleiches Problem hatte ich vor Jahren im Geländewagen, aber da konnte ich die Ladespannung von 13.8V auf 14.2V anheben und plötzlich haben die alten Gel-Bleibatterien fast 10 Jahre gehalten.


    Gruß von downunder

    Mike

    Ich habe an meiner 86er Husky mal das Gleitrohr mit einem PTFE Spray behandelt. Das war damals vom "Giftschrank" bei einem BASF Praktikum für mich zugänglich gemacht worden ;) .

    Hat einen beachtlichen Unterschied gemacht, aber das war bei der Sch..ssorginalgabel auch nicht wirklich schwer.

    So Zeug gibt es immer noch, in Deutschland heißt das glaube ich Gleitlack.

    Gruß von downunder

    Mike

    Um im Schlamm zu fahren und die Kette samt Moped zum Blockieren zu kriegen reicht auch eine Sandkuhle mit nassen lockerem Abfallboden zu finden in fast allen Ecken von Deutschland. ^^ dafür braucht man nicht nach Australien zu gehen. 😂

    Da hab ich ja schwer Glück gehabt, das hatte ich in 30 Jahren Deutschland nie geschafft :D

    Gruss Mike

    Vielleicht liegt es wirklich am Boden....

    Du bist zwar gute 150 km von mir weg, aber ich denke mal der Boden ist nicht so viel anders als auf unsere Seite der Blue Mountains

    Als ich als deutscher Wetterflüchtling in Sydney angekommen bin, habe ich nicht schlecht gestaunt wie gut die Pampe hier nach Regen geklebt hat.

    Kombiniert mit fein gemahlenem Sandsteinbrocken ist es mir auch mal passiert das leicht abtrocknender zäher Modder mir den Antriebsstrang blockiert hat.

    Ähnlich wie bei Dir kam ich nur mit Teildemontage weiter, ist dann aber nie wieder passiert.

    Vielleicht nur eine unglückliche Kombination von Boden, Wetter und zu wenig Schwung?

    Gruss aus Sydney

    Mike

    Wir fahren seit einem Jahr in Sydney einen Tesla 3, Basismodel.

    Förderung gibt es erst seit letztem Monat und im Vergleich zu Deutschland verschwindend gering

    War für uns aber interessant weil durch Coronaabschreibungen über den Betrieb meiner Frau der Wagen etwa genau soviel kostete wie ein normale Limousine ähnlicher Spezifikation und wir sowieso eine neuen Wagen gebraucht haben

    Wallbox zu hause in der Garage, komplett mit Nachstrom (kein Solar) geladen, sind etwa AUD 250 (Euro 160) für die 12000km im Jahr gewesen

    Das Fahrvergnügen ist aber nicht mit Geld aufzuwiegen:ich weiß ist sehr pubertär aber es macht einfach Spaß V8-Mustangs an der Ampel eine Meter Vorsprung zu geben um ihn den gleich wieder abzunehmen.... :D

    Gruss aus downunder

    Mike

    Ok, nach ueber einem Jahr mal wieder ein Update, falls es noch jemanden interesiert ;)

    Metzler MC5 80/100 21 braucht etwa drei bis vier zusätzlich Tennisbälle, 34 anstelle 31.

    Gruss von downunder

    Mike

    Driftet etwas weg vom Thema, aber ich hatte gemeint ob Du mal ein Allradmotorrad gefahren bist ;)

    Zugegebenermaßen gibt es deutlich mehr von den hier diskutierten Huskies und BMW's.

    Bei uns in Großraum Sydney gibt es wahrscheinlich mit meiner AWD Christini nur zwei AWD Motorraeder aber bestimmt ein paar dutzend von den erwähnten Huskies.

    Gruss aus downunder

    Mike