P-Schrauber Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Hannover
  • Mitglied seit 1. Januar 2010
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von P-Schrauber

    Dass ist eine Frage der Paneeldicke, dafür gibt spezielle Sägekettenantriebe für Handkreissägen mit denen man die tlw. über 20cm dicken Platten schneiden kann.


    Nennt man unter anderem auch Kettenstemmer oder Paneelschneider, ob dich der Kauf so eines Sonderkettenblatte lohnt?? Könnte man auch sonst auch ausleihen, sinnvoll für gerade und glatte Schnitte ist das schon.

    Habe sehr gute Erfahrungen mit dem SmartCarb gemacht das ist doch in Summe das gleiche Prinzip, bekam dort soger eine Auswahl von rods mitgeliefert (3 Stk ohne Aufpreis!) weil man das Fahrzeug nicht kannte.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Vergaser, einmal einstellen und dann nur noch fahren. Die Motorräder SWM 320 und Panda TC 220 laufen tatsächlich einwandfrei damit, vor allem die Panda die vorher mit keinem herkömmlichen Vergaser wirklich über das gesamte Drehzahlband gut lief und fortlaufend Zündkerzen vernichtete, (Bing / Dellorto / Mikuni)).

    Morad SA ist der Nachfolger von Akront SA.


    So weit man mir das erläutert hat bietet Morad die gleichen Alufelgen wir Akront an, jedoch nicht mehr die extra leichten Felgen (Typ TR mit roten Aufkleber), dafür alles ab Typ TC (gelber Aufkleber).

    Hersteller steht seitlich auf der Felge drauf, bei Acront (bei Euromopds in den 80'ern sehr häufig verwendet) gab es dazu kleiner Sticker in rot gelb, grün oder blau.

    Aus der NZZ von Heute:



    Deutschland muss immer häufiger Strom verschenken_Seite_1.jpg

    Deutschland muss immer häufiger Strom verschenken_Seite_2.jpg


    Jetzt bezahlen wir also Steuern damit unser zur falschen Zeit produzierter Strom als Ramschware an die Nachbarn verschenkt oder auch auch noch alimentiert wird!

    Um dann in der Dunkelfaute sehr teuer Strom von den Anchbarn wieder einzukaufen.


    Wie lange soll das noch gutgehen?

    Ich kenne nur einen mit einer Panda.

    Bist du das, Thomas?

    Wir sind für Morgen, zum fahren verabredet.... :)

    Hallo Ramius,
    wir sind nicht miteinander verabredet und Ich kenne Thomas auch, die Panda der er fährt hat er von mir, (ich hatte einmal 2 von denen).
    Ansonsten sind im gleichen Motorsportclub, komme derzeit aber nicht zum fahren bzw. bin im Frühjhar bis zum Sommer dafür sehr viel und weit gefahren.

    DIe Frigerio Puchs sind übrigens tolle Motorräder so eine würde ich gerne selbst fahren und beschrauben wollen, 175 bis 250cc wären vollkommen ausreichend ... (ahbe selbst noch noch jeweils eine SWM und eine Aprilia mit Drehschieberrotax ...)

    Die Ancilotti und der HMT Klon waren Entwicklungen von Alessio Bartolino, der war eigentlich Fotograf und trialbegeistert und dazu Produktfotograf für Anciolotti. So kam der erste Kontakt zwischen Ihm und der Firma Ancilotti zu stande.
    Zwischenzeitlich baute Bartolini dann sein erstes Trialmotorrad selbst auf und stellte den Eigenbau Ancilotti vor, der war angetan und dieser erste Prototyp eines italienisches Trialmotorrades wurde von Anciolotti aufgegriffen und gebaut.
    Allerdings war Bartolino von dem Modell nicht so begeistert, denn es hatte zu viele Kompromisse hinsichtlich des konstruktiven Aufwandes, damit es sich wohl noch günstig herstellen ließ.

    Bartolino verließ daraufhin Ancilotti und gründete seine eigene Firma Centromoto mit dieser stellte er dann in einer Kleinserie eine 125'er und später 175'er Trialmaschine her, die Panda.

    WP_20160821_18_02_16_Pro Perfect.jpg

    DT (125) 175, DT 250 bei schmalen Budget und wenn es ein Zweitakter sein soll, die kann man gut längere Strecken auf der Straße und auch im Gelände fahren kann.

    Die anderen ZWeitakter sind zu laut, auf der Straße nicht tauglich.

    Ansonten Suzuki DR 350 passt für den Anfang ausgezeichnet, hat aber 4 Takte.

    Tatsächlich ist es am besten mit dem Kicker den Motor kurz über den OT zu drehen dann den Kicker wieder in die erste eingreifende Ausgangstellung.


    Und nun kräftig durchtreten.


    Das geht ganz easy wenn man von Anbeginn am einen kräftigen nicht plötzlichen Tritt verwendet. Dazu steht man am besten auf dem Motorrad.


    Den Schwung für Kolben runter nutzt man damit aus um ordentlich Schwung mitzunehrmen und eine ordentliche Gasgemischladung anzusaugen.


    So lässt sich die KTM 500 bei einem Eigengewicht von nur ca. 65kg Gewicht gut starten.

    Unkaputtbar und immer richtig anzeigend sind Schlauchwaagen auch um die Ecke nutzbar und kann sie in Teilen einfach selber machen, es braucht nur ein Gartenschlauch und zwei Messzylinder mit Schlauchanschluss und Stopfen.

