Jedde22 Mitglied
  • Mitglied seit 1. Dezember 2009

Beiträge von Jedde22

    Bei den SixDays konnte man bei einigen Huskys oder GasGas sehen, dass die BrakeTec Komponenten (Bremsanlage; Kupplung) gegen Brembo getauscht wurden. Jeder kann sich darüber sein eigenes Bild machen, was er davon halten soll.


    Angeblich soll die Vorderradbremse auch ein wenig strammer bei der Betätigung funktionieren.


    Hat jemand Erfahrung aus erster Hand, mit den Bremsen/Kupplung von BrakeTec?

    Nach dem dritten Tag hat es das deutsche Team geschafft ein weiteren Rang aufzusteigen. Somit liegen sie in der WT auf Platz 9.


    Die Junioren haben es von Platz 13 auf Platz 10 geschafft. Die Damen liegen weiterhin auf Platz 7 und somit auf dem vorletzten Rang.


    Weiterhin ist es sehr staubig und trocken. Die Strecke soll sich auch an Tag 3 nicht wie erhofft, großartig geändert haben.


    Ein detaillierterer Bericht ist hier zu lesen: https://magazin.baboons.de/spo…r-trophy-zur-halbzeit-vor

    Nach Tag 2 liegt das deutsche World Trophy Team auf Platz 10 und die Österreicher auf Platz 14.

    Die Junioren liegen weiterhin auf Platz 13 und Damen auf Platz 7.


    In der WT liegt aktuell Davide von Zitzewitz auf Platz 45 gefolgt von Edward Hübner auf Platz 47, Yanik Sprachmüller Platz 66 und Tim Apolle auf Platz 89.


    Leider gibt es auch eine tragische Nachricht zu verzeichnen. Der niederländische Fahrer Arnold Staal #901 wurde während der Veranstaltung als vermisst gemeldet und wurde am gestiegen Tag Tod aufgefunden. Über die Ursache wurde noch nichts berichtet.


    Mein Beileid an all seine Hinterbliebenen.

    Wie schon geahnt, muss der gestrige Tag wohl sehr staubig gewesen sein mit längeren Asphaltetappen, was nicht wirklich Enduro like war.


    Davide von Zitzewitz fuhr als bester deutscher Trophy Fahrer auf platz 44, gefolgt von Edward Hübner.


    Bester deutscher Clubfahrer wurde Philip Müller, auf Gesamtplatz 41.


    Tim Apolle musste an ZK1 seine Bremse wechseln und Felix Hail hatte auf der ersten Etappe ein Zusammenstoß mit einem entgegen kommenden Fahrer, weshalb er sich danach erstmal neu orientieren musste.


    Bei den Mädels verfuhr sich Stefanie Sonneberg auf der ersten Etappe und bekam schon vor ZK1 eine Strafzeit.


    Bei den Clubfahrern musste Maxi Scheck schon frühzeitig ausscheiden und wird heute sein Restart in Anspruch nehmen. Andreas Lier hat es etwas härter getroffen, nach einem Sturz kann er leider nicht mehr weiter fahren.


    Kann jemand was zu den österreichischen Fahrern sagen?

    Ich werde hier mal den Anfang machen.


    Ich bin mal gespannt wie sich das diesjährige deutsche Trophy-Team bei der ISDE schlägt. Verletzungsbedingt hat es in dem Trophy-Team und bei den Junioren nochmal eine Umbesetzung gegeben. Robert Riedel wurde durch Yanik Sprachmüller ersetzt und und Maik Wiedemann durch Felix Hail.


    Ebenfalls interessant finde ich das österreichische Team vom Bernie Walzer. Sie haben es in diesem Jahr geschafft, mit der Hilfe ihrer Sponsoren, für alle Kosten aufzukommen ohne die Fahrer, wie sonst üblich zu belasten. Von der Nenngebühr über das Motorrad bis Ersatzteile wurde alles übernommen. :thumb:

    Fehler gefunden 😊

    Es war noch ein gebrochenes Kabel. Die Isolierung war unauffällig, beim abtasten mit dem Fingernagel hat man fühlen können das es an der gebrochenen Stelle sehr weich war, sprich die Kupferlitzen im inneren gebrochen.


