zatec Mitglied
  • Männlich
  • aus Grub
  • Mitglied seit 15. Dezember 2009
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von zatec

    Ich denke hier könntest du beide Rücklicht-Varianten (schräg oder gerade) wahlweise verbauen.

    Ich hatte bei meiner PUCH Frigerio auch anfangs das gerade Rücklicht am angeschrägten Kotflügel verbaut und ich finde das sah gar nicht sooo schlecht aus.


    IMG_0524.JPGIMG_0533.JPG

    Meiner Erfahrung nach ist dieser Verkäufer aus Passau aber ein eher schwieriger Typ, mit völlig unangemessenen und unrealistischen Preisvorstellungen! :thumbdown:


    Und das sowohl im Verkauf, als auch im Ankauf :(


    Grüße

    zatec

    Ja sollte sie sein



    Zu den Preisvorstellungen sag ich jetzt mal nix.


    Immerhin ist der Fredl bei seiner roten Schek GS 800 mittlerweile rund 30% im Preis runter gegangen!!
    Letztes Jahr hatte er mir das Motorrad noch allen Ernstes zum "Freundschaftspreis" von 25.000€ angeboten.


    An dem Tag habe ich meine Träume begraben, auch mal so einen historische Geländesport-Boxer zu besitzen :/

    Da sich offensichtlich heute mehr Leute für APRILIAs interessieren als vor ein paar Jahren noch, hier mal die "große Schwester" zur RX125 vom Jens



    APRILIA RX 250 Baujahr 1983
    ...nach über einem Dutzend Klassik-Veranstaltungen natürlich nicht mehr ganz so taufrisch wie die Neurestauration von Ziege ;)

    Servus Jürgen,


    vielen Dank für das Einstellen der Ergebnislisten aus den alten OMK-Mitteilungen!!


    Könntest du bitte auch den Endstand der einzelnen Soloklassen der Enduro-DM 1984 aus der entsprechenden OMK-Mitteilung hier einstellen?


    Hast du diese DM- und OMK-Pokal-Ergebnisse auch für die restlichen 80er Jahre?


    Grüsse
    zatec


    Auch wichtig ist, dass Gewinde im Kunststoff nicht funktionieren. Von daher sind hier Gewindeeinsätze nötig (z.B. Quicksert).


    Das würde ich so nicht unterschreiben!
    Man sollte allerdings nicht die Gewinde drucken, sondern nur die Kernlochbohrungen und wie bei einem Metallbauteil danach mit einem möglichst scharfen Gewindebohrer die Gewinde schneiden.
    Wichtig ist hierzu, dass man den Bereich der Gewinde (oder besser das gesamte Bauteil) massiv gedruckt hat und nicht materialsparend in Wabenform wie es die Software in der Regel vorschlägt.
    Natürlich sind diese Gewinde bei weitem nicht so belastbar wie bei einem Metallteil, aber im Verhältnis zu den physikalischen Daten des Werkstoffes gesehen sind diese für diverse Zwecke schon auch brauchbar!


    Grüße
    zatec

    Bei uns in der Arbeit haben wir einen FDM-Drucker, der nur das eigene Herstellermaterial drucken kann...


    Das behaupten nahezu alle Hersteller von Ihren 3D-Druckern!
    Auch bei unserem Ultimaker3 heißt es in der Bedienungsanleitung, dass ausschließlich original Ultimaker-Filament zu verwenden sei...


    Wenn man es dann aber mal mit anderen Filamenten probiert merkt man schnell, dass man mit ein paar Veränderungen der Parameter genau so gute, wenn nicht sogar bessere Ergebnisse damit erzielen kann.
    Das von mir oben erwähnte Filaflex zum Beispiel gilt als schwer verarbeitbar in FDM-Druckern mit Bowdenextrudern, wir haben es dennoch probiert und es klappt wunderbar :thumbup:


    Grüße
    zatec

    In 2-4 Monaten sollte es wieder normal laufen...
    VG Erhard


    Das halte ich jetzt aber für sehr optimistisch! Virologen sprechen da eher von 2 Jahren!!


    Bevor es keinen Impfstoff gibt, wird man die Ausbreitung des Covit-19 höchstens verlangsamen, nicht aber stoppen können!
    Und das Verlangsamen der Ausbreitung will man ja genau durch diese Maßnahmen wie Absagen von Veranstaltungen bewirken.


    Also stellt euch mal besser auf viele weitere Absagen ein...
    Das wird ein sehr hartes Jahr u.U. sogar zwei sehr harte Jahre für uns ALLE ;(


    Grüße
    zatec

    3D-Druckteile die im FDM-Verfahren hergestellt wurden, sind meist in der Z-Achse (also zwischen den Schichten) sehr bruchempfindlich.
    Je spröder das Filament dabei ist, um so eher macht es "knack". Allzu belastungsfähige Teile kann man daher mit diesem (gängigsten) Verfahren leider nicht herstellen.