    Wenn dann dann doch von Hand hergestelt werden muss und es gute Vorlagen gibt kann ich die einscannen und digitalisieren und daraus DWG erstellen und dbei optimieren und daraus wieder PDF's im 4Farb Ton machen. Aber es müssen tatsächlich gute und maßlich stimmige Vorlagen sein, so dass das mit wenig aufwnad erledigt ist, wnn man noch stundenlang nachbereiten muss und zig Farbausdrucke brnötigt um den Farbton zu erwischen soll es ein Werbegrafiker machen. Der Vorteil wenn es Vektordaten ist dass man dann die Daten in jedweden Maßstab drucken kann.


    Mein Tipp für den Druck die Aufkleber, hier kein Geld sparen wollen, mit einer weiteren klarsichtigen Folie layern bzw. kaschieren lassen so schubbert nichts weg, der Aufkleber ist kratzunempfindlicher und ein gewisser UV Schutz bzw. gegen vergilben ist auch mit dabei.


    Last not Least mindestens 3 bis 5 Aufkleber an einem Stück anfertigen lassen dann wird es günstiger.

    ???


    Es gilt die Last Merit-Order, dh.:

    Als Merit-Order bezeichnet die Energiewirtschaft die Einsatzreihenfolge der stromproduzierenden Kraftwerke auf einem Stromhandelsplatz, um die wirtschaftlich optimale Stromversorgung zu gewährleisten. Die Merit-Order orientiert sich an den niedrigsten Grenzkosten
    , also der Kosten, die bei einem Kraftwerk für die letzte produzierte Megawattstunde anfallen. Die Merit-Order ist darum unabhängig von den Fixkosten einer Stromerzeugungstechnologie. Die Kraftwerke, die fortlaufend sehr preisgünstig Strom produzieren, werden gemäß der Merit-Order als erstes zur Einspeisung zugeschaltet. Danach werden so lange Kraftwerke mit höheren Grenzkosten hinzugenommen, bis die Nachfrage gedeckt ist.


    Das bedeutet sobald zugeschaltet wird bzw. werden muss wird es teuer sogar sehr teuer, weil die billigen Stromleiferanten schon laufen.

    Von Sonntag den 18.09. auf Montag den 19.09. hat Deutschald ab 19:00 Uhr als es kaum naoch WInd und keine Sonne mehr gab 151 €/MWh für den Strom bezahlt, das ist alles andere als günstig.

    Die Sauberkeitsschicht dient auch dazu, dass die Abstandshalter einen festen und unnachgiebigen Grund haben. Nicht das beim Betonieren und dem dafür notwendigen hermlaufen auf der Bewehrung die Abstandshalter (Popel) bei der BEwehrung von Fundamenten und Sohlplatte in die Erde, Keiseschicht, Baugrund gedrückt werden, denn dann ist es mit dem Korrosionsschutz der Bewehrung bzw. der planmäßigen Lage der Bewehrung vorbei.

    Mein Tipp ist EMS, das bringt tatsächlich mehr als man denkt und man hat einen personalisierten Trauiner und die Problemstellen werden angegeben, dazu gelenkschonend, kostet etwas mehr ist dafür effektiver. (MAche ich erst seit dem es in den letzten beiden Jahren für das fahren im Sommer für mich !!! zu heiß geworden ist, alles über 25° C ist nix mehr für mich, meine Wohlfühltemperatur liegt zwischen 10 - 20° C.

    Das hatte mork auch nicht geschrieben.


    Deshalb werden bei Flaute in einem Windpark 50% der WEA´s umgeschaltet, die arbeiten dann als Ventilator der die anderen 50% antreibt damit diese dann Strom generieren können.


    Heureka, es lebe die Ingenieurskunst!

    Während einer Dunkelflaute werden im Durchschnitt nur noch 20% des Energiebedarfs durch Wind gedeckt der Rest muss woanders herkommen. Wenn man das Fehl ausgleichen wollte müsste man Windanlagen erheblich über den Bedarf Windkraftanlagen aufstellen, dass ist jedoch nicht der Fall. Stattdessen werden Backup Kraftwerke gebaut, hier Gaskraftwerke, welche die fehlende Stromproduktion kompensieren sollen und wenn das nicht reicht kommt der Strom aus dem Ausland.


    Deutschland ist mittlerweile aus diesem Grund ein Importeur für Energie geworden.


    Tatsächlich produzieren wir derzeit mehr CO2 als vorher, vor allem weil als weitere Unterstützung nun Braun- und Steinkohlekraftwerke verstärkt betrieben werden bzw. wieder ans Netz gegangen sind so unter anderem die Braunkohlekraftwerke:


    die Leag Kraftwerksblöcke Jänschwalde, die RWE Kraftwerksblöcke Niederaußem und die Neurath C. Kraftwerksblöcke im Rheinischen Revier, dazu einige Steinkohlekraftwerke ... Atomstrom ist jetzt natürlich ausgeschaltet ...

    Ist gut geworden, vergiss die Abstandshalter (im Norddeutschen Baustellenslang ‘Popel“) und die Sauberberkeitsschicht aus Magerbeton nicht!

    eine simple Formel klingt logisch, ist es aber in dem Fall nicht. Klar kann sich kein Windrad ohne Wind drehen. Aber es ist halt nicht immer überall Flaute. Der Strom muss halt verteilt werden. Und das passiert sofern möglich ja auch schon. Und es müssen natürlich mehr von den Dingern aufgestellt werden.

    Was soll ich dazu sagen? Du kannst gerne der Meinung sein dass man Dunkelflauten mit noch mehr Windrädern beheben kann physikalisch technisch jedoch nicht.


    Bevor ich viel erkläre und mich "verhaspel", hier ein Vortrag von Prof. Sinn an der Universität Luzern am Institut für Schweizer Wirtschaftspolitik zu dem Thema:


    Extremistische Energiepolitik


    da wird das Phänomen sehr gut erklärt und auch warum es sich nicht mit mehr Windanlagen lösen lässt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.