zatec Mitglied
  • Männlich
  • aus Grub
  • Mitglied seit 15. Dezember 2009
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von zatec

    An alle Aktiven Endurosportler!


    Wir laden euch herzlich zu unserem diesjährigen ADAC Enduro Trainingswochenende vom 18. bis 19. September 2021 des AMC "Hohe Aßlitz" nach Sonnefeld ein!


    Die Ausschreibung und das Nennformular sind jetzt online:




    Zu dieser Veranstaltung sind sämtliche Arten von Motocross- und Enduro-Motorräder, sowie Quads und Gespanne zugelassen. Eine Fahrer-Lizenz und/oder eine Zulassung der Fahrzeuge wird nicht benötigt.


    Es wird wieder eine weitläufige und anspruchsvolle Enduro-Runde dieses Jahr mit ca. 5km Streckenlänge, gespickt mit steilen Auf- und Abfahrten sowie Wald- und Schlammdurchfahrten für euch vorbereitet werden! Einige Abschnitte wie z.B. ein weiteres Waldstück sind vollkommen neu! :thumb:


    Diese kann von den gelisteten Teilnehmern an den zwei Tagen zu den ausgeschriebenen Zeit beliebig oft befahren werden.

    Für die schwierigen Streckenabschnitte werden Umfahrungen eingerichtet, damit auch Einsteiger ihre Runden drehen können, ohne sich zu übernehmen. Jeder kann fahren, was er sich und seiner Maschine zutraut.


    Alles Weitere erfahrt Ihr auf unserer Homepage!


    Wir vom AMC "Hohe Aßlitz", Sonnefeld e.V. im ADAC hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns wieder auf viele Fahrer, besonders hier aus dem Forum :thumbup:


    Grüße

    zatec

    Servus Kollegen,


    die Ausschreibung und das Nennformular für das ADAC Enduro Trainingswochenende am 18. und 19. September 2021 sind online unter:




    Es wird wieder eine weitläufige und anspruchsvolle Enduro-Runde, dieses Jahr mit ca. 5km Streckenlänge, gespickt mit steilen Auf- und Abfahrten sowie Wald- und Schlammdurchfahrten für euch vorbereitet werden! Einige Abschnitte wie z.B. ein weiteres Waldstück sind vollkommen neu! :thumb:


    Wir vom AMC Hohe Aßlitz, Sonnefeld hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns auf viele Fahrer, besonders aus der Klassik-Szene :thumbup:


    Grüße

    zatec

    Ich habe eben mal in die Ausschreibung geschaut und es werden Reifen mit FIM Kennzeichnung gefordert. Das bedeutet also, dass die E Kennung dort nicht mehr ausreicht, oder?

    Auf Anfrage beim Veranstalter, ob denn das mit der "FIM-Kennzeichnung" der Reifen tatsächlich ernst gemeint sei, wurde jetzt der betreffende Passus in der Ausschreibung umformuliert in "Reifen mit E-Kennzeichnung (Straßenzugelassen)". All diejenigen mit straßenzugelassenen Geländereifen ohne "FIM"-Schriftzug auf den Reifenflanken Ihres Klassik-Mopeds können sich also wieder entspannen :thumb:


    Warum auch sollten FIM-homologierte Spezialreifen für eine lizenzfreie Breitensportveranstaltung vorgeschrieben werden, die als "Klassik-Zuverlässigkeitsfahrt" ausgeschrieben in erster Linie der Präsentation fahrzeugtechnischen Kulturguts dienen sollte... ;)

    Ja, ich bin ebenso ein bekennender CAGIVA-Fan 8) ...speziell von den Geländesport-Modellen aus den frühen 80er Jahren :thumbup::thumbup:


    Auch ich habe vor einigen Jahren genau wie der wima56 eine RX 125 und eine RX 250 (beide Bj.81) komplett neu aufgebaut!

    Diese stehen heute bei WUNSCHEL Motorsport (dem damaligen CAGIVA-Importeur) in der Sammlung.


    Aber das weißt du ja alles bereits, Manne ;)


    Grüße

    zatec

    Die Scheiße (sorry, aber ist so!) hat einen Namen: CORONA


    Abgesagt:

    Dachsbach/Aischgrund 19.09.2021

    Sonnefeld 25.07.2021

    Ich habe mich soeben bei unserer Vorstandschaft über den Stand der Vorbereitungen zur


    50. ADAC Klassik-Enduro-Zuverlässigkeitsfahrt des AMC Sonnefeld am 25.07.2021 erkundigt:


    Diese Veranstaltung ist nicht abgesagt!