    Trotzdem danke.

    Guten Abend zusammen,

    habe aktuell bei einer 300er TPI das Problem, dass das Licht vorn und hinten nicht funktioniert.

    Bremslicht geht.

    Sicherungen habe ich geprüft, alle i.O..

    Kabelstrang habe ich an den kritischen Stellen auf Brüche geprüft, alles I.O..

    Schalter wurde gewechselt, funktioniert mit anderem Schalter auch nicht.

    Massepunkt am Rahmendreieck scheint ok zu sein.

    Moped läuft auch ohne Probleme.


    Woran könnte es noch liegen?


    VG

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hier mal ein YouTube Link zum Thema Öl beimischen bei der TPI.

    Ich fahre auch eine 18ner und hab bis jeher das Motul 710 gefahren. Bei 106BH habe ich den Kolben gewechselt. Auffällig war dabei nichts. Ich habe den Zylinder vermessen und honen lassen. Habe danach den Kolben II verbaut und fahre seid ca. 18 BH immer noch das Motul 710.

    Mein Bruder hat das gleiche Moped mit fast identischer Stundenzahl und fährt das gleiche Öl ohne Probleme.


    An die Öltheorie denke ich persönlich auch nicht.

    Wenn du es richtig zum crossen nutzen möchtest und vorhast zu springen, solltest du mal bei JW Sport reinschauen. Ein Ronge-Getriebe und eine K7 Kupplung runden den Motor noch ab.

    Der Rahmen muss gut versteift werden und du solltest eine Kastenschwinge verbauen.

    Den Steuerkopf kannst du so umbauen, dass von einer KTM SX 85 die Gabelbrücke + Gabel reinpasst.


    Wenn du mal vorhaben solltest auf MTX 130ccm umzurüsten musst du den gesamten Antrieb am Hinterrad verstärken.


    Schönes Projekt, find ich klasse.

    Viel Spaß 😊


    Bin über deine Beiträge gespannt.

    VG

    Guten Abend Männer,

    sagt mal haben die Schwingenlager, PDS-Lager und Steuerkopflager ein bestimmten Wechselintervall? Ich habe heute festgestellt, dass an meiner 18ner TPI das obere Lager des Stoßdämpfers Spiel hat.

    Nun bin ich am überlegen, ob ich vorsorglich das obere + untere Stoßdämpferlager, die Schwingenlager und die Steuerkopflager mit einem Mal wechsel.


    Was sind eure Erfahrungen wie viel Bh diese Lager halten? Aktuel hat die gute ca. 120Bh auf dem Buckel.


    VG

    Ich habe auch einen L2H2 Master und nutze ihn ebenfalls als Renntransporter und Camper.

    Meine Anforderungen bestanden zum einen darin, dass ich 3 Mopeds weg bekomme und ein vernünftiges Bett zum schlafen habe. Zum anderen wollte ich damit zum Campen umher touren bzw. wie du schreibst als Basecamp bei anderen Outdooraktivitäten nutzen.


    Die Bettgröße beträgt bei mir 1,90mx1,40m. Standheizung, Kühlschrank (herausnehmbar), kleinere Schränke, eine Box für mein Hund sowie 230V Bordnetz mit Solaranlage + Landstromeinspeisung ist verbaut.


    Du musst dir definitiv im Klaren sein wobei der Größe L2H2 dein Hauptaugenmerk sitzt. Entweder MX-Transporter für mehrere Mopeds oder doch eher Camper, der etwas mehr Wohlfühlcharakter bietet. Demzufolge muss ein Kompromiss gefunden werden.