    Aus diesem Grund habe ich mich mehr auf das Drucken von Weichteilen konzentriert und viel mit PU-Filamenten experimentiert.
    Seither drucke ich mir auf unserem Ultimaker3 so Klein- und Zierteile wie Kappen, Stopfen, Scheiben, Dichtungen usw. aus Filaflex (PU mit ca. 60-90 Shore).


    Das optisch anspruchsvollste und gelungenste Projekt bisher waren die Rahmenverschlußkappen der Schwingenachse an meiner SWM 250 TF3 mit original SWM-Logo.
    Leider habe ich damals keine Bilder von den Einzelteilen gemacht und die SWM ist inkl. dieser Teile verkauft worden, aber hier mal zwei Bilder auf denen die schwarzen Kappen unten im Rahmendreieck zu sehen sind:




    Grüße
    zatec

    Bei den vier Veranstaltungen zum Classic-Enduro-Cup im Osten gehen die Youngtimer-Klassen schon seit dem letzten Jahr bis 1995!


    Wir vom AMC Sonnefeld haben uns auch erst kürzlich zur Klasseneinteilung in unserer diesjährigen Ausschreibung beraten.
    Dabei habe ich meine Empfehlung für eine Youngtimer-Klasse bis 1995 abgegeben... ob der Sportleiter darauf gehört hat, wird man in Kürze lesen können :thumb:


    Grüße
    zatec

    Hallo Kai,


    vielen herzlichen Dank!!! Endlich ist mal einer darauf eingestiegen und hat dadurch diese Betrugsmasche aufgeklärt :thumb:
    Ich bin schon des Öfteren auf mein Inserat hin auf diese Art und Weise kontaktiert worden, habe dann aber immer gleich den Kontakt abgebrochen, als irgendwelche Daten von mir gefordert wurden.


    Wie Erhard schon schrieb ist es ja schon mal verdächtig, dass der Kaufpreis (auch wenn dieser noch so hoch angesetzt und/oder als VB deklariert ist) so ohne Weiteres akzeptiert wird!
    Erst vor ca. 3 Wochen hatte ich wieder einmal den Fall, und immer wieder die selbe Story... nur wusste ich bis heute nicht, auf was das ganze hinauslaufen soll bzw. wie die an mein Geld (als Anbieter!) kommen wollen?


    Anders rum kennt man es ja schon eher: günstiges Fahrzeugangebot, steht angeblich im Ausland und soll bei Vorab-Bezahlung der Lieferkosten angeblich zur Ansicht und Kaufentscheidung vor die Haustüre geliefert werden.
    Ich habe sogar schon mehrfach entsprechende Inserate mit den Bildern eines meiner Mopeds auf mobile.de oder autoscout24.de gefunden X( … da war aber ganz schnell die Meldung an den Provider gemacht!


    Mit der Polizei habe ich auch schon mal ausführlich darüber gesprochen, aber die haben da keine Handhabe und können nur präventiv vorgehen um zu vermeiden, dass jemand darauf reinfällt.
    Bleibt nur zu hoffen, dass dies recht selten oder am Besten nie passiert... aber leider, leider lässt die Gier des Menschen zuweilen das Hirn außen vor :rolleyes:


    Grüße
    zatec

    Servus Kollegen des Endurosports,


    wir laden euch herzlich zu unserem diesjährigen ADAC Enduro Trainingswochenende vom 11. bis 13. September 2020 des AMC "Hohe Aßlitz nach Sonnefeld ein!


    Die Ausschreibung und das Nennformular sind jetzt online:


    https://www.amc-sonnefeld.de/download/ausschreibungen/


    https://www.amc-sonnefeld.de/download/nennungen/


    Zu dieser Veranstaltung sind sämtliche Arten von Motocross- und Enduro-Motorräder, sowie Quads und Gespanne zugelassen. Eine Fahrer-Lizenz und/oder eine Zulassung der Fahrzeuge wird nicht benötigt.


    Es wird wieder eine weitläufige und anspruchsvolle Endurorunde mit um die 5km Streckenlänge, gespickt mit steilen Auf- und Abfahrten sowie Wald- und Schlammdurchfahrten für euch vorbereitet werden!
    Diese kann von den gelisteten Teilnehmern an den drei Tagen zu den ausgeschriebenen Zeit beliebig oft befahren werden.
    Für die schwierigen Streckenabschnitte werden Umfahrungen eingerichtet, damit auch Einsteiger ihre Runden drehen können, ohne sich zu übernehmen. Jeder kann fahren, was er sich und seiner Maschine zutraut.


    Eine Vorabnennung ist auf Grund der aktuellen Situation Pflicht und die Teilnehmerzahl ist auf 150 Fahrer pro Tag begrenzt!

    Nennungen werden noch bis zum 06.09.2020 angenommen, sofern das Teilnehmer-Limit noch nicht erreicht ist.


    Wir vom AMC "Hohe Aßlitz", e.V. im ADAC, Sonnefeld hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns wieder auf viele Fahrer, besonders hier aus dem Forum :thumbup:


    Grüße
    zatec