    Der Antrag liegt dem Landratsamt Coburg aktuell zur Genehmigung vor!


    Alles Weitere muss man noch abwarten...


    Grüße

    zatec

    ...deines ist doch auch kein Katalog-Bild!

    Und wahrscheinlich ist die Gabel in dem dreckigen silber auch nicht mehr im Originallack 8o

    Dann gibt es bei euch eine zweite.

    Die wurde mir vor ca. 10 Jahren mal angeboten. Hatte dann später nochmal danach gefragt und da war sie schon weg.

    ... das glaube ich kaum!

    Meines Wissens nach gab es nur diese eine GORI RG 50 bei uns in der Region.


    "Vor ca. 10 Jahren" passt doch ziemlich genau zu meiner Angabe zum damaligen "Scheunenfund".

    Oder in welchem Zustand soll die dir angebotene GORI damals gewesen sein?


    Grüße

    zatec

    Die in Coburger Kreisen bekannte GORI RG 50 hatte ihre Erstzulassung als Kleinkraftrad im Jahr 1979 in Schweinfurt.


    Danach kaufte sie ein Coburger, der sie weiter als Kleinkraftrad auf der Straße nutzte bis er den Bruch der Achsklemmung an der Gabel feststellte und sie daraufhin still legte.

    Die GORI wurde dann von ein paar Jugendlichen genutzt, um damit Samstags auf dem Lauterberg ein paar Runden drehten. Dabei wurde das schöne Moped total verheizt und verhunzt.


    Ich habe die GORI dann im Jahre 1986 zum Kaufpreis von 300 DM übernommen. Da war bereits keine Lichtanlage und keine Verkleidungsteile mehr vorhanden, die Sitzbank war mit Kreppband auf den Rahmen gepappt, Gabel und Dämpfer waren hin, der Motor lief nur mäßig und das Getriebe ließ sich auch nicht mehr sauber schalten.


    Leider war ich damals mit meinen 17 Jahren etwas überfordert, die GORI ordentlich zu reparieren bzw. neu aufzubauen. Außerdem waren 50ccm Geländemopeds in den 80er Jahren völlig unattraktiv geworden. Die neue "Kleine Klasse" im Endurosport ließ 80ccm zu und Kleinkrafträder waren out da diese viel zu teuer im Unterhalt geworden waren.

    Also verkaufte ich das Moped damals (immerhin noch mit Papieren!) wieder. Der Zerfall der 50er ging somit weiter bis sie in einer Garage/Scheune landete, wo sie über 20 Jahre verblieb.


    Ein Klassik-Kollege von uns hat sie um 2010 herum dort wieder entdeckt und in die richtigen Hände weiter vermittelt. So ist unter fachkundiger Hand wieder eine schöne Geländesport 50er daraus entstanden, die danach auch bei einigen Klassik-Veranstaltung mit Erfolg zum Einsatz bekommen ist... soviel zur 50er Gori die in der Sonnefelder Gegend läuft... bzw. lief.


    Grüße

    zatec

    Ist natürlich reine Geschmackssache und jeder sieht das womöglich etwas anders.


    Aber jetzt mal im Ernst: dieses oberhäßliche olivgelb hat doch überhaupt keinen Bezug zum restlichen Moped, oder? Sieht für mich am Moped immer aus wie ein Fremdkörper.

    ...gut, manchmal waren die Federbeine hinten auch noch so häßlich lackiert, weil diese ebenfalls aus der Marken-neutralen Massenproduktion von MARZOCCHI stammten ;)

    Das war damals einfach nur eine neutrale Standartlackierung von MARZOCCHI, die quasi an allen Mopeds egal welcher Farbe und egal ob Straße oder Gelände gleich besch... aussah <X


    Größere Motorradhersteller wie KTM, SWM, APRILIA, FANTIC oder BETA verbauten die Gabeln nie in diesem seltsamen Farbton, sondern ließen sie sich stets in dem Farbton des Rahmens liefern. Nur die kleinen Hersteller mit den deutlich geringeren Abnahmemengen wie eben FRIGERIO, GORI usw. mussten sich offensichtlich mit dem olivgelb begnügen.

    Das hatte demnach absolut nichts mit Design zu tun, sondern war damals einfach nur die billiger Option... Und deshalb find ich's NICHT passender und auch NICHT schöner 8)


    Grüße

    zatec

    Tatsächlich sieht man die 50er GORI auf den meisten Bildern mit der olivgelben oder manchmal auch silbernen Gabel.


    Die hubraumstärkeren Modell dagegen haben auf den Katalog-Bildern immer eine rote Gabel:


    Gori_GS125.jpgGori_GS_250.jpg


    Grüße

    zatec

    ...lackiere doch die Gabel der GORI lieber wie den Rahmen auch in "Verkehrsrot" (RAL3020), so wie auf deinem Bild in #9


    Ist doch viel schöner und passender als das "Entenkacke-grünbraun" (RAL1020), was MARZOCCHI damals standartmäßig ausgeliefert hat.


    Ich habe die Gabel meiner PUCH Frigerio in RAL1020 lackiert, weil ich's unbedingt wie original haben wollte... und ich bereue es bis heute! X/


    Grüße

    zatec

    Servus Ludwig,


    ja, du hast schon recht:

    An eine KTM GS Modelljahr '90 gehört eine ACERBIS Trophy Lichtmaske!


    IMG_3507.jpg


    IMG_3272.jpg


    Die Beschaffung der "Trophy" gestaltet sich jedoch in der Tat sehr schwierig!

    Ich musste für meinen Neuaufbau 2019 auch eine schwarze nehmen und diese auf weiß umlackieren.

    Aber vielleicht hast du ja Glück und bekommst irgendwann auch mal eine weiße angeboten... :thumb:


    Die Startnummerntafeln habe ich in weiß/rot und in gelb/schwarz bei GIGGA-GRAFICS reproduzieren lassen.

    Das war im Spätsommer/Herbst 2019. Kannst dich dort gerne auf mich berufen und das Layout weiter nutzen ;)


    Grüße

    zatec

    Ist 'ne S50

    Zumindest der Motor

    Was ist mit der Schwalbe nebenan?

    OK, danke für die Info! Dann ist's halt bloß ne S50 ;)

    Soll beides verkauft werden, Simson S50 und die Schwalbe nebenan. Beide Mopeds sind komplett, fahrbereit und mit Papieren!

    Was kann man für die beiden preislich in etwa ansetzen??


    Ja. ebenso Lenkerschalter, Rücklicht, Sozius-Fußrastenstreben.

    Leider nicht mehr Original-Lack, sonst wäre die was richtig Schönes!


    Ich frage mich nur, was diese ganzen originalen Straßen-Simmen hier in diesem Frag zu suchen haben. Der heißt immerhin:

    Simson S51 Bj.1987 Enduro / MX-Umbau

    Sorry dass ich hier als Ahnungsloser was gepostet habe!!

    Mein Gedanke war, falls jemand durch diesen Fred auf den Geschmack gekommen sein sollte, eine "Straßen-Simme" auf Enduro oder MX umbauen zu wollen, dann könnte er hier eine gute und günstige Basis erwerben.


    Und nett immer gleich meckern X/ ...als ob's auf diesen einen, mehr oder weniger passenden, Beitrag ankäme ;)


    Grüße

    zatec

    Hab mal hier im Forum und im www. gesucht. Alles was ich bisher gefunden habe, deutet darauf hin, dass nur eine zugelassene Enduro an solchen Klassik-Wettbewerben teilnehmen darf.


    Gibts eventuell nicht doch eine Serie bei der es ohne Zulassung geht ?


    Danke

    Wo liegt denn da das Problem? Deiner Aufzählung nach hast du doch jede Menge zulassungsfähiger Geländemotorräder.


    Da wird doch wohl wenigstens ein Moped dabei sein, das du TÜVen und zulassen kannst, um damit die eine oder andere richtige Klassik-Geländefahrt zu bestreiten...

    Oder sind die ganzen Aprilias und Kramits etwa alles nur Wracks ohne Lichtanlage und Papiere ? 8o


    Beim Enduro- bzw. Geländesport gehört es nun mal dazu, dass man sich überwiegend im öffentlichen Bereich bewegt und da ist eine ordentliche Zulassung inkl. KfZ-Haftpflichtversicherung nun mal obligatorisch!


    Grüße

    zatec